Kennt Ihr so was aus der Grenzkompanie?

  • Seite 3 von 19
31.08.2013 20:16
avatar  ( gelöscht )
#31
avatar
( gelöscht )

Zitat von DoreHolm im Beitrag #29
Wie kamen sich die Grenzer vor, die da Modell gestanden haben ? Oder hat der Maler das aus dem Gedächtnis oder Phantasie gemalt ? Schade, daß da wegen der entschlossenen und ernst dreinblickenden Grenzer nicht einer mal mich gefragt hat, ob er das hier abmalen kann




@DoreHolm Wem wolltet Ihr denn mit den Leuchtkugelpistolen einheizen oder heimleuchten ?


 Antworten

 Beitrag melden
31.08.2013 20:19
#32
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #30
war vermummt so erlaubt?,
ich hätte da Angst bekommen
Lutze


Siehste, das war auch der ganze Zweck. Diese heimtückischen, gefährlichen und skrupellosen Grenzverletzer und die Bonner Ultras sollten da Angst bekommen.
Aber mal im Ernst. Natürlich war das Geikelei von uns, es sollte nach was aussehen, für´s Andenkenfoto danach.


 Antworten

 Beitrag melden
31.08.2013 20:20
avatar  ( gelöscht )
#33
avatar
( gelöscht )

Habt ihr da für ´nen Polizeiruf geübt, ´für nen Bankraub?

Und Bild 1 mit der Signalpistole Django oder Old Shatterhand gespielt?


 Antworten

 Beitrag melden
31.08.2013 20:24 (zuletzt bearbeitet: 31.08.2013 20:25)
#34
avatar

Zitat von berlin3321 im Beitrag #33
Habt ihr da für ´nen Polizeiruf geübt, ´für nen Bankraub?

Und Bild 1 mit der Signalpistole Django oder Old Shatterhand gespielt?


Wer noch die richtigen Leuchtpistolen kennt, weiß, was die Geschosse für eine Energie hatten.
Aber wie ich schon oben schrieb, es sollte martialisch aussehen. Dieses Bild mit den Leuchtpistolen hatte ich in meinem Fotoalbum untertitelt mit "Wild West in Oberbayern" und das andere mit "Gespannte Lage".


 Antworten

 Beitrag melden
31.08.2013 20:35
avatar  glasi
#35
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #11
Zitat von Rainman2 im Beitrag #5
Unvergessen für mich eine Beschreibung eines Bildes für den Klubraum:
"Bildnis des Generalsekretärs - Hohlkörper - aufkaschiert"

Ja, das hat damals auch einen Polit belustigt. Liefen Kunst bzw. offiziöse Fotografie auf das Riff deutscher Bürokratie, dann kamen die besten Stilblüten zustande.

Was in den Klubräumen hing, war von vielen Geschmäckern abhängig. Da gab es auch die Belebung furchtbarster Untoter in Form schwörender oder die malerische Grenze martialisch beblickender und wachsam sichernder Soldaten. Es wäre interessant zu sagen, so etwas gab's im Westen aber nicht. Kann ich aber nicht, wie ein u.a. Beispiel aus dem Point Alpha beweist:



Jede Zeit hat zum einen ihre Künstler, Gebrauchskünstler oder Hobbykünstler, die ihrem Zeit- und Ortsgeschmack entsprechen, bzw. entsprechen wollen und zum anderen hat jede Zeit viele Leute die glauben, dass das Kunst ist, die also die Rezeption organisieren.

ciao Rainman



Finde dieses Bild eigentlich gar nicht schlecht. Oder ist mein Geschmack am A....sch ? Nichts Martialisches, keine finster, stolz und entschlossen dreinblickenden Helden. Für meine Begriffe eine Szene, wie sie so ähnlich wohl tausendmal zu sehen gewesen wäre. Gakl´s und BGS. Auf dem Turm, sind das Amis ? Glaube eher nicht. Ich vermute, der Maler hat sich sowas mal in Natur angeschaut. Könnte es einen konkreten Ort gegeben haben, nach dem das gemalt wurde ?


Das Bild ist super. Mann erkennt sofort das das Point Alpha ist. Beide Türme exestieren immer noch. Auch die rot weiße Leitplanke ist noch da.


 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2017 18:47
#36
avatar

hallo, ist ja schon ein altes thema. aber zur auffrischung mal ein paar beispiele, wie man aus alten agitprop-drucken, heute noch gutes geld machen kann.
pro bild 35 dollar bei ebay.
mfg klaus


 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2017 19:16
avatar  ( gelöscht )
#37
avatar
( gelöscht )

Dieses wohl Aquarell "Begegnung" von Karlheinz Kuhn finde ich richtig gut. Irgendwie hat das was? Ich überlege das meinen Enkelinnen (10/4) zu schenken, nur so zum später mal nachdenken, wenn Opa schon lange tot sein wird.

Rainer-Maria der zwar nie Matrose war nur deren Uniformen, da war ich immer hin und weg...damals.


 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2017 19:20
avatar  ( gelöscht )
#38
avatar
( gelöscht )

Klasse Idee Rainer - Maria
Da freuen sich deine Enkel bestimmt

hapedi


 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2017 23:13
avatar  vs1400
#39
avatar

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #37
Dieses wohl Aquarell "Begegnung" von Karlheinz Kuhn finde ich richtig gut. Irgendwie hat das was? Ich überlege das meinen Enkelinnen (10/4) zu schenken, nur so zum später mal nachdenken, wenn Opa schon lange tot sein wird.

Rainer-Maria der zwar nie Matrose war nur deren Uniformen, da war ich immer hin und weg...damals.


es ist ein druck, Rainer.
doch deine enkelinnen werden dieses bild nur verstehen, wenn sie über den erschaffer mehr erfahren.

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2017 14:45
#40
avatar

Es wird sie überhaupt nicht interessieren....

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2017 17:55
avatar  ( gelöscht )
#41
avatar
( gelöscht )

Meinst du ernsthaft....Freienhagener? Dazu mal ne schöne Geschichte, aus meiner Kindheit. Kinder, so sehe ich es am eigenen Beispiel erinnern sich irgendwann, wenn Verwandter, Eltern, Sonstwer oder Lehrer ihnen mal was von die schönen Künste beizubringen versucht hatte. Man sensibilisiert Kinder somit, auch mit Besuchen in Galerien, alten Gemäldegalerien oder moderner Kunst.

Und das mein Freund prägt, so das deine Sensibilität bei dem Thema Schöne Künste somit besonders ausgeprägt wird oder zumindest was hängenbleibt, auch wenn es nur sehr wenig ist. Denn Kinder mit zuwenig Sensibilität, mit Interessenlosigkeit gibt es heute leider schon genug. also nimm einfach mal die Enkel und geht mal auf Gemäldegalerietour, und du wirst sehen, Enkel hängt sich irgendwann später auch mal was Schönes an die Wände. Eben was, wovor man mal ne Weile verweilt, zum betrachten, zum Nachdenken, auch wenn es nur ne Fotografiesammlung der Urahnen ist.

Rainer-Maria dessen Tante das damals in die 50er Jahre geschafft hatte, das der große Rainer heute auch öfters mal vor was verweilt...nur so, zum ...auch mal mit Enkelin(4), um ihr das zu erklären.

Einen guten Abend allen ins Forum


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2017 18:26
avatar  ( gelöscht )
#42
avatar
( gelöscht )

Für den Matrosenschinken würde ich maximal 5 Euro locker machen und die sind eigentlich schon zu viel.


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2017 18:30
avatar  Pit 59
#43
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #42
Für den Matrosenschinken würde ich maximal 5 Euro locker machen und die sind eigentlich schon zu viel.



Und was willste dann damit ?


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2017 18:35
avatar  ( gelöscht )
#44
avatar
( gelöscht )

Die gezeigten Bilder in # 36 würde ich nicht ums verrecken in der Garage oder im Keller aufhängen .
Mußte dich ja beim öffnen der Tur erst vergewissern daß keiner dazu kommt

hapedi


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2017 18:36
avatar  ( gelöscht )
#45
avatar
( gelöscht )

Mensch Hanum, das du so ne Art Kunstbanause bist brauchst du doch nun nicht noch mit dem Zimmermannshammer hier zu bekräftigen.

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!