#41

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 30.04.2013 16:48
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge


http://www.museum-digital.de/thue/index....bjekt&oges=1677
Gab es für den Bundesgrenzschutz auch Vorschriften (z.B in Metern), wie nahe man an die Grenzen gehen sollte (ohne dass eine dienstliche Notwendigkeit, z.B. bei unachtsamen Touristen, vorlag)?
Theo


nach oben springen

#42

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 02.05.2013 08:18
von LEGO | 487 Beiträge

Also, die einzige Vorschrift, die es gab war, daß man in Uniform und mit Waffen die Grenze nicht zu überschreiten hatte.
Das heißt in der Umkehrung während der Streife bis auf 1 cm an den Grenzverlauf.

Für Zivilisten galt das nicht, da die DDR ja kein Ausland war. Allerdings waren sie selbstverständlich auf die Gefahr eines Übertritts hinzuweisen, bzw. falls sie z.B. besoffen waren o.ä., dann doch zu ihrem eigenen Schutz vom Übertritt abzuhalten.

Es waren allerdings auch Situationen denkbar (Gefahr für Flüchtlinge, Feuer zwischen Grenzverlauf und 1. Zaun), wo ich mir einen Übertritt in Uniform hätte vorstellen können.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.05.2013 14:05
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #19
[...]
EIne Warnung muss ich noch loswerden: das Ganze hat ein hohes Suchtpotential - der Flugvirus, wenn man einmal befallen wurde, ist unheilbar


Vielen Dank für das Einstellen des Videos. Als Mariner muß ich aber sagen, daß bei mir das Suchtpotential eher gering ist da ich mir bei so einem Start garantiert jedesmal in die Hosen machen würde

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#44

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.05.2013 17:38
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von exDieter1945 im Beitrag #1
Ich war in der glücklichen Lage ab und zu mal bei einem Grenzüberwachungsflug des BGS mit zu fliegen. Mit meiner Super-8-Film-Kamera habe ich 1976 folgende Aufnahmen gemacht.[...]

Auch an Dieter vielen Dank für das Einstellen dieses Filmes. Am "Gartenschläger-Eck" ist der Beo-Bunker zu erkennen, wenn ich mich nicht irre. Aber war es tatsächlich der 31.5.1976?

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
exDieter1945 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.05.2013 17:52
von zoll (gelöscht)
avatar

1969 bei dem Rettungsversuch eines in den Grenzbach gefallenen kleinen Jungen wurden die BGS-Beamten aufgefordert das Gebiet der DDR auf keinen Fall zu betreten.
Den Zollbeamten und den Feuerwehrleuten wurde das Betreten des Hoheitsgebietes der DDR ausdrücklich genehmigt.
Gruß zoll


nach oben springen

#46

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.05.2013 18:28
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #44
Zitat von exDieter1945 im Beitrag #1
Ich war in der glücklichen Lage ab und zu mal bei einem Grenzüberwachungsflug des BGS mit zu fliegen. Mit meiner Super-8-Film-Kamera habe ich 1976 folgende Aufnahmen gemacht.[...]

Auch an Dieter vielen Dank für das Einstellen dieses Filmes. Am "Gartenschläger-Eck" ist der Beo-Bunker zu erkennen, wenn ich mich nicht irre. Aber war es tatsächlich der 31.5.1976?

Gruß
Ari



Ja Ari da tuste Dich nicht irren.da stand ein Beo-Bunker.Hab dort hin und wieder mal ne Schicht zugebracht.Aber der PP war nicht immer besetzt.Eher war der BT11 Richtung TL ein fester PP: Das war der BT11 wo der Posten aus der Dachöffnung schaute,wie man in den Film sieht.


nach oben springen

#47

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.05.2013 23:15
von exDieter1945 | 228 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #44
Zitat von exDieter1945 im Beitrag #1
Ich war in der glücklichen Lage ab und zu mal bei einem Grenzüberwachungsflug des BGS mit zu fliegen. Mit meiner Super-8-Film-Kamera habe ich 1976 folgende Aufnahmen gemacht.[...]

Auch an Dieter vielen Dank für das Einstellen dieses Filmes. Am "Gartenschläger-Eck" ist der Beo-Bunker zu erkennen, wenn ich mich nicht irre. Aber war es tatsächlich der 31.5.1976?

Gruß
Ari



Danke Ari für den Hinweis.
Bei der Bauchbinde (Zwischentitel) habe ich ein Tippfehler, den ich erst durch Deinen Hinweis bemerkt habe. Michael Gartenschläger ist in der Nacht zum 1. Mai 1976 erschossen worden. Den Film werde ich gleich bei Youtube löschen und in Kürze berichtigt wieder einstellen.
Gruß Dieter


zuletzt bearbeitet 03.05.2013 23:33 | nach oben springen

#48

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.05.2013 23:31
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von exDieter1945 im Beitrag #47
Zitat von Ari@D187 im Beitrag #44
Zitat von exDieter1945 im Beitrag #1
Ich war in der glücklichen Lage ab und zu mal bei einem Grenzüberwachungsflug des BGS mit zu fliegen. Mit meiner Super-8-Film-Kamera habe ich 1976 folgende Aufnahmen gemacht.[...]

Auch an Dieter vielen Dank für das Einstellen dieses Filmes. Am "Gartenschläger-Eck" ist der Beo-Bunker zu erkennen, wenn ich mich nicht irre. Aber war es tatsächlich der 31.5.1976?

Gruß
Ari



Danke Ari für den Hinweis.
Bei der Bauchbinde (Zwischentitel) habe ich ein Tippfehler, den ich erst durch Deinen Hinweis bemerkt habe. Michael Gartenschläger ist in der Nacht zum 1. Mai 1956 erschossen worden. Den Film werde ich gleich bei Youtube löschen und in Kürze berichtigt wieder einstellen.
Gruß Dieter



Hallo Dieter, das rot mark. Datum ist wohl auch falsch, es war 20 Jahre später.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#49

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 04.05.2013 09:12
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von zoll im Beitrag #45
1969 bei dem Rettungsversuch eines in den Grenzbach gefallenen kleinen Jungen wurden die BGS-Beamten aufgefordert das Gebiet der DDR auf keinen Fall zu betreten.
Den Zollbeamten und den Feuerwehrleuten wurde das Betreten des Hoheitsgebietes der DDR ausdrücklich genehmigt.
Gruß zoll


Also wären nur BGS'ler als potentielle Erstretter vor Ort hätte dieser Junge Pech gehabt?


zuletzt bearbeitet 04.05.2013 09:12 | nach oben springen

#50

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 04.05.2013 22:05
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Dieter ich hatte es schonmal angesprochen.(in einem anderen Forum) Und zwar die damalige Funkmeßstation der Sowjets GSSD(Luftüberwachung, betrieben im Diensthabenden System)) die geschützt, verdeckt durch ein Baumgruppe zwischen Nostorf und Horst rechterhand der Strasse gelegen hatte. Vor ein paar Tagen hatte ich mir dein Video nochmal reingezogen und wenn ich jetzt nicht ganz falsch liege, dann ist diese Baumgruppe in ca. 11.30min. zu sehen.

Logisch, von der zum Teil bunkerartigen Anlage sieht man nichts aber ich denke, sie verbarg sich genau dort.

Lebensläufer


nach oben springen

#51

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 04.05.2013 22:19
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #49
Zitat von zoll im Beitrag #45
1969 bei dem Rettungsversuch eines in den Grenzbach gefallenen kleinen Jungen wurden die BGS-Beamten aufgefordert das Gebiet der DDR auf keinen Fall zu betreten.
Den Zollbeamten und den Feuerwehrleuten wurde das Betreten des Hoheitsgebietes der DDR ausdrücklich genehmigt.
Gruß zoll


Also wären nur BGS'ler als potentielle Erstretter vor Ort hätte dieser Junge Pech gehabt?


Nichts ist unmöglich. Aber es wäre schon mal interessant was zu dieser Entscheidung, wen sie so getroffen wurde - führte. Kann natürlich im Charakter des BGS liegen.
In etwa - Zoll = Finanzministerium = Zivile Behörde / BGS = mil. Truppe mit Kombattantenstatus. Keine Ahnung welcher Oberbedenkenträger in solchen Situationen die Entscheidungen trifft.

In der Hinsicht hat sich nicht viel geändert.


nach oben springen

#52

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 05.05.2013 18:36
von Schlutup | 4.108 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #49
Zitat von zoll im Beitrag #45
1969 bei dem Rettungsversuch eines in den Grenzbach gefallenen kleinen Jungen wurden die BGS-Beamten aufgefordert das Gebiet der DDR auf keinen Fall zu betreten.
Den Zollbeamten und den Feuerwehrleuten wurde das Betreten des Hoheitsgebietes der DDR ausdrücklich genehmigt.
Gruß zoll


Also wären nur BGS'ler als potentielle Erstretter vor Ort hätte dieser Junge Pech gehabt?


moin moin,
ich könnte mir vorstellen, daß es dann auf den Menschen ankommt, würde der BGS´LER den Jungen ertrinken lassen oder hätte er den Jungen gerettet. Was hätten die GAK gemacht wenn der BGS zur Rettung übergegangen wäre
Auf den BGS geschossen

gruß schlutup



nach oben springen

#53

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 05.05.2013 20:17
von LEGO | 487 Beiträge

Also, auch auf die Gefahr hin, daß man mir nachsagt, daß ich den Helden raushängen lassen würde, mal meine Meinung dazu:

Ausgehend von der Lage, daß mehrere (oder mindestens 2) Beamte des BGS anwesend waren, hätte mich niemand davon abhalten können, den Jungen aus dem Graben zu holen.
Sichtbar die Waffen abgelegt, Mütze vom Kopf, Jacke gut sichtbar ausgezogen und rein in den Graben.
Der begleitende Kollege kann ja parallel dazu das Gewehr oder die MP von der Schulter nehmen.
Nach meinen "Erfahrungen" wäre das Thema dann erledigt gewesen.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 05.05.2013 20:20
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #51
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #49
Zitat von zoll im Beitrag #45
1969 bei dem Rettungsversuch eines in den Grenzbach gefallenen kleinen Jungen wurden die BGS-Beamten aufgefordert das Gebiet der DDR auf keinen Fall zu betreten.
Den Zollbeamten und den Feuerwehrleuten wurde das Betreten des Hoheitsgebietes der DDR ausdrücklich genehmigt.
Gruß zoll


Also wären nur BGS'ler als potentielle Erstretter vor Ort hätte dieser Junge Pech gehabt?


Nichts ist unmöglich. Aber es wäre schon mal interessant was zu dieser Entscheidung, wen sie so getroffen wurde - führte. Kann natürlich im Charakter des BGS liegen.
In etwa - Zoll = Finanzministerium = Zivile Behörde / BGS = mil. Truppe mit Kombattantenstatus. Keine Ahnung welcher Oberbedenkenträger in solchen Situationen die Entscheidungen trifft.

In der Hinsicht hat sich nicht viel geändert.



Polizeitruppe mit Kombattantenstatus

Rechtlich gefaßt 1965. Gültig bis 1994.
Status eines Kombattanten jedoch erst mit Eintritt/Beginn eines bewaffneten Konfliktes.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#55

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 05.05.2013 20:35
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #52
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #49
Zitat von zoll im Beitrag #45
1969 bei dem Rettungsversuch eines in den Grenzbach gefallenen kleinen Jungen wurden die BGS-Beamten aufgefordert das Gebiet der DDR auf keinen Fall zu betreten.
Den Zollbeamten und den Feuerwehrleuten wurde das Betreten des Hoheitsgebietes der DDR ausdrücklich genehmigt.
Gruß zoll


Also wären nur BGS'ler als potentielle Erstretter vor Ort hätte dieser Junge Pech gehabt?


moin moin,
ich könnte mir vorstellen, daß es dann auf den Menschen ankommt, würde der BGS´LER den Jungen ertrinken lassen oder hätte er den Jungen gerettet. Was hätten die GAK gemacht wenn der BGS zur Rettung übergegangen wäre
Auf den BGS geschossen

gruß schlutup


Weil hier mal wieder Spekuliert wird, mit ----Hätte und Würde. Möchte ich mal sagen,wenn der Bach ein Grenzverlauf war.Da hätte mit Sicherheit kein Grenzposten geschossen.Auch nicht wie Lego es in seiner Beschreibung darstellt.Natürlich würden einige hier lieber was anderes hören.


nach oben springen

#56

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 05.05.2013 20:38
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von zoll im Beitrag #45
1969 bei dem Rettungsversuch eines in den Grenzbach gefallenen kleinen Jungen wurden die BGS-Beamten aufgefordert das Gebiet der DDR auf keinen Fall zu betreten.
Den Zollbeamten und den Feuerwehrleuten wurde das Betreten des Hoheitsgebietes der DDR ausdrücklich genehmigt.
Gruß zoll



Welcher Grenzbach bzw. wo war die nächste Ortschaft Ost bzw. West?

P.S.: Rettungsaktionen von westlicher Seite mit betreten des damaligen DDR-Gebietes, durch den BGS, Zoll etc. gab es.

Wimre gings hier um ein Video und Hubschrauberflug.


"Mobility, Vigilance, Justice"
PF75 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.05.2013 09:54 | nach oben springen

#57

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 06.05.2013 20:50
von LO-Wahnsinn | 3.491 Beiträge

Zitat von LEGO im Beitrag #53
Also, auch auf die Gefahr hin, daß man mir nachsagt, daß ich den Helden raushängen lassen würde, mal meine Meinung dazu:

Ausgehend von der Lage, daß mehrere (oder mindestens 2) Beamte des BGS anwesend waren, hätte mich niemand davon abhalten können, den Jungen aus dem Graben zu holen.
Sichtbar die Waffen abgelegt, Mütze vom Kopf, Jacke gut sichtbar ausgezogen und rein in den Graben.
Der begleitende Kollege kann ja parallel dazu das Gewehr oder die MP von der Schulter nehmen.
Nach meinen "Erfahrungen" wäre das Thema dann erledigt gewesen.


Ach LEGO, ich glaube kaum, dass Dir einer einen Heldenepos auftischen wird der halbwegs bei Verstand ist.
Ich gehe davon aus, dass jeder BGSler alles getan hätte um den Jungen zu retten, wenn es denn nötig gewesen wäre.
Ich denke aber, wenn ich das so lese, es waren BGS, Zoll und Feuerwehr zugleich vor Ort und es wurde dann aus irgendwelchen Gründen so entschieden.
Weiterhin, wie wir wissen waren auch die Ostgrenzer zum grössten Teil normale Menschen.
Daher glaube ich kaum, dass es, wenn BGSler den Jungen geholt hätten, hätten holen müssen, die Ostgrenzer tätig geworden wären, ausser diesen Vorgang zu überwachen.
Würden wir den Spiess rumdrehn, also Ost müsste auf Westgebiet um ein Kind zu retten, dann wäre sicher genauso nichts passiert.
Natürlich konnte sich auf beiden Seiten keiner sicher sein, aber ich bin überzeugt, dass der Menschenverstabd hier gesiegt hätte.

War nun etwas OT, aber musste mal gesagt werden.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
LEGO und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 09.05.2013 09:54
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #56
Zitat von zoll im Beitrag #45
1969 bei dem Rettungsversuch eines in den Grenzbach gefallenen kleinen Jungen wurden die BGS-Beamten aufgefordert das Gebiet der DDR auf keinen Fall zu betreten.
Den Zollbeamten und den Feuerwehrleuten wurde das Betreten des Hoheitsgebietes der DDR ausdrücklich genehmigt.
Gruß zoll



Welcher Grenzbach bzw. wo war die nächste Ortschaft Ost bzw. West?

P.S.: Rettungsaktionen von westlicher Seite mit betreten des damaligen DDR-Gebietes, durch den BGS, Zoll etc. gab es.

Wimre gings hier um ein Video und Hubschrauberflug




Nochmal die Frage an den User Zoll:

Welcher Grenzbach bzw. wo war die nächste Ortschaft Ost bzw. West?


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#59

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 10.05.2013 16:56
von exDieter1945 | 228 Beiträge

Zitat von exDieter1945 im Beitrag #47
Zitat von Ari@D187 im Beitrag #44
Zitat von exDieter1945 im Beitrag #1
Ich war in der glücklichen Lage ab und zu mal bei einem Grenzüberwachungsflug des BGS mit zu fliegen. Mit meiner Super-8-Film-Kamera habe ich 1976 folgende Aufnahmen gemacht.[...]

Auch an Dieter vielen Dank für das Einstellen dieses Filmes. Am "Gartenschläger-Eck" ist der Beo-Bunker zu erkennen, wenn ich mich nicht irre. Aber war es tatsächlich der 31.5.1976?

Gruß
Ari



Danke Ari für den Hinweis.
Bei der Bauchbinde (Zwischentitel) habe ich ein Tippfehler, den ich erst durch Deinen Hinweis bemerkt habe. Michael Gartenschläger ist in der Nacht zum 1. Mai 1976 erschossen worden. Den Film werde ich gleich bei Youtube löschen und in Kürze berichtigt wieder einstellen.
Gruß Dieter





Den Film habe ich wieder eingestellt.
Gruß Dieter


Lutze, Kurt und terraformer1 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#60

RE: Mit dem Hubschrauber entlang der innerdeutschen Grenze von der A24 bis zur B5

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 15.05.2013 14:27
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #58
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #56
[quote=zoll|p250862]1969 bei dem Rettungsversuch eines in den Grenzbach gefallenen kleinen Jungen wurden die BGS-Beamten aufgefordert das Gebiet der DDR auf keinen Fall zu betreten.
Den Zollbeamten und den Feuerwehrleuten wurde das Betreten des Hoheitsgebietes der DDR ausdrücklich genehmigt.
Gruß zoll



Welcher Grenzbach bzw. wo war die nächste Ortschaft Ost bzw. West?

P.S.: Rettungsaktionen von westlicher Seite mit betreten des damaligen DDR-Gebietes, durch den BGS, Zoll etc. gab es.

Wimre gings hier um ein Video und Hubschrauberflug




Nochmal die Frage an den User Zoll:

Welcher Grenzbach bzw. wo war die nächste Ortschaft Ost bzw. West?[/quote]

Sieht wohl schlecht aus mit einer Antwort, anscheinend liegt der Mitteiler noch im Grenzbach.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 15.05.2013 14:27 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Einsilbigkeit - Unhöflichkeit ? Kontrolleure an der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Stringer49
121 07.12.2015 23:04goto
von Pitti53 • Zugriffe: 9887
Buch: Die eisige Naht: Die innerdeutsche Grenze bei Hötensleben, Offleben und Schöningen 1952-1990
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von tdk03
5 03.05.2013 20:26goto
von grenzman • Zugriffe: 3335
So war′s an der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
22 16.11.2012 12:25goto
von 94 • Zugriffe: 3632
Erinnerung an die innerdeutsche Grenze zwischen Rasdorf und Geisa
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
10 18.02.2015 12:51goto
von Hansteiner • Zugriffe: 1933
"Eingemauert!" Die innerdeutsche Grenze
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Pitti53
11 05.07.2009 00:18goto
von Obermaat • Zugriffe: 2547
Der Anfang und das Ende der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
7 15.10.2015 16:15goto
von Freienhagener • Zugriffe: 3143
Die Sicherung der Innerdeutschen Grenze und der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
6 23.02.2009 23:46goto
von Rainman2 • Zugriffe: 9535
Das Leben an der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
1 20.01.2014 16:19goto
von Sonne • Zugriffe: 6057
DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
346 22.11.2015 18:07goto
von Schubi • Zugriffe: 36952
Halt! Hier Grenze - Auf den Spuren der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Angelo
0 13.10.2008 15:34goto
von Angelo • Zugriffe: 2803

Besucher
3 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 180 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558537 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen