Meldealarm

Per Funk wurden Signalstärken ermittelt. Wenn man an der Reihe war (Nummer?) musste man melden wie stark das Signal war: "Ich höre sie mit 1 bis 5" oder so ähnlich. Ich hatte das nur in Grenzkompanien erlebt. Weitere Informationen dazu erwünscht.

Es wurden eigentlich keine Signalstärken ermittelt. Es wurde die Qualität der Verbindung abgefragt. 1 = schlecht, 5 = sehr gut
Dazu kann ich folgendes sagen:
Es gab das Funknetz der "Warnung und Benachrichtigung".Betrieben wurde das Funknetz von der staionären Funkzentrale des Grenzregimen-
tes.Teilnehmer waren die GB und GK.Im GB wurde das Funknetz von op. Diensthabenden überwacht, in der GK vom UvD.Bei einer bestimmten
Stufe der Gefechtsbereitschaft konnten darüber kurze Signale an die Einheiten gesendet werden.Das Funknetz wurde in der Regel 3 mal am
Tag überprüft, indem die Einheiten entsprechend dem Funkauftrag gerufen wurden und die Erreichbarkeit mit Qualität der Verbindung festge-
stellt.Der Nachweis erfolgte im Betriebsbuch des DH Funkers.Jeden Monat wurde eine Aufstellung dem SC des GR übergeben, der wiede-
rum führte eine entsprechende Auswertung mit den Einheiten durch ( bei Dienstbesprechungen).

Login
Keine Einträge
Wer ist Online?
6 Mitglieder und 4 Gäste sind Online
Besucher Statistiken
10 Aktive User
6 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherrekord
838 Benutzer gleichzeitig online (17.12.2022 19:45)

Forum Statistiken
Themen 18025
Beiträge 821642
Mitglieder 176