#1

Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 07.06.2013 14:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nach der Wende und speziell nach der Währungsunion hat sich das Angebot an Waren, Dienstleistungen, Unterhaltungsmöglichkeiten usw. im Osten deutlich erhöht - und ob das alles sinnvoll war oder nicht, das ist genau meine Frage.

Mich interessiert, was ihr nicht gemacht habt, euch nicht gekauft habt - einschließlich einem Test, einem Ausprobieren und einem anschließenden "Nein, danke". Anders ausgedrückt interessiert mich, worauf ihr leichten Herzens verzichen könntet, ohne Verzicht zu üben.

Schön wäre es, wenn es nur Stichworte wären. Ich gebe mal ein Beispiel, was ich selber wahrlich nicht brauche:

- private TV-Sender
- Peepshows
- Video-Verleih
- dummdämliche Werbung (also Werbung generell, von ganz, ganz wenigen Ausnahmen abgesehen)
- geschätzte 250 Sorten Senf im KaDeWe
usw. usw.

Besondes spannend fände ich es, wenn es sich nicht um "Innovationen der neueren Art" handeln würde, also nicht um in Fernost zusammengenagelte Smartphones, sondern um die Zeit ab 1990.
.


nach oben springen

#2

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 07.06.2013 15:02
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Zum Beispiel einen BMW oder Benz um meine Mitmenschen zu beeindrucken.Mein Citroen tuts auch.


nach oben springen

#3

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 07.06.2013 15:09
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Der Benz fährt sich aber besser.


nach oben springen

#4

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 07.06.2013 15:23
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #3
Der Benz fährt sich aber besser.


und meiner schwebt!


nach oben springen

#5

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 07.06.2013 15:54
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ahhh, Hydropneumatische Federung!


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.06.2013 15:55 | nach oben springen

#6

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 07.06.2013 16:05
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Jetzt die nächsten Zeilen bitte nicht persönlich nehmen, Schnatterinchen.

Also wenn mich jemand spontan vor die Wahl stellen würde - Broiler mit Pommes oder Entenbrust auf Rucola - was meint ihr, wofür würde ich mich entscheiden?

Aber selbst gebraten. In den letzten Jahren koche ich wieder leidenschaftlich gern. Wahrscheinkich auch, weil ich aus beruflichen Gründen sehr lange aus dem Koffer gelebt habe und auf die "Vielfalt" der Gastronomie angewiesen war.

Und selbst kochen und neues ausprobiren - es gibt nichts schöners. Aber bei den Nudeln sind die Makaroni - Chips aus Riesa der einsame Favorit. Selbst bei meinem Westmann.

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 07.06.2013 16:06 | nach oben springen

#7

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 07.06.2013 20:25
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #6
Jetzt die nächsten Zeilen bitte nicht persönlich nehmen, Schnatterinchen.

Also wenn mich jemand spontan vor die Wahl stellen würde - Broiler mit Pommes oder Entenbrust auf Rucola - was meint ihr, wofür würde ich mich entscheiden?

Aber selbst gebraten. In den letzten Jahren koche ich wieder leidenschaftlich gern. Wahrscheinkich auch, weil ich aus beruflichen Gründen sehr lange aus dem Koffer gelebt habe und auf die "Vielfalt" der Gastronomie angewiesen war.

Und selbst kochen und neues ausprobiren - es gibt nichts schöners. Aber bei den Nudeln sind die Makaroni - Chips aus Riesa der einsame Favorit. Selbst bei meinem Westmann.

LG von der grenzgaengerin



Broiler mit Pommes und Werder Ketchup und ein kuehles Blondes

BO


nach oben springen

#8

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 07.06.2013 20:35
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

"Luftbrötchen" (das Thema hatten wir schon mal) und eingeschweißte Wurst fallen mir da spontan ein. Aber wenn ich nachdenke, kommen da noch viele, viele andere Waren, materieller und immaterieller Art, zusammen, auf die ich gut und gerne verzichten kann. Die hatte ich nie gebraucht und werde sie auch für den Rest meines Lebens nicht brauchen. Werbestrategen haben es bei mir schwer, eine Bedarf zu wecken, von dessen Sinn ich nicht überzeugt bin. Und was das Auto betrifft: Es, interessiert mich Null Komma Null, was mein Nachbar oder Kollege fährt. Es muß einen Zweck erfüllen, es ist Werkzeug und Transportmittel, mehr nicht. Und ich muß es mir leisten können.



bendix und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.06.2013 20:37 | nach oben springen

#9

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 07.06.2013 20:37
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Nu kommt schnatterinchen und Küchenbulle. Zwischen Benz fahren und nur davon texten gibts doch ganz schöne Unterschiede. Meiner hatte ....das könnte 1991/92 gewesen sein und zwar am Weißenhäuser Strand sogar ne Heckklappe, die von ganz alleine wieder zuging. Sollte soviel heißen wie, habt ihr auch son schönes Foto?

Lebensläufer


nach oben springen

#10

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 07.06.2013 20:45
von Bugsy | 454 Beiträge

"Hansa" Güezeli! Das war meine Lieblingsorte. Die gab es immer in der Kaufhalle und auch nach der Wende sogar bis ungefähr 1992, und dann waren sie verschwunden. Eine Schande!

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#11

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 07.06.2013 20:46
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #9
Nu kommt schnatterinchen und Küchenbulle. Zwischen Benz fahren und nur davon texten gibts doch ganz schöne Unterschiede. Meiner hatte ....das könnte 1991/92 gewesen sein und zwar am Weißenhäuser Strand sogar ne Heckklappe, die von ganz alleine wieder zuging. Sollte soviel heißen wie, habt ihr auch son schönes Foto?

Lebensläufer

Wenn ich Benz fahren möchte rufe ich ein Taxi! Ich benötige keine materiellen Dinge um mich bestätigt zu fühlen.


zuletzt bearbeitet 07.06.2013 20:59 | nach oben springen

#12

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 07.06.2013 20:53
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Hallo Dandelion...

die Liste koennte seeeehr lang werden,aber ich versuchs mal....

Styropordeckenplatten
Pressspanmoebel,die hatten wir selber inkl.Formaldeh....
Kapitallebensversicherungen...
Cockpitspray und Duftkerzen und Wunderbaeume
Industriebrot inkl.der beschissenen Broetchen
Einkaufsplatetueten inkl.der bekloppten Werbung drauf
Nahrungsergaenzungsmittel,aber wir brauchen ja Wachstum,immerhin ein fast 4 Mrd.Euro Markt
Kreditkarten
Graue Kapitalmaerkte
Billigschrot an Radios, Fernsehgeraeten etc.
Die Unmengen an Wasch,Desinfektionsmittel(also fuer den privaten Gebrauch)
Verlogene Politiker und Baenker und Finanzjongleure (natuerlich nur meine private Meinung und ich haette da auch eine Idde)
Was ich ueberhaupt nicht brauchte waren Schlaumeier aus dem "Alten Land")die mir mein Ostleben erklaeren wollten....
Mit Ruecksicht auf den Speicherplatz,belasse ich es mal dabei,die Liste koennte seehr lang werden.

Sodann Gruessli BO


DoreHolm, Küchenbulle 79, furry, schulzi, bendix und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 07.06.2013 23:07
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #9
Nu kommt schnatterinchen und Küchenbulle. Zwischen Benz fahren und nur davon texten gibts doch ganz schöne Unterschiede. Meiner hatte ....das könnte 1991/92 gewesen sein und zwar am Weißenhäuser Strand sogar ne Heckklappe, die von ganz alleine wieder zuging. Sollte soviel heißen wie, habt ihr auch son schönes Foto?

Lebensläufer




und meine Heckklappe geht mit viel Schwung auch alleine zu.


Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 08.06.2013 00:27
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Auf Döner verzichte ich heute noch, wenn ich sehe wie die manch einer isst, igitti Pfui. Und die mac don... na das musste und muss auch nicht sein. Auto brauch ich nicht, habe nicht mal 'n Führerschein. Was ich vermisse ist die Silka Zahncreme in der blauen Tube.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#15

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 08.06.2013 05:49
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Siehe Dandelion mit :" Anders ausgedrückt interessiert mich, worauf ihr leichten Herzens verzichen könntet, ohne Verzicht zu üben."

Heute Mike der du das Materielle so gering schätzt und lieber mit der Taxe fährst geht mir der wunderschöne Benz auf dem Urlaubsfoto (und das auch noch im Westen, der westl. Seite der Ostsee) voll am Hintern vorbei. Ich kann also verzichten, ohne Verzicht zu üben. Nur damals nicht, da musste ich Ihn haben. Ich musste, das war Gesetz, eines das ich mir selber setzte.

Und eh Mike, irgendwo musste ja das viele DDR Geld(das umgetauschte) angelegt werden. "Man gönnte sich ja sonst nichts...so paar Jährchen nach der Wende" ha ha ha hu hi....

Lebensläufer


nach oben springen

#16

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 08.06.2013 11:55
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Danke @Dandelion für dies interessante Thema.

Ich versuche mal eine Antwort - ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Ich kann gut und gerne auf die Flut von Werbemüll verzichten -
ich habe die Flut im Tausch gegen das teils langweilige Gelaber in den Versammlungen in der DDR eingetaucht.
Darauf konnte ich ebenfall verzichten - ich hatte immer schon einen eigenen Kopf zum Denken und den habe ich in entscheidendem Momenten (meist) auch benutzt.

Ich kann gut und gerne auf arrogante und gierige Banker und Versicherer verzichten, die ja "nur mein Bestes" wollen (mein Geld) -
so wie ich in der DDR gerne auf arrogante, selbstherrliche Parteifunktionäre verzichten konnte, die über meine persönlichsten Dinge bestimmen wollten.

Worauf ich auf keinen Fall mehr verzichten möchte: Meine Freiheit, meine Selbstbestimmung, meine bürgerlichen Grundrechte.
Diese werde ich, solange ich kann, gegen jede "Obrigkeit" mit Klauen und Zähnen verteidigen.

Achso... Du hattest ja sicher auch nach materiellen gefragt.... nun gut, mein Auto.
Ist ein altes, gebrauchtes. Wie zu DDR-Zeiten. Unterschied: damals wars ein Trabant, jetzt ist es ein VW-Bus. Man gönnt sich ja sonst nix.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
zuletzt bearbeitet 08.06.2013 12:06 | nach oben springen

#17

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 08.06.2013 12:02
von Pit 59 | 10.131 Beiträge

so wie ich in der DDR gerne auf arrogante, selbstherrliche Parteifunktionäre verzichten konnte, die über meine persönlichsten Dinge bestimmen wollten.@Jobnomade

Dann hätteste das doch denen mal gesagt,als Mitglied dieser Partei stand Dir das doch zu. Ich denke die Partei (also auch Du) waren dafür da etwas zu verändern ?


nach oben springen

#18

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 08.06.2013 12:05
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #17
so wie ich in der DDR gerne auf arrogante, selbstherrliche Parteifunktionäre verzichten konnte, die über meine persönlichsten Dinge bestimmen wollten.@Jobnomade

Dann hätteste das doch denen mal gesagt,als Mitglied dieser Partei stand Dir das doch zu. Ich denke die Partei (also auch Du) waren dafür da etwas zu verändern ?


Hab ich ab und an.
Weist Du was passiert, wenn man einen Eimer Wasser nach oben ausschüttet ?
Siehste...

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
zuletzt bearbeitet 08.06.2013 12:05 | nach oben springen

#19

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 08.06.2013 12:52
von Fritze (gelöscht)
avatar

man wird wohl selbst nass ! Aber ich hab auch Parteistrafen kassiert. Aber Wasser war das nicht ! War eher dicker und hat übelst gerochen !

Verzichten kann ich auch auf die Bürokratie und ihre schlimmsten Auswüchse. Da war vieles einfacher in der DDR !


Jobnomade und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Angebote vorher / nachher

in Leben in der DDR 08.06.2013 17:45
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #11
Zitat von Lebensläufer im Beitrag #9
Nu kommt schnatterinchen und Küchenbulle. Zwischen Benz fahren und nur davon texten gibts doch ganz schöne Unterschiede. Meiner hatte ....das könnte 1991/92 gewesen sein und zwar am Weißenhäuser Strand sogar ne Heckklappe, die von ganz alleine wieder zuging. Sollte soviel heißen wie, habt ihr auch son schönes Foto?

Lebensläufer

Wenn ich Benz fahren möchte rufe ich ein Taxi! Ich benötige keine materiellen Dinge um mich bestätigt zu fühlen.

Nun ja..ein Benz ist doch nichts besonderes.Es gibt Nasen die kaufen sich einen Porsche um sich aufzuwerten..nach dem Motto-da klappt alles.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Aus der ganz frühen Jugend von PKE
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
1 02.11.2016 23:16goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 258
Aus meiner Jugendzeit
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
2 09.10.2016 13:16goto
von der 39. • Zugriffe: 528
Bilder aus der Kindheit
Erstellt im Forum DDR Zeiten von PKE
8 08.06.2016 18:59goto
von PKE • Zugriffe: 1186
Den Steg bei den Stiefeln polieren und dann weiter …
Erstellt im Forum Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ von Bugsy
9 22.06.2013 23:53goto
von Fritze • Zugriffe: 781

Besucher
22 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3681 Gäste und 192 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557418 Beiträge.

Heute waren 192 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen