#1

Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 06.05.2013 21:55
von Harzwanderer | 2.943 Beiträge

In Großbritannien, und nicht nur dort, gibt es ja Leute, die mit großem Aufwand historische Uniformen nicht nur sammeln, sondern sich darin sogar verkleiden, um bestimmte Zeitepochen nachzustellen: Reenactors.

Hier ist eine britische Webseite, auf der auch jemand, leicht erhitzt, im GT-Dress posiert:
http://www.arrse.co.uk/wiki/Re-enactment#Present_Day

Und alle zusammen treten dann in der "Red Alliance" auf.
(Briten stellen im Film sowjetische Truppen in Afghanistan nach)
http://www.red-alliance.net/forum/index....19139f61c3fff9&

Das englischsprachige DDR-Forum der Gruppe:
http://www.red-alliance.net/forum/index.php?board=35.0


zuletzt bearbeitet 06.05.2013 22:04 | nach oben springen

#2

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 07.05.2013 08:02
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Schick schick - da sollte mal eine Patenschaft angestrebt werden. Da wird der Gert dann auch als Genosse angesprochen. Das wird sicher einige erfreuen.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 07.05.2013 08:46
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

viele nva- und gt- reenactors sind neuerding ausserhalb von deutschland anzutreffen. über facebook habe ich gruppen in gb, china, tschechien und polen entdeckt. für mich die absolute härte war, das eine polnische reenactor- gruppe in gt uniformen mit der berliner s- bahn, in vollem ornat, zur east-side- gallery fuhr

erstaunlicherweise haben diese reenactors mehr stolz in ihren nva- und gt- uniformen als so mancher ehem. berufskader der nva und gt. selbst ehem. generale und admirale der nva verstecken ja heute ihre uniform bzw. vertickern diese im internet da sie scheinbar hungern...

die nva- und gt- reenactors haben, so lange sie detailgetreu sind, meinen vollen respekt


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#4

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 07.05.2013 08:55
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Da muss ich nicht weit, wenn ich "NVA" sehen will..
http://www.convoytoremember.com/27-0-Reenactor-Gruppen.html
(Klammer deshalb, denn ich befürchte, das ist die Klamauk Truppe von Hauptmann Haase
http://m.zdf.de/ZDF/zdfportal/xml/epg/20...e7-ceec661f1b5a

Theo
Nachtrag "Youtube Link"


zuletzt bearbeitet 07.05.2013 09:01 | nach oben springen

#5

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 07.05.2013 13:25
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #1
In Großbritannien, und nicht nur dort, gibt es ja Leute, die mit großem Aufwand historische Uniformen nicht nur sammeln, sondern sich darin sogar verkleiden, um bestimmte Zeitepochen nachzustellen: Reenactors.

Hier ist eine britische Webseite, auf der auch jemand, leicht erhitzt, im GT-Dress posiert:
http://www.arrse.co.uk/wiki/Re-enactment#Present_Day

Und alle zusammen treten dann in der "Red Alliance" auf.
(Briten stellen im Film sowjetische Truppen in Afghanistan nach)
http://www.red-alliance.net/forum/index....19139f61c3fff9&

Das englischsprachige DDR-Forum der Gruppe:
http://www.red-alliance.net/forum/index.php?board=35.0

Die Briten, und auch die Amis, habe großes Ineresse am "Nachmachen". Das sieht man in Deutschland nicht so oft. Vor einigen Jahren war ich dabei, als an der Südküste Englands die "Schlacht von Hastings" nachgestellt wurde. Wohlgemerkt, die fand in 1066 statt! Es war zwar interessant, aber ich weiß nicht, ob die Engländer auf einen nachträglichen anderen Ausgang der Schlacht gehofft haben oder nicht.

Die erste Webseite ist von der "Arrsepedia". Das ist wie eine Wikipedia, aber für die "(British) Army RumouR ServicE". Das ist eine direkte Anspielung auf das Wort "arse" (Arsch), wie es im britischem Englisch geschrieben wird. Falls es dich interessiert, kannst du in der "Arrsepedia" meinen Namen eingeben und darüber lesen, was die Jungs dort von mir und meiner Politik halten. Es ist sehr erheiternd.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 07.05.2013 18:18
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Hmm, wenn ich den sehe........

Was ist denn da historisch? So eine Anzugsordnung? So ein Käppi? Barett wohl auch eher nicht?

Ich weiß nicht, was das soll, gab es bei den GT überhaupt den Ello als Koffer? Und solche Kanone?

Mfg Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#7

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 07.05.2013 19:02
von Dietrich | 7 Beiträge

Zitat von Bugsy im Beitrag #5
[quote=Harzwanderer|p251494]Die Briten, und auch die Amis, habe großes Ineresse am "Nachmachen". Das sieht man in Deutschland nicht so oft.


Das kann ich so nicht bestätigen. Die deutsche Reenactor- "Szene" ist zwar nicht so groß wie die in den Staaten oder Großbritannian, aber deshalb nicht schlechter oder weniger aktiv.

Die meisten aktiven Darsteller findet man wohl in der napoleonischen Epoche, das dürften in Deutschland insgesamt etwa 1.500 sein. Im Oktober findet eine Veranstaltung zum 200. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig statt, da rechnen die Veranstalter mit 6.000 Teilnehmern aus ganz Europa. Für Waterloo in 2015 plant man für 15.000 Teilnehmer.

Weitere dargestellte Zeiten sind die Römerzeit, verschiedene Zeiten im Mittelalter (nicht diese unsäglichen Mittelalter- Märkte, sondern das "wirkliche" Mittelalter), Friederizianik, amerikanischer Bürgerkrieg, erster und zweiter Weltkrieg mit jeweils einigen Hundert "Aktiven". Plus kleineren Gemeinschaften, die Jungsteinzeit, Bronzezeit, 30jähriger Krieg usw. nachspielen.

Angefügte Bilder:


nach oben springen

#8

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 07.05.2013 19:19
von jecki09 | 422 Beiträge

Die deutsche Reenactor- "Szene" ist zwar nicht so groß wie die in den Staaten oder Großbritannian, aber deshalb nicht schlechter oder weniger aktiv.

Die meisten aktiven Darsteller findet man wohl in der napoleonischen Epoche, das dürften in Deutschland insgesamt etwa 1.500 sein. Im Oktober findet eine Veranstaltung zum 200. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig statt, da rechnen die Veranstalter mit 6.000 Teilnehmern aus ganz Europa. Für Waterloo in 2015 plant man für 15.000 Teilnehmer.


Stimmt: 17.10.2013 - 20.10.2013 200. Jahrestag


Aus eigener Tätigkeit, und auch als Werbung für mein Hobby, möchte ich an die Zeit von Friedrich II. (Friedrich der Große) - hier vorrangig die Zeit des 7-jährigen Krieges - erinnern. Auch hier gibt es in Deutschland eine recht beachtliche "Szene". Diese befasst sich nicht nur mit dem militärischen, sondern auch mit dem höfischen Leben der damaligen Zeit (1740 - 1790).

Wer es nicht weit bis Marquardt, bei Potsdam, am Wochenende 15.06-16.06.2013 hat, kann sich dort ein Feldlager, auch mit den Langen Kerls der "Potsdamer Riesengarde" ( "Soldatenkönig und Vater von Friedrich II." ) ansehen. Mehr Informationen gibt es über die Internetseite DER DREISPITZ.


nach oben springen

#9

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 07.05.2013 19:20
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Dietrich im Beitrag #7
Zitat von Bugsy im Beitrag #5
[quote=Harzwanderer|p251494]Die Briten, und auch die Amis, habe großes Ineresse am "Nachmachen". Das sieht man in Deutschland nicht so oft.


Das kann ich so nicht bestätigen. Die deutsche Reenactor- "Szene" ist zwar nicht so groß wie die in den Staaten oder Großbritannian, aber deshalb nicht schlechter oder weniger aktiv.

Die meisten aktiven Darsteller findet man wohl in der napoleonischen Epoche, das dürften in Deutschland insgesamt etwa 1.500 sein. Im Oktober findet eine Veranstaltung zum 200. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig statt, da rechnen die Veranstalter mit 6.000 Teilnehmern aus ganz Europa. Für Waterloo in 2015 plant man für 15.000 Teilnehmer.

Weitere dargestellte Zeiten sind die Römerzeit, verschiedene Zeiten im Mittelalter (nicht diese unsäglichen Mittelalter- Märkte, sondern das "wirkliche" Mittelalter), Friederizianik, amerikanischer Bürgerkrieg, erster und zweiter Weltkrieg mit jeweils einigen Hundert "Aktiven". Plus kleineren Gemeinschaften, die Jungsteinzeit, Bronzezeit, 30jähriger Krieg usw. nachspielen.



Das sehe ich auch so.
Der Indianer Club u.a. aus Radebeul oder diese hier in Ellwangen zähle ich auch dazu.


nach oben springen

#10

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 07.05.2013 19:22
von Harzwanderer | 2.943 Beiträge

Ich bin da oben namentlich über die Quote gerutscht, das Zitat stammt aber nicht von mir.


nach oben springen

#11

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 07.05.2013 19:52
von Krepp | 534 Beiträge

Zitat von jecki09 im Beitrag #8

Stimmt: 17.10.2013 - 20.10.2013 200. Jahrestag



Hallo,
das guck ich mir vom Sofa aus an



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
nach oben springen

#12

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 07.05.2013 23:21
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #3
... gruppen in gb, china, tschechien und polen entdeckt.

Die Schweiz haste 'bewußt' übergangen oder einfach nur vergessen, hä?

Doch mal 'ne Frage zum Ausgangsbeitrag, wurde im Grenzdienst in Tuchuniform (z.B. BBT) die Quali getragen? Und Seitengewehr am BU-Lederkoppel sieht auch irschendwie doof aus.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#13

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 07.05.2013 23:54
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #12
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #3
... gruppen in gb, china, tschechien und polen entdeckt.

Die Schweiz haste 'bewußt' übergangen oder einfach nur vergessen, hä?

Doch mal 'ne Frage zum Ausgangsbeitrag, wurde im Grenzdienst in Tuchuniform (z.B. BBT) die Quali getragen? Und Seitengewehr am BU-Lederkoppel sieht auch irschendwie doof aus.

Jetzt, wo du das sagst, ist es mir auch aufgefallen. Das gestaltet sich etwas anders in der Schweiz. Wo die Briten fürs Nachstellen auf etliche Kriege retour greifen können, waren die Schweizer die meiste Zeit neutral, obgleich sie lange Zeit auch als Söldner anheuerten. Aber deshalb geht es dort mehr um das Verkleiden gemäß der Epoche (meistens demMittelalter), und um die Lebensweise und Traditionen der damaligen Zeit. Nicht dass das nicht spannend ist, da viele von denen über geradezu unglaubliches Wissen verfügen und fast immer wahnsinnig interessante Erklärungen und Geschichten auf Lager haben.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#14

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 25.01.2015 19:06
von EK 70 | 233 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #12
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #3
... gruppen in gb, china, tschechien und polen entdeckt.

Die Schweiz haste 'bewußt' übergangen oder einfach nur vergessen, hä?

Doch mal 'ne Frage zum Ausgangsbeitrag, wurde im Grenzdienst in Tuchuniform (z.B. BBT) die Quali getragen? Und Seitengewehr am BU-Lederkoppel sieht auch irschendwie doof aus.



Hallo 94
Am BBT wurde zu meiner Zeit 1969-1970 zur Tuchuniform keine "Orden" getragen.
Am Koppel (kein Leder) nur Magazintasche.

EK70



nach oben springen

#15

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 25.01.2015 19:39
von 94 | 10.792 Beiträge

Damit's nicht zu verwirrend ist, es ging um das erste angehängte Bild aus dem Ursprungsbeitrag. Doch biste Dir mit der Magazintasche sooo sicher? Als zweites Bild im Anhang aus der genannten Zeit eines, also ich kann keine Magazintasche erkennen ...

Bildquellen:
arrse.co.uk/wiki/Re-enactment#Warsaw_Pact
hauptstadtblog.de/2012/03/16/grenzposten-am-brandenburger-tor

Angefügte Bilder:

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 25.01.2015 19:40 | nach oben springen

#16

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 25.01.2015 20:46
von utkieker | 2.929 Beiträge

An der GÜST Salzwedel hatten wir auch repräsentative Uniformen wie links dargestellt also Stiefelhose, Hemdbluse braunes Lederkoppel. Am Koppel befestigt war die Magazintasche aber ohne Seitengewehr. Außerdem wurde keine Soldatenabzeichen (Klassifizierungsabzeichen) getragen. Einzige Besonderheit zur "Dienstuniform GÜST" die Jacke wurde zu gehakt, wir trugen also keine Krawatte. Die Hemdbluse wurde im Sommer getragen. Die Trageweise kann sich aber nach 1981 geändert haben.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
EK 70 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 04.02.2015 18:26
von EK 70 | 233 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #15
Damit's nicht zu verwirrend ist, es ging um das erste angehängte Bild aus dem Ursprungsbeitrag. Doch biste Dir mit der Magazintasche sooo sicher? Als zweites Bild im Anhang aus der genannten Zeit eines, also ich kann keine Magazintasche erkennen ...

Bildquellen:
arrse.co.uk/wiki/Re-enactment#Warsaw_Pact
hauptstadtblog.de/2012/03/16/grenzposten-am-brandenburger-tor




IMG_1451
zu meiner Zeit mit Magazintasche am BBT !!

EK 70



nach oben springen

#18

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 04.02.2015 18:56
von 94 | 10.792 Beiträge

Dann wird das Bild aus #15 wohl eine gestellte Propaganda-Aufnahme sein, zumal zwei Uffz-Dienstgrade einen Posten bilden. Oder gabs am BBT sowas wie Hinterlandsposten, die dann ohne Tasche am Koppel handelten. Die Aufnahmen stammen ja beide aus dem selben Zeitraum.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#19

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 04.02.2015 19:02
von EK 70 | 233 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #18
Dann wird das Bild aus #15 wohl eine gestellte Propaganda-Aufnahme sein, zumal zwei Uffz-Dienstgrade einen Posten bilden. Oder gabs am BBT sowas wie Hinterlandsposten, die dann ohne Tasche am Koppel handelten. Die Aufnahmen stammen ja beide aus dem selben Zeitraum.



Genau so sehe ich das auch "Propaganda-Aufnahme. Am BBT gab es keine Hinterlp. Ab und zu VP.

EK 70



nach oben springen

#20

RE: Britischer "Reenactor" in Grenztruppen-Uniform

in Mythos DDR und Grenze 04.02.2015 19:04
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Am BBT gabs im Torbereich keine Hinterlandsposten, da schlenderten andere grün Uniformierte und Nichtuniformierte.

In den 80er Jahren GT-SiP mit Magazintasche und Seitengewehr am Koppel!
Ab Mitte 1989 nach Erzählungen ohne Magazintasche/ SG.


94 und EK 70 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.02.2015 20:38 | nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 286 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558749 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen