Ein Tag in der Grenzkompanie

07:30 Lagemeldung beim Kompaniechef

Beim Kompaniechef erscheinen der Stellvertreter des Kompaniechefs, der Stellvertreter des KC für politische Arbeit, der Kommandeur Grenzsicherung der Nachtschicht, der Diensthabende in der Kompanie*1 und der Hauptfeldwebel.

Gegenstand der Lage:
1. Meldungen über die Lage im Grenzdienst (vortragend KGSi und ggf. in der Kompaniesicherung der Diensthabende Stellvertreter)
2. Meldungen zum Innendienst (vortragend Diensthabender in der Kompanie und ggf. Hauptfeldwebel)
3. Information über aktuelle Befehle und Weisungen (vortragend Kompaniechef)
4. Terminplanung des Tages und ggf. langfristige Terminplanung (alle)
5. Information über politische Ereignisse und Weisungen zur politischen Arbeit (vortragen StKCPA)

Während der Lagemeldung und -besprechung gab es einen Anruf im vorgesetzten Stab (Bataillon). Die Kompanien meldet im Turnus zu einer festgelegten Zeit die Lage. Die Informationen und Befehle die dabei vom Stab zurück übermittelt wurden flossen in den hier genannten Punkt 3 ein.

Eine befohlene feste Struktur für die Lagebesprechung gab es nicht. Die hier genannten ersten drei Punkte ergaben sich aus der Notwendigkeit und dem Inhalt der Lagemeldung an das Bataillon. Zur Lagebesprechung konnten bei Bedarf weitere Angehörige der Grenzkompanie befohlen werden, z.B. die Zugführer.

  • 1 hier dürfte es Unterschiede gegeben haben - während der Nacht war ein Offizier oder ein Fähnrich auf der Kompanie für den Innendienst - gilt für die Kompaniesicherung)

Login
Keine Einträge
Wer ist Online?
5 Mitglieder und 5 Gäste sind Online
Besucher Statistiken
10 Aktive User
5 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherrekord
838 Benutzer gleichzeitig online (17.12.2022 19:45)

Forum Statistiken
Themen 18328
Beiträge 831977
Mitglieder 177