Stasi versus NSA - Aktenberge, groß wie Europa

  • Seite 1 von 2
07.07.2013 23:34 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2013 23:36)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Einfach mal lesen...

Zitat
Die Datengestalter von Open Data City zeigen auf einer Karte nun eindrucksvoll, was an dieser Aussage dran ist. Sie veranschaulicht, wie gigantisch das Datenmaterial des NSA ist - und wie klein sich im Vergleich dazu sogar das Material des Spitzeldienstes der ehemaligen DDR ausnimmt. Die Aktenschränke der Stasi würden demnach etwa 0,019 Quadratkilometer einnehmen. Würde die NSA hingegen sämtliche Kommunikationsdaten ausdrucken, die sie gespeichert hat, dann bräuchte sie dafür gigantische 17 Millionen Quadratkilometer Platz - eine Fläche, die sich über ganz Europa erstrecken würde.
http://www.sueddeutsche.de/politik/stasi...-oman-1.1713311


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 00:40
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Daran sieht man ganz deutlich die Überlegenheit des US Kapitalismus über den kleinkarierten Sozialismus.

Ich falle vom Glauben ab.....


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 14:43
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Der Vergleich hinkt extrem, Äpfel und Birnen.
Man kann nicht die Möglichkeiten von damals mit den Möglichkeiten von heute in ein Licht stellen.
Auch kann man nicht die Aufgaben der Dienste vergleichen, jeder Dienst hat seinen eigenen Auftrag.
Ein Vergleich wäre nur möglich, und auch viel Aussagekräftiger, wenn man die Möglichkeiten von damals nimmt, und auch die Einwohnerzahl prozentual berechnet und nur auf die USA bezieht.
Auch sagen viel oder wenig Daten rein garnichts über deren Effizenz aus.
Ich kann 1000 Daten auf mein PC speichern wovon nur 20 zu gebrauchen sind, ich kann aber auch gleich nur die 20 speichern wenn ich vorher gründlich aussiebe.

Ich denke die Stasi war effizienter, auch denke ich, dass ob der oben angeführten Bedenken die Menschen heute mehr bespitzelt werden als damals, vorallem Anlasslos.

Aber um ehrlich zu sein, ich zähle mich zum "nur" Volk, mir ist das total egal wer mich damals bespitzelte und wer mich heute bespitzelt.
Ich lebe mein Leben, bezahle meine Steuern, versuche mich 100% gesetzeskonform zu verhalten, landläufig würde man mich Mitläufer nennen.
Von mir aus können die mich Scannen wie sie wollen, ich wusste damals das sie es tun und ich weis heute das sie es tun, dann verhält man sich entsprechend.


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 15:54
avatar  94
#4
avatar
94

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 16:09
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Die machen das doch zur Terrorabwehr.

Angeblich kann ja jeder so eine Boeing fliegen.
Nur ausgebildete Piloten nicht.

http://www.spiegel.de/panorama/san-franc...r-a-909970.html

Wieder ein Baustein zu 9-11 weg.

Sicher eine Verschwörung der Stasi.
Dabei kann die nicht mehr über ihre Akten verfügen.


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 22:23 (zuletzt bearbeitet: 08.07.2013 22:27)
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Wenn mir persönlich dieser böse NSA eigentlich total am Popo verbei geht, weil, ich glaube von denen klingelt keiner mit einem Klappi an meiner Türe
Aber die liebe Stasi hat mich doch damals etwas zur Vorsicht animiert, weil die konnten kalt klingeln, bin ich da jetzt total gedankenlos, unbedarft, ja etwa sogar total verblödet?
Ich habe vor denen von der NSA wirklich keine richtige Angst und auch nicht vor den deutschen Schlapphüten.
Sollte ich mal einen Arzt konsultieren wegen Verlußtes des normalen Angstempfindens?
Wenn denen ihre Dateien imaginär Europa abdecken muss ich doch nun endlich wirklich langsam vor Angst zitterige Knie bekommen.


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 22:24
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Was mich nur zutiefst "freut" an diesem Skandal, dass nun die Argumentation bzw. die fortwährende mediale und öffentliche Delegitimierung der DDR wegen der Stasi in Zukunft entscheidend schwerer werden wird. Es reicht nicht mehr zu sagen, dass das SED-Regime seine eigenen Bürger "ausschnüffelte".


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 22:29
avatar  glasi
#8
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #6
Wenn mir persönlich dieser böse NSA eigentlich total am Popo verbei geht, weil ich glaube von denen klingelt keiner mit einem Klappi an meiner Türe
Und die liebe Stasi hat mich doch damals etwas zur Vorsicht animiert, weil die konnten kalt klingeln, bin ich da jetzt total gedankenlos, unbedarft, ja etwa sogar total verblödet?
Ich habe vor denen von der NSA wirklich keine richtige Angst und auch nicht vor den deutschen Schlapphüten.
Sollte ich mal einen Arzt konsultieren wegen Verlußtes des normalen Angstempfindens?
Wenn denen ihre Dateien imaginär Europa abdecken muss ich doch nun endlich wirklich langsam vor Angst zitterige Knie bekommen.


Hallo Grenzwolf. Es geht mir genauso. Mir war das MFS unangenehmer in denn 80 Jahren als dieses böse NSA heute.


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 22:30
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von glasi im Beitrag #8
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #6
Wenn mir persönlich dieser böse NSA eigentlich total am Popo verbei geht, weil ich glaube von denen klingelt keiner mit einem Klappi an meiner Türe
Und die liebe Stasi hat mich doch damals etwas zur Vorsicht animiert, weil die konnten kalt klingeln, bin ich da jetzt total gedankenlos, unbedarft, ja etwa sogar total verblödet?
Ich habe vor denen von der NSA wirklich keine richtige Angst und auch nicht vor den deutschen Schlapphüten.
Sollte ich mal einen Arzt konsultieren wegen Verlußtes des normalen Angstempfindens?
Wenn denen ihre Dateien imaginär Europa abdecken muss ich doch nun endlich wirklich langsam vor Angst zitterige Knie bekommen.


Hallo Grenzwolf. Es geht mir genauso. Mir war das MFS unangenehmer in denn 80 Jahren als dieses böse NSA heute.


Glasi geh zum Arzt!


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 22:31
avatar  glasi
#10
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #9
Zitat von glasi im Beitrag #8
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #6
Wenn mir persönlich dieser böse NSA eigentlich total am Popo verbei geht, weil ich glaube von denen klingelt keiner mit einem Klappi an meiner Türe
Und die liebe Stasi hat mich doch damals etwas zur Vorsicht animiert, weil die konnten kalt klingeln, bin ich da jetzt total gedankenlos, unbedarft, ja etwa sogar total verblödet?
Ich habe vor denen von der NSA wirklich keine richtige Angst und auch nicht vor den deutschen Schlapphüten.
Sollte ich mal einen Arzt konsultieren wegen Verlußtes des normalen Angstempfindens?
Wenn denen ihre Dateien imaginär Europa abdecken muss ich doch nun endlich wirklich langsam vor Angst zitterige Knie bekommen.


Hallo Grenzwolf. Es geht mir genauso. Mir war das MFS unangenehmer in denn 80 Jahren als dieses böse NSA heute.


Glasi geh zum Arzt!


Wieso?


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 22:32 (zuletzt bearbeitet: 08.07.2013 22:33)
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Schau an noch 2, warum muss ich bei euch immer an das Niemöller Gedicht denken? Na egal, was zum Thema...

Zitat
"Der Staat schnüffelt sich durch unser Leben und was macht die Bevölkerung? "Ich habe doch nichts zu verbergen, das betrifft mich nicht", heißt es oft lethargisch. Nichts? Da wühlt sich jemand flächendeckend wie ein Stalker durch Ihr Leben und es interessiert Sie nicht? Wie steht es um Gesundheitsprobleme, Jugendsünden, Google-Suchen und Familienstreit? Haben Sie schon einmal eine E-Mail oder einen Brief geschrieben, von dem Sie nicht wollten, dass es der Nachbar mitliest oder anhört? Gratuliere, Sie haben etwas zu verbergen. NSA, der britische Geheimdienst und der Bundesnachrichtendienst können diese Email mitgelesen haben - und die Bundesregierung tut nichts dagegen. Vorschlag zur Güte: Wenn Ihnen das nichts ausmacht, können Sie ja einen wöchentlichen Bericht an einen Geheimdienst ihrer Wahl schicken, aber ziehen Sie nicht den Rest der Bevölkerung da mit rein. Haben Sie tatsächlich nichts dagegen, wenn Geheimdienste in den Mails von Journalisten oder Anwälten wühlen? Haben Ihre Freunde und geliebten Menschen kein Recht auf Geheimnisse?"


http://www.sueddeutsche.de/digital/ueber...erger-1.1713200


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 22:33 (zuletzt bearbeitet: 08.07.2013 23:08)
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

glasi, du musst Angst haben, fürchterliche dunkle Wolken der Furcht müssen deinen Geist umwallen
Die Menschen sind wie Lemminge 89 dem Gott der Banane gefolgt der sie aus dem Hort des Guten in die böse Welt stieß, sie vergaßen im Banne der Südfrucht die Segnungen der ihnen angedieenen Freiheit und wählten statt dessen den Götzen der vollkommenen Unfreiheit
Los Rainer schreib die Geschichte weiter


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 22:34
#13
avatar

Schreibt grenzwolf doch. Weil du kein Angstempfinden hast.
VG
connie


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 22:39
avatar  glasi
#14
avatar

Zitat von Feliks D. im Beitrag #11
Schau an noch 2, warum muss ich bei euch immer an das Niemöller Gedicht denken? Na egal, was zum Thema...

Zitat
"Der Staat schnüffelt sich durch unser Leben und was macht die Bevölkerung? "Ich habe doch nichts zu verbergen, das betrifft mich nicht", heißt es oft lethargisch. Nichts? Da wühlt sich jemand flächendeckend wie ein Stalker durch Ihr Leben und es interessiert Sie nicht? Wie steht es um Gesundheitsprobleme, Jugendsünden, Google-Suchen und Familienstreit? Haben Sie schon einmal eine E-Mail oder einen Brief geschrieben, von dem Sie nicht wollten, dass es der Nachbar mitliest oder anhört? Gratuliere, Sie haben etwas zu verbergen. NSA, der britische Geheimdienst und der Bundesnachrichtendienst können diese Email mitgelesen haben - und die Bundesregierung tut nichts dagegen. Vorschlag zur Güte: Wenn Ihnen das nichts ausmacht, können Sie ja einen wöchentlichen Bericht an einen Geheimdienst ihrer Wahl schicken, aber ziehen Sie nicht den Rest der Bevölkerung da mit rein. Haben Sie tatsächlich nichts dagegen, wenn Geheimdienste in den Mails von Journalisten oder Anwälten wühlen? Haben Ihre Freunde und geliebten Menschen kein Recht auf Geheimnisse?"


http://www.sueddeutsche.de/digital/ueber...erger-1.1713200



Das war doch nicht persönlich gemeint. So war es nunmal. Ich habe aber auch mal geschrieben ( wir wiederholen uns immer wieder) das das Thema MFS für mich erledigt ist. LG Glasi


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2013 22:46
#15
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #6
Wenn mir persönlich dieser böse NSA eigentlich total am Popo verbei geht, weil, ich glaube von denen klingelt keiner mit einem Klappi an meiner Türe
Aber die liebe Stasi hat mich doch damals etwas zur Vorsicht animiert, weil die konnten kalt klingeln, bin ich da jetzt total gedankenlos, unbedarft, ja etwa sogar total verblödet?
Ich habe vor denen von der NSA wirklich keine richtige Angst und auch nicht vor den deutschen Schlapphüten.
Sollte ich mal einen Arzt konsultieren wegen Verlußtes des normalen Angstempfindens?
Wenn denen ihre Dateien imaginär Europa abdecken muss ich doch nun endlich wirklich langsam vor Angst zitterige Knie bekommen.



Siehste Grenzwolf--bei mir hat damals auch keiner mit den Klappi an der Tür geklingelt.Und überwachungsmäßig ist man sicherlich heute genauso dran wie damals.Also--Stasi,BND,der Schredderclub und NSA,wie sie nicht alle noch heißen.Alles ein Abwasch.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!