#21

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 12.06.2013 21:37
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von GZB1 im Beitrag #20
@Scorn,

tippe mal auf Alouette III, Marineversion.


yep


nach oben springen

#22

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 12.06.2013 21:42
von SCORN | 1.456 Beiträge
nach oben springen

#23

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 12.06.2013 21:51
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Kiowa OH-58 und CH-46 Sea Knight, auf welchem Träger?


nach oben springen

#24

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 12.06.2013 21:59
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von GZB1 im Beitrag #23
Kiowa OH-58 und CH-46 Sea Knight, auf welchem Träger?


USS INCHON- Amphibischer Angriffsträger


zuletzt bearbeitet 12.06.2013 22:03 | nach oben springen

#25

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 12.06.2013 23:53
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #16
Zitat von schulzi im Beitrag #14
direkt wie von hans beschrieben war es nicht ganz aber die cirka 10-15 m machen das kraut nun auch nicht fett.es war aber schon ergreifend wen sie dir gegenüberstanden.aber eine andere frage die briten hatten so kleine SPW´s kennt einer von den berlinern noch zufällig den namen.sie machten bei uns von grossen sandberg oft zielübungen auf uns



Meinst du diese hier? Frag mal @Bugsy - der sollte das ja wissen

Und ob ich sie kenne, Mike! Das sind "Ferrets" (Fretchen). Mit Daimler motor ausgestattet waren sie in der Lage, eine Höchstgeschwindigkeit von 75 kmh auf der Straße zu erreichen, und im Gelände nur wenig darunter. Ich war als Fahrer eines solchen Boliden zugelassen und glaube mir, das war nicht immer ein Vergnügen. Man musste sich daran gewöhnen. Die "Ferrets" haben (oder hatten) ein so genanntes "Vorschaltgetriebe", was also heißt, dass du den gewünschten Gang einlegst und dann scharf auf eine Art Schaltstange unten im Fußraum trittst. Allein, wenn die Umdrehungen nicht genau stimmten, könnte es sein, dass das Getriebe genauso scharf zurücktritt und dir das Knie in dem engen Raum um den eigenen Hals wickelt. Zudem war das Steuerrad senkrecht zum Boden ausgerichtet, also richtig senkrecht, und nicht in Fahrtrichung ausgerichtet. Trotzdem hat das Fahren mit den Viechern enorm Spaß gemacht. Ich meine, mit Sechradantrieb und noch dazu gepanzert, was konnte eigentlich schief gehen?


MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
zuletzt bearbeitet 12.06.2013 23:54 | nach oben springen

#26

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 07:34
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@Bugsy

Ferret mit Sechsradantrieb?


nach oben springen

#27

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 12:35
von schulzi | 1.764 Beiträge

ferret war es nicht ,ich meine einen kleinen SPW vierrad .wen ich mich richtig erinnere waren bloss fahrer und richtschütze die besatzung


nach oben springen

#28

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 13:05
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #27
ferret war es nicht ,ich meine einen kleinen SPW vierrad .wen ich mich richtig erinnere waren bloss fahrer und richtschütze die besatzung


Hallo Schulzi,

da gab es doch noch gepanzerte Landrover. Vielleicht meinst Du die. Die sahen dem echten Landrover Defender von außen schon gar nicht mehr ähnlich.


schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 14:28
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von GZB1 im Beitrag #26
@Bugsy

Ferret mit Sechsradantrieb?

Mein Fehler. Du hast Recht, die Ferrets hatten nur Vierrardantrieb. Es waren die Saracens und Stalwarts, die Sechsradantrieb hatten. Aber das sind definitiv Ferrets. Man sieht auch das Lenkrad an der Klappe vorm Fahrer.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 15:50
von utkieker | 2.925 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #11
Dieses Geblaabber hat gleich ,n paar alte Erinnerungen hoch kommen lassen.Die Kisten waren aber auch schon immer ewig zu hören,bevor man sie sah!
Bloss hatte ich immer noch in Erinnerung Bell UH1 D ?

Hallo Fritze,

wenn man einen Neuen frisch von der Ausbildung kommenden imponieren wollte, hat man ihm gesagt: "ich erkenne den Hubschrauber am Geräusch!" Mit Bell UH 1D hatte man 70% Gewinnchancen, denn andere Typen waren meist die Ausnahme. Weit abgeschlagen lag die Alouette II an zweiter Stelle. Puma, Gazelle, Wessex und Alouette III waren schon Exoten. Ich glaube die UH 1D war der häufigste Hubschraubertyp weltweit zu jener Zeit.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#31

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 17:21
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #24
Zitat von GZB1 im Beitrag #23
Kiowa OH-58 und CH-46 Sea Knight, auf welchem Träger?


USS INCHON- Amphibischer Angriffsträger




Dann wars nicht der Kiowa sondern der Cobra AH-1. Die Silhouette (Bildqualität ) ist von weitem ähnlich.


zuletzt bearbeitet 13.06.2013 17:21 | nach oben springen

#32

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 17:28
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #30
Zitat von Fritze im Beitrag #11
Dieses Geblaabber hat gleich ,n paar alte Erinnerungen hoch kommen lassen.Die Kisten waren aber auch schon immer ewig zu hören,bevor man sie sah!
Bloss hatte ich immer noch in Erinnerung Bell UH1 D ?

Hallo Fritze,

wenn man einen Neuen frisch von der Ausbildung kommenden imponieren wollte, hat man ihm gesagt: "ich erkenne den Hubschrauber am Geräusch!" Mit Bell UH 1D hatte man 70% Gewinnchancen, denn andere Typen waren meist die Ausnahme. Weit abgeschlagen lag die Alouette II an zweiter Stelle. Puma, Gazelle, Wessex und Alouette III waren schon Exoten. Ich glaube die UH 1D war der häufigste Hubschraubertyp weltweit zu jener Zeit.

Gruß Hartmut!


Hallo Hatmut,
weil ich mich da so auskannte wie du, habe ich die Qualli II nicht geschafft. Ich habe die Hubschrauber bei während der Prüfung verwechselt.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 18:15
von schulzi | 1.764 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #32
Zitat von utkieker im Beitrag #30
Zitat von Fritze im Beitrag #11
Dieses Geblaabber hat gleich ,n paar alte Erinnerungen hoch kommen lassen.Die Kisten waren aber auch schon immer ewig zu hören,bevor man sie sah!
Bloss hatte ich immer noch in Erinnerung Bell UH1 D ?

Hallo Fritze,

wenn man einen Neuen frisch von der Ausbildung kommenden imponieren wollte, hat man ihm gesagt: "ich erkenne den Hubschrauber am Geräusch!" Mit Bell UH 1D hatte man 70% Gewinnchancen, denn andere Typen waren meist die Ausnahme. Weit abgeschlagen lag die Alouette II an zweiter Stelle. Puma, Gazelle, Wessex und Alouette III waren schon Exoten. Ich glaube die UH 1D war der häufigste Hubschraubertyp weltweit zu jener Zeit.

Gruß Hartmut!


Hallo Hatmut,
weil ich mich da so auskannte wie du, habe ich die Qualli II nicht geschafft. Ich habe die Hubschrauber bei während der Prüfung verwechselt.

rudi nicht so schlimm habe bei der qualiprüfung auch nicht den scout (heli) erkannt


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 18:20
von furry | 3.580 Beiträge

Als Nicht-Grenzer würde mich mal interessieren, was man so alles für diese Quali-Spangen wissen, hören und sehen musste.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#35

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 18:28
von Hansteiner | 1.420 Beiträge

Ich habe ja damals auch die Quali-Spange gemacht. War das nicht sowas wie eine schriftliche Prüfung über alle mögliche
Themen des Grenzdienstes? Wie habt ihr es in Erinnerung?

Gruß H.



nach oben springen

#36

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 19:05
von Fritze (gelöscht)
avatar

Die Quali III hat doch so ziemlich jeder gemacht , der länger als 18 Monate gedient hat .Hab ich gleich auf der U-Schule absolviert.
Aber bei der Stufe II schieden sich bereits die Geister . In einigen Fachgebieten liefen sogar altgediente Hautleute mit Quali III rum . Nach mehreren Versuchen hatten sie keine Lust mehr.
Bei der Quali III gabs nur son Ankreuzbogen und paar Fragen zu beantworten. Wohlgemerkt spreche ich hier für mich.Wie es anderorten gehandhabt wurde, kenne ich nur vom Erzählen.
Bei der Quali II gabs n Thema ,welches man schriftlich auszuarbeiten hatte und man musste damit 45min Unterricht geben. Da war man in der Hand der Prüfer !!!

Vlt. weiß unser Lexikon @94 mehr !?


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 19:08
von utkieker | 2.925 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #32
Zitat von utkieker im Beitrag #30
Zitat von Fritze im Beitrag #11
Dieses Geblaabber hat gleich ,n paar alte Erinnerungen hoch kommen lassen.Die Kisten waren aber auch schon immer ewig zu hören,bevor man sie sah!
Bloss hatte ich immer noch in Erinnerung Bell UH1 D ?

Hallo Fritze,

wenn man einen Neuen frisch von der Ausbildung kommenden imponieren wollte, hat man ihm gesagt: "ich erkenne den Hubschrauber am Geräusch!" Mit Bell UH 1D hatte man 70% Gewinnchancen, denn andere Typen waren meist die Ausnahme. Weit abgeschlagen lag die Alouette II an zweiter Stelle. Puma, Gazelle, Wessex und Alouette III waren schon Exoten. Ich glaube die UH 1D war der häufigste Hubschraubertyp weltweit zu jener Zeit.

Gruß Hartmut!


Hallo Hatmut,
weil ich mich da so auskannte wie du, habe ich die Qualli II nicht geschafft. Ich habe die Hubschrauber bei während der Prüfung verwechselt.

Macht nix hatte auch nur Quali III

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#38

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 19:14
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #28
Zitat von schulzi im Beitrag #27
ferret war es nicht ,ich meine einen kleinen SPW vierrad .wen ich mich richtig erinnere waren bloss fahrer und richtschütze die besatzung


Hallo Schulzi,

da gab es doch noch gepanzerte Landrover. Vielleicht meinst Du die. Die sahen dem echten Landrover Defender von außen schon gar nicht mehr ähnlich.

Solche Landrover nennen sich "Snatches", Kurt. Die wurden extra für Nordirland entwickelt, als die "Pigs" (Humbers) und Saracens abgezogen wurden, weil sie in den engen Straßen von Belfast nicht so richtig die Kurve kriegen konnten.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
schulzi und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 19:52
von utkieker | 2.925 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #34
Als Nicht-Grenzer würde mich mal interessieren, was man so alles für diese Quali-Spangen wissen, hören und sehen musste.

Hallo furry,

viel war es nicht, was man Wissen mußte. In der Hauptsache ging es um "Erkennungsdienst". Man mußte nicht alle Dienstgrade des BGS auswendig kennen aber zumindestens zwischen einem Wachmeister und einem Komissar unterscheiden können ähnlich bei Zoll und Britischer Armee u. a. Taktische Zeichen an Fahrzeugen des BGS (gelber Kreis oder rotes Dreieck usw) Fahrzeuge der Britischen Armee (Landrover lang/ kurz usw) Hubschraubererkennung (Unterschied zwischen Bell UH 1D und Bell 212). Arbeiten mit der Postentabelle (verschlüsselte Angaben über Funk). Posteneinweisung.
Aber frag mich nicht nach Details!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Grenzeralltag

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.06.2013 20:21
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Bei der Prüfung zur Qualispange II saßen wir vor einem Bildschirm. Dort wurden uns einige Hubschrauber der Alliierten gezeigt und wir sollten den Typ aufschreiben. Da bin ich halt gescheitert, weil ich einige verwechselt habe. Aber was solls.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wendezeit an der Berliner Grenze
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
16 28.09.2016 17:59goto
von Zkom IV • Zugriffe: 1041
Zecken im Grenzeralltag
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
31 11.05.2013 12:28goto
von Lutze • Zugriffe: 1476
Trassenhunde
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Frostbeule
141 10.04.2016 11:28goto
von Hansteiner • Zugriffe: 7537
Bücher über Grenzer
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Fritze
14 24.09.2012 13:47goto
von Fritze • Zugriffe: 979

Besucher
19 Mitglieder und 96 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2534 Gäste und 146 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558450 Beiträge.

Heute waren 146 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen