FDJ - Abzeichen für gutes Wissen

  • Seite 1 von 3
07.07.2013 10:07
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo liebe Forumsmitglieder,

Vielleicht könnt Ihr Euch noch an das letzte Jahr Eurer Schulzeit erinnern.
Ich habe mal eine Frage zum "FDJ - Abzeichen für gutes Wissen". Damit meine ich nicht das, welches man bekam, wenn man einen Zeugnisdurchschnitt der Note "1" hatte, sondern, das Abzeichen, wofür man je eine schriftliche und eine mündliche Prüfung ablegen mußte.
Dies war jeweils am Ende der 10. und der 12. Klasse so. An der EOS dauerte die Klausur sogar 3 Stunden. In meinem Fall war es jeweils das Abzeichen in Silber.
Gab es das Abzeichen auch in Gold oder Bronze?

Vielen Dank,

Kurt


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 10:09
avatar  Alfred
#2
avatar

Zitat von Kurt im Beitrag #1
Hallo liebe Forumsmitglieder,

Vielleicht könnt Ihr Euch noch an das letzte Jahr Eurer Schulzeit erinnern.
Ich habe mal eine Frage zum "FDJ - Abzeichen für gutes Wissen". Damit meine ich nicht das, welches man bekam, wenn man einen Zeugnisdurchschnitt der Note "1" hatte, sondern, das Abzeichen, wofür man je eine schriftliche und eine mündliche Prüfung ablegen mußte.
Dies war jeweils am Ende der 10. und der 12. Klasse so. An der EOS dauerte die Klausur sogar 3 Stunden. In meinem Fall war es jeweils das Abzeichen in Silber.
Gab es das Abzeichen auch in Gold oder Bronze?

Vielen Dank,

Kurt



Ja !

3 Stufen. Bronze, Silber, Gold.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 10:10
avatar  seaman
#3
avatar

....mit kleiner Urkunde!


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 10:39
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Ich kan mich nicht erinnern eine Prüfung abgelegt zu haben, um das "Abzeichen für gutes Wissen" zu erhalten. Aber bei mir in der Schule war vieles anders.



http://de.wikipedia.org/wiki/Abzeichen_f%C3%BCr_gutes_Wissen




http://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsab...iche_in_der_DDR

Ich erhielt mit dem Abiturzeugnis die "Johann-Gottfried-Herder-Medaille", auch ohne spezielle Prüfung.

LG von der grenzgaengerin


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 11:44
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Lange, lange ist es her. Ich habe das letzte Abzeichen 1975 an der JHS "Wilhelm Pieck" erhalten. Das Abzeichen erhielt ich mit der Abschlußzeugnisübergabe und der Eintragung in Ehrenbuch der JHS. Das Zeugnis stelle ich mal nicht hinein. Nur soviel, das Abschlußprädikat erreichte kein Lehrgangsteilnehmer vor mir und auch nicht mehr nach mir bis 1989.



Vierkrug


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 11:50
#6
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #4
Ich kan mich nicht erinnern eine Prüfung abgelegt zu haben, um das "Abzeichen für gutes Wissen" zu erhalten. Aber bei mir in der Schule war vieles anders.



http://de.wikipedia.org/wiki/Abzeichen_f%C3%BCr_gutes_Wissen




http://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsab...iche_in_der_DDR

Ich erhielt mit dem Abiturzeugnis die "Johann-Gottfried-Herder-Medaille", auch ohne spezielle Prüfung.

LG von der grenzgaengerin





Gab`s die nicht für gutes Russisch ?

Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 11:53
#7
avatar

Zitat von Kurt im Beitrag #1
Hallo liebe Forumsmitglieder,

Vielleicht könnt Ihr Euch noch an das letzte Jahr Eurer Schulzeit erinnern.
Ich habe mal eine Frage zum "FDJ - Abzeichen für gutes Wissen". Damit meine ich nicht das, welches man bekam, wenn man einen Zeugnisdurchschnitt der Note "1" hatte, sondern, das Abzeichen, wofür man je eine schriftliche und eine mündliche Prüfung ablegen mußte.
Dies war jeweils am Ende der 10. und der 12. Klasse so. An der EOS dauerte die Klausur sogar 3 Stunden. In meinem Fall war es jeweils das Abzeichen in Silber.
Gab es das Abzeichen auch in Gold oder Bronze?

Vielen Dank,

Kurt



War dafür nicht das "FDJ Studienjahr" und am Ende dann die Prüfung ?

Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 12:32 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2013 12:33)
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Zitat von Theo85/2 im Beitrag #7
Zitat von Kurt im Beitrag #1
Hallo liebe Forumsmitglieder,

Vielleicht könnt Ihr Euch noch an das letzte Jahr Eurer Schulzeit erinnern.
Ich habe mal eine Frage zum "FDJ - Abzeichen für gutes Wissen". Damit meine ich nicht das, welches man bekam, wenn man einen Zeugnisdurchschnitt der Note "1" hatte, sondern, das Abzeichen, wofür man je eine schriftliche und eine mündliche Prüfung ablegen mußte.
Dies war jeweils am Ende der 10. und der 12. Klasse so. An der EOS dauerte die Klausur sogar 3 Stunden. In meinem Fall war es jeweils das Abzeichen in Silber.
Gab es das Abzeichen auch in Gold oder Bronze?

Vielen Dank,

Kurt



War dafür nicht das "FDJ Studienjahr" und am Ende dann die Prüfung ?

Theo 85/2


Hallo Theo,

Ja, mir ist das auch noch so in Erinnerung. In meiner Klausur schrieb ich über die Wirtschaftspolitik in der DDR.
Da gab es an der EOS großen Ärger. Letztendlich bekam ich das Abzeichen dann doch, wie alle anderen Schüler auch.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 12:39
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von Vierkrug im Beitrag #5
Lange, lange ist es her. Ich habe das letzte Abzeichen 1975 an der JHS "Wilhelm Pieck" erhalten. Das Abzeichen erhielt ich mit der Abschlußzeugnisübergabe und der Eintragung in Ehrenbuch der JHS. Das Zeugnis stelle ich mal nicht hinein. Nur soviel, das Abschlußprädikat erreichte kein Lehrgangsteilnehmer vor mir und auch nicht mehr nach mir bis 1989.



Vierkrug


Hut ab, Vierkrug!
Bei uns bekamen alle Schüler das Abzeichen nur in Silber. Deshalb dachte ich mir, ich frage einmal, ob die anderen auch vergeben wurden oder nur auf dem Papier existierten..


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 12:42
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Zitat von Theo85/2 im Beitrag #6
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #4
Ich kan mich nicht erinnern eine Prüfung abgelegt zu haben, um das "Abzeichen für gutes Wissen" zu erhalten. Aber bei mir in der Schule war vieles anders.



http://de.wikipedia.org/wiki/Abzeichen_f%C3%BCr_gutes_Wissen




http://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsab...iche_in_der_DDR

Ich erhielt mit dem Abiturzeugnis die "Johann-Gottfried-Herder-Medaille", auch ohne spezielle Prüfung.

LG von der grenzgaengerin





Gab`s die nicht für gutes Russisch ?

Theo 85/2


Genauso ist es.... Deshalb hätte es mich auch gewundert, wenn unsere grenzgaengerin nicht im Besitz der Medaille wäre.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 13:34
#11
avatar

Ich war bis 1965 in der Schule und kenne solche Abzeichen nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 14:08
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Zitat von thomas 48 im Beitrag #11
Ich war bis 1965 in der Schule und kenne solche Abzeichen nicht.



Hallo Thomas,

vielleicht warst Du nicht in der FDJ und/oder hattest mit der russischen Sprache nichts am Hut.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 14:10
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Zitat von Kurt im Beitrag #9
Zitat von Vierkrug im Beitrag #5
Lange, lange ist es her. Ich habe das letzte Abzeichen 1975 an der JHS "Wilhelm Pieck" erhalten. Das Abzeichen erhielt ich mit der Abschlußzeugnisübergabe und der Eintragung in Ehrenbuch der JHS. Das Zeugnis stelle ich mal nicht hinein. Nur soviel, das Abschlußprädikat erreichte kein Lehrgangsteilnehmer vor mir und auch nicht mehr nach mir bis 1989.



Vierkrug


Hut ab, Vierkrug!
Bei uns bekamen alle Schüler das Abzeichen nur in Silber. Deshalb dachte ich mir, ich frage einmal, ob die anderen auch vergeben wurden oder nur auf dem Papier existierten..


Absolventen der JHS "Wilhelm Pieck", die mit dem Gesamtprädikat "Ausgezeichnet" und "Sehr Gut" abgeschlossen hatten, bekamen das Abzeichen für gutes Wissen in Gold, die mit dem Prädikat "Gut" (Durchschnitt bis 2,4) abschlossen, das Abzeichen in Silber und alle anderen dann das Abzeichen in Bronze.
@Kurt - ich hatte auch meine Probleme in der Bewertung und Benotung meiner Abschlußklausur im Fach Politische Ökonomie des Sozialismus. Der Lehrstuhl an der JHS konnte diese Arbeit nicht objektiv bewerten, da es dazu zu unterschiedliche Standpunkte im Lehrstuhl gab. So wurde der betreffende Lehrstuhl der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst mit zur Bewertung herangezogen und die fiel dann auch recht eindeutig aus. Es ging um Fragen der Durchsetzung des Leistungsprinzips und der Beschreitung neuer Wege in der Leistungsbewertung mit sehr gewagten Thesen. Bei der mündlichen Prüfung saß dann in der Prüfungskommission auch ein sehr bekannter Professor aus Karlshorst. Es war eigentlich keine Prüfung mehr, sondern ein wissenschaftlicher Diskurs. Diese Thematik verfolgte mich bis zum Beginn meiner Dissertation an der Bergakademie in Freiberg.
Die mündliche Philosophieprüfung verlief ähnlich - ich war der letzte Teilnehmer aus dem DDR-Lehrgang, der diese Prüfung ablegen mußte. Vom Ergebnis hing letztendlich auch das Gesamtprädikat ab. Die mündliche Prüfung normalerweise mit 30 Minuten angesetzt, dauerte knapp 2 1/2 Stunden und wurde dann auf der Rue de Cognac bei Kaffee und Kuchen noch weitergeführt. Aber da standen die Ergebnisse schon fest.
Ich hatte gute Lehrer an der JHS und viele habe ich in den vergangenen Tagen und Wochen bei der Vorbereitung des Projektes wieder getroffen. Zwei der ehemaligen Direktoren der JHS leben noch und bringen sich auch noch in das Projekt ein - Dr. Werner H. und Prof.Dr. Klaus B..

Wenn die Prüfungsbedingungen für das Abzeichen so umgesetzt wurden, wie sie vom ZR herausgegeben wurden, dann war der Erwerb des Abzeichens keine Sache, die man zwischen Tür und Angel erledigte.
Nach meiner Kenntnis, wurden die meisten Abzeichen in den Stufen Silber und Bronze nach vorheriger Prüfung vergeben.

Vierkrug


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 14:50 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2013 15:04)
avatar  seaman
#14
avatar

Abzeichen Gutes Wissen in Silber-1968

Abzeichen Gutes Wissen Gold-1970

Abzeichen Gutes Wissen Gold- 1974

Alle drei mit vorhergehender Prüfung.

Später selber Prüfungen abgenommen.


seaman


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2013 17:09
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Eine kleine Auswahl der Abzeichen in ihren Varianten



Mein erstes Abzeichen erhielt ich 1963, da noch Stufe Bronze. Das erste Mal Stufe Gold 1967 - Urkunde noch von Dr. Günter Jahn als 1. Sekretär des ZR der FDJ unterschrieben.

@grenzgängerin - welche Stufe der Gottfried-Herder-Medaille hast Du verliehen bekommen ? Sie gab es ja auch in den Stufen Bronze, Silber und Gold.
Meine Russischkenntnisse und - leistungen reichten nur für die Stufe Bronze und darauf war ich damals schon mächtig stolz. (welch Wunder, wenn Mutter, Großvater und Großmutter in Russland geboren wurden - man hat Russisch schon mit der Muttermilch aufgesogen )



Vierkrug


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!