#1

Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 13.06.2013 17:38
von Grenzerei | 40 Beiträge

Trotz längerer Suche hier im Forum und bei Google, konnte ich nicht herausfinden, wo die Ausbildung der Fähnriche für die Bootszüge stattgefunden hat.Die Uffze und BU bekamen ihre Ausbildung in Prora , aber die Fähnriche ?


zuletzt bearbeitet 13.06.2013 17:40 | nach oben springen

#2

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 13.06.2013 17:40
von Gohrbi | 574 Beiträge

...ich vermute mal auch Prora, da die Ausbildung für die Truppenuffze und TruppenFä auch dort war.


nach oben springen

#3

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 13.06.2013 19:11
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zumindest ab 1987 war sie aber auch in Suhl . Kannte nämlich jemand ,der von 1987-88 dort war ,allerdings war er schon Obermaat und hatte 1 Jahr Bootstruppe hinter sich.


Grenzerei hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 14.06.2013 10:27
von 94 | 10.792 Beiträge

Das klingt nach Hauptfeld-Lehrgang.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#5

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 14.06.2013 13:52
von Fritze (gelöscht)
avatar

Stelli .Zugführer , mit Option auf Zugführer ,denn Hauptfeld war in der Kompanie nebenan .


nach oben springen

#6

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 28.12.2014 14:20
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Entschuldigung, das ich erst heute auf diesen Beitrag gestossen bin.
Zur Frage, eindeutig Prora. Als Augenzeuge hatte ich das Vergnügen bei der "Außenwache" Wasserplatz ca. 3 Km. SO. von der U.-Schule Wache zu
schieben. Nächtens waren wir 3 US und gefühlte 30 Widschweine die uns in das Wachgebäude gedrängt haben. (da war Schiß im Spiel).
Tagsüber die Ausbildung beobachtet. Eine ganz hinterhältige Kontrolle des OvD mit dem Wachhabenden habe ich zur Nachtzeit dort erlebt.
Zum Wasserplatz ging es von der Verbindungsstrasse Prora- Bergen nur Bergab. Die Kontrolle kam im UAZ 469, Motor und Licht aus, nuja.
Alle 3 Posten beim pennen. Gab mächtig Ärger.
Micha


nach oben springen

#7

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 29.12.2014 15:48
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Mindestens ab Mai 1985 fand die Bootsausbildung nicht mehr in Prora statt !
Sondern in Nitzow bei Havelberg !
Und spätestens ab da wurden die wenigen Fähnriche in Suhl ausgebildet !


nach oben springen

#8

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 29.12.2014 16:15
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #7
Mindestens ab Mai 1985 fand die Bootsausbildung nicht mehr in Prora statt !
Sondern in Nitzow bei Havelberg !
Und spätestens ab da wurden die wenigen Fähnriche in Suhl ausgebildet !



Ja, das ist richtig. Ich hätte den Zeitpunkt nennen müssen. Im Winterhalbjahr 76/77 war ich in Prora.
Micha


nach oben springen

#9

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 29.12.2014 23:57
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #7
Mindestens ab Mai 1985 fand die Bootsausbildung nicht mehr in Prora statt !
Sondern in Nitzow bei Havelberg !
Und spätestens ab da wurden die wenigen Fähnriche in Suhl ausgebildet !



@ Fritze, Nitzow kenne ich so
immer ein schöner Spielplatz.
Micha

Angefügte Bilder:
Erinnerung 002.jpg

zuletzt bearbeitet 30.12.2014 00:53 | nach oben springen

#10

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 30.12.2014 00:04
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Genau neben dem Pionierobjekt der NVA war das neue Bootsausbildungsobjekt entstanden . Vom Fenster aus dem Speiseraum konnten wir die Sprengungen der Pios im Becken beobachten !
Den Trennungszaun zwischen dem Pio-Objekt und unserem ,haben wir noch selbst gezogen !
Da gab es im Winter /Frühjahr 1986 auch einen Unfall bei den Sprengungen ,bei dem ein US der Pios ums Leben gekommen war !

Mit dem Schlauchboot im Februar bei Grundeis über den Havelarm war schon eine Herausforderung !


nach oben springen

#11

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 30.12.2014 00:07
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Den Einsatz von Ponton und Schubbooten der Pios haben wir auch zur Genüge beobachtet !

Unser Kaleu ,der ansonsten immer sehr auf Disziplin achtete ,liess uns dann immer einige Minuten pause machen zum Beobachten !


nach oben springen

#12

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 31.12.2014 16:37
von Thomas 66 | 269 Beiträge

Ich war ein halbes Jahr in Potsdam auf dem SPW 60 BP zur Ausbildung. Wir waren mit dem SPW schwimmen,aber ich weiß nicht mehr ob das in Nitzow war? Könnt ihr mir helfen? vg Thomas
Bild ist aus Beitrag 9 von G. Michael
http://files.homepagemodules.de/b150225/...n2_swmWEDTV.jpg


05/85 - 10/85 Potsdam / 10/85 - 10/86 Elend - Kompaniesicherung

Copyright liegt bei Mir !

Grüße aus Sachsen
zuletzt bearbeitet 31.12.2014 16:45 | nach oben springen

#13

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 31.12.2014 16:54
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Hallo @Thomas 66 !

Könnte Nitzow gewesen sein ! Sieht nach der kleinen Insel aus ,welche sich oberhalb des Objekte im Havelstrom befand !

Erläuternd für alle Nicht -Insider : Die Havel geht ja bekanntlich schon oberhalb von Nitzow per Schleuse in die Elbe ,aber ein Arm des Havelstroms geht noch an Nitzow vorbei und dann unterhalb des Objektes über eine kleine Schleuse in die Elbe .

https://www.google.de/maps/@52.8753313,12.0383619,13z


nach oben springen

#14

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 31.12.2014 17:00
von Thomas 66 | 269 Beiträge

Also ich kann mich nur noch erinnern,das wir mind. 2 Tage unterwegs waren. Mit auf dem SPW waren nur der Fahrer,Kommandant und ich als Richtschütze. Es war aber auf jeden Fall in der Nähe von Glöwen. Dann war da noch ein SPW abgesoffen,sie hatten glaube ich die Bodenventile nicht geschlossen.


05/85 - 10/85 Potsdam / 10/85 - 10/86 Elend - Kompaniesicherung

Copyright liegt bei Mir !

Grüße aus Sachsen
nach oben springen

#15

RE: Fähnrich im Bootszug

in Grenztruppen der DDR 31.12.2014 19:54
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von Thomas 66 im Beitrag #14
Also ich kann mich nur noch erinnern,das wir mind. 2 Tage unterwegs waren. Mit auf dem SPW waren nur der Fahrer,Kommandant und ich als Richtschütze. Es war aber auf jeden Fall in der Nähe von Glöwen. Dann war da noch ein SPW abgesoffen,sie hatten glaube ich die Bodenventile nicht geschlossen.


Oh oh, SPW abgesoffen? Halte ich für eine Überlieferung aus der Gerüchteküche. Ein Vorkommnis gab es aber nicht weiter tragisch. Ein SPW PSH
ist bei der Wasserfahrt durch Motorschaden abgetrieben und konnte nur mit Hilfe der Pioniere aus Havelberg geborgen werden.
G. Michael


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bootszug Boizenburg (in der GK Horst)
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von BZ-Boizenburg
3 09.06.2013 18:40goto
von berlin3321 • Zugriffe: 680

Besucher
15 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1559 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557528 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen