#1

die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.06.2013 17:51
von Lutze | 8.027 Beiträge

ein Kollege kam Anfang 1990 mit einem weißen Lada an,
die erste Frage lautete gleich,wo hast du das Auto her,
wollte er nicht sagen,nur die Beule im Kotflgel wollte er
weghaben,hat von uns keiner repariert,
wie wurden solche Fahrzeuge verkauft?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#2

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.06.2013 17:55
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #1
ein Kollege kam Anfang 1990 mit einem weißen Lada an,
die erste Frage lautete gleich,wo hast du das Auto her,
wollte er nicht sagen,nur die Beule im Kotflgel wollte er
weghaben,hat von uns keiner repariert,
wie wurden solche Fahrzeuge verkauft?
Lutze


Ganz einfach Lutze,per Verhandlung und Bezahlung


nach oben springen

#3

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.06.2013 18:52
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Gab es eigentlich irgendwelche geheimen Merkmale, um bei Bedarf zivile MfS-Fahrzeuge erkennen zu können? Irgendwelche Nummernschildkombinationen oder irgendwas anderes? Sagen wir mal bei einer Großveranstaltung, um zu wissen, ist das jetzt ein Dienstfahrzeug?


nach oben springen

#4

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.06.2013 19:10
von Lutze | 8.027 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #3
Gab es eigentlich irgendwelche geheimen Merkmale, um bei Bedarf zivile MfS-Fahrzeuge erkennen zu können? Irgendwelche Nummernschildkombinationen oder irgendwas anderes? Sagen wir mal bei einer Großveranstaltung, um zu wissen, ist das jetzt ein Dienstfahrzeug?

in dem Fahrzeug vom ehemaligen Kollegen war eine Funkanlage ausgebaut worden,
konnte man am Kabelstrang sehen,sehr stümperhaft verlegt worden
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#5

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.06.2013 19:11
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Ich dachte eher an eventuelle Erkennungszeichen von außen. Für Eingeweihte.


zuletzt bearbeitet 23.06.2013 19:11 | nach oben springen

#6

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.06.2013 19:14
von damals wars | 12.113 Beiträge

Für eingeweihte gab es die Kette mit den Ausweisen, das reichte im Allgemeinen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#7

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.06.2013 19:23
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Ich frag so doof, weil mir mal jemand erzählen wollte, in der DDR hätte es im Normalfall keinerlei "Schnapszahlen" auf PKW-Nummerschildern gegeben. Nur bei Manchen eben doch...


nach oben springen

#8

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.06.2013 19:28
von Kurt | 933 Beiträge

Hallo Lutze,

was möchtest Du denn genau wissen? Ich war zwar nicht beim MfS, aber wenn ich bei der Leipziger Messe dunkelblaue Peugeot 305 GR, dunkelblaue Citroen BX oder bestimmte Ladas gesehen habe, wußte ich bescheid. In der Regel hatten die ein I-Kennzeichen, wie sollte es anders sein. Die Kleidung fiel auch auf.
Aber! Die richtig gut getarnten gab es bestimmt auch, mit Kennzeichen des jeweiligen Bezirkes und vom Wartburg bis zum Barkas Kofferwagen.

Gruß, Kurt


nach oben springen

#9

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.06.2013 20:02
von ABV | 4.202 Beiträge

Das MfS benutzte zuweilen und unter anderem, auch Funkstreifenwagen der VP. Aber nicht die Originalen, sondern originalaussehende Fahrzeugdubletten. Inklusive der, im Original existierenden, amtlichen Kennzeichen. Ein Kollege von mir, der früher bei der Verkehrspolizei in Frankfurt (Oder) tätig war, hat deswegen beinahe an sich selbst gezweifelt. Hatte er doch, nach Dienstschluss, seinen Streifenwagen Typ Wartburg 353, ordnungsgemäß in die Garage gestellt. Das Fahrzeug sollte an diesem Tag nicht mehr genutzt werden, da am kommenden Tag ein Werkstattbesuch auf dem Pland stand. Wie gesagt, nach Feierabend fährt der Kollege vom Hof seiner Dienststelle, fädelt sich in den fließenden Verkehr ein und fährt nach Hause. Unerwartet kommt ihm an einer Kreuzung, " sein" Streifenwagen entgegen. Mit zwei ihm völlig fremden Uniformierten besetzt. Sicher, Streifenwagen gab und gibt es wie Sand am Meer. Jedoch nicht mit einem und dem selben amtlichen, bzw polizeilichen Kennzeichen! Dem Kollegen wird die Sache mulmig, Zuhause angekommen, ruft er seine Dienststelle an. Dort erklärt man ihm, dass alles seine Richtigheit hat. Und sein Streifenwagen noch immer in der Garage steht. Spätestens jetzt, wurde dem erfahrenen Volkspolizisten klar, wer hinter der "Maskerade" stammte.
Nach jedoch unbestätigten Informationen, soll die für die Beobachtung von MVM-Angehörigen zuständige Abteilung der Bezirksbehörde für Staatssicherheit Frankfurt (Oder), hin und wieder in VP-Uniformen und Fahrzeugen tätig geworden sein. Vielleicht kann ja ein Insider dazu etwas konkreters sagen?

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Harzwanderer und 13-81 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.06.2013 20:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Da kommt einer mit Lada und Beule, und das repariert keiner? Muss ich nicht verstehen....

Das MFS benutzte keine Dupletten von Streifenwagen, sondern eben Streifenwagen. Also, normale Streifenwagen kamen zum einen vom Hersteller VEB Automobilwerk Eisenach (Sonderabteilung auf dem Betriebsgelände VEB Kammgarnspinnerei Eisenach), aber auch von anderen Ausstattern der DDR. Zum einen erhielt das MFS normale Polizeiwagen und normale PKW. Dazu wurden aber auch zwei Spezialtypen für das MFS und das MDI gefertigt. Es handelt sich hierbei um die Ausführung Wartburg 353-412 und Wartburg 353W-426.


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.06.2013 21:02 | nach oben springen

#11

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.06.2013 21:22
von werner | 1.591 Beiträge

Schnapszahlen an den Fahrzeugen zeugen von guten Beziehungen Straßenverkehrsamt, mehr nicht. Das MfS hatte sicher kein Interesse, seine Dienstfahrzeuge auffallen zu lassen. Der Teil des PS mit seinen Volvos bildete da allerdings die Ausnahme.

Citroen BX waren nicht allein dem MfS vorbehalten, wie es hier dargestellt wurde.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
ABV und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.06.2013 21:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Kurt - zwei dunkelblaue Peugeot 305 GR hatten die Generaldirektion auch im Bestand gehabt. Wie @werner schon bemerkte, es wurden auch außerhalb des MfS diese Fahrzeuge gefahren.

Gruß Vierkrug


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.06.2013 21:34
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #9
. . . .
Nach jedoch unbestätigten Informationen, soll die für die Beobachtung von MVM-Angehörigen zuständige Abteilung der Bezirksbehörde für Staatssicherheit Frankfurt (Oder), hin und wieder in VP-Uniformen und Fahrzeugen tätig geworden sein. Vielleicht kann ja ein Insider dazu etwas konkreters sagen?

Gruß Uwe


Zur Beobachtung der Fahrzeuge ganz sicher nicht, macht ja auch keinen Sinn. Die Standard- Dienstfahrzeuge waren hinsichtlich Motorisierung in Verbindung mit Geländetauglichkeit den MVM Fahrzeugen nicht gewachsen.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.06.2013 21:34 | nach oben springen

#14

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 01:10
von frank | 1.753 Beiträge

berichtigt mich wenn ich falsch liege !
war die staatssicherheit überhaupt berechtigt fahrzeuge und deren personen ( MVM ) zu überwachen oder zu verfolgen ???



nach oben springen

#15

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 06:53
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #14
berichtigt mich wenn ich falsch liege !
war die staatssicherheit überhaupt berechtigt fahrzeuge und deren personen ( MVM ) zu überwachen oder zu verfolgen ???


@frank mMn: VIII/5

Verfolgen ist eine polizeiliche Maßnahme, idR der Fahndung/Suche nachgelagert.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.06.2013 06:53 | nach oben springen

#16

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 08:49
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #8
Ich war zwar nicht beim MfS, aber wenn ich bei der Leipziger Messe dunkelblaue Peugeot 305 GR, dunkelblaue Citroen BX oder bestimmte Ladas gesehen habe, wußte ich bescheid. In der Regel hatten die ein I-Kennzeichen, wie sollte es anders sein. Die Kleidung fiel auch auf.



@kurt, die masse der peugeots und citroens fuhren im ministerrat und im zentralkommitee der sed. nur vereinzelt gab es diese fahrzeuge innerhalb des mfs und mdi.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 08:55
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #3
Gab es eigentlich irgendwelche geheimen Merkmale, um bei Bedarf zivile MfS-Fahrzeuge erkennen zu können? Irgendwelche Nummernschildkombinationen oder irgendwas anderes? Sagen wir mal bei einer Großveranstaltung, um zu wissen, ist das jetzt ein Dienstfahrzeug?


von aussen gab es kein erkennungsmerkmal. beim genaueren hinsehen bemerkte man jedoch, dass die ausrüstung des pkw sehr schlicht und unpersönlich war. da sämtliche dienstfahrzeuge auch innerhalb des mfs repariert wurden gab es jedoch ein erkennungsmerkmal: der luftfilter hatte eine kleine rote inventarnummer (inventarnummern gab es bei zivilen werkstätten nicht)


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#18

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 09:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die von mir oben erwähnten PKW Wartburg waren für Insider mit etwas Mühe zu erkennen.


nach oben springen

#19

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 10:55
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Die Abt.VIII/4,Transitüberwachung hatte das Problem,dass die Fahrzeuge aus soz.Produktion oft einfach zu langsam waren und Westfahrzeuge,meist konfiszierte, waren zu knapp.Man hat dann ein paar Fahrzeuge"aufgemotzt".Das Problem war aber,die Motoren hielten nicht lange durch und sie hatten einen übergroßen Tank eingebaut,auf Grund des üblen Spritverbrauches.Damit das beim Tanken nicht auffällt,mussten sie immer an 2 Tankstellen fahren.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#20

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 11:16
von werner | 1.591 Beiträge

@karnak
In meiner Erinnerung war auf den Autobahnen Vmax =100 . Wenn da einer im Transit mit Tempo 200 durchsegelt, hatte er doch spätestens bei der Ausreise den Jackpot. Und dann eine Observation dieses Fahrzeuges, d.h. mit gleicher Geschwindigkeit? Mit Konspiration hat das wohl wenig zu tun . . .
Das würde mich mal interessieren, zu welchem Zweck das sein sollte und wie das funktioniert haben soll.

"Aufgemotzte" Dienstwagen kenne ich nur bei der AGM/S und bei den TSK. Alle anderen hatten bei Erfordernis auch die richtigen Autos mit den richtigen Kennzeichen zur verdeckten Überwachung.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 125 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556919 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen