#61

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 18:59
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von PF75 im Beitrag #60



Glauben ist nicht Wissen, ich denke die politische Konstellation ist derzeit positiv für eine solche Massnahme. Aber selbst wenn es beim Ableben Gorbis nicht so ist, werden sich genug Sponsoren für diese Aktion finden auch in den neuen Bundesländern, denn dort vor allem werden sich eine Menge Menschen daran erinnern, das sie ihm ihre Befreiung zu verdanken haben. Einen Standort sollte man auf der Linie der Berliner Mauer finden, denn dort passt es am Besten.







Wen hat denn Gorbatschow von wem befreit ?

Wenn du ein klitzekleines bisschen nachdenkst kommst du eventuell sogar selber drauf


zuletzt bearbeitet 17.06.2013 19:02 | nach oben springen

#62

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 19:05
von PF75 | 3.292 Beiträge

Mich auf keinen Fall.
Gorbatschow hat vieleicht den Stein ins Rollen gebracht,aber die hauptakteure waren sicher die Bürger der DDR.


nach oben springen

#63

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 19:10
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Grenzwolf mit:

"Wen hat denn Gorbatschow von wem befreit ?

Wenn du ein klitzekleines bisschen nachdenkst kommst du eventuell sogar selber drauf "

Bitte Grenzwolf, der Rainer ist heute Abend einfach zu faul zum Denken...ich höre somit....oder besser, lass uns teilhaben?

Lebensläufer


nach oben springen

#64

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 19:12
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #63
Grenzwolf mit:

"Wen hat denn Gorbatschow von wem befreit ?

Wenn du ein klitzekleines bisschen nachdenkst kommst du eventuell sogar selber drauf "

Bitte Grenzwolf, der Rainer ist heute Abend einfach zu faul zum Denken...ich höre somit....oder besser, lass uns teilhaben?

Lebensläufer


Ich bin auch im Denke-Feierabend, da musst dein Oberstübel schon selbst bissel hochfahren


nach oben springen

#65

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 19:56
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

"Wen hat denn Gorbatschow von wem befreit ?

Na gut Grenzwolf, ich versuche es einmal. Mal sehen, was dabei herauskommt?

A) Sein Volk, das der über 160 Nationalitäten von der sozialen Sicherheit?

B) Seine Sowjetarmee von jeglicher Pflicht, den Sozialismus verteidigen zu müssen?

C) Die DDR vom großen Bruder der wohl immer schon meinte" Ehe Ihr was wirklich Wichtiges in der deutschen Frage entscheiden könntet, dann bitte vorher bei uns anfragen"?

D) Die BRD-Oberen von jeglicher Hemmschwelle im diplomatischen Verhalten gegenüber der DDR gegenüber siehe unser Weg wäre ab jetzt Euer Weg?

E) Wem fällt noch was dazu ein? Es darf bitte fortgeführt werden. Eventuell bis Z.

Lebensläufer


nach oben springen

#66

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 19:58
von Marienborn89 | 862 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #60
Wen hat denn Gorbatschow von wem befreit ?


Hm, zumindest spielte zu seiner Zeit die Breschnew-Doktrin keine Rolle mehr. Das ist doch schon mal was.

Ich denke aber, dass vieles, was später kam, von Gorbatschow überhaupt nicht beabsichtigt wurde. Er hat so einiges - und das ist sicherlich noch vorsichtig formuliert - ins Rollen gebracht, sich später aber ziemlich gewundert, als Jelzin das Verbot der KPdSU ausgesprochen hatte. Das ist jedenfalls meine Meinung. Ich bin aber als Kleinkind nicht wirklich Zeitzeuge und kann dies alles nur durch mein Geschichtsstudium als Historiker betrachten. Die Emotionen, die hier viele Forumsmitglieder damals erlebt haben, kann ich mir nur durch die Kommentare erschließen.


nach oben springen

#67

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 20:59
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Gorbatschows neuer Kurs hatte damals auch meine Zustimmung gehabt. Leider blieben mir einige Hintergründe damals verborgen. Man war, wenn man nicht der russischen Sprache sehr mächtig war oder den Sputnik abboniert hatte, vorwiegend auf die offiziellen Verlautbarungen angewiesen.
Entäuscht hatte er mich, als er dann später sagte, daß er bewußt für das Ende der sozialistischen Gesellschaftsordnung von Anfang an gearbeitet hat. Entweder hatte er das tatsächlich im Geheimen geplant und sich dabei williger Gleichgesinnter im Parteiapparat bedienen können. Dann hätte er an die Wand gestellt gehört. Oder er ist ein elender Opportunist, der dann die ihm entgleitenden Entwicklungen als etwas Positives und Gewolltes hinstellte, um in der neuen politischen Konstellation in Europa einen guten Stand zu haben.



GZB1 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 21:56
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #65
"Wen hat denn Gorbatschow von wem befreit ?

Na gut Grenzwolf, ich versuche es einmal. Mal sehen, was dabei herauskommt?

A) Sein Volk, das der über 160 Nationalitäten von der sozialen Sicherheit?

B) Seine Sowjetarmee von jeglicher Pflicht, den Sozialismus verteidigen zu müssen?

C) Die DDR vom großen Bruder der wohl immer schon meinte" Ehe Ihr was wirklich Wichtiges in der deutschen Frage entscheiden könntet, dann bitte vorher bei uns anfragen"?

D) Die BRD-Oberen von jeglicher Hemmschwelle im diplomatischen Verhalten gegenüber der DDR gegenüber siehe unser Weg wäre ab jetzt Euer Weg?

E) Wem fällt noch was dazu ein? Es darf bitte fortgeführt werden. Eventuell bis Z.

Lebensläufer


Ach Rainer, vielleicht hast du das in deiner Burg nicht so recht mitbekommen, der Gorbatschow nebst seiner ruhmreichen Armee stand der Selbstbefreiung dieser DDR-Bürger, die vermutlich halt ein ganz klein wenig anders tickten als du in deiner Feste, einfach nicht im Weg und damit hat er das vielleicht größte Geschenk für die nicht wie du staunend vorm Burg-Fernseher saßen, gemacht und dafür sind sie ihm dankbar die Nicht-Burg-Kapsel-Bewohner.
Hast du es nun so ein klein wenig verstanden?
Falls nicht frag weiter, kann es dir morgen weiter erklären.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#69

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 22:58
von Fritze (gelöscht)
avatar

Die Tagesschau von vor 20 Jahren ist gerade auch sehr interessant !


edith Schreibfehler


zuletzt bearbeitet 17.06.2013 23:57 | nach oben springen

#70

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 23:07
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #67
Gorbatschows neuer Kurs hatte damals auch meine Zustimmung gehabt. Leider blieben mir einige Hintergründe damals verborgen. Man war, wenn man nicht der russischen Sprache sehr mächtig war oder den Sputnik abboniert hatte, vorwiegend auf die offiziellen Verlautbarungen angewiesen.
Entäuscht hatte er mich, als er dann später sagte, daß er bewußt für das Ende der sozialistischen Gesellschaftsordnung von Anfang an gearbeitet hat. Entweder hatte er das tatsächlich im Geheimen geplant und sich dabei williger Gleichgesinnter im Parteiapparat bedienen können. Dann hätte er an die Wand gestellt gehört. Oder er ist ein elender Opportunist, der dann die ihm entgleitenden Entwicklungen als etwas Positives und Gewolltes hinstellte, um in der neuen politischen Konstellation in Europa einen guten Stand zu haben.


Das scheint so treffend formuliert zu sein.Wieviel Oligarchen wurden "Dank" seiner Politik stinkereich?

Haben sich die Betriebe untern Nagel gerissen..Na ja.bei uns hieß das " TREUHAND" .War eigentlich noch schlimmer


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#71

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 23:23
von Marienborn89 | 862 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #70
Wieviel Oligarchen wurden "Dank" seiner Politik stinkereich?
Haben sich die Betriebe untern Nagel gerissen..


Ich denke, daran hat Jelzin als "Gegenspieler" Gorbatschows mindestens einen ebenso hohen Anteil dran. In den frühen Jahren der GUS muss ein riesiges Chaos geherrscht haben.


zuletzt bearbeitet 17.06.2013 23:25 | nach oben springen

#72

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 23:36
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

Zitat von Marienborn89 im Beitrag #71
Zitat von Pitti53 im Beitrag #70
Wieviel Oligarchen wurden "Dank" seiner Politik stinkereich?
Haben sich die Betriebe untern Nagel gerissen..


Ich denke, daran hat Jelzin als "Gegenspieler" Gorbatschows mindestens einen ebenso hohen Anteil dran. In den frühen Jahren der GUS muss ein riesiges Chaos geherrscht haben.



Ja der Jelzin Der wußte nun wohl erst recht nicht was er tat(außer wo der Wodka stand) Der hat das Chaos komplett gemacht


nach oben springen

#73

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 23:40
von Marienborn89 | 862 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #72
außer wo der Wodka stand


nach oben springen

#74

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 17.06.2013 23:59
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von Marienborn89 im Beitrag #73
Zitat von Pitti53 im Beitrag #72
außer wo der Wodka stand





das brauchte der nicht zu wissen ,der wurde doch immer abgefüllt und somit ruhig gestellt !


nach oben springen

#75

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 18.06.2013 00:02
von Fritze (gelöscht)
avatar

Gerade auf NTV : Die letzten Tage der Sowjetunion

Zitat; Jelzin war nicht dumm ,aber ab Mittag immer besoffen !


Marienborn89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 18.06.2013 08:38
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ja, Jelzin und der Wodka - das wird wohl das einzige bleiben, was diese Periode ausmacht.

"Die Weltgemeinschaft allerdings stellte sich eindeutig hinter Boris Jelzin - wenig verwunderlich angesichts der massiven finanziellen Unterstützung, deren Nutzen wesentlich mit der Frage verknüpft ist, ob dieser Präsident sein Reformprogramm verwirklichen kann. Den Eindruck, daß Jelzins Glaubwürdigkeit überzeugender wirkte als die der von ihm aufgelösten Gremien, faßte für viele westliche Staatsmänner Amerikas Bill Clinton in den Satz: "Jelzin verkörpert Rußlands beste Hoffnung auf Demokratie.""

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13683421.html

Nach solchen Einschätzungen blieb ihm garnichts weiter übrig als zu saufen, ansonsten hätte er es selber geglaubt. Und je öfter man ihn als Demokrat lobte, um so mehr verfiel er dem Alkohol.

Hier ein interessanter Nachruf:

Das bittere Vermächtnis von Boris Jelzin (1931-2007) Von Wladimir Wolkow 3. Mai 2007

http://www.wsws.org/de/articles/2007/05/jelz-m03.html

LG von der grenzgaengerin


Marienborn89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#77

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 18.06.2013 09:43
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #70
Zitat von DoreHolm im Beitrag #67
Gorbatschows neuer Kurs hatte damals auch meine Zustimmung gehabt. Leider blieben mir einige Hintergründe damals verborgen. Man war, wenn man nicht der russischen Sprache sehr mächtig war oder den Sputnik abboniert hatte, vorwiegend auf die offiziellen Verlautbarungen angewiesen.
Entäuscht hatte er mich, als er dann später sagte, daß er bewußt für das Ende der sozialistischen Gesellschaftsordnung von Anfang an gearbeitet hat. Entweder hatte er das tatsächlich im Geheimen geplant und sich dabei williger Gleichgesinnter im Parteiapparat bedienen können. Dann hätte er an die Wand gestellt gehört. Oder er ist ein elender Opportunist, der dann die ihm entgleitenden Entwicklungen als etwas Positives und Gewolltes hinstellte, um in der neuen politischen Konstellation in Europa einen guten Stand zu haben.


Das scheint so treffend formuliert zu sein.Wieviel Oligarchen wurden "Dank" seiner Politik stinkereich?

Haben sich die Betriebe untern Nagel gerissen..Na ja.bei uns hieß das " TREUHAND" .War eigentlich noch schlimmer



@Pitti53 nenne doch mal einen Betrieb, den die Treuhand an jemanden verkauft hat, der dadurch Millionär oder ähnliches geworden ist ! Wo sind diese deutschen Oligarchen?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#78

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 19.06.2013 21:29
von 94 | 10.792 Beiträge

Stimmt @Gert, einige Filetstücke gingen auch an Nichtdeutsche. Als Beispiel mal André Guelfi


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 19.06.2013 21:30 | nach oben springen

#79

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 19.06.2013 21:42
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #67
Gorbatschows neuer Kurs hatte damals auch meine Zustimmung gehabt. Leider blieben mir einige Hintergründe damals verborgen. Man war, wenn man nicht der russischen Sprache sehr mächtig war oder den Sputnik abboniert hatte, vorwiegend auf die offiziellen Verlautbarungen angewiesen.
Entäuscht hatte er mich, als er dann später sagte, daß er bewußt für das Ende der sozialistischen Gesellschaftsordnung von Anfang an gearbeitet hat. Entweder hatte er das tatsächlich im Geheimen geplant und sich dabei williger Gleichgesinnter im Parteiapparat bedienen können. Dann hätte er an die Wand gestellt gehört. Oder er ist ein elender Opportunist, der dann die ihm entgleitenden Entwicklungen als etwas Positives und Gewolltes hinstellte, um in der neuen politischen Konstellation in Europa einen guten Stand zu haben.


rot mark.
irgendwie passen solche Gedanken nicht mehr in das 21.Jahrhundert@DoreHolm


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#80

RE: Glasnost und Perestroika in den Medien / im Alltag der DDR

in DDR Staat und Regime 19.06.2013 21:46
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #78
Stimmt @Gert, einige Filetstücke gingen auch an Nichtdeutsche. Als Beispiel mal André Guelfi


von dem Mann höre ich zum ersten Mal. Wiki schreibt aber auch nichts über die genannten Aktivitäten?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen



Besucher
12 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 960 Gäste und 69 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 69 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen