grenzsaeule

Die Grenzsäulen der DDR waren im vorgelagerten Hoheitsgebiet der eigentlichen Grenzsperranlagen aufgestellt. Sie wurden typischerweise um 5 m vom tatsächlichen Grenzverlauf zurückversetzt, um Vandalismus vorzubeugen. Diese Säulen wurden von den Grenztruppen der DDR Instandhalten. Nachdem wenig bzw. keine offiziellen Mittel zur Instandhaltung zur Verfügung standen, geschah dies auch teilweise unter Einsatz der Kaffeekasse, um z.B. Materialien zu besorgen.




Zitat
Die Grenzsäulen sollten das \"Aushängeschild\" der DDR, sein alle tip top in Ordnung. Souvenir Jäger waren auf unser Hoheitsemblem ganz versessen. (Hatte Mühe nach der Grenzöffnung selber eins zu bekommen) Die Sicherstellung der Materiellen Mittel war ein Desaster. Wir haben entgegen der Befehlslage, Farbe, Zement und Pinsel auf eigene Rechnung gekauft (Aus dem Bevölkerungsbedarf = strikt verboten) um unsere Grenzsäulen einigermaßen Repräsentabel zu halten.
Was für eine Scheiß

Login
Keine Einträge
Wer ist Online?
2 Mitglieder und 30 Gäste sind Online
Besucher Statistiken
32 Aktive User
2 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Besucherrekord
838 Benutzer gleichzeitig online (17.12.2022 19:45)

Forum Statistiken
Themen 17998
Beiträge 821409
Mitglieder 177