#41

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 21:12
von berlin3321 | 2.515 Beiträge

@ Vierkrug: Boizenburg hätte ich auch getippt.

Meine Schule steht auch noch. Und wax Streiche angeht: Eine Lehrerin hatte mal ihren R 4 auf dem Schulhof abgestellt. Warum, keine Ahnung.. Den haben wir mit 6, 8 Mann in den Laubengang gehoben.Raus fahren ging nicht, musste wieder raus getragen/ raus gehoben werden.

Man, da war was los......

Mgh Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#42

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 21:21
von kirsche.ndh | 109 Beiträge

Was ist ein R 4 ????????????????


nach oben springen

#43

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 21:34
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von kirsche.ndh im Beitrag #42
Was ist ein R 4 ????????????????


Vermute Renault 4


xxx
nach oben springen

#44

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 21:38
von kirsche.ndh | 109 Beiträge

Im Osten ???????????


nach oben springen

#45

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 21:49
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von kirsche.ndh im Beitrag #44
Im Osten ???????????


Berlin...schon möglich, oder?
Sonst wüßte ich auch nicht..
Zu meiner Schulzeit haben wir mit unseren 15/16 Jahren vom Lehrer den Trabbi in der Mittagspause auf Betonplatten gestellt, die bautechnisch da gestapelt waren. 4 Mann 4 Ecken
Die Schüler haben gejohlt, der Lehrer nicht, mußten/haben den Trabbi wieder abgesetzt....zum Glück hat er keinen Stress gemacht und dadurch haben wir auch keinen bekommen.


xxx
nach oben springen

#46

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 23:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #45
Zitat von kirsche.ndh im Beitrag #44
Im Osten ???????????


Berlin...schon möglich, oder?
Sonst wüßte ich auch nicht..
Zu meiner Schulzeit haben wir mit unseren 15/16 Jahren vom Lehrer den Trabbi in der Mittagspause auf Betonplatten gestellt, die bautechnisch da gestapelt waren. 4 Mann 4 Ecken
Die Schüler haben gejohlt, der Lehrer nicht, mußten/haben den Trabbi wieder abgesetzt....zum Glück hat er keinen Stress gemacht und dadurch haben wir auch keinen bekommen.



Habt ihr ne fiese Charakter... Ackermann schreiben sie mal ins Klassenbuch...(Feuerzangenbowle)

Vierkrug


silberfuchs60 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 23:29
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #46
Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #45
Zitat von kirsche.ndh im Beitrag #44
Im Osten ???????????


Berlin...schon möglich, oder?
Sonst wüßte ich auch nicht..
Zu meiner Schulzeit haben wir mit unseren 15/16 Jahren vom Lehrer den Trabbi in der Mittagspause auf Betonplatten gestellt, die bautechnisch da gestapelt waren. 4 Mann 4 Ecken
Die Schüler haben gejohlt, der Lehrer nicht, mußten/haben den Trabbi wieder abgesetzt....zum Glück hat er keinen Stress gemacht und dadurch haben wir auch keinen bekommen.



Habt ihr ne fiese Charakter... Ackermann schreiben sie mal ins Klassenbuch...(Feuerzangenbowle)

Vierkrug



..kann mir gar nicht so richtig vorstellen, das Du ein " Musterknabe " gewesen bist.


xxx
nach oben springen

#48

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 27.05.2013 09:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Der war ich auch nicht. Da hätte "Ackermann" desöfteren einen Eintrag im Klassenbuch vornehmen müssen. Nach der 8. Klasse wurde man dann etwas "ruhiger" und auch disziplinierter.
Ergänzend - mein Vater ging ungern zu den Elternabenden, denn dort wurde er immer mit den Tatsachen konfrontiert. Mein Klassenlehrer sagte dann immer, Jupp, dein Sohn langweilt sich in der Schule und ist ein "Saisonarbeiter" - wenn er einen "Einser" hat, dann produziert er als Nächstes wieder einen "Dreier", um seinen Durchschnitt zu halten.
Streiche waren u.a. im Physikraum das Aufladen der Türklinken mit dem Kurbelinduktor. Im Chemieunterricht bei der Schwefel- /Phosphorgehaltsbestimmung verbrannter Stahlspäne, das "Blondieren" der Mädchen mittels Wasserstoffperoxid. Da gab es noch weitere Streiche, auch an der Klapptafel, da ich u.a. sehr gut zeichnen konnte.

Vierkrug


thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.05.2013 09:35 | nach oben springen

#49

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 27.05.2013 15:41
von berlin3321 | 2.515 Beiträge

Zitat
Im Osten ???????????



Wer hat das behauptet?

Ähhmmm.......der Nick hat nichts mit dem Wohn- und schon gar nichts mit dem Geburtsort zu tun. Der stammt noch aus Ebay- Zeiten.

Und R 4, ja, ein Renault 4, so ´ne Blechhütte.

Zitat
Nach der 8. Klasse wurde man dann etwas "ruhiger" und auch disziplinierter



Nee, wir nicht. Wir haben da erst richtig aufgedreht.

Zitat
in der Schule und ist ein "Saisonarbeiter



Wie ich. In der Berufsschule war ich extrem faul. Da habe ich überhaupt nichts gemacht. War nur da. Beibringen konnten die mir nichts. Trotzdem konnte ich nach 2 1/ 2 Jahren statt nach 3 schon die Gesellenprüfung machen, die ich auch mit 2 bestanden habe.

Ohne mich selbst loben zu wollen: Ich hatte schon immer eine gute Auffassungsgabe, lernen ist mir nie schwer gefallen. Ich habe schon überlegt, ob ich nicht nur mal so aus Jux den Ing machen sollte.

Mfg Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen



Besucher
33 Mitglieder und 100 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2364 Gäste und 157 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557248 Beiträge.

Heute waren 157 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen