#1

Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.06.2009 17:12
von Angelo | 12.396 Beiträge

So da ich ja fleißig bin habe ich ich nur was gefunden. Der Wiedigshof hat seinen Standort unmittelbar an der Innerdeutschen Grenze gehabt.Der Wiedigshof liegt bei Ellrich.




Größere Kartenansicht

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#2

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 25.05.2010 15:21
von Südharzer | 570 Beiträge

Der Hof lag genau gegenüber unserer Führungsstelle.Mußte man als Soldat mit auf die Führungsstelle(immer in Begleitung eines Offiziers o.ä.)war das beobachten der aktivitäten der Besitzer dieses Hofes die einzige Abwechslung für den Soldaten.
Wenn die (vermutliche)Tochter des Hofbesitzers ihr Pferd gestriegelt hat,so hat man das dem Soldaten der Führungsstelle zum Feierabend immer angesehen.Er hatte dann immer 2 schwarze Augenringe vom Fernglas.(Schere)


nach oben springen

#3

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.12.2010 19:07
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Angelo
So da ich ja fleißig bin habe ich ich nur was gefunden. Der Wiedigshof hat seinen Standort unmittelbar an der Innerdeutschen Grenze gehabt.Der Wiedigshof liegt bei Ellrich.




Größere Kartenansicht


Unten links ,das kleine Foto stammt aber aus Unterzorge,der K-Weg geht in Richtung Spitzer Winkel und weiter zu Jägerfleck.



nach oben springen

#4

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.12.2010 19:52
von Sonne | 510 Beiträge

Die Bauern müßte man finden!!!!!!!!!!!!!!!!!!
da gebe es bestimmt gute Infos vom grenzabschnitt und deren Bewegungen-aber wie finden?????????


Gruß Sonne

05/66-10/67
18 Monate meiner Jugend
in Glowe, Rothesütte, Elend


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.
nach oben springen

#5

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.12.2010 21:22
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Sonne
Die Bauern müßte man finden!!!!!!!!!!!!!!!!!!
da gebe es bestimmt gute Infos vom grenzabschnitt und deren Bewegungen-aber wie finden?????????



Hoffen wir mal,das der eine oder andere im www unterwegs ist und auf diese Seite gelangt.



nach oben springen

#6

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 13.12.2010 10:28
von Südharzer | 570 Beiträge

Hallo Sonne,

ich weiss zwar nicht welchen Bauern du suchst,aber der der damals hier wohnte soll schon verstorben sein. Seine Nachkommen sind weggezogen. Wie Zermatt schon schreibt,bleibt nur die Hoffnung das sich ein ehemaliger Bewohner mal hierher "verläuft"

Habe im Frühjahr mal ein paar Fotos gemacht,sieht auch ziemlich verlassen aus.

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#7

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 21.01.2011 22:15
von gakl8190 (gelöscht)
avatar

Zitat von Südharzer
Der Hof lag genau gegenüber unserer Führungsstelle.Mußte man als Soldat mit auf die Führungsstelle(immer in Begleitung eines Offiziers o.ä.)war das beobachten der aktivitäten der Besitzer dieses Hofes die einzige Abwechslung für den Soldaten.
Wenn die (vermutliche)Tochter des Hofbesitzers ihr Pferd gestriegelt hat,so hat man das dem Soldaten der Führungsstelle zum Feierabend immer angesehen.Er hatte dann immer 2 schwarze Augenringe vom Fernglas.(Schere)


Was für eine Fst.? Unsere Fst. stand bei Klettenberg und die Alte am Katzenschwanz! Von dort aus ist Wiedigshof nicht einsehbar!


nach oben springen

#8

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 21.01.2011 22:17
von gakl8190 (gelöscht)
avatar

Zitat von Südharzer
Hallo Sonne,

ich weiss zwar nicht welchen Bauern du suchst,aber der der damals hier wohnte soll schon verstorben sein. Seine Nachkommen sind weggezogen. Wie Zermatt schon schreibt,bleibt nur die Hoffnung das sich ein ehemaliger Bewohner mal hierher "verläuft"

Habe im Frühjahr mal ein paar Fotos gemacht,sieht auch ziemlich verlassen aus.


Die Aussage mit dem Bauern kann ich bestätigen! Von den ehemaligen Besitzern ist da keiner mehr.


nach oben springen

#9

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 22.01.2011 13:05
von Südharzer | 570 Beiträge

Hallo gakl8190,

die Führungsstelle der Grenzkompanie 1 Ellrich war genau gegenüber vom Wiedigshof. Was gegenüber der Füst Klettenberg lag weiß ich nicht,denn zum Glück musste ich nicht nach KB. Da waren mir zu viele "Buckels" denen ich nicht unbedingt begegnen wollte

Wenn du oftmals Feindwärts eingesetzt wurdest hast du doch bei denen mal vorm Fenster gestanden

Gruß


nach oben springen

#10

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 22.01.2011 15:18
von 254Spielregel | 339 Beiträge

Zitat von Südharzer
...die Führungsstelle der Grenzkompanie 1 Ellrich war genau gegenüber vom Wiedigshof...

Liegt da nicht eine Verwechselung vor?
Wiedigshof ist bei Obersachswerfen und die FüSt Ellrich stand doch an der Straße Ellrich(Königstuhl) - Unterzorge(Drahthütte)...

http://www.grenzbilder.de/die_grenze/die...lter=Unterzorge

Gruß,254


zuletzt bearbeitet 22.01.2011 16:12 | nach oben springen

#11

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 22.01.2011 17:32
von Granate | 132 Beiträge

hallo alle ehemaligen grenzer. stimmt die führungsstelle stand genau gegenüber vom hof.es war die einzige abwechslung im dienst. aber mal was anderes,dort gab es im sommer 88 einen durchbruch 50 meter rechts neben der führungsstelle. ich hatte an diesem abend dienstfrei und musste nächsten tag 12 stunden riegeln. meine mutter sah es damals im sat.1 fernsehen sie hatten es aus einem heli gedreht.wer weis was darüber. freue mich über antwort gruss granate.



nach oben springen

#12

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 22.01.2011 17:45
von Südharzer | 570 Beiträge

Zitat von 254Spielregel

Zitat von Südharzer
...die Führungsstelle der Grenzkompanie 1 Ellrich war genau gegenüber vom Wiedigshof...

Liegt da nicht eine Verwechselung vor?
Wiedigshof ist bei Obersachswerfen und die FüSt Ellrich stand doch an der Straße Ellrich(Königstuhl) - Unterzorge(Drahthütte)...

http://www.grenzbilder.de/die_grenze/die...lter=Unterzorge

Gruß,254






Du hast Recht der Fehler lag bei mir. Hab gerade nochmal bei Earth nachgeschaut,zuerst Ellrich eingegeben danach Wiedigshof und siehe da es liegen doch ein paar Kilometerchen zwischen beiden Orten.
Hab das Verwechselt weil es bei uns immer Wiedigshof hieß,wenn es um die heiße Braut auf der anderen Seite des Zaunes ging


nach oben springen

#13

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 22.01.2011 17:54
von Südharzer | 570 Beiträge

Zitat von Granate
hallo alle ehemaligen grenzer. stimmt die führungsstelle stand genau gegenüber vom hof.es war die einzige abwechslung im dienst. aber mal was anderes,dort gab es im sommer 88 einen durchbruch 50 meter rechts neben der führungsstelle. ich hatte an diesem abend dienstfrei und musste nächsten tag 12 stunden riegeln. meine mutter sah es damals im sat.1 fernsehen sie hatten es aus einem heli gedreht.wer weis was darüber. freue mich über antwort gruss granate.




Ich weiß was darüber. Der Durchbruch war später,da ich erst im Okt. 88 nach Ellrich gekommen bin und ich ihn in der A-Gruppe mit erleben durfte. Als wir an der Füst ankamen sahen wir schon die zurückgelassene Leiter am Signalzaun stehen,für die sie wohl im Westen keine Verwendung mehr hatten.
Wenn ich mich recht erinnere war als Posten dein Zimmergenosse Grobi.(war nur ein Spitzname) W. auf der Füst.

Den Film hat Sat-1 letztens ausgestrahlt. Hieß,wenn ich mich noch recht erinnere,die Wanderhure...oder so


nach oben springen

#14

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 22.01.2011 18:29
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Südharzer

Zitat von Granate
hallo alle ehemaligen grenzer. stimmt die führungsstelle stand genau gegenüber vom hof.es war die einzige abwechslung im dienst. aber mal was anderes,dort gab es im sommer 88 einen durchbruch 50 meter rechts neben der führungsstelle. ich hatte an diesem abend dienstfrei und musste nächsten tag 12 stunden riegeln. meine mutter sah es damals im sat.1 fernsehen sie hatten es aus einem heli gedreht.wer weis was darüber. freue mich über antwort gruss granate.




Ich weiß was darüber. Der Durchbruch war später,da ich erst im Okt. 88 nach Ellrich gekommen bin und ich ihn in der A-Gruppe mit erleben durfte. Als wir an der Füst ankamen sahen wir schon die zurückgelassene Leiter am Signalzaun stehen,für die sie wohl im Westen keine Verwendung mehr hatten.
Wenn ich mich recht erinnere war als Posten dein Zimmergenosse Grobi.(war nur ein Spitzname) W. auf der Füst.

Den Film hat Sat-1 letztens ausgestrahlt. Hieß,wenn ich mich noch recht erinnere,die Wanderhure...oder so




Die Handlung des Film,s spielt aber im Mittelalter.


Stabsfeld hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.01.2011 18:29 | nach oben springen

#15

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 25.01.2011 21:55
von Zoellner1974 | 37 Beiträge

Also Zoellner1974 versucht euch mal ein bischen auf die Sprünge zu helfen. Das war ja nun mein Bereich und hier kam ich näher dran.
Also 1. das abgebildete Haus befindet sich an der Strasse von Zorge nach Ellrich sog. ,,Haus Ahrend'' benannt nach dem Besitzer. Hier wohnte lange die Witwe allein, die dieses Haus Mitte der 80er an eine sie pflegende Person übereignete.
2. Der Besitzer des Gutes Wiedigshof, Walter Elbeshausen ist tatsächlich, das weiß ich jetzt nicht 100%tig Anfang der 90er verstorben. Bewirtschaftet wird der Hof jetzt von seinem Sohn Bernd und ich glaube die Mutter wohnt auch noch dort. Bei der jungen Frau, die mit dem Pferd, müßte es sich um die Tochter des Bauern Wiesner gehandelt haben, denn der Hof ist vom Katzenschwanz gut einsehbar und diese besaß auch ein Pferd.Mit ihren langen blonden ist sie nicht nur Euch aufgefallen, die war schon ein Auge wert und auch hier liegt der Vorteil beim Zöllner, man konnte sich sogar mit ihr unterhalten. lechz !!!!!!!!
Der Hof wird heute vom Sohn bzw. Bruder bewirtschaftet. Soweit mir bekannt werden heute noch 4 Höfe bewirtschaftet, davon 1 verpachtet, alle anderen werden nur noch zu wohnwirtschaftlichen Zwecken genutzt bzw. Kleitierhaltung.

Ich hoffe Euch geholfenzu haben.


LOSfahrer und OlsenWeilrode haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.10.2012 00:26
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von Südharzer im Beitrag #6
Hallo Sonne,

ich weiss zwar nicht welchen Bauern du suchst,aber der der damals hier wohnte soll schon verstorben sein. Seine Nachkommen sind weggezogen. Wie Zermatt schon schreibt,bleibt nur die Hoffnung das sich ein ehemaliger Bewohner mal hierher "verläuft"

Habe im Frühjahr mal ein paar Fotos gemacht,sieht auch ziemlich verlassen aus.


das Foto zeigt aber nicht den Wiedigshof sondern Ellrich-Richtung Zorge linkerhand befand sich die ehemalige FüSt


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#17

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.10.2012 15:56
von Sennewald | 25 Beiträge

Hallo Leute,

auch ich kann einen Beitrag zu dem Thema Wiedigshof abgeben, da ich am 18.Januar 1985 , um 21.11 Uhr , genau an dieser Stelle mit meinem Posten gefluechte bin.

Der Ort war strategisch guenstig , da es der Uebergang zwischen den doppelten Zaeunen der Minensperrre zum hoeheren einzelnen letzten Zaun war und somit eine "Ecke" bildete, ebenso war guenstig das ja dort der kleine Wiedafluss verlief.

Unser urspruenglicher Plan war eigentlich beim Bauern des Hofes zu klingeln um uns zu melden, aber wir waren dann doch zu aufgeregt um dass zu tun.Wir haben dann in sicherem Abstand an der Scheune (ich glaube die ist auch noch zu sehen) eine Zigarette geraucht.

Weiterhin lief ja ja direkt die Strasse nach Walkenried direkt vorbei, so das die Chance gross war dem BGS oder Zoll in die Arme zu laufen...war aber nicht so , na ja "Zonenrandgebiet" Freitag Abend um 21.30 Uhr, im Schneegestoeber.

Dann wir sind dann die Strasse entlang nach Walkenried,so ziemlich parallel dem grenzverlauf, haben erstmal die Magazine aus den Waffen genommen... na ja man hatte so den Gedanken, wir so in den Schneeumhaengen, wenn da einer aus dem Fenster schaut, der denkt "frei nach Alfred Tetzlaff..die Russen kommen".

An einer Kreuzung im Ort ging es dann sehr schnell, ein Jugendlicher kam vom Sport, mit Tennis oder Sqash Schlaeger bewaffnet, wir mit Kaschi....und der Satz des Abends (bis dahin) war von meinen Posten (Berliner genau wie ich),,in bestem berliner Dialekt "Na da kiekste, wa?

Im selben Augenlick kam Einer vom GZD nach Dienstschluss mit seinem Privatwagen vorbei, der hat das alles gleich kapiert, also Kaschis rein in den Kofferraum seines Auto und ab nach Bad Lauterberg, wo man erstmal gut versorgt wurde , da wir uns oben auf dem Zaun so ziemlich die Haende aufgerissen haben und geblutet haben,,,,na ja kein Drama, aber wir Ihr war wisst war der Maschendraht ja so gebaut bzw . gedreht das du von "Ostseite " nicht reingreifen konntest...

Bei der Frage bei Zoll wo denn hier die Toilette sei, enstand der naechste , fuer mich historische Satz: " Da hinten in Indien am Ende des Ganges", was fuer Humor.

Meine Geschichte zum Wiedigshof, ja und klar , wie schon erwaehnt die Fuest war etwas weiter und konnte diesen Bereich gar nicht einsehen.

Viele Gruesse Dirk



Sonne und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.10.2012 15:57 | nach oben springen

#18

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.10.2012 16:36
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Hallo Dirk

Mit Posten,also eine der besten Lösungen Überhaupt, Klasse.

Warum habt Ihr denn die Flinten Mitgenommen ? Ich kenne das anders da wurde die Waffe und Magazine abgelegt,um Stundenlangen Grenzalarm für die ehemaligen Kumpels zu Vermeiden.Deutliche Spuren wurden ebenfalls gemacht,um die Fahnenflucht deutlich zu machen.


Sennewald hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.10.2012 17:02 | nach oben springen

#19

RE: Der Wiedigshof bei Ellrich an der ehemalige DDR Grenze

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.10.2012 17:09
von Sennewald | 25 Beiträge

heute nicht mehr so leicht zu beantworten, damals natuerlich auf jeden Fall zur Sicherheit, natuerlich haette ich auf niemanden geschossen....im uebrigen habe ich sie dann ja auch bezahlt, logischerweise hat , wer auch immer, alles was auf meinem Konto bei der Berliner Sparkasse war , nach meiner Erinnerung so. 7.500 Mark, dafuer genommen, na ja vielleicht war auch ein hunderter fuer den Wunderschoenen weissen Tarnumhang dabei....PS. Die Schuetzenschnur habe ich aber im Spind in der Kompanie gelassen..



nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 769 Gäste und 65 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558398 Beiträge.

Heute waren 65 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen