Überzeugte Kommunisten in der DDR bis heute

  • Seite 4 von 38
21.07.2013 23:08
avatar  ( gelöscht )
#46
avatar
( gelöscht )

Es wäre doch wohl angebrachter,über die zu reden,die heute dem Volk Angst einjagen,erpressen und und ruinieren.


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2013 23:10 (zuletzt bearbeitet: 21.07.2013 23:11)
avatar  ( gelöscht )
#47
avatar
( gelöscht )

Für das große Ziel nach Marx, die Befreiung der werktätigen Massen, hatten die an die reale Macht gekommenen Kommunisten für diese werktätigen Massen nur eines parat, eine stinknormale Diktatur.


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2013 23:15
avatar  ( gelöscht )
#48
avatar
( gelöscht )

Na Klasse, 45 Beiträge lang fast beim Thema geblieben. . erst jetzt kommt der Schwenk.
Mach bitte ein neues auf..

Siggi
(der keine Lust hat, in jedem Thema über alles zu reden..)


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2013 23:19
avatar  ( gelöscht )
#49
avatar
( gelöscht )

Zitat von Küchenbulle 79 im Beitrag #46
Es wäre doch wohl angebrachter,über die zu reden,die heute dem Volk Angst einjagen,erpressen und und ruinieren.


Ist auch kein schlechtes Thema,aber dann kommen wieder diese Vergleiche,die garnicht so recht aneinander passen.
Da wird es mir wider langweilig.


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2013 23:30 (zuletzt bearbeitet: 21.07.2013 23:45)
avatar  ( gelöscht )
#50
avatar
( gelöscht )

@Grenzgänger 81

Da gebe ich dir vollkommen recht mit diesen blödsinnigen Vergleichen.Deshalb lohnt es sich nicht,so ein Thema anzuschieben.
Entscheidend ist das hier und heute und nicht über längst vermoderte Leichen ewig zu jammern.
Da könnten wir auch Schnitzler und Löwenthal reanimieren.Gut das diese Sudelpack weg ist und man muss dieses unselige Gedöns nicht ewig neu anheizen.
Sollte es nicht unser Anliegen sein,das Vergangene sinnvoll zu verarbeiten und somit den ewigen Kleinkrieg zwischen Ost und West zu beenden?
Unsere Kinder haben es doch auch geschafft!Das muss uns älteren doch erst recht gelingen.


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2013 23:47
avatar  ( gelöscht )
#51
avatar
( gelöscht )

Zitat
Entscheidend ist das hier und heute und nicht über längst vermoderte Leichen ewig zu jammern.



.. und das sagst du, wo du dich doch gerade vor ein paar Wochen im Ahnenforum angemeldet hast ?
ja watt denn nu... hängen eben doch alle Themen zusammen- auch das Überwachungsthema- denn wie komme ich sonst auf so etwas?

(das war jetzt nicht bierernst, ist auch ot und widerspricht meinem letzten Post- bin noch ne Stunde wach, mal sehen was mir noch einfällt)

Siggi


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2013 23:51
avatar  ( gelöscht )
#52
avatar
( gelöscht )

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #41
Zitat von Kurt im Beitrag #34
Zitat von Gert im Beitrag #27





dass wir diese Leute alimentieren müssen, ist der Preis der Einheit. Gern tue ich es nicht. Auch hier wieder die Frage, wie hätten sie es umgekehrt gemacht mit hohen BW Offizieren ? Ich rate mal, die Mindestrente.

@ddr-bürger dass du alle, die die Gesinnung dieser Parteioffiziere nicht teilen, mit dem verstümmelten Schimpfwort Schleimsch... beschimpfst, zeugt m.E von einer miesen Gesinnung bei dir. Das kannst du dir ins Stammbuch schreiben.(c)opyright liegt bei mir.








Hallo Gert,

so sehr ich mich auch freue, daß Du wieder im Forum aktiv bist, so bedauerlich ist es, wie Du gegenüber manchen Forumsmitgliedern schreibst.
Dem Nostalgiker hast Du einen Schreibfehler vorgeworfen. Über den 94er machst Du Dich lustig, ob er so sprechen würde, wie er schreibt usw.
Der Grenzwolf hat es Dir gestern schon geschrieben, daß dies nicht gut ankommt, und heute geht es weiter. Höflichkeit ist eine Zier....
Denke bitte mal darüber nach.


Nun zu Deiner Aussage.

Wen alimentierst Du denn mit Deiner Rente?
Das fragt Dich jemand, der tatsächlich noch in die Rentenkasse einzahlt.
Demzufolge alimentiere ich schon mal Dich (um bei Deinem Sprachgebrauch zu bleiben).

Viele Grüße nach Düsseldorf,

Kurt




Ein Hinweis, gestern bezog ich mich auf die gekonnt versteckten Beleidigungen des Users 94 und nicht auf Gert.[/quote]


ich persönlich natürlich heute altersbedingt nicht(mehr). Habe aber noch viele Jahre nach der Vereinigung Beiträge gezahlt . Muss ich dir jetzt 'ne genaue Abrechnung liefern ? Könnte ich, habe aber keine Lust, weil sie an der Kernaussage von mir nichts ändert.
Der 94er hat mein Spässchen schon verstanden, da brauchst du dich nicht in die Bresche werfen.
Deine Vorwürfe mit GW hat er nun ja schon selbst aufgeklärt.
So, Herr Volksanwalt, haben wir damit alle Brocken aus dem Weg geräumt ?


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2013 23:57
avatar  ( gelöscht )
#53
avatar
( gelöscht )

Es geht doch weniger um Vergleiche, es geht um Menschen die zu Ihrer Weltanschauung stehen. Ich habe genug von diesen "Schleim..." erlebt, gestern noch im Parteilehrjahr die KDPSU links überholt und morgen Geschäftsführer im nachfolge Unternehmen. Oder von FDJ Sekretärin zur Spitzenpolitikerin...
Oder Parteisekretärin und dann Mitarbeiter in der Personalabteilung. Wir hatten ein ähnliches Thema im Bezug auf die Grenztruppen.

Wie kann ich innerhalb weniger Tage meine Ansichten so ändern? Diese "Genossen" haben meine Achtung nicht. Zu seinen Ansichten stehen heißt nicht Fehler zu negieren, sondern die fehler anerkennen und sich selber treu bleiben (klingt wie das "Wort zum Son...), aber egal.


 Antworten

 Beitrag melden
22.07.2013 00:08
avatar  Kimble
#54
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #35
Habt ihr alle Angst vor den Kommunisten, weil ihr so auf sie eindrescht?

LG von der grenzgaengerin




Keine Angst, dafür gibt's doch was von:



Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"


 Antworten

 Beitrag melden
22.07.2013 00:12
avatar  ( gelöscht )
#55
avatar
( gelöscht )

Zitat von Kimble im Beitrag #54
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #35
Habt ihr alle Angst vor den Kommunisten, weil ihr so auf sie eindrescht?

LG von der grenzgaengerin




Keine Angst, dafür gibt's doch was von:








Kimble der ist gut


 Antworten

 Beitrag melden
22.07.2013 00:39
avatar  ( gelöscht )
#56
avatar
( gelöscht )

Gibt es auch Mittel gegen "ausmerkeln" in Deutschland, gepaart mit sozialer Schwindsucht?


 Antworten

 Beitrag melden
22.07.2013 00:52 (zuletzt bearbeitet: 22.07.2013 00:53)
avatar  Kimble
#57
avatar

Ich bin ja kein Arzt, jedenfalls kein richtiger.
Ja so ein Mittel gibt es wirklich, wird aber immer weniger nachgefragt das Zeug.
Der deutsche Michel ist momentan noch zu satt und geistig matt.

Ähm, ja jetzt hab ich's, das Mittel nennt sich Wahlzettel.

Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"


 Antworten

 Beitrag melden
22.07.2013 01:00 (zuletzt bearbeitet: 22.07.2013 01:31)
avatar  ( gelöscht )
#58
avatar
( gelöscht )

Ja, der Kommunismus..
ist schon eine verlockende Idee.. allen gehört alles, jeder leistet was er kann, jeder bekommt was er braucht.. was will man mehr?

Vor etlicher Zeit habe ich mal gelesen:
"Wer mit zwanzig noch kein Kommunist ist, ist ein Narr.
Wer mit fünfzig immer noch Kommunist ist, ist ein Narr"

.. diese Idee des Kommunismus geistert nun schon gut und gerne 200 Jahre durch die Welt (ich meine, nicht erste seit dem Aufschrieb des "Manifestes"). Und sie wird weiter geistern, denn sie ist einfach zu verlockend.
Das was wir gegenwärtig hier und da (ich meine aber: hier) als Gesellschaftssystem haben, ist ja nur das momentan machbare "kleinere Übel"- das kann ja keiner wirklich wollen- dieses hauen und stechen und "Ellenbogen raus", dieses "bescheissen" (man nennt es "verkaufen"), dieses "irreführen" (man nennt es "beraten").. dieses " so tun als ob", diese Scheinheiligkeit , diese Unverbindlichkeit, dieses "mehr schein als sein" und und und

Ich denke, in hundert oder zweihundert Jahren werden die Menschen wieder über so etwas wie "Kommunismus" nachdenken...

Es ging ja hier im Thema um die "beharrlich und stolz weiter Kommunist seienden, egal was passiert".

Ich meine, die irgendein Palaver darum machen, etwas erklären oder "verlautbaren" sind keine Kommunisten / nie gewesen...
Die richtigen sind entweder lange tot oder haben resigniert oder wurden (mund-) tot gemacht.. Mir waren immer die stillen die liebsten

Die anderen haben sich angepasst (ja, auch die Option der "Anpassung" gabs in der Kommunismus- Lehre) und nachgequatscht.. und seit den letzten 20 Jahren versuchen sie ihr nachquatschen der 20 Jahre vorher zu erklären.

Dann werde ich mal sehen, was in 200 Jahren wird..

Siggi


 Antworten

 Beitrag melden
22.07.2013 11:23
#59
avatar

Lest mal die ,,Rote Fahne,,!


 Antworten

 Beitrag melden
22.07.2013 11:26
avatar  icke46
#60
avatar

Zitat von thomas 48 im Beitrag #59
Lest mal die ,,Rote Fahne,,!


Warum?

Aber wenn jemand partout möchte: http://www.rotefahne.info/

Gruss

icke


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!