X

#141

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 05.11.2018 20:42
von B Man | 420 Beiträge | 1518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berndk5 im Beitrag #137
Es ist ja sicherlich im Verlauf der Jahrzehnte und der wechselnden politischen Großwetterlage immer mal auch mit unterschiedlicher Intensität und Brisanz zu diesem Problemkreis agiert worden.

Nicht nur das, auch in welcher Einheit man seinen Dienst versah spielte mit Sicherheit eine Rolle.

Die Aufgabe von meinem Chef war mit einer Handvoll angelernter und gelernter KFZ Schrauber einen riesen Fuhrpark am laufen zu halten der zum Teil älter war wie viele der Wehrpflichtigen.
Freitag standen dann so Soldatensachen wie schiessen und Marschieren auf dem Dienstplan.
Das Battalion mit Sprit, Essen und funktionierenden Autos zu versorgen war offensichtlich unsere Hauptaufgabe und mit dem Gegner haben wir uns wenig befasst.
Das war für unsere Aufgabe wohl weniger wichtig.

Ich kann mich noch dunkel an eine Übung erinnern wo wir mit der Panzerfaust auf Panzermodelle zielen mussten.
Das waren wohl T55 Modelle ohne jede Kennzeichnung und sonst irgendwas. Die wurden einfach nur als Panzer des WP bezeichnet.

Später beim schiessen mit der Panzerfaust waren das einfach nur Tafeln mit einer Panzersilhouette.
So wie Kinder einen Panzer malen würden.


Später bei einer Wehrübung war ich dann bei einer Einheit bei der auch Panzergrenadiere dabei waren ( NVA = Mot Schützen )
Die hatten eindeutig einen Gegner, aber auch da war immer allgemein vom Warschauer Pakt die Rede.


Gruss Andreas


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#142

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 06.11.2018 07:13
von Kakau | 21 Beiträge | 226 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kakau
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Unser "potenzieler Gegner" war immer "Rotland"; und nein, das war nicht politisch gemeint.

Zur damaligen Zeit ging man davon aus, dass aus Richtung Holland wohl eher keine Gefahr ausging.


„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ (Immanuel Kant)
berndk5 und Westfale63 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#143

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 07.11.2018 18:16
von Westfale63 | 126 Beiträge | 3078 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Westfale63
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Herbst 82 ging es nach der 3monatigen Grundausbildung in Celle mit der Bundesbahn auf einen 6monatigen Uffz-Lehrgang ins Allgäu. Stundenlang Langeweile, Bier war verboten, wir waren ja im Dienst mit Uniform. In unserem Abteil wurde von jedem irgend etwas gelesen, was dann reihum ausgetauscht wurde. Irgendwann rief einer: "Guckt mal raus!" Zu sehen war die Grenze: Zaun, dahinter landwirtschaftliche Gebäude, alte Häuser, Kirche. Ein Dorf, kein Städtchen. Fast alle von uns sahen die Grenze zum ersten Mal. Ein allgemeines Schweigen, Staunen, Kopfschütteln, Betroffenheit. Als einer sagte, "stellt Euch mal vor, von den Leuten drüben will einer nur mal eben ein Schalke- oder Werderspiel sehen, der wird hier einfach so abgeknallt!", gab es Reaktionen wie "Scheißkommunismus" und "Unglaublich, so was mitten in Deutschland, man müßte diesen Zaun plattmachen". Aber dieses Wutgefühl richtete sich nur gegen die DDR-Staatsführung, nicht gegen deren Bewohner oder Grenzer/Soldaten.

PS: Es muß irgendwo zwischen Hannover (dort bestiegen wir den Zug) und Nordbayern gewesen sein. Haben wir hier Bahnexperten, die sagen können, welches DDR-Dorf / welche DDR-Dörfer recht nahe an der Bahnstrecke lagen?


linamax hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#144

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 07.11.2018 18:40
von 94 | 12.675 Beiträge | 8198 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wahlhausen


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Westfale63 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#145

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 07.11.2018 18:49
von Sperrbrecher | 3.781 Beiträge | 14106 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Westfale63 im Beitrag #143
Es muß irgendwo zwischen Hannover (dort bestiegen wir den Zug) und Nordbayern gewesen sein.
Haben wir hier Bahnexperten, die sagen können, welches DDR-Dorf / welche DDR-Dörfer recht nahe an der Bahnstrecke lagen?

Das könnte an der Bahnstrecke Hannover - Fulda gewesen sein. Südlich von Göttingen bei Bad Soden-Allendorf verläuft
die Bahnstrecke unmittelbar an der hessisch-thüringischen Grenze. Aber sicherlich gibt es auch noch anderswo ähnliche
Situationen. Nur an dieser besagten Stelle bin ich etliche hundert mal in der einen oder anderen Richtung vorbeigefahren
und wir haben auch immer nach Osten geschaut. Deshalb ist es mir noch so gut erinnerlich. Keine andere Grenze zu den
verschiedenen Ländern Europas löste so eine Faszination und Interesse aus, denn die bestanden doch letztlich nur auf dem
Papier und waren problemlos passierbar.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
Westfale63 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.11.2018 18:50 | nach oben springen

#146

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 07.11.2018 19:01
von Sperrbrecher | 3.781 Beiträge | 14106 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #144
Wahlhausen

Sehrwahrscheinlich.
Dazu aus Wikipedia:
1945 wurden die Hansteinschen Güter enteignet und aufgeteilt. Bis 1949 war der Ort Teil der sowjetischen Besatzungszone und ab 1949 Teil der
DDR. Bis zur Wende und Wiedervereinigung 1989/1990 war Wahlhausen von der nahen innerdeutschen Grenze massiv beeinträchtigt. Er gehörte
zur „5-km-Sperrzone“ entlang der Innerdeutschen Grenze. In der Nacht vom 17. auf den 18. August 1989 geriet Wahlhausen wegen der Schüsse
auf Wahlhausen in die Medien. Unbekannte hatten 91 Schüsse über die deutsch-deutsche Grenze vom hessischen Bad Sooden-Allendorf aus auf
Wahlhausen abgefeuert, ohne Personen zu treffen. Täter und Hintergründe sind nicht aufgeklärt. Die häufigsten Hypothesen sind, dass es sich um
ein Ablenkungsmanöver der Stasi oder einen Dummejungen-Streich handelte.

Die Familie des Rennfahrers Fritz Huschke von Hanstein stammte von dort und besaß bis 1945 ein großes Gut.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
Westfale63 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.11.2018 19:05 | nach oben springen

#147

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 07.11.2018 19:18
von B Man | 420 Beiträge | 1518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin

Die in und um Kassel stationierten Soldaten der BW wurden in diesen angesprochenen Bereich der Grenze gefahren.
Hin ging es in Zivil und in Bussen der Deutschen Bahn.

Hinfahrt war wie Klassenfahrt.
Die Rückfahrt sehr still.


Gruss Andreas


Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#148

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 07.11.2018 19:46
von Mike59 | 10.232 Beiträge | 9837 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von B Man im Beitrag #147
Moin

Die in und um Kassel stationierten Soldaten der BW wurden in diesen angesprochenen Bereich der Grenze gefahren.
Hin ging es in Zivil und in Bussen der Deutschen Bahn.

Hinfahrt war wie Klassenfahrt.
Die Rückfahrt sehr still.


Na Klassenfahrt halt - da wars bei uns auf der Rückfahrt auch immer ruhiger.
Ich denke aber du möchtest da was anderes andeuten - hat denn die politische Bildung (Mo. 2 h ? nach 1989)) nicht überzeugt? Gab es in der guten alten Zeit des kalten Krieges nicht mehr politischen Unterricht bei der Bundeswehr?


BRB hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#149

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 07.11.2018 22:56
von B Man | 420 Beiträge | 1518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mike59 im Beitrag #148
politischen Unterricht

du meinst Propaganda ?


Ich kann mich wirklich nicht mehr daran erinnern ob wir so was hatten ?


Da kann man auch Stundenlang erzählen und Bilder zeigen, bei jungen Leuten um die 20 ist das eh vergebene Zeit.

Da setzt man die alle einfach mal in einen Bus, zockelt gemütlich ne Stunde durch die Gegend und lässt das ganze mal auf sie wirken.

Viel erklären muss man da nicht mehr, der Anblick reicht schon.
Brauch man auch nix zusammen spinnen oder herbei reden, das hässliche Ding war durch die DDR in die Landschaft zementiert.


Gruss Andreas


Westfale63 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#150

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 08.11.2018 22:37
von Westfale63 | 126 Beiträge | 3078 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Westfale63
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier gibt es einen Film: Grenzöffnung am 17.11.1989 zwischen Wahlhausen und Bad Sooden-Allendorf
https://www.youtube.com/watch?v=6wYwLVM8OYY


nach oben springen

#151

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 28.11.2018 18:01
von Westfale63 | 126 Beiträge | 3078 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Westfale63
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In Ergänzung zu meinem letzten Beitrag: Wen es interessiert: Hier gibt es eine lange Doku zur Geschichte der Grenze zwischen Wahlhausen und Bad Sooden-Allendorf:
https://www.youtube.com/watch?v=A1vLzLtbiec


nach oben springen

#152

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 02.12.2018 18:04
von Westfale63 | 126 Beiträge | 3078 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Westfale63
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da es zuletzt an anderer Forumsstelle teilweise etwas hitzig zuging, will ich hier mal etwas ausgesprochen Friedliches schreiben und nochmal anknüpfend an meine früheren Beiträge hier im „Bundeswehr-Feindbild-Thema“ bekräftigen, in meiner Bundeswehr-Wehrpflichtzeit der 80er Jahre keinerlei Feindbild DDR / NVA vermittelt bekommen zu haben.

Von meiner 1. Wehrübung in meinen Semesterferien 1985 https://de.wikipedia.org/wiki/Trutzige_Sachsen

habe ich ein paar Bilder aus dem Raum Münster / Osnabrück / Hannover / Hamburg.


Was ging einem in diesen zwei Wochen da durch den Kopf? Ausschließlich solche Dinge: Dass man diesmal keine furchtbaren Unfälle mit deutschen, britischen oder amerikanischen Rad- oder Panzerkolonnen aufnehmen muß, keine frischen Selbsttötungs-Örtlichkeiten aufsuchen muß, wo man zwischendurch einige Stunden pennen kann, wann welche Autobahnpunkte wegen Verpflegung angefahren werden können (wenn es zeitlich hinhaut), und das Wichtigste überhaupt:


Normalerweise wäre ich jetzt im Gelsenkirchener Parkstadion, also wo kann ich nachher kurz vor Anpfiff die nächste Kaserne, Polizeiwache oder Autobahnmeisterei finden, ein Radio beschlagnahmen, mich in eine ruhige Ecke verziehen und dem geilsten Club der Welt, dem FC Schalke 04, die Daumen drücken. Da dachte ich noch nicht mal an meine Freundin geschweige denn an die Bundeswehr oder an irgendwelche potentiellen Gegner.


Allen einen guten Start in die nächste Woche!

Angefügte Bilder:
vs1400 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#153

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 08.12.2018 13:12
von Westfale63 | 126 Beiträge | 3078 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Westfale63
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In diesem Thread
Außergewöhnlicher Auftrag an einen Bundeswehr-Oberst

habe ich auf einen Film über einen Bundeswehr-Oberst namens Ocken hingewiesen, der nach der Einheit Deutschlands den Auftrag hatte, die früheren DDR-Grenztruppen aufzulösen und die noch vorhandenen Grenzanlagen abzubauen. In dem Film https://www.youtube.com/watch?v=zMpnkdpo0_A
berichtet Ocken, dass er den versammelten früheren DDR-Grenzoffizieren bei seiner Vorstellung und der Mitteilung seines Auftrags gesagt habe, seiner Auffassung nach hätten sie an exponierter Stelle einem Unrechtssystem gedient, und dass ihnen dies auch bewußt sei. Bis auf einen DDR-Oberstleutnant hätte ihm keiner widersprochen. Außerdem hätte er deutlich gemacht, dass er nicht als Sieger zu Besiegten, sondern als Deutscher zu Deutschen gekommen sei.

Ein insgesamt zeitgeschichtlich hochinteressanter Film (wenn auch von filmtechnisch schlechter Qualität), in dem sich keinerlei Hinweise auf ein Bundeswehr-Feindbild DDR / NVA finden.


nach oben springen

#154

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 08.12.2018 14:25
von DoreHolm | 10.435 Beiträge | 15258 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Westfale63 im Beitrag #153
In diesem Thread
Außergewöhnlicher Auftrag an einen Bundeswehr-Oberst

habe ich auf einen Film über einen Bundeswehr-Oberst namens Ocken hingewiesen, der nach der Einheit Deutschlands den Auftrag hatte, die früheren DDR-Grenztruppen aufzulösen und die noch vorhandenen Grenzanlagen abzubauen. In dem Film https://www.youtube.com/watch?v=zMpnkdpo0_A
berichtet Ocken, dass er den versammelten früheren DDR-Grenzoffizieren bei seiner Vorstellung und der Mitteilung seines Auftrags gesagt habe, seiner Auffassung nach hätten sie an exponierter Stelle einem Unrechtssystem gedient, und dass ihnen dies auch bewußt sei. Bis auf einen DDR-Oberstleutnant hätte ihm keiner widersprochen. Außerdem hätte er deutlich gemacht, dass er nicht als Sieger zu Besiegten, sondern als Deutscher zu Deutschen gekommen sei.

Ein insgesamt zeitgeschichtlich hochinteressanter Film (wenn auch von filmtechnisch schlechter Qualität), in dem sich keinerlei Hinweise auf ein Bundeswehr-Feindbild DDR / NVA finden.



Na da vermute ich mal, daß nicht wenige der Anderen lieber die Schauze gehalten haben als sich glaich zu Anfang die zukunft verbauen wollten. Hat eben jeder eine Familie zu versorgen. Das Erkennen, daß man jahrelang, jahrzehntelang einer Gruppe gedient hat, die ihre eigenen Ideale vernachlässigt und den Boden unter den Füßen verloren hatten, kam wohl erst mit den Jahren, allmählich.


Bastler100 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#155

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 08.12.2018 18:58
von Westfale63 | 126 Beiträge | 3078 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Westfale63
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu DoreHolms Aussage: "Das Erkennen, daß man jahrelang, jahrzehntelang einer Gruppe gedient hat, die ihre eigenen Ideale vernachlässigt und den Boden unter den Füßen verloren hatten, kam wohl erst mit den Jahren, allmählich."

Wann Grenzern diese Erkenntnis kam, ob schon im Dienst, also noch zu DDR-Zeiten, oder zeitnah nach der Wende, oder erst mit den Jahren, oder auch nie - das wäre ein interessantes Extra-Thema. Gibts so etwas schon hier im Forum?


nach oben springen

#156

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 08.12.2018 19:01
von Freienhagener | 8.861 Beiträge | 23412 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das "man" ist jedenfalls zu allgemein.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#157

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 08.12.2018 19:05
von Alfred | 8.248 Beiträge | 5878 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Westfale63 im Beitrag #155
Zu DoreHolms Aussage: "Das Erkennen, daß man jahrelang, jahrzehntelang einer Gruppe gedient hat, die ihre eigenen Ideale vernachlässigt und den Boden unter den Füßen verloren hatten, kam wohl erst mit den Jahren, allmählich."

Wann Grenzern diese Erkenntnis kam, ob schon im Dienst, also noch zu DDR-Zeiten, oder zeitnah nach der Wende, oder erst mit den Jahren, oder auch nie - das wäre ein interessantes Extra-Thema. Gibts so etwas schon hier im Forum?


Einige Angehörige der NVA / GT etc. haben doch ihre Auffassungen zum Dienst in den verschiedensten Organen nur aus einen Grund geändert, es ging ganz einfach darum zu hoffen, dass man in die neue Truppe übernommen wird.

Dies mit Speichelleckerei zu bezeichnen ist noch untertrieben.


nach oben springen

#158

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 08.12.2018 19:11
von Freienhagener | 8.861 Beiträge | 23412 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das mußte nicht sein.
Nicht wenige Berufssoldaten haben die Ideologie immer nur rein formell mitgemacht.
Die lebten schon immer nur mit Überzeugung im Kasernendienst.
Sodatentum pur. Also kein prinzipeller Unterschied zur BW.

Verschärft passierte das in Bad Frankenhausen, wo ich mal zur Reserve war, nach der Wende: Dort traten Offiziere nicht nur der BW, sondern aus eigenem Antrieb auch dem "Kyffhäuserbund" bei und feierten die "deutsche Soldatenehre" auch der Wehrmacht.

Solche Leute haben eher bei den Kommunisten geschleimt und waren der Tradition der damaligen BW näher.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Bastler100 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.12.2018 10:17 | nach oben springen

#159

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 08.12.2018 20:03
von DoreHolm | 10.435 Beiträge | 15258 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Westfale63 im Beitrag #155
Zu DoreHolms Aussage: "Das Erkennen, daß man jahrelang, jahrzehntelang einer Gruppe gedient hat, die ihre eigenen Ideale vernachlässigt und den Boden unter den Füßen verloren hatten, kam wohl erst mit den Jahren, allmählich."

Wann Grenzern diese Erkenntnis kam, ob schon im Dienst, also noch zu DDR-Zeiten, oder zeitnah nach der Wende, oder erst mit den Jahren, oder auch nie - das wäre ein interessantes Extra-Thema. Gibts so etwas schon hier im Forum?


Ist mir nicht bekannt. Wohl aber genug Beiträge in den verschiedensten Themen einzeln verstreut, wo dazu auch persönlich Stellung genommen wurde.


nach oben springen

#160

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 08.12.2018 22:16
von BRB | 310 Beiträge | 3300 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds BRB
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #158
Das mußte nicht sein.
Nicht wenige Berufssoldaten haben die Ideologie immer nur rein formell mitgemacht.
Die lebten schon immer nur mit Überzeugung im Kasernendienst.
Sodatentum pur. Also kein prinzipeller Unterschied zur BW.

Verschärft passierte das in Bad Frankenhausen, wo ich mal zur reserve war nach der Wende
: Dort traten Offiziere nicht nur der BW, sondern aus eigenem Antrieb auch dem "Kyffhäuserbund" bei und feierten die "deutsche Soldatenehre" auch der Wehrmacht.

Solche Leute haben eher bei den Kommunisten geschleimt und waren der Tradition der damaligen BW näher.



Du warst nach der Wende zur Reserve ? Als ehemaliger Grenzer ?

Kannst Du das bitte mal erläutern !

Gruss Marco


schuri, Wahlhausener, exgakl und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: buja
Besucherzähler
Heute waren 200 Gäste und 15 Mitglieder, gestern 1575 Gäste und 136 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16220 Themen und 693217 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 178 Benutzer (29.09.2019 19:19).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen