#1

Kaffeehorst

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 10.05.2013 20:00
von nimmnix | 196 Beiträge

Hab am Herrentag den berühmten Kaffeehorst in Braunlage besucht !
Ohhhhhh da geht was ab ......................! Umbau der gesammten Anlage von der Wurmbergschanze bis zum Kaffehorst .Parkplatz für 600 Autos entsteht .dann wird ein künstlicher Bergsee zum beschneien der Skipiste im winter angelegt .Waldabholzung vom feinsten .
Der Betreiber der Wurmbergchanze ist mit 2 Millionen Euro dabei und die Stadt Braunlage mit 1 ner Mille .
Scheiss was drauf wegen Nationalpark !
Und ick hab mal Grenzverletzer gespielt ...............ick bin über nen Rinnsal in den "Osten " abgehauen (Bachmitte Grenze ) ,hab den Kolonnenweg besucht und danach wieder in den Westen jeflüchtet !
Das beste war immer noch Kukkis Erbsensuppe aus der Kanone mit Bockwurst für 4 Euro und danach der Besuch beim Windbeutelkönig an der Okertalsperre (im Moment nur über Torfhaus gut erreichbar ) .Leckere und riesige 10 verschiedene Windbeutel für Kinder ab 4,50 und normalen für 6,50 Euro .
In Torfhaus geht Parken auch nur noch mit Kleingeld wegen der Parkautomaten .Und Blitzer ohne Ende auf den zu und Abfahrten nach Torfhaus .
Schön ist das es auch den Motoradfahrern an den Kragen geht weil die Blitzer gleichzeitig von vorn und hinten blitzen .


suentaler und Thomas 66 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.05.2013 11:39 | nach oben springen

#2

RE: Kaffeehorst

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 11.05.2013 15:40
von TOMMI | 1.987 Beiträge

@ nimmnix:
Hätten wir uns sehen müssen. Ich war da auch grade da.
Ich habe mich erschrocken, wie man so viel Wald platt machen kann.
Parkgebühren in Torfhaus? Nicht mit mir am Feiertag. Für überfüllten Parkplatz
und wegen Überfüllung gescheitertes Mittagessen in der Bavaria-Alm
haben die nix bekommen.
Torfhaus war mal für die vielen Gasthäuser bekannt. Die wurden bis auf den Naubau Bavaria-
Alm alle platt gemacht, um einem Ferienpark zu weichen.
Also mit meinem Verständnis eines Nationalparkes hat das nicht viel zu tun.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#3

RE: Kaffeehorst

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.05.2013 12:17
von grenzgänger86 | 375 Beiträge

Hallo zusammen,

Tja,vor 26 jahren als ich dort im Harz war sah das alles anders aus,rinrsrum fast nur unberührte Natur.Mir ist nur schleierhaft,das die Landesregierungen sowas genehmigen.Aber da fällt dann wohl genug vom großen Kuchen ab und deshalb regt sich keiner auf.In Schierke selbst wird ja auch viel neues gemacht was nicht gerade einträglich für die Umgebung ist,da ist es dann mit dem Flair vom kleinen ruhigen Harzstädtchen vorbei.Da sieht man dann ebend auch was so ein "Naturschutzgebiet" wert ist,gar nichts.Hier zählt nur der reine Profit und nix anderes.

04/86-04/87 in Schierke


nach oben springen

#4

RE: Kaffeehorst

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 14.05.2013 10:46
von nimmnix | 196 Beiträge

Ist eigendlich toll was so alles entstehen kann für die Belustigung und zum Gelderwerb der Menschen .
Im Torfhaus entstehen Ferienhütten an der viel befahrenen und belaufenden Hauptstrasse ! Wer dort Ruhe sucht ist fehl am Platze !
Ein Bergsee am Kaffeehorst zum beschneien der Skipiste ? Ist der beheizt ? Also bei mir im Garten friert mein Bergteich zu im Winter !
Oder bereiten auch sie sich auf die Klimaerwärmung mit weniger Schnee und Kälte vor ?

.......................................Nationalpark !

In manchen ist sogar das unbefugte abweichen von den Wegen und Strassen unter Strafe gestellt .
Naja was soll´s ,der Harz ist halt die höchste Erhebung im Norden .

Und trotzdem noch die SCHÖNSTE ....................!


zuletzt bearbeitet 14.05.2013 10:48 | nach oben springen

#5

RE: Kaffeehorst

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 14.05.2013 12:00
von kirsche.ndh | 109 Beiträge

Ich finde es toll was da gerade passiert.
Endlich mal ein Skigebiet in der Nähe, was annähernd so wie in den Alpen ausgebaut wird.


StabPL hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Kaffeehorst

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 19.05.2013 10:24
von StabPL | 456 Beiträge

Ich dachte, die fangen erst an mit dem Abholzen!
Ist den der alte Kolonnenweg bis vor dem Wurmberg noch erhalten oder wird der auch wegemacht?
STabPL



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Übersicht Beobachtungstürme und Tore im GSSZ im Harz
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Galliner
6 27.07.2014 00:53goto
von LO-Wahnsinn • Zugriffe: 2007
Grenzbesuch: Die ehemalige DDR Grenze im Eichsfeld
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
13 16.12.2011 23:07goto
von KAMÜ • Zugriffe: 6997

Besucher
26 Mitglieder und 89 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 3318 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14368 Themen und 557866 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen