#101

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 16:06
von Lutze | 8.040 Beiträge

Zitat von Larissa im Beitrag #100
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #99
Das meistverbreitete Klopapier hieß Dessau Standard und war rauh wie Schmiergelpapier.
Böse Zungen behaupteten das Klopapier war deshalb so rauh damit auch der letzte Arsch rot wird.






herrlich! ...der letzte Arsch rot wird! aber ich war doch schon rot, roter ging es nicht............

doch,richtig dunkelrot


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#102

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 16:16
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #95
Zitat von KARNAK im Beitrag #94
Nicht schlecht,die Diskussion zum Klopapier.Da hat der VZ ja richtig ein Thema angeregt.Erinnert mich an einen Parteitag,da hat der Gen.Honecker ausgiebig darüber referiert,daß es im Lande zur Zeit einen Mangel an Zahnbürsten gibt und dass das zügig abgestellt werden muss,beim weiteren Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft.


Ach wirklich?
Endlich mal jemand der a) die Reden und Diskussionsbeiträge auf den Parteitagen wirklich aufmerksam gelesen hat und b) sich diesen Scheiß auch noch gemerkt hat ......
Weißt Du auch noch auf welchem und ob er das in seinem Rechenschaftsbericht gesagt hat oder war es in den "Ausblicken auf die Zukunft , genannt nächster 5 Jahresplan" welcher nach dem Motto formuliert wurde; alles wird besser aber nichts wird gut ......

Gruß
Nostalgiker

PS.: Das ZK beschäftigte sich auch, wie ich es vom hören kenne, mit Büstenhaltern, Damenslips, Regenschirmen, Kaffeemix, ................
Nur Klopapier stand offensichtlich nicht auf der Prioritätenliste des ZK und Politbüro um den Bezug zum Thema nicht zu verlieren ....



Zwiebeln waren auch mal ein "Engpass"
Ist das überhaupt , ich meine den Engpass, ein in der DDR herausgebildetes Wort?


zuletzt bearbeitet 08.06.2013 16:19 | nach oben springen

#103

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 16:18
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #99
Das meistverbreitete Klopapier hieß Dessau Standard und war rauh wie Schmiergelpapier.
Böse Zungen behaupteten das Klopapier war deshalb so rauh damit auch der letzte Arsch rot wird.

Prost Mahlzeit wenn mann Durchfall hatte.



nach oben springen

#104

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 16:25
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #99
Das meistverbreitete Klopapier hieß Dessau Standard und war rauh wie Schmiergelpapier.
Böse Zungen behaupteten das Klopapier war deshalb so rauh damit auch der letzte Arsch rot wird.

Und mit etwas guten Willen konnte man ab und an noch einzelne Buchstaben der Zeitung erkennen,aus der es gemacht wurde.Ich hoffe natürlich es war nicht das ND.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#105

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 16:29
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #95


Ach wirklich?
Endlich mal jemand der a) die Reden und Diskussionsbeiträge auf den Parteitagen wirklich aufmerksam gelesen hat und b) sich diesen Scheiß auch noch gemerkt hat ......
Weißt Du auch noch auf welchem und ob er das in seinem Rechenschaftsbericht gesagt hat oder war es in den "Ausblicken auf die Zukunft , genannt nächster 5 Jahresplan" welcher nach dem Motto formuliert wurde; alles wird besser aber nichts wird gut ......



Die Diskussion dazu hat mich damals schon irgendwie belustigt.
Und nein,kann ich nicht,aber ich kann in meinen Unterlagen im Keller gerne nochmal nach schauen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#106

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 16:31
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #102

Ist das überhaupt , ich meine den Engpass, ein in der DDR herausgebildetes Wort?



Du meinst doch nicht im Ernst, dass das Politbüro Ahnung hatte von Betriebswirtschaft

Engpassplanung http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...ung&redirect=no

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#107

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 16:39
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #106

Du meinst doch nicht im Ernst, dass das Politbüro Ahnung hatte von Betriebswirtschaft

Engpassplanung http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...ung&redirect=no

LG von der grenzgaengerin




....von Betriebswirtschaft nicht, aber von sozialistischer Betriebswirtschaft. (SBW ....... Saufen,Bum...en,Wiederholungsprüfung)


nach oben springen

#108

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 16:58
von Lutze | 8.040 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #107
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #106

Du meinst doch nicht im Ernst, dass das Politbüro Ahnung hatte von Betriebswirtschaft

Engpassplanung http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...ung&redirect=no

LG von der grenzgaengerin




....von Betriebswirtschaft nicht, aber von sozialistischer Betriebswirtschaft. (SBW ....... Saufen,Bum...en,Wiederholungsprüfung)

Wiederholungsprüfung bem Bu.....,wer hat die Prüfung abgenommen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#109

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 17:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #108
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #107
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #106

Du meinst doch nicht im Ernst, dass das Politbüro Ahnung hatte von Betriebswirtschaft

Engpassplanung http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...ung&redirect=no

LG von der grenzgaengerin




....von Betriebswirtschaft nicht, aber von sozialistischer Betriebswirtschaft. (SBW ....... Saufen,Bum...en,Wiederholungsprüfung)

Wiederholungsprüfung bem Bu.....,wer hat die Prüfung abgenommen
Lutze


So ziehen sich die Deutschen immer wieder die Pelle ab gegenseitig, wo gar keine mehr ist.


nach oben springen

#110

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 17:18
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #106
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #102

Ist das überhaupt , ich meine den Engpass, ein in der DDR herausgebildetes Wort?



Du meinst doch nicht im Ernst, dass das Politbüro Ahnung hatte von Betriebswirtschaft

Engpassplanung http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...ung&redirect=no

LG von der grenzgaengerin


Ich befürchte fast,das Politbüro glaubte von Allem Ahnung zu haben,dass war ja eines unserer Probleme.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#111

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 17:23
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #110

Ich befürchte fast,das Politbüro glaubte von Allem Ahnung zu haben,dass war ja eines unserer Probleme.


Ich bin mir sicher, das war Das Problem.


nach oben springen

#112

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 17:24
von Lutze | 8.040 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #110
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #106
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #102

Ist das überhaupt , ich meine den Engpass, ein in der DDR herausgebildetes Wort?



Du meinst doch nicht im Ernst, dass das Politbüro Ahnung hatte von Betriebswirtschaft

Engpassplanung http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...ung&redirect=no

LG von der grenzgaengerin


Ich befürchte fast,das Politbüro glaubte von Allem Ahnung zu haben,dass war ja eines unserer Probleme.

und heutzutage ist es auch nicht anders
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#113

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 17:25
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #111
Zitat von KARNAK im Beitrag #110

Ich befürchte fast,das Politbüro glaubte von Allem Ahnung zu haben,dass war ja eines unserer Probleme.


Ich bin mir sicher, das war Das Problem.


Ich würde schon Wert auf das Wörtchen,EINES,legen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#114

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 17:26
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #112
Zitat von KARNAK im Beitrag #110
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #106
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #102

Ist das überhaupt , ich meine den Engpass, ein in der DDR herausgebildetes Wort?



Du meinst doch nicht im Ernst, dass das Politbüro Ahnung hatte von Betriebswirtschaft

Engpassplanung http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...ung&redirect=no

LG von der grenzgaengerin


Ich befürchte fast,das Politbüro glaubte von Allem Ahnung zu haben,dass war ja eines unserer Probleme.

und heutzutage ist es auch nicht anders
Lutze

Auch da stimme ich zu,aber in dem Fall würde ich auf den Zusatz,nicht viel,bestehen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#115

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 17:27
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #112

und heutzutage ist es auch nicht anders
Lutze


Und weil es Klopapier im Überfluss gibt, fällt es keinem auf.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#116

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 17:38
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #113
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #111
Zitat von KARNAK im Beitrag #110

Ich befürchte fast,das Politbüro glaubte von Allem Ahnung zu haben,dass war ja eines unserer Probleme.


Ich bin mir sicher, das war Das Problem.


Ich würde schon Wert auf das Wörtchen,EINES,legen.

Stimmt, die anderen hießen Frühling , Sommer , Herbst und Winter.


nach oben springen

#117

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 17:50
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #115
Zitat von Lutze im Beitrag #112

und heutzutage ist es auch nicht anders
Lutze


Und weil es Klopapier im Überfluss gibt, fällt es keinem auf.

LG von der grenzgaengerin


So ist es."Endlich ist es da,das Toilettenpapier von Tempo"Einer meiner Favoriten bei den Werbeslogans der jüngsten Zeit.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#118

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 18:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Gibt es auch welches mit Blaupause ??? Denn jedes A....loch in den Behördenstuben benötigt doch einen Durchschlag für die
Ablage. oder ist damit 2-, 3- oder 4-lagig gemeint.

Ergänzung - die Russen hatten da eine wesentlich einfachere Methode zum A.... abwischen !!!


zuletzt bearbeitet 08.06.2013 18:03 | nach oben springen

#119

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 23:22
von 94 | 10.792 Beiträge

Nicht nur die Russen ... zumal das Papier zur Rektalreinigung erst seit 85 Jahren genutzt wird.
So berichtete die Berliner Zeitung ...
Während die Griechen der Antike ihren Po einst mit Steinen und Tonscherben säuberten, standen auf den öffentlichen Latrinen des alten Roms schon an Stöcke gebundene Schwämme bereit, die in Salzwasserkrügen aufbewahrt wurden. Im europäischen Mittelalter wurden zu dieser Zeit noch Heu, Stroh, Gras und alte Lumpen verwendet. Die ersten Siedler griffen in Amerika zum Maiskolben.
http://www.berliner-zeitung.de/archiv/10810590,10100506.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 08.06.2013 23:22 | nach oben springen

#120

RE: Eine Frage an die älteren Forenmitglieder

in Grenztruppen der DDR 08.06.2013 23:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #119
Nicht nur die Russen ... zumal das Papier zur Rektalreinigung erst seit 85 Jahren genutzt wird.
So berichtete die Berliner Zeitung ...
Während die Griechen der Antike ihren Po einst mit Steinen und Tonscherben säuberten, standen auf den öffentlichen Latrinen des alten Roms schon an Stöcke gebundene Schwämme bereit, die in Salzwasserkrügen aufbewahrt wurden. Im europäischen Mittelalter wurden zu dieser Zeit noch Heu, Stroh, Gras und alte Lumpen verwendet. Die ersten Siedler griffen in Amerika zum Maiskolben.
http://www.berliner-zeitung.de/archiv/10810590,10100506.html



Salzwasserkruegen? Da muss aber hinterher gejuckt haben. Steine und Tonscherben? Eine blutige Angelegenheit. Mensch, weisst Du wie gross die Maiskolben sind in Amerika? So wie man sich richtig freut auf einen anstandigen Durchmarsch, haben die sicher sich wohl nicht! Da war das DDR Klopapier ja noch eine Wohltat.
Gruesse, Larissa


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eine Frage des Vertrauens?
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Hans55
41 30.03.2011 18:54goto
von GZB1 • Zugriffe: 3181
Eine Frage an die GT Experten
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Oss`n
89 04.04.2015 18:56goto
von 94 • Zugriffe: 8051

Besucher
26 Mitglieder und 83 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3086 Gäste und 177 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558706 Beiträge.

Heute waren 177 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen