#121

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 28.06.2013 21:27
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von KID im Beitrag #119
Und nun haben sie den Viersterne-General der Marines auch als 'Leak' entlarvt.

Ich habe es heute in vielen Foren hier in den USA geschrieben: Wer den Snowden fuer sein Vergehen lynchen moechte, diese moechten bitte schoen auch den hochdekorierten General an die Wand stellen, denn sie haben beide das Gleiche getan!

Wir haben hier immer unser lLnd mit unserer Regierung verwechselt. Snowdens Vater hat heute gesagt, dass sein Sohn sein Land nicht verraten hat, sondern lediglich die Regierung.

Mal sehen was der Volksverraeter Obama mit dem Marinegeneral macht...


Jens, ich denke, der General ist Pensionär. Was könnten die Leute um Obama denn noch gegen ihn tun?
Du warst doch schon in so einer Situation. Was vermutest Du, wird wohl passieren?

Liebe Grüße, Kurt


nach oben springen

#122

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 28.06.2013 21:48
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Ja Marines eben, SEMPER FIDELIS.


nach oben springen

#123

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 12:35
von GZB1 | 3.287 Beiträge

D ist in der Zusammenarbeit nur Partner dritter Klasse.

Bei Zahlungen sicher erster Klasse.

Keine Sorge, ihr seid bestimmt nicht darunter: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...d-a-908517.html

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...t-a-908515.html

"..."Wenn diese Berichte wahr sind, ist das abscheulich", sagt Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn. "Hier sind offenbar die Geheimdienste außer Kontrolle geraten. Die USA sollten lieber ihre Geheimdienste überwachen statt ihre Verbündeten." Asselborn sprach von einem Vertrauensbruch: "Alles wird von den USA damit begründet, man bekämpfe den Terrorismus. Aber die EU und ihre Diplomaten sind keine Terroristen. Wir müssen jetzt von allerhöchster Stelle eine Garantie bekommen, dass das sofort aufhört."..."
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...n-a-908570.html


Kurt, Bugsy und grenzgänger81 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.06.2013 12:40 | nach oben springen

#124

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 12:42
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Die EU eine terroristische Vereinigung?

LG von der grenzgaengerin

PS Liebe NSA - ich habe an der letzten Europawahl nicht teilgenommen


zuletzt bearbeitet 30.06.2013 12:43 | nach oben springen

#125

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 12:57
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #124
Die EU eine terroristische Vereinigung?

LG von der grenzgaengerin

PS Liebe NSA - ich habe an der letzten Europawahl nicht teilgenommen



Liebe Grenzgaengerin,

das hilft Dir auch nicht. Die Nichtteilnahme an dieser Wahl entbindet Dich nicht von der Verantwortung.
Du mußt Dich einmal in die Lage der Amerikaner versetzen. Die einzigen friedliebenden Staaten auf dieser Welt, also die USA und Israel, sind quasi eingekreist von terroristischen Vereinigungen, die sich zum Ziel gesetzt haben ihre Bodenschätze und ihre Arbeitskraft auszubeuten.
Aber es kommt noch viel schlimmer, "Freiheit" und "Demokratie" sind in Gefahr. Da muß alles erlaubt sein.....
Ich hoffe, Du siehst das ein.


nach oben springen

#126

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 12:59
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar



LG von der grenzgaengerin


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#127

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 13:01
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Nun @Grenzgängerin dies bedarf jetzt eigentlich der verstärkten Überwachung.


zuletzt bearbeitet 30.06.2013 13:13 | nach oben springen

#128

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 13:10
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1 im Beitrag #127
Nun @Grenzgängerin dies bedarf jetzt eigentlich der verstärkten Überwachung.


Geht noch mehr

Aber Spaß beiseite. Ich bin gespannt, wie sich die Bundesregierung winden wird, so kurz vor der Bundestagswahl.

Nach der Veröffentlichung des mitgeschnittenen Telefongspräches der irischen Banker, hatte Frau Merkel von Verachtung gesprochen. (Gemeint war der Inhalt des Gespräches und nicht der Mitschnitt). Bin gespannt welche Worte sie jetzt findet. Taten werden wohl kaum folgen.

LG von der grenzgaengerin

EDIT Bundestagswahl


zuletzt bearbeitet 30.06.2013 13:13 | nach oben springen

#129

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 13:18
von Kurt | 933 Beiträge

Hallo Grenzgaengerin,

da erwarte ich gar nichts. Die Medien sind schon geimpft worden und halten sich sehr zurück. Der Focus der Berichterstattung liegt auf dem "Verräter" Snowden und nicht auf den Machenschaften der USA und GB.
Wenn soetwas über Russland bekanntgeworden wäre, könnten wir uns vor Sondersendungen kaum retten, und die Kanzlerin wäre "tief bestürzt".


grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#130

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 13:19
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Ja mit dem "Großen Bruder" sollte man sich vor der Bundestagswahl nicht anlegen.

Man weiss nie, was er sonst so für Dateien aus der IT-Wundertüte zieht.


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.06.2013 13:20 | nach oben springen

#131

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 13:36
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #129
Hallo Grenzgaengerin,

da erwarte ich gar nichts. Die Medien sind schon geimpft worden und halten sich sehr zurück. Der Focus der Berichterstattung liegt auf dem "Verräter" Snowden und nicht auf den Machenschaften der USA und GB.
Wenn soetwas über Russland bekanntgeworden wäre, könnten wir uns vor Sondersendungen kaum retten, und die Kanzlerin wäre "tief bestürzt".


Na wahrscheinlich hätte man dann mit dem A....aus dem Reichstag gehangen und hätte nach Menschenrechte geschrien. Aber das beste Gegenmittel,zum Ablenken wäre jetzt durch die Medien---einen anständigen Stasifilm zu zeigen.Damit das Volk wieder auf die alte Bedrohungslage zurück fällt.


SCORN, Bugsy, DoreHolm, KID und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#132

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 15:24
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #131
Zitat von Kurt im Beitrag #129
Hallo Grenzgaengerin,

da erwarte ich gar nichts. Die Medien sind schon geimpft worden und halten sich sehr zurück. Der Focus der Berichterstattung liegt auf dem "Verräter" Snowden und nicht auf den Machenschaften der USA und GB.
Wenn soetwas über Russland bekanntgeworden wäre, könnten wir uns vor Sondersendungen kaum retten, und die Kanzlerin wäre "tief bestürzt".


Na wahrscheinlich hätte man dann mit dem A....aus dem Reichstag gehangen und hätte nach Menschenrechte geschrien. Aber das beste Gegenmittel,zum Ablenken wäre jetzt durch die Medien---einen anständigen Stasifilm zu zeigen.Damit das Volk wieder auf die alte Bedrohungslage zurück fällt.


Nein, immer die gleiche Leier. Das wäre zu langweilig.
Gerade noch pünktlich, wird heute gemeldet, daß 2 russische Agenten aufgeflogen sind.

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1467487

Es ist zwar schon etwas her, denn sie haben Deutschland inzwischen verlassen. Aber soetwas taugt immer, um die Bedrohung aus dem Osten darzustellen.


nach oben springen

#133

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 16:12
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Rostocker hat garnicht so unrecht. Die erste Stimme mit dem Vergleich hat sich schon gemeldet:

"Teilweise gerieten die Töne auch schon recht schrill. CSU-Europaabgeordneter Markus Ferber verwendete in der Welt den Begriff Stasi-Methoden im Zusammenhang mit den Vorwürfen. Ein demokratischer Rechtsstaat dürfe so etwas nicht tun, um sich nicht unglaubwürdig zu machen."

http://www.wallstreetjournal.de/article/...ooglenews_wsjde

Ich denke, dieser Europaabgeordnete hat noch garnicht begriffen, worum es geht.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#134

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 17:13
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Soviel zu "Sicherheitsupdates" http://www.golem.de/news/richard-stallma...306-100091.html

"..."Sie sagen, sie müssen das tun, um die bösen Jungs zu erwischen. Das ist falsch. Es gibt dafür andere Möglichkeiten. Ich hatte ihnen sogar die Möglichkeiten dazu gegeben. Sie haben sich aber anders entschieden."
Es sei einfach, einen Algorithmus zu programmieren, der dafür sorge, dass Daten über US-Bürger einfach gelöscht würden, sagte er weiter. Es sei genauso einfach, ihn so zu programmieren, dass die NSA Daten von Ausländern, die nicht in der Nähe einer bösen Person sind, gar nicht zu Gesicht bekäme. "Der einzige Grund, den ich mir für die Datensammlung vorstellen kann, ist dass die NSA zu jedem in diesem Land was in der Hand haben will."..."
http://www.golem.de/news/nsa-whistleblow...306-100098.html

http://www.heise.de/newsticker/meldung/B...it-1908878.html


zuletzt bearbeitet 30.06.2013 17:23 | nach oben springen

#135

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 17:16
von KID | 234 Beiträge

@Kurt: Das mit dem General ist sehr einfach. So wie auch ich heute der Air Force und NSA mit verschiedenen Restriktionen auf lebenszeit unterstehe, so auch der General. Diese Verpflichtungen gelten bis zum Tode, egal ob man in Rente geht, oder im Transitraum von Scheremetjewo weilt. Der General hat das Glueck, nicht vor einem Militaergericht verantworten zu muessen, sondern vor einem Bundesgericht. Er wird wohl noch tiefer in die Schatten geschickt, denn einen General zu bestrafen.... das geht nicht. Auch wenn er den Medien Geheimnisse verraten hatte. Wir sind, wie auf George Orwells Animal Farm, gleich, doch manche sind 'gleicher'.

So musste ich mein Buch unter Drohung von Strafe vor dem Verlegen dem Pentagon zur Kontrolle vorlegen. Der arrogante Seal, Author des "No Easy Day", verlegte sein Buch ohne Genehmigung, und wurde trotz Geheimnisverrat nicht bestraft. Wie gesagt, manche sind unter dem Gesetz 'gleicher'.

Jens


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.06.2013 23:57 | nach oben springen

#136

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 17:21
von Kurt | 933 Beiträge

Danke Jens. Das hätte ich nicht gedacht.
In der Sowjetunion hätte ihm auch der Generalsrang nichts genützt, im heutigen Russland wahrscheinlich auch nicht.


nach oben springen

#137

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 17:46
von Alfred | 6.861 Beiträge

Zitat von KID im Beitrag #135
@Kurt: Das mit dem general ist sehr einfach. So wie auch ich heute der Air Force und NSA mit verschiedenen Restriktionen auf lebenszeit unterstehe, so auch der General. Diese Verpflichtungen gelten bis zum Tode, egal ob man in Rente geht, oder im Transitraum von Scheremetjewo weilt. Der General hat das Glueck, nicht vor einem Militaergericht verantworten zu muessen, sondern vor einem Bundesgericht. Er wird wohl noch tiefer in die Schatten geschickt, denn einen General zu bestrafen.... das geht nicht. Auch wenn er den Medien Geheimnisse verraten hatte. Wir sind, wie auf George Orwells Animal Farm, gleich, doch manche sind 'gleicher'.

So musste ich mein Buch unter Drohung von Strafe vor dem Verlegen dem Pentagon zur Kontrolle vorlegen. Der arrogante Seal, Author des "No easy Day", verlegte sein Buch ohne Genehmigung, und wurde trotz Geheimnisverrat nicht bestraft. Wie gesagt, manche sind unter dem Gesetz 'gleicher'.

Jens



@KID

wann kann man denn mit dem Buch rechnen ?


zuletzt bearbeitet 30.06.2013 17:47 | nach oben springen

#138

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 19:03
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat
Der finanz- und wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen im Europaparlament, Sven Giegold, brachte angesichts des Ausmaßes der Spionage Hilfe Deutschlands für den Ex-US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden ins Spiel. Mit seinem Geheimnisverrat habe Snowden keine Persönlichkeitsrechte verletzt. "Er hat uns aber allen einen unschätzbaren Dienst erwiesen. Denn nun werden Regierungen erklären müssen, was ihre Geheimdienste gegen Bürger und Verantwortliche sogar befreundeter Staaten unternehmen", sagte Giegold dem "Handelsblatt". Wie andere Whistleblower verdiene er den Schutz des Staates. "Snowden hat deshalb verdient, Asyl in Deutschland gewährt zu bekommen. Die Bundesregierung sollte ihm ein Asylangebot machen."



Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Politiker-wet...le10911156.html

Ich glaub @KID schüttelt da nur entsetzt den Kopf.


nach oben springen

#139

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 19:33
von KID | 234 Beiträge

@Alfred ich habe am Freitag die Final Copy vor der Verlegung erhalten. Ein Paar Tippfehler werden korrigiert, und dann geht es los. Das Buch wird hoechstwahrscheinlich innerhalb der naechsten 20 Tagen bei Amazon erscheinen. Ich habe 20% des Manuskriptes weglassen muessen, da CreateSpace ein solch grosses Buch nicht in Soft-Cover verlegen konnte. Wir sind nach dem Kuerzen immerhin bei knapp 680 Seiten.

Unten ist ein Beispiel, wie der text nun aussieht. Nach 25 Jahren soll immer noch keiner erfahren, worum es damals ging...

Jens

@Mike 59: Wenn die BRD Snowden Asyl gewaehrt, dann will ich die deutsche Staatsbuergerschaft.

Angefügte Bilder:
Scan0004.jpg

Kurt und werner haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.06.2013 19:33 | nach oben springen

#140

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 30.06.2013 19:36
von Alfred | 6.861 Beiträge

Zitat von KID im Beitrag #139
@Alfred ich habe am Freitag die Final Copy vor der Verlegung erhalten. Ein Paar Tippfehler werden korrigiert, und dann geht es los. Das Buch wird hoechstwahrscheinlich innerhalb der naechsten 20 Tagen bei Amazon erscheinen. Ich habe 20% des Manuskriptes weglassen muessen, da CreateSpace ein solch grosses Buch nicht in Soft-Cover verlegen konnte. Wir sind nach dem Kuerzen immerhin bei knapp 680 Seiten.

Unten ist ein Beispiel, wie der text nun aussieht. Nach 25 Jahren soll immer noch keiner erfahren, worum es damals ging...

Jens

@Mike 59: Wenn die BRD Snowden Asyl gewaehrt, dann will ich die deutsche Staatsbuergerschaft.



Wird es auch eine Variante in deutsch geben ? Wenn ja, wann ? So circa.


nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 149 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558746 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen