#561

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 02.08.2013 20:33
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Übrigens, wenn mein Sohn oder meine Tochter Olympiakandidaten für Sotschi wären, dann würde ich harsch auf einen Familienboykott drängen, notfalls mit angedrohter Enterbung
Wer dorthin fährt und sich als Opfer diverser kaukasischer Kampftruppen präsentiert der hat sie einfach nicht mehr alle.
Was dort passieren wird, dagegen war München nichts, so traurig das dort auch war.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.08.2013 20:35 | nach oben springen

#562

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 02.08.2013 20:36
von Marienborn89 | 864 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #561

Wer dorthin fährt und sich als Opfer diverser kaukasischer Kampftruppen präsentiert der hat sie einfach nicht mehr alle.
Was dort passieren wird, dagegen war München nichts, so traurig das dort auch war.


Das versteh ich jetzt nicht.


nach oben springen

#563

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 02.08.2013 20:37
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Marienborn89 im Beitrag #562
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #561

Wer dorthin fährt und sich als Opfer diverser kaukasischer Kampftruppen präsentiert der hat sie einfach nicht mehr alle.
Was dort passieren wird, dagegen war München nichts, so traurig das dort auch war.


Das versteh ich jetzt nicht.



Dann denk mal nach, ein Hinweis, Grosny.


nach oben springen

#564

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 02.08.2013 20:40
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #557
Preisfrage, was war 1984?
Nicht das die postrevolutionäre Empörung noch überschnappt


Also Grenzwolf,was am 24.12.1984 war weiss ich


nach oben springen

#565

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 02.08.2013 20:40
von Marienborn89 | 864 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #563
Zitat von Marienborn89 im Beitrag #562
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #561

Wer dorthin fährt und sich als Opfer diverser kaukasischer Kampftruppen präsentiert der hat sie einfach nicht mehr alle.
Was dort passieren wird, dagegen war München nichts, so traurig das dort auch war.


Das versteh ich jetzt nicht.



Dann denk mal nach, ein Hinweis, Grosny.



Achso, klar. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was heute in Tschetschenien genau vor sich geht. Gab schon lange keine Berichte mehr?!


nach oben springen

#566

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 02.08.2013 21:43
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Sehr interessant, besonders die Aussage von Jimmy Carter.

Zitat
Obama muss handeln - oder für immer schweigen. NSA, XKeyscore und der Krieg um die Freiheit

http://n-tv.de/politik/politik_kommentar...le11106236.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
Marienborn89 und connies9 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.08.2013 21:43 | nach oben springen

#567

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2013 10:28
von connies9 | 78 Beiträge

"Was Snowden tat, war für die USA positiv."

Carters Antwort müsste einige Amerikaner aufrütteln. Bisher waren sie der Meinung, die Deutschen hätten ein verzerrtes Bild auf diese doch "normale" Abhörgeschichte. Nun bestätigt ein ehemaliger Präsident genau dieses Meinungsbild. Das macht Hoffnung. Die Reaktionen einiger Senatoren auf Snowdens Asyl hatte diese fast zerstört.



nach oben springen

#568

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2013 10:38
von connies9 | 78 Beiträge

Zitat von Marienborn89 im Beitrag #553
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #547

Ich habe kein gutes Gefühl inbezug auf Snowden. Er erhält Asyl "im grössten Land" der Welt: Der Anwalt weiss möglicherweise schon, was kommen wird..

Irdgendein Gefühl sagt mir, dass Snowden plötzlich in den USA "auftaucht". Die CIA Greifkommandos sind legendär..




Ja, diese Befürchtung habe ich auch!



Er hat diese Befürchtung nicht.
Amerika-Experte Sebastian Feyock: "Ich gehe nicht davon aus, dass die USA mit militärischen oder sonstigen Kommando-Operationen versuchen werden, Snowden in die USA zurück zu holen. Der Einsatz solcher Mittel wäre unverhältnismäßig für einen juristischen Fall und würde dem Ansehen der USA schaden."



Marienborn89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#569

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2013 11:13
von turtle | 6.961 Beiträge

Ich tu mich hier etwas schwer. Spion ,Verräter , Kundschafter,?
Mache es mir mal etwas einfacher ein Spion oder Kundschafter ist einer der von vorn herein jemanden bewusst hintergeht da seine Loyalität einem anderen Arbeitgeber gehört, und er eben nur zum Schein Loyalität vortäuschte.

Arbeitnehmer bestimmter Branchen müssen sich verpflichten über gewisse Dinge Stillschweigen zu waren. Machen sie es nicht ist das Verrat.
Was ist der Grund dafür? Sie können abgeworben werden, und werden zu Verrätern. Für Geld oder überzeugte Ideologie ? Der es aus Überzeugung macht das richtige zu tun, auch aus seinem Gewissen heraus ist mir da lieber wie der aus Geldgier. Das sie ihrem Arbeitgeber hintergangen haben bleibt trotzdem Tatsache.

Sagt man nicht der Feind liebt den Verrat aber nicht den Verräter.
Ich würde ihn abschöpfen, aber nie Vertrauen. Wie kann ich sicher sein das sich sein Gewissen nicht noch einmal meldet. Mit schmutzigen Methoden arbeiten doch nicht nur die Amis! Als Dank natürlich unterstützen und so tun als wäre er willkommen. Mache ich das nicht meldet sich bei mir kein zweiter.

Der Fall Snowden dürfte aber komplizierter sein, über seine Grüne alles öffentlich zu machen kann ich nur spekulieren. Spekulieren ist nicht wissen.
Bei meiner groben Einschätzung Spion, Kundschafter oder Verräter bleibe ich aber.


nach oben springen

#570

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 03.08.2013 12:13
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Habe einen gefunden--von der Internetüberwachung.
Einfach mal auf,s Bild tippen--da sieht man wie der Bürger platt gerieben wird.

Angefügte Bilder:
maus_pc.gif

eisenringtheo und Mholzmichel haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.08.2013 12:18 | nach oben springen

#571

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 05.08.2013 07:19
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Alles im Kampf gegen die Kriminalität
http://www.20min.ch/schweiz/romandie/sto...n-Genf-15105005
Theo


nach oben springen

#572

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 09.08.2013 23:07
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Obama verspricht mehr Transparenz http://www.zeit.de/news/2013-08/09/inter...arbeit-09214803

Glasnost in den USA

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 09.08.2013 23:08 | nach oben springen

#573

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 10.08.2013 02:17
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #572
Obama verspricht mehr Transparenz http://www.zeit.de/news/2013-08/09/inter...arbeit-09214803

Glasnost in den USA

LG von der grenzgaengerin


mit nichten ! erst mal zurückrudern und 'gras' über die sache wachsen lassen , danach in alt bekannter 'flugzeugträgermanie' , volle kraft vorraus !!
das ziel steht ja wohl fest : chef der welt !! alle anderen 'deppen' werden es schon irgendwann begreifen , wer das sagen hat !!
für 'abtrünnige' gibt es immerhin 'sanktionen' oder im kleinen , zivile todesfälle !!!



nach oben springen

#574

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 10.08.2013 19:45
von Kurt | 933 Beiträge

Obama verordnet seinen Agenten eine bessere Öffentlichkeitsarbeit....
http://www.arcor.de/content/aktuell/news...imdiensten.html

Gruß, Kurt


nach oben springen

#575

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 11.08.2013 00:08
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #574
Obama verordnet seinen Agenten eine bessere Öffentlichkeitsarbeit....
http://www.arcor.de/content/aktuell/news...imdiensten.html

Gruß, Kurt




nach oben springen

#576

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 12.08.2013 08:53
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #569
Ich tu mich hier etwas schwer. Spion ,Verräter , Kundschafter,?
Mache es mir mal etwas einfacher ein Spion oder Kundschafter ist einer der von vorn herein jemanden bewusst hintergeht da seine Loyalität einem anderen Arbeitgeber gehört, und er eben nur zum Schein Loyalität vortäuschte.

Arbeitnehmer bestimmter Branchen müssen sich verpflichten über gewisse Dinge Stillschweigen zu waren. Machen sie es nicht ist das Verrat.
Was ist der Grund dafür? Sie können abgeworben werden, und werden zu Verrätern. Für Geld oder überzeugte Ideologie ? Der es aus Überzeugung macht das richtige zu tun, auch aus seinem Gewissen heraus ist mir da lieber wie der aus Geldgier. Das sie ihrem Arbeitgeber hintergangen haben bleibt trotzdem Tatsache.

Sagt man nicht der Feind liebt den Verrat aber nicht den Verräter.
Ich würde ihn abschöpfen, aber nie Vertrauen. Wie kann ich sicher sein das sich sein Gewissen nicht noch einmal meldet. Mit schmutzigen Methoden arbeiten doch nicht nur die Amis! Als Dank natürlich unterstützen und so tun als wäre er willkommen. Mache ich das nicht meldet sich bei mir kein zweiter.

Der Fall Snowden dürfte aber komplizierter sein, über seine Grüne alles öffentlich zu machen kann ich nur spekulieren. Spekulieren ist nicht wissen.
Bei meiner groben Einschätzung Spion, Kundschafter oder Verräter bleibe ich aber.



Nöö turtle,
so einfach ist das nicht.
Ein Soldat der im Spähtrupp losgeschickt wird riskiert sein Leben um feindliche Stellungen aufzuklären.Man schickt nicht die Blödesten...
Was ist ein Funkaufklärer?
Er belauscht im Äther den potentiellen Gegner.Ist er ein Verräter?
Als Falli war man ausgebildet u. a. gegnerische Kommandozentralen auszuschalten.Im Hinterland.In Feindesland-Kalter Krieg.
Geübt und geplant.
Mach Dich frei,von diesen Verratstheorien.
Joo,ich z.b. habe keine Loyalität vorgetäuscht.
Ja, sogar im gleichen Zeitfenster wie damals ,würde ich mich wieder so entscheiden.
Ich habe keinen hintergangen.Ich diente damals der Deutschen Demokratischen Republik.Soldat.Mein Staat.Mein Land und Heimat.
Mein Kalter Krieg war erst nach Rosenholz Ende 1997 fast beendet.Knast.Da waren die Helden hier schon alle in der neuen Gesellschaftsordnung angekommen.
Aber.....
Kulminationspunkt der sowjetischen Kriegsangst kam im Herbst 1983 mit der NATO-Übung »Able Archer«. Ausgerechnet zum Zeitpunkt, da die sowjetischen Aufklärer unter Hochdruck nach Anzeichen für einen nuklearen Erstschlag Ausschau hielten, begann die NATO unter US-Führung ein Manöver, in dem ein solcher Erstschlag unter sehr realistischen Bedingungen geübt wurde. Bereits im Vorfeld des Manövers zeichnete sich ab, daß »Able Archer« dem Szenario folgen würde, das aus der Sicht Moskaus die Vorbereitungsphase für einen atomaren Erstschlag war. Daher befürchtete Moskau, daß unter dem Deckmantel der regelmäßig wiederkehrenden Routineübung der nukleare Überraschungsangriff vorgetragen werden sollte. Nach Meinung der sowjetischen Führung wurden diese Befürchtungen auch durch ungewöhnliche Neuerungen bei »Able Archer 83« bekräftigt.

Das zehn Tage dauernde NATO-Manöver begann am 2. November 1983 und umspannte ganz Westeuropa. Zweck der Übung war die Simulation einer koordinierten Freigabe von Atomwaffen und deren Einsatz. Das war Routine. Alarmierend waren jedoch die neuen Elemente der Übung. So wurden nukleare Mittelstreckenraketen ins Feld geführt, und zugleich wurde absolute Funkstille befohlen. Außerdem wurde zum ersten Mal ein neues Kodierungsformat für die Nachrichtenübermittlung eingesetzt. Zudem waren zum ersten Mal die Staats- und Regierungschefs der NATO-Mitgliedsländer in die Übung eingebunden, woraus man in Moskau auf deren ungewöhnlich hohe politische Bedeutung schloß. Last but not least gingen die Sowjets - fälschlicherweise - davon aus, daß die USA ihre höchste Alarmstufe »DEFCON 1« ausgerufen hatten, was für einen unmittelbar bevorstehenden Angriff steht. Tatsächlich aber wurde »DEFCON 1« während »Able Archer« nur simuliert.

Die sowjetische Führung war offensichtlich vom unmittelbar bevorstehenden US-Angriff überzeugt; sie hatte ihre eigenen strategischen Atomstreitkräfte in den Alarmzustand versetzt und zudem ihre Luftstreitkräfte in der DDR und in Polen alarmiert. Das kleinste Versehen, und die Katastrophe wäre nicht mehr aufzuhalten gewesen.Dresden war z.b. ein Kernwaffenziel!!

Es sei sicher »keine Übertreibung«, daß die HVA während des Kalten Krieges »die NATO recht gut abgedeckt hatte«. Das hatte Ex-CIA-Abteilungsleiter Milton Bearden in einer Rede in Berlin festgestellt. Auch Professor Mastny schreibt, daß »ostdeutsche Spione sogar an die am besten gehüteten Geheimnisse der NATO herankamen«, um sie dann an die Sowjetunion weiterzugeben. In diesem Zusammenhang stellt er dann die »spannende Frage«, ob DDR-Kundschafter mit Hilfe der von ihnen besorgten Informationen womöglich »die Empfänger in Moskau beruhigt« und auf diese Weise »einen Atomkrieg verhindert« haben.
Mache mir deshalb keine Gedanken über meinen Charakter und Gesundheitszustand.
Ich war einfach dabei..freiwillig und überzeugt,etwas Richtiges zun tun!!
Wen sollte ich hintergangen haben?





Gruss seaman-
ostdeutscher Spion.


SCORN, Feliks D., passport, bendix, werner und KID haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.08.2013 00:25 | nach oben springen

#577

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 12.08.2013 12:44
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Wer sind die Helden?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#578

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 12.08.2013 18:52
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #577
Wer sind die Helden?


Diejenigen,für die der Kalte Krieg, schlagartig 1989/90 beendet war und ihre neue Situation beruflich meisterten.

seaman


thomas 48 und KID haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#579

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 12.08.2013 19:00
von connies9 | 78 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #578
Zitat von Feliks D. im Beitrag #577
Wer sind die Helden?


Diejenigen,für die der Kalte Krieg, schlagartig 1989/90 beendet war und ihre neue Situation beruflich meisterten.

seaman



Das würde auch auf Schabowski zutreffen.



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#580

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 12.08.2013 19:24
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Und auf 75% des Forums...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
seaman, thomas 48 und werner haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 77 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1756 Gäste und 111 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557776 Beiträge.

Heute waren 111 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen