#201

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 17:24
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #181
Theo, dass ist schon richtig. Man stellte sich auch auf die veränderten Bedingungen ein.
Ich kann mich noch erinnern, dass ich mir in der Jugendmode 1975 einen Jeans-Anzug aus eigener Produktion (Lößnitz) kaufte und diesen auch trug. Auch bei einer Zusammenkunft mit meinem Vorgesetzten, dem entglitten im erstem Moment jedoch alle Gesichtszüge. Also wieder zurück zur alten Masche, die hieß dann Präsent 20 - man mußte nur beim Rauchen aufpassen, dass einem nicht die Glut - bei der damaligen F6 nicht auszuschliessen - auf die Klamotten fiel, denn dann hatte man schnell eine Brandmarke.

Ich empfand es dann als eine persönliche Erlösung, dass man dann auch Jeans, Binder und Sakko tragen konnte. Ich ziehe auch heute nur noch einen Anzug zu besonderen Anlässen an. Wahrscheinlich noch traumatisiert.

Vierkrug



Freiwillig???


zuletzt bearbeitet 19.06.2013 17:26 | nach oben springen

#202

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 17:44
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #200
Ich hatte an meiner Klappe auch eine "Silber"kette, allerdings war das keine Halbmeternuckelkette aus dem westberliner Baumarkt sondern schlichtweg eine Uhrenkette aus einem "ostzonalem" Uhrengeschäft. Ich fand sie praktischer als diesen Lederriemen und die Uhrenketten waren ein Stück länger.
In meiner Erinnerung liess übrigens die Qualität der Ausweishüllen in den späten 80'er Jahren erheblich nach. Meine erste Ausweishülle haber ich heute noch und die habe ich etliche male von einem Sattler neu umnähen lassen.

andy



Ende der 80er kamen dann Kunststoffhüllen auf - übrigens @RudiEK89 wie die VP-Ausweise auch mit zusätzlicher Hülle auf der Außenseite - für die Waffenkarte passend. Die Dinger fanden nur gedämpfte Resonanz, die "alten" Kunstlederhüllen waren extrem begehrt
Meine Kette ist knapp 70cm lang, damit auch aus der Hosentasche heraus ohne Verrenkung so hoch zu heben, dass der Posten was erkennen konnte.

.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#203

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 17:48
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #191
Zitat von werner im Beitrag #189


Hier habe ich mal die Hüllen der DA der VP und des MfS. Zu beachten ist das zusätzliche Fach beim VP - Ausweis in Karteikartengröße, das Lederbändchen am VP-Ausweis ist etwas dünner gewesen als das für das MfS. Letztlich war mir das Band aber immer zu kurz, darum habe ich es durch diese Edelstahlkette ersetzt, keine Ahnung mehr, woher ich die hatte.


edit: @vierkrug Taschenuhrkette war mir zu kurz und zu labil . . . .

Schön Werner bist mir zuvor gekommen mit dem Foto der DA. In der Klappfixhülle von damals, steckt mein heutiger DA.
Wad das zusätzliche Fach unter Klarsichtfolie zeigte, weiß ich nicht mehr.
Heute jedenfalls ist es leer.

Andreas


@RudiEK89 War für die Waffenkarte/n gedacht, habe ich wegen Verlustgefahr aber nie benutzt, dafür kleine Karteikarte für eventuelle Notizen.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#204

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 17:48
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

@Werner
die ganz linke von den dreien habe ich heute noch in Betrieb.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#205

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 18:10
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #204
@Werner
die ganz linke von den dreien habe ich heute noch in Betrieb.


Sicher? Vielleicht in der Farbe, ansonsten waren die VP-DA etwas größer als die des MfS.
Hier mal der Größenvergleich: Beige Kunstlederhülle VP- DA, die anderen vom MfS


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#206

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 18:17
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

Alfred, wen du alles kennst!
Kurz nach der Wende wurde ich mit anderen Freunden von Herrn Blüm für 3 Tage nach Berlin eingeladen. An dem einen Tag hatten wir eine Führung in der Normannenstraße. Was ich alles gesehen habe, habe ich alles wieder vergessen, bestimmt nichts besonderes, aber wir waren auch im Büro von Herrn Mielke, es war nichts besonderes nur ein langer Tisch, einige Sessel und auf dem Schreibtisch eine große Telefonanlage mit vielen Verbindungen, Köpfe von Felix D. und anderen (schon lange her) na ja hatte bestimmt jeder große Generaldirektor damals. War dann noch in seiner Schatzkammer (??) mit vielen Geschenken die er zum Geburtstag oder anderen Ehrentagen von Regimentern, Betrieben und anderen Genossen aus der ganzen Welt erhielt. Dabei waren Felle, Teller, Waffen und vieles mehr alles mit goldener Schrift, alles für den General und andere schlaue Texte.
Ich kenne ja Herrn Mielke nur von der Zeitung und weiß nicht was er für Geschmack er hatte.
Für mich war das alles reiner Kitsch und überlegte mir damals was haben sich die Schenker dabei überlegt


nach oben springen

#207

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 18:32
von Alfred | 6.848 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #206
Alfred, wen du alles kennst!
Kurz nach der Wende wurde ich mit anderen Freunden von Herrn Blüm für 3 Tage nach Berlin eingeladen. An dem einen Tag hatten wir eine Führung in der Normannenstraße. Was ich alles gesehen habe, habe ich alles wieder vergessen, bestimmt nichts besonderes, aber wir waren auch im Büro von Herrn Mielke, es war nichts besonderes nur ein langer Tisch, einige Sessel und auf dem Schreibtisch eine große Telefonanlage mit vielen Verbindungen, Köpfe von Felix D. und anderen (schon lange her) na ja hatte bestimmt jeder große Generaldirektor damals. War dann noch in seiner Schatzkammer (??) mit vielen Geschenken die er zum Geburtstag oder anderen Ehrentagen von Regimentern, Betrieben und anderen Genossen aus der ganzen Welt erhielt. Dabei waren Felle, Teller, Waffen und vieles mehr alles mit goldener Schrift, alles für den General und andere schlaue Texte.
Ich kenne ja Herrn Mielke nur von der Zeitung und weiß nicht was er für Geschmack er hatte.
Für mich war das alles reiner Kitsch und überlegte mir damals was haben sich die Schenker dabei überlegt



Die Herren auf dem Foto kannte doch wohl - fast - jeder....


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#208

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 19:31
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #198
Zitat von werner im Beitrag #189


Hier habe ich mal die Hüllen der DA der VP und des MfS. Zu beachten ist das zusätzliche Fach beim VP - Ausweis in Karteikartengröße, das Lederbändchen am VP-Ausweis ist etwas dünner gewesen als das für das MfS. Letztlich war mir das Band aber immer zu kurz, darum habe ich es durch diese Edelstahlkette ersetzt, keine Ahnung mehr, woher ich die hatte.


edit: @vierkrug Taschenuhrkette war mir zu kurz und zu labil . . . .


Hab mal gehört, daß diese Kettchen aus Baumärkten in WB kamen. (Badewannenstöpselkette oder so) Nett oder?


Re-Importe und was dafür bezahlen? Nee, da das Zeugs doch sowieso aus der DDR kam, wurde einfach direkt aus der Produktion requiriert. Damit wurde den Westberlinern die Möglichkeit genommen, den Verbrauch von Trinkwasser zu reduzieren, was dazu führte, dass Westberlin mehr Wasser aus der DDR einkaufen musste, was durch den höheren Aufwand an Berlin-Förderung einerseits den Militärhaushalt der Bundesrepublik empfindlich beeinträchtigte, was wiederum die Pläne der NVA zur Einnahme der Frontstadt in greifbare Nähe rücken ließ und auf der MfS- Führung durch die höheren Deviseneinnahmen den Einkauf transistorgesteuerter Platin- Sicherheitsnadeln mit Mikrofon ermöglichte, die sie den Mitarbeitern statt der obligatorischen drei Goldenen Knöpfen überreichen konnten.

Das war kalter Krieg, von dem nur die Generäle des MfS und deren Mitarbeiter profitiert haben.

Tschuldjung, die Hitze!


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
zuletzt bearbeitet 19.06.2013 19:31 | nach oben springen

#209

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 19:35
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

na jetzt wird mir doch einiges klar @werner ,
die 3 goldenen haben also doch die waage im ausgleich gehalten


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.06.2013 21:51 | nach oben springen

#210

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 19:45
von Lutze | 8.035 Beiträge

hat noch jemand seine goldene Knopfhose?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#211

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 19:56
von Alfred | 6.848 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #210
hat noch jemand seine goldene Knopfhose?
Lutze



Der GOLDENE KNOPF .


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#212

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 20:02
von Lutze | 8.035 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #211
Zitat von Lutze im Beitrag #210
hat noch jemand seine goldene Knopfhose?
Lutze



Der GOLDENE KNOPF .



und wo ist die Hose dazu?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#213

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 20:09
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

da armeegeneral mielke ,sowas nur seinen besten tschekisten und genossen zukommen lassen hat ,gab es davon leider sehr wenig. sie sind genauso schwer aufzufinden wie das bernsteinzimmer


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#214

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 20:52
von passport | 2.638 Beiträge

Die MA der PKE,s hatten noch eine Besonderheit an ihren DA. Zusätzlich war am DA die Güst-Betretekarte befestigt. Hier die letzte Variante von 1989 .



Habe doch es glatt vergessen Diese mit dem DA abzugeben

Hatte am Lederriemchen des DA immer einen Hosenträgerclip. War eigentlich auch untersagt.

Gruß

passport


nach oben springen

#215

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 21:54
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #214

Hatte am Lederriemchen des DA immer einen Hosenträgerclip. War eigentlich auch untersagt.



hmmmm, wir müssen also miteinander reden...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#216

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 22:06
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

wenn ihr beiden das schon klärt wolzow und passport,was ist mit den 3 goldenen knöpfen? hat ag mielke die doch in der titanic oder in der bismark versteckt?


nach oben springen

#217

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 22:06
von passport | 2.638 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #215
Zitat von passport im Beitrag #214

Hatte am Lederriemchen des DA immer einen Hosenträgerclip. War eigentlich auch untersagt.



hmmmm, wir müssen also miteinander reden...


War aber sehr praktisch, ersparte die goldenen Hosenknöpfe


Gruß

passport


nach oben springen

#218

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.06.2013 22:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #215
Zitat von passport im Beitrag #214

Hatte am Lederriemchen des DA immer einen Hosenträgerclip. War eigentlich auch untersagt.



hmmmm, wir müssen also miteinander reden...


Dienstversammlung einberufen - in "Zur letzten Instanz" !!!

Vierkrug


passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#219

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.06.2013 01:21
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #198
Zitat von werner im Beitrag #189


Hier habe ich mal die Hüllen der DA der VP und des MfS. Zu beachten ist das zusätzliche Fach beim VP - Ausweis in Karteikartengröße, das Lederbändchen am VP-Ausweis ist etwas dünner gewesen als das für das MfS. Letztlich war mir das Band aber immer zu kurz, darum habe ich es durch diese Edelstahlkette ersetzt, keine Ahnung mehr, woher ich die hatte.


edit: @vierkrug Taschenuhrkette war mir zu kurz und zu labil . . . .


Hab mal gehört, daß diese Kettchen aus Baumärkten in WB kamen. (Badewannenstöpselkette oder so) Nett oder?




nach oben springen

#220

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.06.2013 08:32
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #214
Die MA der PKE,s hatten noch eine Besonderheit an ihren DA. Zusätzlich war am DA die Güst-Betretekarte befestigt. Hier die letzte Variante von 1989 .



Habe doch es glatt vergessen Diese mit dem DA abzugeben

Hatte am Lederriemchen des DA immer einen Hosenträgerclip. War eigentlich auch untersagt.

Gruß

passport

Die Karten wurden aber erst eingeführt nachdem sich Werner Stiller verdrückt hatte.
Die letzte Karte ist übrigens so in der Form eingeführt worden,als man schon nicht mehr so richtig dazu gehören wollte,im Gegensatz zu vorher,wo man unbedingt dazu gehören wollte.So können sich die Zeiten und die Überzeugungen eben ändern,das Prinzip"Rette sich wer kann"scheint aber immer zu gelten,wenn es eng wird.Mal sehen wie es beim nächsten mal wirdIn jedem Fall wird man von Mal zu Mal entspannter.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 20.06.2013 09:31 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Besoffene und kleine Kinder beschützt der liebe Gott
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von ABV
4 05.09.2010 10:09goto
von Harsberg • Zugriffe: 1671

Besucher
6 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558170 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen