X

#201

RE: Zwangsumtausch

in Leben an der Berliner Mauer 05.02.2017 18:57
von buschgespenst | 3.141 Beiträge | 10889 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #199
Irgendwie entfernen wir uns vom Thema.

Rainer-Maria


Richtig erkannt Rainer-Maria. Vom Zwangsumtausch hin zu den Jeans in der DDR...passiert. Ich hätte da noch die Raumfahrt im Angebot.

....


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#202

RE: Zwangsumtausch

in Leben an der Berliner Mauer 05.02.2017 23:21
von 94 | 12.253 Beiträge | 6209 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na bleiben'mer ma bei den Kindsschieberwagen. Denn mit keinem Wort erwähnte @Gert das es keine in der Verflossenen gegeben hät. Insofern ist die Alfredsche Reaktion, besonders das Einfach richtig lesen in #181 mal wieder's 'Wort zum Sonntag' *breitesgrins*
Na wie auch immer ...

Was in der 80igern aber begehrliche Blicke in der kleinstädtischen Provinz auf sich zog, war sicher ein 'Stockwagen'? Ein seinerzeit, zumindest im Westen, weitverbreitetes Modell war der Chicco Buggy. Vielleicht hatte ja genau so einen der Gert dabei?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#203

RE: Zwangsumtausch

in Leben an der Berliner Mauer 05.02.2017 23:33
von Gert | 14.091 Beiträge | 7069 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #202
Na bleiben'mer ma bei den Kindsschieberwagen. Denn mit keinem Wort erwähnte @Gert das es keine in der Verflossenen gegeben hät. Insofern ist die Alfredsche Reaktion, besonders das Einfach richtig lesen in #181 mal wieder's 'Wort zum Sonntag' *breitesgrins*
Na wie auch immer ...

Was in der 80igern aber begehrliche Blicke in der kleinstädtischen Provinz auf sich zog, war sicher ein 'Stockwagen'? Ein seinerzeit, zumindest im Westen, weitverbreitetes Modell war der Chicco Buggy. Vielleicht hatte ja genau so einen der Gert dabei?


Genau so 94er, in einem Buggy sass mein Ältester schon 1971 - 72. Die waren noch sehr einfach Alurohr mit Segeltuch bespannt und nicht so technisch ausgefeilt wie womit wir heute unseren Enkel durch die Gegend schieben aber sie waren sehr praktisch, weil man sie fast wie einen Regenschirm zusammenklappen konnte und ins Auto schmeißen konnte. Den Begriff Stockwagen höre ich zum ersten mal, wir nannten in kurz buggy


nach oben springen

#204

RE: Zwangsumtausch

in Leben an der Berliner Mauer 06.02.2017 10:25
von KARNAK | 1.814 Beiträge | 289 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds KARNAK
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #188



@KARNAK wenn du das wolltest konntest du mit oder ohne Zwangsumtausch die Puppen tanzen lassen. Der Profit war mit Zwangsumtausch durch die mischkalkulation etwas geringer, das war aber nicht wesentlich für uns .[/quote]
Jedenfalls habe ich mir mal im Ex einen Spitzenwestanzug für 800 Mark und ein paar Spitzen Schuhe für 250 Mark gekauft. Für DDR Verhältnisse ein Wahnsinnspreis. Rechne Dir aus was Du dafür bei einem Kurs von 1: 10 bezahlt hättest, faktisch nichts. Ob ihr das getan hättet ist die eine Sache, dass man man zumindest befürchtet hat, dass ihr das tun könntet ist wohl nicht von der Hand zu weisen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."


nach oben springen

#205

RE: Zwangsumtausch

in Leben an der Berliner Mauer 06.02.2017 11:14
von Gert | 14.091 Beiträge | 7069 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von KARNAK im Beitrag #204
Zitat von Gert im Beitrag #188



@KARNAK wenn du das wolltest konntest du mit oder ohne Zwangsumtausch die Puppen tanzen lassen. Der Profit war mit Zwangsumtausch durch die mischkalkulation etwas geringer, das war aber nicht wesentlich für uns .

Jedenfalls habe ich mir mal im Ex einen Spitzenwestanzug für 800 Mark und ein paar Spitzen Schuhe für 250 Mark gekauft. Für DDR Verhältnisse ein Wahnsinnspreis. Rechne Dir aus was Du dafür bei einem Kurs von 1: 10 bezahlt hättest, faktisch nichts.[rot] Ob ihr das getan hättet ist die eine Sache, dass man man zumindest befürchtet hat, dass ihr das tun könntet ist wohl nicht von der Hand zu weisen.

Zitat



das ist sicher richtig was du sagst. Ich habe in den 18 Jahren, in denen ich bis zur Wende dorthinreisen konnte nie Textilien gekauft. Habe mal in einem HO Kaufhaus in Erfurt mir die Sachen ( Anzüge, Hosen , Hemden usw.) angesehen. Also natürlich war man damit angezogen und hat nicht gefroren.Unsere türkischen Freunde aus Anatolien hätten den einen oder anderen Anzug sicher auch gekauft ( Das war so der Genre wie hier die Fa. Adler-Kette anbietet, ich weiss nicht ob du sie kennst ?) Ich hatte aber an Optik und Qualität andere Ansprüche, darauf legte ich mein ganzes Leben großen wert, gute Kleidung zu tragen.


nach oben springen

#206

RE: Zwangsumtausch

in Leben an der Berliner Mauer 06.02.2017 14:58
von KARNAK | 1.814 Beiträge | 289 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds KARNAK
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mit den Anzügen die die "Freunde aus Anatolien" gekauft haben lässt Du natürlich den typischen Wessi raushängen der den hinterwälderlerischen Ossi nur müde belächelt ob seines Stolzes über seine schicken Klamotten, die aber nach internationalen Maßstab in Wahrheit doch nur billiger Mist sind. Mit dieser Haltung habt ihr einige von uns mit etwas Stolz in den Knochen immer gereizt. Ich kann Dir allerdings versichern, in dem Fall und für den Preis in der DDR war das nicht so, es war ein Kleidungsstück eines namhaften Westdeutschen Herstellers und durchaus kein Anzug für die "Freunde aus Anatolien" die Du mit diesem Spruch natürlich auch nach guter alter bundesdeutscher Manier herabwürdigst, etwas was ich von der Sache her auch noch nie gemocht habe, die gute alte großdeutsch bundesrepublikanische Arroganz. Aber sei es drum, darum, oder um die neuesten Modetrends ging es mir gar nicht. Es ging mir darum an diesem Beispiel aufzuzeigen welche Möglichkeiten man durchaus gehabt hätte sich eine goldene Nase zu machen mit einem entsprechendem Umtauschkurs auf einen sich etablierenden Schwarzmarkt und das nun nicht völlig unmöglich ist, dass man solches befürchtet und mittels eines vorhandenen "Zwangsumtausches" zumindest minimieren wollte, neben der sicher vorhandenen"Gier" des Staates DDR nach der DM, dass will ich gar nicht bestreiten. Notwendig um sich so lange wie es irgendwie geht über Wasser zu halten.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."


Ebro und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.02.2017 15:03 | nach oben springen

#207

RE: Zwangsumtausch

in Leben an der Berliner Mauer 06.02.2017 18:07
von 94 | 12.253 Beiträge | 6209 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das mit dem Kurs 1:10 ohne Zwangsumtausch halte ich jetzt mal für arg fantastisch. Und das ein Ehemaliger politisch Geschulter einen Begriff der Propaganda des Klassenfeindes nutzt, na sei's drum und zumindest hat Karnak den Zwangsumtausch apostrophiert. Denn offiziell heißt es Mindestumtausch, vollständig sogar 'Verbindlicher Mindestumtausch von Zahlungsmitteln', na wie auch immer.
Doch zurück zur karnakschen Phantasie ... ohne den Zwangsumtausch hätten mehr, von den mittellosen Westrentner mal abgesehen sogar fast alle Westbesucher Valuta (schwarz) gegen Mark der DDR getauscht. Und durch dieses Überangebot wäre der Kurs vielleicht sogar unter 1zu4 gefallen, aber auf jeden Fall nicht auf oder sogar über 1zu10 gestiegen *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#208

RE: Zwangsumtausch

in Leben an der Berliner Mauer 06.02.2017 19:02
von KARNAK | 1.814 Beiträge | 289 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds KARNAK
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kann ja sein, dass heißt aber noch lange nicht,dass die Verantwortlichen für diese Maßnahme gegen den Klassenfeind nicht so gedacht haben. Die haben so manchesmal etwas quer gedacht. In jedem Fall könnte man dann die These, man hat den Umtausch nur eingeführt um den Leuten deutsch-deutsche Konakte madig zu machen, genauso anzweifeln.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."


zuletzt bearbeitet 06.02.2017 19:02 | nach oben springen



Besucher
13 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: leo2977
Besucherzähler
Heute waren 1610 Gäste und 115 Mitglieder, gestern 2551 Gäste und 152 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15598 Themen und 658884 Beiträge.

Heute waren 115 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen