#1

beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2013 21:12
von Lutze | 8.034 Beiträge

früher konnte man hin und wieder in der Zeitung lesen,das es Verstöße gegen das
Transitabkommen mit der DDR gab,meist durch Bürger der Bundesrepublik,
auch konnte man lesen,das es angetrunkene Bundesbürger an den Grenzkontrollen gab,
die teilweise versucht haben,Stress mit den Grenzorganen der DDR zu machen,
wie wurde mit diesen Leuten verfahren?hat man die so weiterfahren lassen?
wurden die Fahrzeuge dieser Leute beschlagnahmt?
in meiner Klasse ging eine Schülerin,ihr Vater war bei der Polizei,welchen
Dienstgrad und was er genau gemacht hat,kann ich nicht sagen,es war Ende der
70ziger Jahre,da habe ich ihn mit einen westdeutschen Sattelschlepper als Fahrer
mit Uniform im Führerhaus gesehen,am nächsten Tag habe ich gleich meine Mitschülerin
darauf angesprochen,was da denn losgewesen ist,man habe den LKW beschlagnahmt,
sagte sie,wurden diese LKW zurückgeführt,oder blieben die in der DDR?

Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
zuletzt bearbeitet 17.04.2013 21:37 | nach oben springen

#2

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2013 21:27
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Im Normalfall dürften die wieder rausgegeben worden sein. Vermutlich total durchsucht und dabei vielleicht beschädigt. Und gegen saftige Gebühr. Fluchtwerkzeuge wurden aber bestimmt direkt beschlagnahmt.


nach oben springen

#3

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2013 21:42
von Lutze | 8.034 Beiträge

die Transitstrecken wurden doch auch mit westlichen Fahrzeugen konntrolliert,
waren das vielleicht solche beschlagnahmten Fahrzeuge
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#4

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2013 21:48
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Wenn ich eine Zwischenfrage zu dem Thema stellen dürfte?
Warum sind bei einem Unfall ( in der DDR ) mit Beteiligung KFZ und Person die Amtlichen Kennzeichen sofort abgedeckt worden ?


nach oben springen

#5

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2013 22:06
von passport | 2.634 Beiträge

...das es angetrunkene Bundesbürger an den Grenzkontrollen gab...


Na Lutze, mach doch mal einen Vorschlag was du in dieser Situation als Grenzorgan gemacht hättest ?


passport


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.04.2013 22:09 | nach oben springen

#6

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2013 22:19
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #5
...das es angetrunkene Bundesbürger an den Grenzkontrollen gab...


Na Lutze, mach doch mal einen Vorschlag was du in dieser Situation als Grenzorgan gemacht hättest ?


passport

ganz einfach,ausnüchtern lassen,dann Geldstrafe in D-Mark,
und dann weiterfahren lassen in den Westen,
wurde so verfahren?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#7

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2013 22:33
von passport | 2.634 Beiträge

Bei einen Verstoß der StVO wurde über den Führungspunkt die VP informiert. Diese kamen dann mit ihren Fahrzeug auf die Güst. Entsprechend des Verstoßes (Alkohol oder Unfall) wurde dementsprechend durch die VP geahndet. Der Kommandant der Güst (u.a. für Sicherheit und Ordnung zuständig) wurde ebenfalls über den Sachverhalt informiert.


passport


Lutze und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2013 22:52
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Ich dachte wir erfahren etwas Neues, mir fällt ein Ereignis ein, dass sich in unserer Stadt 1988 zugetragen hat. Mit einem Fahrzeug aus dem Landkreis Hof. Schreibe morgen mehr dazu.(es waren jetzt drei Mitglieder der weinroten Brigade anwesend, doch leider hat sich keiner konstruktiv zu diesem Thema geäußert. Ob aus Unwissenheit oder mangelnder Erfahrung sei erstmal dahingestellt.)


zuletzt bearbeitet 17.04.2013 22:53 | nach oben springen

#9

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 18.04.2013 14:46
von StabsfeldKoenig | 2.644 Beiträge

Bei Einleitung eines Ermittlungsverfahren erfolgte (genau wie auch heute) die Beschlagnahme mutmaßlicher Tatwerkzeuge. Im Strafverfahren konnte dann neben einer Strafe auch die Einziehung der Tatwerkzeuge erfolgen. Das betraf nicht nur ausländische Kfz, sondern auch Kfz oder andere Tatwerkzeuge, die DDR-Bürger für Straftaten nutzen. Einfach mal alte Gerichtsberichte bzw. StGB / StPO lesen.



nach oben springen

#10

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 18.04.2013 14:58
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #2
Im Normalfall dürften die wieder rausgegeben worden sein. Vermutlich total durchsucht und dabei vielleicht beschädigt. Und gegen saftige Gebühr. Fluchtwerkzeuge wurden aber bestimmt direkt beschlagnahmt.


dürften

vermutlich

vielleicht

bestimmt



* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 18.04.2013 15:28
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Interessanter (weil wohl häufiger vorkommend) als die strafrechtliche Beschlagnahme ist die Pfändung
Kann jemand für eine Forderung (des Staates oder von Privaten) keine genügende Sicherheit leisten, kann gepfändet und das Pfandgut gegebenenfallls nach verpasster Auslösefrist aufgrund eines Gerichtsurteils zur Begleichung der Forderungen verkauft werden. Heute werden sie versteigert.
http://www.zoll-auktion.de/auktion/aukti...t.php?katid=191
Interessieren würde mich vor allem, ab welcher Bussenhöhe man das Auto vorübergehend in der DDR zurüclkassen musste, wenn man an Ort und Stelle nicht flüssig war.
Theo


nach oben springen

#12

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 18.04.2013 16:59
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #10
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #2
Im Normalfall dürften die wieder rausgegeben worden sein. Vermutlich total durchsucht und dabei vielleicht beschädigt. Und gegen saftige Gebühr. Fluchtwerkzeuge wurden aber bestimmt direkt beschlagnahmt.


dürften

vermutlich

vielleicht

bestimmt





Toller Hund !
Meiner, der Berti ( Koseform ), bringt immer abgelutschte Knochen aus dem Park mit.


nach oben springen

#13

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 18.04.2013 17:19
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Harra318 im Beitrag #4
Wenn ich eine Zwischenfrage zu dem Thema stellen dürfte?
Warum sind bei einem Unfall ( in der DDR ) mit Beteiligung KFZ und Person die Amtlichen Kennzeichen sofort abgedeckt worden ?


War das immer so? Im Forum gibt es Polizeier, die das beantworten können.
Andererseits finde ich das logisch. Bis 1989 die Kommunikationsmöglichkeiten mal nicht ausklammern bei solchen Themen. Wenn ich z.B.
Bürger des Freistaates Bayern war und meine Frau von Helmstedt nach Berlin gefahren ist. Und es ist bedauerlicherweise zu einem Unfall gekommen, was man niemanden gewünscht hat. Nun stelle ich mir vor, daß ein es gutmeinender Vorbeifahrer, daß Kennzeichen erkannt hat und den Unfall in Westberlin gemeldet hat. Die Westberliner Polizei, wenn sie dann ermittelt hat, teilt mir als Halter mit, daß mein Fahrzeug
auf " Feindgebiet " einen Unfall hatte. Und nun geht meine Hektik los. Ab zur nächsten Kontrollstelle, die haben keine Ahnung. Ab zur DDR -
Kontrolle, die haben auch keine Ahnung. Wo suchen? Wer ist zuständig ? Ich wills nicht weiter ausmalen !
Ich denke schlicht und einfach, daß man dieses Chaos vermeiden wollte und den villeicht sogar im Transitvertrag festgelegten Prozedere folgte. Nein, ein abgedecktes Kennzeichen war doch wohl auffällig genug um nicht aufzufallen.


zuletzt bearbeitet 18.04.2013 17:54 | nach oben springen

#14

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 18.04.2013 17:45
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Wenn ich damals in Bayern gelebt hätte, dann hätte ich meine Frau eher über Rudolphstein nach Westberlin geschickt als sie den Umweg über Helmstedt nach Westberlin reisen zu lassen.
"Feindgebiet" nannten nur die Organe der DDR das bundesdeutsche Gelände nicht aber die Behörden der BR-Deutschland oder Westberlins das Gebiet der DDR. Bei denen war es schlicht die Zone oder eben DDR.
An die im vorherigen Post geäußerte Vermutung bezüglich der Abdeckung von KFZ Kennzeichen glaube ich nicht.
Schließlich waren die Transitstrecken die Rollbahnen des Feindes die unsere Ehemaligen gerne zu einem neuen Grenzgebiet innerhalb der DDR entwickelt hätten.
Da war Konspiration , Desinformation und Geheimhaltung oberste Maxime nicht aber Rücksichtnahme auf Bürger feinlicher Staaten.


nach oben springen

#15

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 18.04.2013 17:52
von furry | 3.576 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #14
Wenn ich damals in Bayern gelebt hätte, dann hätte ich meine Frau eher über Rudolphstein nach Westberlin geschickt als sie den Umweg über Helmstedt nach Westberlin reisen zu lassen.



Tja Schnatterinchen, vielleicht hätte es aber in Helmstedt für Deine Frau noch was Abwechslungsreiches als das tägliche Einerlei gegeben.
Die Gedanken einer Frau und der Inhalt einer Worscht (Wurst), bleiben ewig unerforscht.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#16

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 18.04.2013 17:59
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

furry:
"Die Gedanken einer Frau und der Inhalt einer Worscht (Wurst), bleiben ewig unerforscht."


vollste Zustimmung!!


zuletzt bearbeitet 18.04.2013 18:00 | nach oben springen

#17

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 18.04.2013 18:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Harra318 im Beitrag #4
Wenn ich eine Zwischenfrage zu dem Thema stellen dürfte?
Warum sind bei einem Unfall ( in der DDR ) mit Beteiligung KFZ und Person die Amtlichen Kennzeichen sofort abgedeckt worden ?

Das lese ich hier zum ersten Mal. Ich habe viele Unfälle gesehen. Auch mit Fahrzeugen aus Westeuropa. Darunter auch welche der eigenen Verwandschaft. Da wurde nie was abgedeckt.


nach oben springen

#18

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 18.04.2013 19:52
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #8
... Schreibe morgen mehr dazu.

Sooo! Jetzt isses schon halber achte durch uuuund ...
Bis jetzt kein harras318 angemeldet heut, geschweige denn das versprochene '... mehr dazu'.

Da kann man jetzt viel Spekulatius noch auftischeln, zum Beispiel wenn der hoffentlich noch zu beschreibende Vorfall sich in den 80er abspielte, ist vielleicht auch schlicht und ergreifend die Nummertafel aus den damals gerade in Mode gekommenen Kennzeichhaltern rausgefallen, nach einem Auffahrunfall?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#19

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 18.04.2013 20:06
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #18
Zitat von Harra318 im Beitrag #8
... Schreibe morgen mehr dazu.

Sooo! Jetzt isses schon halber achte durch uuuund ...
Bis jetzt kein harras318 angemeldet heut, geschweige denn das versprochene '... mehr dazu'.

Da kann man jetzt viel Spekulatius noch auftischeln, zum Beispiel wenn der hoffentlich noch zu beschreibende Vorfall sich in den 80er abspielte, ist vielleicht auch schlicht und ergreifend die Nummertafel aus den damals gerade in Mode gekommenen Kennzeichhaltern rausgefallen, nach einem Auffahrunfall?

nicht gleich ungeduldig werden,ist ja noch hell draußen,
mich interessiert diese Geschichte auch
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 18.04.2013 20:41
von passport | 2.634 Beiträge

Beispiel vertragsgebundener Transit Berlin-West

Ein oder mehere Fahrzeuge wurden für eine Straftat auf dem Hoheitsgebiet der DDR benutzt. Im Zusammenhang mit dem § 213 oder in Kombination mit den § 105/213. Diese Tatwerkzeuge wurden beschlagnahmt. Dabei war es uninteressant ob es sich um Privat,-Firmen oder Leihfahrzeuge handelte.
Die eingezogenen Fahrzeuge wurden später dem VEB Maschinenhandel oder dem VEB Schrotthandel zugeführt zur weiteren Verwendung.
Alkoholisierte Personen durften selbstverständlich ihre Fahrzeuge behalten.

passport


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
GENEX
Erstellt im Forum Themen vom Tage von hardi24a
6 25.04.2013 09:33goto
von hardi24a • Zugriffe: 1228
Gefälschte US Anleihen im Wert von 6'000 Mrd US $ beschlagnahmt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
2 18.02.2012 16:25goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 682
Das Kernkraftwerk Stendal und die Stasi
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
29 29.10.2012 15:06goto
von rm2 • Zugriffe: 6242
Pulver Kurt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von SFGA
15 26.01.2011 19:27goto
von Greso • Zugriffe: 1809
Überwachung der Transitstrecken durch die DDR
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
15 22.01.2011 17:11goto
von Gert • Zugriffe: 2886
Der harten Strafe entkommen - "Schlamm" beim Militär
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von VNRut
64 17.02.2013 18:11goto
von PF75 • Zugriffe: 12766
Neues aus Leipzig
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Augenzeuge
5 04.01.2010 11:05goto
von Affi976 • Zugriffe: 451
Das Ministerium für Staatssicherheit und der Terrorismus in Deutschland
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
0 03.08.2009 14:22goto
von Angelo • Zugriffe: 549

Besucher
27 Mitglieder und 87 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 3318 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14368 Themen und 557865 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen