Zweiter Geheimdienst in der BRD

27.06.2013 21:11
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Nach über 40 Jahren ist es durch Recherchen der Journalistin Stefanie Waske ,enthüllt worden . Im Herbst 1969 beschliessen der frisch abgewählte
Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger ,der CSU Abgeordnete Karl Theodor zu Guttenberg (der Opa vom Plagiator) und der EX-BND Chef Reinhard Gehlen (ja ,der von Fremde Heere Ost von Adolfs Gnaden )die Gründung eines zweiten Geheimdienstes.Also ihre parteieigene Spionageabteilung .
Hintergrund war ,daß zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik die CDU die Macht verlor. Und so war auch einer der Ersten ,welcher sich im Fokus des Geheimbundes befand , der Kanzler Willi Brandt.
Sogar der BND wurde bespitzelt und Treffen mit der US-Regierung finden statt. Die sogenannte Neuausrichtung der BRD nach dem geplanten Ende der SPD Zeit wird akribisch geplant. 1982 ist es dann soweit . Helmut Kohl einer der grössten Unterstützer des zweiten Geheimdienstes wird Kanzler.


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2013 21:15
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Es gibt m.W. BND, Verfassungschutz (plus Landesämter) und sogar noch einen dritten: MAD. Meint sie den Verfassungsschutz als 2.? Wäre dann ja nicht so die Enthüllung.


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2013 21:22
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #2
Es gibt m.W. BND, Verfassungschutz (plus Landesämter) und sogar noch einen dritten: MAD. Meint sie den Verfassungsschutz als 2.? Wäre dann ja nicht so die Enthüllung.


Aufwachen Harzwanderer , hier ist von einem illegalen Dienst die Rede ! Passt Dir wohl nicht !

Selbst der alte Streitkolben Egon Bahr ,hat dies als den grössten Skandal in der Geschichte der BRD bezeichnet !


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2013 21:26
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Ist mir doch egal. Dienst klingt für mich nach Amt. Okay ein Parteigeheimdienst anscheinend. Gibt es dazu noch mehr?

PS: Egon Bahr finde ich grundsätzlich schonmal gut.


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2013 21:36
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

einfach mal CDU Geheimdienst gurgeln, liest sich interessant

andy


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2013 21:36
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Wer lesen kann ist schwer im Vorteil !


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2013 21:52
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Da geb ich Dir Recht. Das ist aber der schon seit 2002 bekannte.


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2013 22:10
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Die Tatsache eines von der Union organisierten eigenen Geheimdienstes zur Nachrichtenbeschaffung hinsichtlich Brandts Ostpolitik ist schon ziemlich spannend und lässt hinsichtlich der Demokratie-Auffassung der christsozialen Parteien tief blicken. Interessant sind dann auch die Namen, die in diesem Zusammenhang eine Rolle spielen: Alt-Schlapphut Christoph v. Stauffenberg, Sayn-Wittgenstein und Karl .... Guttenberg, Opa von wem wohl? - sie alle haben ihren Anteil.
Der Geheimladen hat offensichtlich von 69 - 82 !!!!! funktioniert - wer hat ihn finanziert? Aus dem Bundeshaushalt wird da wohl kaum was geflossen sein. Der Prinz aus dem verwitterten Gestein spielte ja irgendwann auch eine Rolle in der CDU-Spendenaffäre und Kohl soll von diesem Schlapphutgedöns ja auch gewusst haben - sollte sein Ehrenwort auch mit der Finanzierung der eigenen Finstermänner zu tun haben?

Ich gehe mal davon aus.


andy

Offensichtlich waren sie aber zumindest so konspirativ, dass Mischa Wolf sein Laden davon nix mitbekommen hat, zumindest habe ich bisher nichts von dieser Seite darüber gelesen.

Schild und Schwert der CDU/CSU - ist der Name des Partei-Dienstes eigentlich überliefert?


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2013 02:07
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Gladio war eine illegale Nato -Geheimorganisation. Taetig auch in der BRD. Deren Arbeit, ear an keine Gesetze gebunden. Nur an den Auftrag. Gladio hatte wie James Bond, die Lizenz zum ...... Ausserfahrplanmaessig


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2013 06:08
avatar  seaman
#10
avatar

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14351703.html

Schon eine etwas ältere Ausgabe.

seaman


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2013 06:21
avatar  furry
#11
avatar

Hatten wir das Thema nicht schon einmal?
www.zeit.de/2012/49/Spionage-CDU-CSU-Willy-Brandt


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2013 17:07
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Am 09.Juli 2013 um 22.00Uhr ein Beitrag auf ARTE "Nazis im BND -Neuer Dienst und alte Kameraden "

Ich werde kurz vorher noch mal dran erinnern .
MfG Fritze

Ps Davor um 2015 der Dokumentarfilm "Gasland " ,umstrittenes Fracking in den USA


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!