X

#81

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 01.11.2018 15:02
von Westfale63 | 126 Beiträge | 3042 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Westfale63
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In meiner Zeit in den 80ern als Wehrpflichtiger bei der Feldjägertruppe kann ich mich nicht erinnern, jemals dienstlich Worte wie DDR, NVA oder Feind gehört zu haben. Da war nur ganz allgemein von den Truppen des Warschauer Paktes oder von einem „Gegner, der aus östlicher Richtung kommend an der Zonengrenze aufmarschiert“ die Rede.

Im Kameradenkreis wurde aber bei bestimmten Ausbildungen wie z.B. Schwere-Panzerfaust-Schiessen auf Panzer darstellende alte VW-Bullis oder Minenanbringung unter Panzer, von denen wir uns überrollen lassen mussten, schon diskutiert, ob man so etwas im Verteidigungsfall im Wissen, „dass da Deutsche drin sitzen“, tatsächlich machen würde. Allgemeiner Tenor bei uns Wehrpflichtigen war damals: In Hannover oder im Ruhrgebiet ja, denn was haben gegnerische Panzer in der Bundesrepublik zu suchen. In Magdeburg oder Thüringen nein, denn was haben wir in der Zone zu suchen.


IM Kressin, DoreHolm, bürger der ddr, 02_24, Ebro und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#82

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 01.11.2018 15:11
von berndk5 | 1.779 Beiträge | 14263 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Westfale63 , toll Dein Beitrag #81 , leider kann ich Dir nicht mit dem gleichen Tenor antworten. Bei uns in der damaligen DDR war das alles viel krasser ausgeprägt.

Leider hatte man (ich) damals noch nicht die Sichtweise und das Wissen von heute. Ich melde mich hier morgen noch einmal ausführlicher.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1
bürger der ddr, Westfale63 und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.11.2018 15:12 | nach oben springen

#83

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 01.11.2018 15:26
von berlin3321 | 3.656 Beiträge | 4680 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Daran kann ich mich nicht mehr erinnern. Nur noch an einen Lehrgang mit den Kraftstofffässern auf den Panzern. Wir sollten darauf zielen, schießen, dann würde denen da drin etwas warm.

Wie geschrieben, wem direkt etwas warm wurde, daran kann ich mich nicht mehr erinnern, ist 38 Jahre her.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
nach oben springen

#84

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 01.11.2018 16:29
von Zappel-EK-79-2 | 1.066 Beiträge | 4604 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zappel-EK-79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich denke dieses Thema ist unerschöpflich und wie man seinen Gegner sah oder sehen sollte entsprang und entspringt noch immer einem vorbereitendem Krieg gegen Köpfe meist in Form von Bildern.
Ein NATO Soldat wurde uns ja meist mit einer Art Bitbullgesicht gezeigt ... jedenfalls so das es doch irgendwie Angst erzeugend war.
Auf der anderen Seite waren wir ja die Schießwüdigen Zonengrenzer die auf jeden armen Hasen ballerten.
Wir könnten uns ja auch mal die Frage stellen,wie haben wir unsere jeweiligen "Verbündeten" gesehen, ich denke wir im Osten könnten da bei den angehörigen der Sowjettruppen sehr gespaltene Gedanken haben ... weil Bilder die wir zu sehen bekamen und die Realität weit auseinander gingen.


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


nach oben springen

#85

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 01.11.2018 16:51
von Grenzläufer | 4.293 Beiträge | 16626 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe noch das Buch "Der Reibert" von 1987, ein Handbuch für Soldaten aller Truppengattungen der Bundeswehr.
Auf den 160+322+32 Seiten findet sich keinerlei Agitation gegen die DDR oder den Warschauer Pakt.

Auf Seite 8 liest man über die Aufgabe der Bundeswehr:
Das Grundgesetz weist der Bundeswehr eine auschließlich defensive Aufgabe zu. Die Worte >>defensive Aufgabe<< sind extra fett gedruckt.


Weiter kann man lesen:
Im Frieden trägt die Bundeswehr durch Abschreckung zur Sicherung und Friedenserhaltung bei.
Im Verteidigungsfall wahrt die Bundeswehr gemeinsam mit den Streitkräften der Bündnispartner die Unversehrtheit des eigenen Gebietes oder stellt sie wieder her.


IM Kressin und Westfale63 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.11.2018 16:51 | nach oben springen

#86

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 01.11.2018 17:17
von Rostocker | 8.986 Beiträge | 7090 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #85
Ich habe noch das Buch "Der Reibert" von 1987, ein Handbuch für Soldaten aller Truppengattungen der Bundeswehr.
Auf den 160+322+32 Seiten findet sich keinerlei Agitation gegen die DDR oder den Warschauer Pakt.

Auf Seite 8 liest man über die Aufgabe der Bundeswehr:
Das Grundgesetz weist der Bundeswehr eine auschließlich defensive Aufgabe zu. Die Worte >>defensive Aufgabe<< sind extra fett gedruckt.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dort steht auch noch. --im Frieden trägt die Bundeswehr durch Abschreckung zu Sicherheit und Friedenserhaltung bei--- Ja Abschreckung, ist wohl in jeder Armee gang und gebe.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Weiter kann man lesen:
Im Frieden trägt die Bundeswehr durch Abschreckung zur Sicherung und Friedenserhaltung bei.
Im Verteidigungsfall wahrt die Bundeswehr gemeinsam mit den Streitkräften der Bündnispartner die Unversehrtheit des eigenen Gebietes oder stellt sie wieder her.




zuletzt bearbeitet 01.11.2018 17:41 | nach oben springen

#87

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 01.11.2018 19:12
von Cambrino (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich kann mich noch erinnern (in den 50er Jahren), als die DDR mit einem "Soldatensender" auf Mittelwelle, versucht hat die Soldaten der Bundeswehr zu beeinflussen. Jeden Tag in den frühen Abendstunden um 19 Uhr? kam diese Sendung (1 Stunde) Ansage ca. 10 Minuten vor Sendungsbeginn immer in Wiederholung "Hier ist der deutsche Soldatensender" dann drei mal so ein Gong bum bum bum. Also nach den 10 Minuten Ankündigung begann die Sendung für die Soldaten der Bundeswehr. Man brachte Reportagen aus den Kasernen der Bundeswehr von Alarmübungen mit schreienden Vorgesetzten und unzufriedenen Soldaten, von den abendlichen Stubendurchgängen , von privaten Gesprächen der Soldaten mit dem Reporter über die Sorgen und Nöte und die Unzufriedenheit der Soldaten der Bundeswehr. Es hörte sich damals so an, als wären diese Tonaufnahmen echt, aber waren diese Aufnahmen wirklich echt? Oder für diese Propagandasendung extra angefertigt worden? Ich weiß es nicht. Aber so hat die DDR mit diesem Sender versucht die Soldaten der Bunderwehr mit Propaganda und Hetze gegen die Bundeswehr und die BRD zu beunruhigen. Ich habe diesen Sender auch oft heimlich gehört, weil es damals für mich auch manchmal interessant war.

Cambrino


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.11.2018 19:24 | nach oben springen

#88

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 01.11.2018 20:34
von Westfale63 | 126 Beiträge | 3042 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Westfale63
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ergänzend noch zu meinem Beitrag Nr. 81 bzgl. Bundeswehraufenthalt östlich der Demarkationslinie (also: auf DDR-Gebiet): Derartiges kam in meiner Zeit nur einmal bei einem Unterricht auf:

Folgende Lage im Verteidigungsfall: Sie sind in einer Ortschaft zwischen Helmstedt und Magdeburg als Polizeichef eingesetzt. Gegen Mitternacht werden auf der Hauptkreuzung zeitgleich erwartet: Ein US-Sanitätsbataillon aus unzähligen Radfahrzeugen voll mit Verwundeten, das zurück in die Bundesrepublik will. Und eine deutsch-britische Kolonne mit rund 70 Panzern, die von links kommt und geradeaus weiterfahren will. Wem geben Sie Vorfahrt, wen lassen Sie warten?

Da kam schon unter uns Wehrpflichtigen die Diskussion auf: Moment mal, wir als Bundeswehr im Osten? Was von unserem Hörsaalleiter (Berufsoffizier) so begründet wurde: Der Frontverlauf wird nicht immer dem Grenzverlauf entsprechen, da muß man dann auch ein paar Tage mal ein paar Kilometer rüber, um den Angreifer zurückzuwerfen.
Auch die richtige Antwort auf die Vorfahrt-Frage (Vorfahrt der Panzer) stieß bei einigen von uns auf Ablehnung nach dem Motto: Das ist doch absolut unmenschlich gegenüber den Verwundeten. Reaktion des Berufsoffiziers: Ja, leider, aber die Panzer können verhindern, dass es noch viel mehr Opfer bei uns gibt. Da kann jede Minute zählen.

Damals hat aber kaum einer von uns damit gerechnet, wirklich mal in solche Lagen zu kommen. Wir haben auf die atomare Abschreckung vertraut, Stichwort NATO-Doppelbeschluss, für den ich den Altkanzlern Schmidt und Kohl noch heute dankbar bin.
Hierzu ein kleiner Pressebericht:
https://www.welt.de/politik/deutschland/...sein-Leben.html

PS: Wenn ich daran denke, dass ich als Wehrpflichtiger schon in Friedenszeiten nicht nur andere Wehrpflichtige, sondern auch Zeitsoldaten, die unerlaubt bzw. eigenmächtig abwesend waren, daheim aufsuchen und wieder ihrer dienstlichen Verwendung zuführen musste, will ich mir lieber nicht vorstellen, wie viele Bundeswehrsoldaten im Verteidigungsfall aus Angst getürmt und sicherlich auch von nennenswerten Teilen der zivilen Bevölkerung (aufkommende Friedensbewegung) unterstützt worden wären. Da hätte ich so schon genug zu tun gehabt.

Hinzu kommt das nicht immer unproblematische Zusammenspiel mit Truppen der verbündeten NATO-Staaten. Nur ein kleines Beispiel: Irgendeine Landstraßenkreuzung nachts in Norddeutschland, irgendein Manöver, irgendeine britische Panzerkolonne, ich mittendrin stehend an meiner Blaulichtkarre, die Karte studierend. Ein Höllenlärm. Plötzlich deutete mein verkehrsregelnder Streifenkollege auf meine Schirmmütze, denn soeben hatte ein britischer Panzerkommandant von oben darauf gerotzt. Da stoppte ich sofort die Kolonne, forderte britische Military Police als Unterstützung an und knöpfte mir den Mann vor. Später Lob meines Kompaniechefs: Richtig so, bloß nichts gefallen lassen von den Tommys, schließlich sind wir hier in Deutschland. – Ich bin mir sicher, dass es im Verteidigungsfall nicht für den Briten, sondern für mich einen Anschiss gegeben hätte: Sind Sie denn bescheuert, wegen ein bisschen gelber Rotze den marschierenden Panzerverband 20 Minuten lahm zu legen?

Kurzum: Der Verteidigungsfall wäre schon allein auf NATO-Seite ein Chaos ohne Ende geworden - und das alles ohne jegliche „Mitwirkung“ von aus östlicher Richtung angreifenden Gegnern. Nicht auszudenken, wenn die bei meinen Einsätzen auch noch irgendwo um die Ecke gekommen wären.


Grenzläufer, IM Kressin und schuri haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#89

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 01.11.2018 20:56
von DoreHolm | 10.052 Beiträge | 12902 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mein Hobbykumpel, Olt. bei der NVA, 1990 als major entlassen, erzählte mir einmal von dem Funkverkehr der BW bei grenznahen Manövern. Da hatten sich ganze Einheiten nachts im Gelände verfrantzt. Er meinte noch, daß er das beruhigend fand, daß es Chaos bei ähnlichen Aktionen nicht nur bei der NVA gibt.


nach oben springen

#90

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 01.11.2018 22:51
von Zappel-EK-79-2 | 1.066 Beiträge | 4604 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zappel-EK-79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Cambrino im Beitrag #87
Ich kann mich noch erinnern (in den 50er Jahren), als die DDR mit einem "Soldatensender" auf Mittelwelle, versucht hat die Soldaten der Bundeswehr zu beeinflussen. Jeden Tag in den frühen Abendstunden um 19 Uhr? kam diese Sendung (1 Stunde) Ansage ca. 10 Minuten vor Sendungsbeginn immer in Wiederholung "Hier ist der deutsche Soldatensender" dann drei mal so ein Gong bum bum bum. Also nach den 10 Minuten Ankündigung begann die Sendung für die Soldaten der Bundeswehr. Man brachte Reportagen aus den Kasernen der Bundeswehr von Alarmübungen mit schreienden Vorgesetzten und unzufriedenen Soldaten, von den abendlichen Stubendurchgängen , von privaten Gesprächen der Soldaten mit dem Reporter über die Sorgen und Nöte und die Unzufriedenheit der Soldaten der Bundeswehr. Es hörte sich damals so an, als wären diese Tonaufnahmen echt, aber waren diese Aufnahmen wirklich echt? Oder für diese Propagandasendung extra angefertigt worden? Ich weiß es nicht. Aber so hat die DDR mit diesem Sender versucht die Soldaten der Bunderwehr mit Propaganda und Hetze gegen die Bundeswehr und die BRD zu beunruhigen. Ich habe diesen Sender auch oft heimlich gehört, weil es damals für mich auch manchmal interessant war.

Cambrino
Ja ja der Deutsche Soldatensender


https://www.youtube.com/watch?v=7h2wNJuTeqg


https://www.youtube.com/watch?v=QDnpu4wY9qI


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


nach oben springen

#91

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 02.11.2018 00:03
von SEG15D | 1.418 Beiträge | 1258 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SEG15D
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein Feindbild Bundeswehr habe ich während meiner aktiven Zeit Mitte der 80er nicht gehabt. Verdammt viel Angst vor atomaren Kapriolen schon

vG SEG15D


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#92

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 02.11.2018 00:32
von Sperrbrecher | 3.624 Beiträge | 12613 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von SEG15D im Beitrag #91
Ein Feindbild Bundeswehr habe ich während meiner aktiven Zeit Mitte der 80er nicht gehabt.

Aber es wurde zumindest versucht, den Wehrdienstleistenden dieses Feindbild zu vermitteln.
Ich erinnere mich an eine Schulungsbroschüre für die Soldaten. Darauf war ein grimmig blickender
Bundeswehrsoldat abgebildet und die Unterschrift lautete: "So sieht Dein Feind aus!"


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
Grenzläufer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#93

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 02.11.2018 01:00
von Rostocker | 8.986 Beiträge | 7090 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Guter Kumpel,der leider vorige Woche verstorben ist. War in den 60er Jahren bei der Bundeswehr, bei den Funkern im Westharz. Wir unterhielten uns mal über Gegner und Feind (im Prinzip kommt beides auf das gleiche raus ): Er antwortete mir--natürlich war der WP und die NVA unser Feind und so haben wir es auch gesehen.
Naja heute gibt es halt nur noch die Guten.


Damals87, bürger der ddr, DoreHolm, 02_24 und Alfred haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#94

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 02.11.2018 07:13
von icke46 | 2.908 Beiträge | 1392 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Cambrino im Beitrag #87
Ich kann mich noch erinnern (in den 50er Jahren), als die DDR mit einem "Soldatensender" auf Mittelwelle, versucht hat die Soldaten der Bundeswehr zu beeinflussen.

(...)
Cambrino


Nunja, da bringst Du die Zeiten ein bisschen durcheinander. Der Deutsche Soldatensender existierte von 1960 bis 1972, als er im Zuge der Entspannungspolitik ziemlich unvermittelt abgeschaltet wurde. Ein Teil der Sprecher war dann später bei der Aktuellen Kamera aktiv, so dass für Insider die Stimmen auch Gesichter bekamen.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#95

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 02.11.2018 12:36
von Cambrino (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von icke46 im Beitrag #94
Zitat von Cambrino im Beitrag #87
Ich kann mich noch erinnern (in den 50er Jahren), als die DDR mit einem "Soldatensender" auf Mittelwelle, versucht hat die Soldaten der Bundeswehr zu beeinflussen.

(...)
Cambrino


Nunja, da bringst Du die Zeiten ein bisschen durcheinander. Der Deutsche Soldatensender existierte von 1960 bis 1972, als er im Zuge der Entspannungspolitik ziemlich unvermittelt abgeschaltet wurde. Ein Teil der Sprecher war dann später bei der Aktuellen Kamera aktiv, so dass für Insider die Stimmen auch Gesichter bekamen.


Hallo icke46, danke für deine Richtigstellung, es ist ja auch schon über ein halbes Jahrhundert her. Habe es noch im Gedächtnis und meinte, es wäre Ende der 50er gewesen. Wenn du es besser weißt, dann soll es auch so sein. Aber ich meine, daß dieser Sender in den Anfangsjahren nur täglich einmal in den Abendstunden gesendet hat. Wir haben den Sender an der Grenze heimlich gehört, genau wie den anderen Propagandasender "Freiheitssender 904" auf Mittelwelle. Dieser meldete sich auch täglich ca.17 Uhr? mit der Ansage "Hier ist der deutsche Freiheitssender 904, der einzige Sender der Bundesrepublik, der nicht unter Regierungskontrolle steht". Ja, lange ist es her.
Meine Dienstzeit war 11/62 zu Ende, aber an diese Sender kann ich mich noch erinnern.

Cambrino


IM Kressin und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.11.2018 12:39 | nach oben springen

#96

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 02.11.2018 17:33
von Ebro | 1.806 Beiträge | 6447 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

https://www.youtube.com/watch?v=4XsaNGF0...gs9MQWslKbJK7Sc

Gerade auf FB gefunden. Habe hier so Einiges über die "freundliche " NATO lernen können


nach oben springen

#97

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 02.11.2018 17:47
von thomas 48 | 5.175 Beiträge | 7716 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Den Soldatensender habe ich als Lehrling oft Mittag ca 1966


nach oben springen

#98

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 02.11.2018 18:13
von Rostocker | 8.986 Beiträge | 7090 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Soldatensender sendete 3 mal am Tag und einmal zu Nacht--so weit ich das noch in Erinnerung habe. Der Sender wurde viel gehört--naja,war ja auch die Zeit der Kofferradios. Wenn man am Strand lag und viele hatten die Heule mit,kam es einen so vor als ob man Stereoempfang hat.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.11.2018 18:13 | nach oben springen

#99

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 02.11.2018 18:35
von der alte Grenzgänger | 2.072 Beiträge | 6112 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

... der Soldatensender hat mich zwischen (etwa) 65 bis dann kein Ton mehr kam, ständig begleitet.
Von der Mittagssendung hat man wegen der Schule meist nur noch die letzte Viertelstunde mitbekommen (mit dem "MIKKI" ).. aber früh vor der Schule war Pflicht ...
Ein Moderatorengag hat sich eingebrannt... ne Uhrzeitansage .
"Heute ist der sechste sechste sechsundsechzig, sechs uhr sechsundsechzig .."

Siggi
(der damals geglaubt hat, dass das ein besonders cooler Westsender ist ... die meisten hier wussten natürlich schon immer, dass es ein DDR- Propagandasender war... schon klar ..)


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#100

RE: Feindbild der Bundeswehr zu DDR-Zeiten

in DDR Zeiten 02.11.2018 18:42
von Cambrino (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu #98 - Hallo Rostocker, Ich kenne diesen Sender nur aus der Anfangszeit als dieser Sender auf Sendung ging, Start 59/60 und bis Ende 1962 und da meine ich hat der S. nur einmal täglich in den Abendstunden gesendet. Natürlich wird der Sender seine Sendezeiten im laufe der Zeit weiter ausgedehnt haben, wie es ja auch alle anderen Rundfunksender und Fernsehsender immer getan haben. Die Erweiterung der Sendezeiten dieses Senders habe ich nach 1962 aber nicht mehr mit bekommen, da ich schon außer Reichweite war.


Rostocker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ringostar
Besucherzähler
Heute waren 1587 Gäste und 125 Mitglieder, gestern 1728 Gäste und 132 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16016 Themen und 683294 Beiträge.

Heute waren 125 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen