#101

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 16.04.2013 22:39
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #98
Ihr zertrollt @ Felix sein Thema,er wird gleich rufen,liebe Admis..............


ist schon ok.Thema ist eh durch

Also weiter trollen du Meister aller Trolle


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#102

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 16.04.2013 22:46
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #101
Zitat von Harra318 im Beitrag #98
Ihr zertrollt @ Felix sein Thema,er wird gleich rufen,liebe Admis..............


ist schon ok.Thema ist eh durch

Also weiter trollen du Meister aller Trolle



Ach wenn da die Wahrheit nicht wäre über unsere Vergangenheit,........ .Oder,wie könnte man es noch nennen


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#103

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 16.04.2013 22:48
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #102
Zitat von Pitti53 im Beitrag #101
Zitat von Harra318 im Beitrag #98
Ihr zertrollt @ Felix sein Thema,er wird gleich rufen,liebe Admis..............


ist schon ok.Thema ist eh durch

Also weiter trollen du Meister aller Trolle



Ach wenn da die Wahrheit nicht wäre über unsere Vergangenheit,........ .Oder,wie könnte man es noch nennen


Tipp: Frag mal deinen Schwiegervater den Oberst?
Kiriegste vielleicht Antworten=?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#104

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 16.04.2013 22:50
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53 im Beitrag #103


Tipp: Frag mal deinen Schwiegervater den Oberst?
Kiriegste vielleicht Antworten=?


Meiner war nur Major, komm mir gerade so klein vor


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#105

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 16.04.2013 22:50
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #103
Zitat von Harra318 im Beitrag #102
Zitat von Pitti53 im Beitrag #101
Zitat von Harra318 im Beitrag #98
Ihr zertrollt @ Felix sein Thema,er wird gleich rufen,liebe Admis..............


ist schon ok.Thema ist eh durch

Also weiter trollen du Meister aller Trolle



Ach wenn da die Wahrheit nicht wäre über unsere Vergangenheit,........ .Oder,wie könnte man es noch nennen


Tipp: Frag mal deinen Schwiegervater den Oberst?
Kiriegste vielleicht Antworten=?



lieber Admin, verwechselst du jetzt etwas? (leicht angefragt)


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#106

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 16.04.2013 23:00
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Ach schade, jetzt mit Segen der Admins ist der Spass dahin..., aber mit der Mauer, ob ich jetzt noch ruhig schlafen kann? Ist ja wie Weihnachten...


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#107

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 17.04.2013 09:29
von 94 | 10.792 Beiträge

Na durch ist das Thema noch nicht denke ich mal. Lese ich doch in der heutigen FAZ ...

Was den politischen Standort angeht, rekrutieren sich die potentiellen Unterstützer der AfD aus allen Lagern, leicht überdurchschnittlich bemerkenswerterweise aus Anhängern von Linken und Piraten. Das mutet zunächst merkwürdig an; diese Kreise verbindet aber eine überdurchschnittliche Unzufriedenheit, verbunden mit einem unterdurchschnittlichen Vertrauen in die etablierten Parteien. Insgesamt ergeben jedoch die parteipolitischen Sympathien der potentiellen Unterstützer kein gravierend anderes Bild, als es im Durchschnitt der Bevölkerung zu finden ist. 40 Prozent setzen die Unionsparteien auf den ersten Rang ihrer Parteisympathien, 27 Prozent die SPD.
weiterlesen ... http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...d-12151120.html

Und Saufen im Schatten der Mauer, also im Grenzdienst ... na das fängt ja gut an. Mal seh'n, ob's auf der FÜSt Inet-Zugang hat, sonst isses doof.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#108

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 17.04.2013 10:08
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

@94

ich hätte nicht gedacht, das potentielle Wähler der "Linken" sich dort heimisch fühlen würden. Das mit der Zufriedenheit kann ich mir gut vorstellen. Der € wird "platzen"...., kann noch nicht mal sachliche Argumente jetzt bringen, das ist so ein "Bauchgefühl".


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#109

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 17.04.2013 10:40
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Hallo ddr - Bürger,

ich habe auch Bauchschmerzen, wenn ich an die AfD denke.

Mir fällt dabei immer das Bild von Schily am Wahlabend des 18.März 1990 ein, als er die Banane aus der Tasche zog und in die Fernsehkamera hielt.

Was werden die etablierten Parteien im Septemebr 2013 am Wahlabend machen? Lädt Peer alle zu einem Umtrunk mit Wein aus dem Tetrapack von ALDI ein?

LG von der grenzgaengein


zuletzt bearbeitet 17.04.2013 11:06 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#110

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 17.04.2013 11:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Mir drängt sich da ein Vergleich zur ehemaligen "Weimarer Republik" auf.
Bei den Gründungsmitgliedern bzw. Gründungsgästen der AfD fehlten mir noch einige "Geschlagene" die ich dort bereits erwartet hätte, wie Roland Koch, Friedrich März, Stefan Mappus und...und...
Aber was nicht ist, das kann ja noch werden.

Vierkrug, der nicht nur Bauchschmerzen bei der AfD bekommt


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#111

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 17.04.2013 11:57
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Soweit ich weiß, gibt es erst 5 Landesverbände bei der AfD. Es ist also noch sehr viel Platz für "Geschlagene".

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#112

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 17.04.2013 12:52
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #111
Soweit ich weiß, gibt es erst 5 Landesverbände bei der AfD. Es ist also noch sehr viel Platz für "Geschlagene".

LG von der grenzgaengerin


grenzgängerin, da könnten wir doch glatt in die Politik gehen und durchstarten.
Nur das hatten wir ja bei den Piraten gesehen, sie hatten gute Möglichkeiten sich zu etablieren, weil die Menschen hofften und hoffen....das " neue Besen "
etwas zum positiven verändern. Tja wie heißt es doch " die Hoffnung stirbt zuletzt ".


xxx
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#113

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 17.04.2013 13:00
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #112
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #111
Soweit ich weiß, gibt es erst 5 Landesverbände bei der AfD. Es ist also noch sehr viel Platz für "Geschlagene".

LG von der grenzgaengerin


grenzgängerin, da könnten wir doch glatt in die Politik gehen und durchstarten.
Nur das hatten wir ja bei den Piraten gesehen, sie hatten gute Möglichkeiten sich zu etablieren, weil die Menschen hofften und hoffen....das " neue Besen "
etwas zum positiven verändern. Tja wie heißt es doch " die Hoffnung stirbt zuletzt ".


Wie soll ich das vestehen? Durch ständiges Nörgeln die AfD von innen aufmischen.

LG von der grenzgaengein


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#114

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 17.04.2013 17:11
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #113
Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #112
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #111
Soweit ich weiß, gibt es erst 5 Landesverbände bei der AfD. Es ist also noch sehr viel Platz für "Geschlagene".

LG von der grenzgaengerin


grenzgängerin, da könnten wir doch glatt in die Politik gehen und durchstarten.
Nur das hatten wir ja bei den Piraten gesehen, sie hatten gute Möglichkeiten sich zu etablieren, weil die Menschen hofften und hoffen....das " neue Besen "
etwas zum positiven verändern. Tja wie heißt es doch " die Hoffnung stirbt zuletzt ".


Wie soll ich das vestehen? Durch ständiges Nörgeln die AfD von innen aufmischen.

LG von der grenzgaengein





..da gibt es verschiedene Möglichkeiten, nur wer möchte noch?


xxx
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#115

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 18.04.2013 10:00
von 94 | 10.792 Beiträge

Na das mit dem durch ständiges Nörgeln von innen aufmischen hat doch schon bei der SED nicht gefunzt.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#116

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 18.04.2013 10:18
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #113
Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #112
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #111
Soweit ich weiß, gibt es erst 5 Landesverbände bei der AfD. Es ist also noch sehr viel Platz für "Geschlagene".

LG von der grenzgaengerin


grenzgängerin, da könnten wir doch glatt in die Politik gehen und durchstarten.
Nur das hatten wir ja bei den Piraten gesehen, sie hatten gute Möglichkeiten sich zu etablieren, weil die Menschen hofften und hoffen....das " neue Besen "
etwas zum positiven verändern. Tja wie heißt es doch " die Hoffnung stirbt zuletzt ".


Wie soll ich das vestehen? Durch ständiges Nörgeln die AfD von innen aufmischen.

LG von der grenzgaengein





Ich hau mich weg--Die Demokraten bekommen durch ständiges Nörgeln nicht mal die NPD aufgemischt.Da fallen schon die Worte--wie man die neu gegündete AfD durch ständige Nörgeln von innen aufmischen könnte. Naja,war sicherlich ein Witz.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#117

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 18.04.2013 11:11
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #116
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #113
Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #112
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #111
Soweit ich weiß, gibt es erst 5 Landesverbände bei der AfD. Es ist also noch sehr viel Platz für "Geschlagene".

LG von der grenzgaengerin


grenzgängerin, da könnten wir doch glatt in die Politik gehen und durchstarten.
Nur das hatten wir ja bei den Piraten gesehen, sie hatten gute Möglichkeiten sich zu etablieren, weil die Menschen hofften und hoffen....das " neue Besen "
etwas zum positiven verändern. Tja wie heißt es doch " die Hoffnung stirbt zuletzt ".


Wie soll ich das vestehen? Durch ständiges Nörgeln die AfD von innen aufmischen.

LG von der grenzgaengein





Ich hau mich weg--Die Demokraten bekommen durch ständiges Nörgeln nicht mal die NPD aufgemischt.Da fallen schon die Worte--wie man die neu gegündete AfD durch ständige Nörgeln von innen aufmischen könnte. Naja,war sicherlich ein Witz.


Genauso war es gemeint

Ich gehöre bestimmt nicht zu den "Eliten" die AfD um sich herum sammelt:

"Erwünscht seien dagegen die vielen gut ausgebildeten "Wutbürger", die Heendorf lieber als "Zornbürger" bezeichnet wissen möchte. Zorn sei ein Begriff, der seiner eigenen Verfasstheit, aber auch den "gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Eliten, die sich bei uns versammeln" gerechter würde als ungezügelte Wut."

(Die Welt vom 07.04.2013 Der Aufstand der zornigen Euro-Skeptiker)

Ernst nehmen sollte man die AfD trotzdem. Die Liste der Unterstützer liest sich wie die Liste der Unterstützer der Initiative Neue soziale Marktwirtschaft.

"Das Neue an der Neuen Sozialen Marktwirtschaft, die die INSM propagiert, besteht darin, dass die sozialen Bestandteile eliminiert werden, da sie den Interessen der Arbeitgeber widersprechen. Der Staat soll sich aus dem wirtschaftlichen und sozialen Geschehen zurückziehen, d. h. auf soziale Korrekturen und Sicherungsmaßnahmen verzichten, auch wenn die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinanderklafft."

https://lobbypedia.de/wiki/Initiative_Ne...Marktwirtschaft

Die Damen und Herren sind sehr gut vernetzt. So finden sich in beiden Initiativen z.B. viele Verteter der Uni Hamburg.

http://blog.insm.de/6927-alternative-fur-deutschland/

"Schließlich ist noch die Personalfrage entscheidend für den Erfolg der neuen Partei. Wenn es den Eurokritikern gelingen sollte eine bekannte Persönlichkeit, wie Frank Schäffler, Friedrich Merz, Wolfgang Clement oder vielleicht auch ifo-Chef Hans-Werner Sinn, für ihre Sache zu gewinnen, würden ihre Chancen wohl erheblich steigen."

Und mit Herrn Merz käme auch die Atlantik - Brücke ins Spiel.

Da ist ne ganze Menge in Bewegung. Man darf gespannt sein. Und da hilft kein aufmischen, sondern vor dem Kreuz auf dem Wahlzettel nur nachdenken.

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 18.04.2013 11:13 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#118

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 18.04.2013 11:45
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #117
Zitat von Rostocker im Beitrag #116
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #113
Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #112
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #111
Soweit ich weiß, gibt es erst 5 Landesverbände bei der AfD. Es ist also noch sehr viel Platz für "Geschlagene".

LG von der grenzgaengerin


grenzgängerin, da könnten wir doch glatt in die Politik gehen und durchstarten.
Nur das hatten wir ja bei den Piraten gesehen, sie hatten gute Möglichkeiten sich zu etablieren, weil die Menschen hofften und hoffen....das " neue Besen "
etwas zum positiven verändern. Tja wie heißt es doch " die Hoffnung stirbt zuletzt ".


Wie soll ich das vestehen? Durch ständiges Nörgeln die AfD von innen aufmischen.

LG von der grenzgaengein





Ich hau mich weg--Die Demokraten bekommen durch ständiges Nörgeln nicht mal die NPD aufgemischt.Da fallen schon die Worte--wie man die neu gegündete AfD durch ständige Nörgeln von innen aufmischen könnte. Naja,war sicherlich ein Witz.


Genauso war es gemeint

Ich gehöre bestimmt nicht zu den "Eliten" die AfD um sich herum sammelt:

"Erwünscht seien dagegen die vielen gut ausgebildeten "Wutbürger", die Heendorf lieber als "Zornbürger" bezeichnet wissen möchte. Zorn sei ein Begriff, der seiner eigenen Verfasstheit, aber auch den "gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Eliten, die sich bei uns versammeln" gerechter würde als ungezügelte Wut."

(Die Welt vom 07.04.2013 Der Aufstand der zornigen Euro-Skeptiker)

Ernst nehmen sollte man die AfD trotzdem. Die Liste der Unterstützer liest sich wie die Liste der Unterstützer der Initiative Neue soziale Marktwirtschaft.

"Das Neue an der Neuen Sozialen Marktwirtschaft, die die INSM propagiert, besteht darin, dass die sozialen Bestandteile eliminiert werden, da sie den Interessen der Arbeitgeber widersprechen. Der Staat soll sich aus dem wirtschaftlichen und sozialen Geschehen zurückziehen, d. h. auf soziale Korrekturen und Sicherungsmaßnahmen verzichten, auch wenn die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinanderklafft."

https://lobbypedia.de/wiki/Initiative_Ne...Marktwirtschaft

Die Damen und Herren sind sehr gut vernetzt. So finden sich in beiden Initiativen z.B. viele Verteter der Uni Hamburg.

http://blog.insm.de/6927-alternative-fur-deutschland/

"Schließlich ist noch die Personalfrage entscheidend für den Erfolg der neuen Partei. Wenn es den Eurokritikern gelingen sollte eine bekannte Persönlichkeit, wie Frank Schäffler, Friedrich Merz, Wolfgang Clement oder vielleicht auch ifo-Chef Hans-Werner Sinn, für ihre Sache zu gewinnen, würden ihre Chancen wohl erheblich steigen."

Und mit Herrn Merz käme auch die Atlantik - Brücke ins Spiel.

Da ist ne ganze Menge in Bewegung. Man darf gespannt sein. Und da hilft kein aufmischen, sondern vor dem Kreuz auf dem Wahlzettel nur nachdenken.

LG von der grenzgaengerin








... grenzgaengerin, es kommt darauf an bei der Wahl, das Kreuz an die richtige Stelle zu setzen und mindestens genau so wichtig ...zur Wahl zu gehen.
Die Nichtwählersparte ist auch nicht gerade klein.

LG silberfuchs60


xxx
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#119

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 18.04.2013 12:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #117
Zitat von Rostocker im Beitrag #116
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #113
Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #112
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #111
Soweit ich weiß, gibt es erst 5 Landesverbände bei der AfD. Es ist also noch sehr viel Platz für "Geschlagene".

LG von der grenzgaengerin


grenzgängerin, da könnten wir doch glatt in die Politik gehen und durchstarten.
Nur das hatten wir ja bei den Piraten gesehen, sie hatten gute Möglichkeiten sich zu etablieren, weil die Menschen hofften und hoffen....das " neue Besen "
etwas zum positiven verändern. Tja wie heißt es doch " die Hoffnung stirbt zuletzt ".


Wie soll ich das vestehen? Durch ständiges Nörgeln die AfD von innen aufmischen.

LG von der grenzgaengein





Ich hau mich weg--Die Demokraten bekommen durch ständiges Nörgeln nicht mal die NPD aufgemischt.Da fallen schon die Worte--wie man die neu gegündete AfD durch ständige Nörgeln von innen aufmischen könnte. Naja,war sicherlich ein Witz.


Genauso war es gemeint

Ich gehöre bestimmt nicht zu den "Eliten" die AfD um sich herum sammelt:

"Erwünscht seien dagegen die vielen gut ausgebildeten "Wutbürger", die Heendorf lieber als "Zornbürger" bezeichnet wissen möchte. Zorn sei ein Begriff, der seiner eigenen Verfasstheit, aber auch den "gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Eliten, die sich bei uns versammeln" gerechter würde als ungezügelte Wut."

(Die Welt vom 07.04.2013 Der Aufstand der zornigen Euro-Skeptiker)

Ernst nehmen sollte man die AfD trotzdem. Die Liste der Unterstützer liest sich wie die Liste der Unterstützer der Initiative Neue soziale Marktwirtschaft.

"Das Neue an der Neuen Sozialen Marktwirtschaft, die die INSM propagiert, besteht darin, dass die sozialen Bestandteile eliminiert werden, da sie den Interessen der Arbeitgeber widersprechen. Der Staat soll sich aus dem wirtschaftlichen und sozialen Geschehen zurückziehen, d. h. auf soziale Korrekturen und Sicherungsmaßnahmen verzichten, auch wenn die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinanderklafft."

https://lobbypedia.de/wiki/Initiative_Ne...Marktwirtschaft

Die Damen und Herren sind sehr gut vernetzt. So finden sich in beiden Initiativen z.B. viele Verteter der Uni Hamburg.

http://blog.insm.de/6927-alternative-fur-deutschland/

"Schließlich ist noch die Personalfrage entscheidend für den Erfolg der neuen Partei. Wenn es den Eurokritikern gelingen sollte eine bekannte Persönlichkeit, wie Frank Schäffler, Friedrich Merz, Wolfgang Clement oder vielleicht auch ifo-Chef Hans-Werner Sinn, für ihre Sache zu gewinnen, würden ihre Chancen wohl erheblich steigen."

Und mit Herrn Merz käme auch die Atlantik - Brücke ins Spiel.

Da ist ne ganze Menge in Bewegung. Man darf gespannt sein. Und da hilft kein aufmischen, sondern vor dem Kreuz auf dem Wahlzettel nur nachdenken.

LG von der grenzgaengerin




Rot markiert - Ich würde es eher als Kapitalismus der R(h)einkultur benennen !!! Profite maximieren und Schulden sozialisieren, dass wird doch schon praktiziert. Warum dann auch noch den zügellosen Kapitalismus im seinem Lauf hemmen ??? Die Kanarienvogelpartei zwitschert es doch schon unablässig, wie tibetanische Gebetstrommeln. Ich gönne ihr ein Wahlergebnis von 4,9 Prozent, dass sind dann noch keine 5 %, die den Wiedereinzug garantieren würden.

Vierkrug


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.04.2013 13:27 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#120

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 18.04.2013 14:56
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Was gibt es inhaltlich zu kritisieren am Programm der AfD?? Mir fällt da nicht viel ein. Welche konkreten Programmpunkte sind nicht positiv für Deutschland???
Für Antideutsche ist das Programm der AfD verständlicherweise untragbar, aber aus deutscher Sicht ??

https://www.alternativefuer.de/pdf/2013_Wahlprogramm.pdf

Einfach mal die Punkte , die nicht passen posten.


zuletzt bearbeitet 18.04.2013 16:52 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
2 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 322 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen