#1

Kinderbuch Unsere Nationale Volksarmee

in Grenztruppen der DDR 11.04.2013 00:57
von Schlutup | 4.104 Beiträge

moin moin,

im Kinderbuch Unsere Nationale Volksarmee geht es natürlich auch über die Grenztruppe.

Hier mal eine Probe:



nach oben springen

#2

RE: Kinderbuch Unsere Nationale Volksarmee

in Grenztruppen der DDR 11.04.2013 01:05
von Mike59 | 7.977 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
moin moin,

im Kinderbuch Unsere Nationale Volksarmee geht es natürlich auch über die Grenztruppe.

Hier mal eine Probe:






Ein Kinder Buch ?


nach oben springen

#3

RE: Kinderbuch Unsere Nationale Volksarmee

in Grenztruppen der DDR 11.04.2013 01:09
von Schlutup | 4.104 Beiträge

moin!

JA vom Kinderbuchverlag Berlin

gruß schlutup

Rückseite:



zuletzt bearbeitet 11.04.2013 01:12 | nach oben springen

#4

RE: Kinderbuch Unsere Nationale Volksarmee

in Grenztruppen der DDR 11.04.2013 07:59
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Ich habe einmal einen meiner Texte aus nem anderen Forum herübergeholt, weil er wirklich gut zum Thema passt.

Durch Zufall fand ich beim kramen in meinen verstaubten Bücherkisten ein Buch und dachte so bei mir: “Also doch, es gab sie also damals doch, die Literatur für den Leser von 10 Jahren an über die Staatsgrenze der DDR, so hier im Buch speziell über die grüne Grenze.“
Das Buch von Siegfried Dietrich mit dem Titel „Die Nacht der Bewährung“ ist in 3.Auflage im „Der Kinderbuchverlag Berlin -DDR 1976 erschienen zum Preis von 4,80 Mark.

Eine Leseprobe

„Halt! Hörst du es auch?“
„Klingt wie ein Pkw vom Bundesgrenzschutz.“ Leonard nickte. „Gehen wir in Deckung.“ In diesem Augenblick flammten jenseits der Staatsgrenze zwei Scheinwerfer auf. Wie zwei Riesenspeere stachen ihre langen Halogenlichtbündel in die Schlucht hinein. Für einen Augenblick zu spät; denn die Grenzer lagen bereits hinter einem kleinen Felsen.
Gerhard Leonhard schob vorsichtig den Kopf nach vorn und nahm das Nachtglas zur Hand. Er machte den Offizier des Bundesgrenzschutzes schnell aus. „Bohnenstange“, hatten ihn die Grenzer getauft, weil er sich immer so steif bewegte, als habe er einen Stock verschluckt. Bohnenstange stand neben seinem Fahrzeug und beobachtete die Grenzsicherungsanlagen der DDR.
Nach uns kannst du dir die Augen aus dem Kopf gucken und wirst uns dennoch nicht sehen, dachte Leonhard, fingerte das Dienstbuch aus der Tasche und trug das Vorkommnis ein.
Nach einer weile wendete der Pkw, und Bohnenstange fuhr in nordöstlicher Richtung davon.
„Jetzt fährt er zur Hohen Wiese und peilt dort nach unseren Posten“, meinte Leonhards Begleiter.
„Wenn er sie entdeckt“, schmunzelte Gerhard und sprang auf den schmalen Trampelpfad, der durch die Schlucht führte. „Mal sehen, wo die Posten stecken.“
Sie fanden die zwei im Schatten einer uralten Fichte. Der Platz war gut gewählt: das Gelände vor den Grenzern lag im hellen Mondlicht, die Posten selber standen beinahe unsichtbar im Dunkeln.
Der Postenführer meldete. Er meldete auch den „Besuch“ von Bohnenstange mit genauer Uhrzeit.
Leonhard war zufrieden. Er wechselte ein paar Worte mit den beiden und wollte schon weitergehen, als sein Blick auf einen weißen dünnen Draht fiel, der aus der Tasche des Gefreiten lugte.
„ Was ist denn das?“ Leonhards Stimme verhieß Unheil.
„Das?“ Der Postenführer geriet ins Stottern. „Och…. nichts weiter…, bloß so, ein Drahtende.“
Leonhard griff wortlos nach dem Draht und zog daran. Ein Ohrhöreranschluss kam zum Vorschein. Leonhard zog wortlos weiter und hatte den Ohrhörer in der Hand.
„Gib das Radio her, das dazugehört!“
„Wir haben nichts gehört“, beteuerte der Gefreite. „Ich habe das Dings bloß noch einstecken.“
„Das Radio!“ Leonhard streckte die Hand aus. „Etwas schnell, wenn ich bitten darf!“
Der Postenführer nestelte an einer Tasche und zog einen kleinen Taschenempfänger heraus, nicht viel größer als eine Zigarettenschachtel.
„Sie wissen, dass das verboten ist?“
Der Gefreite nickte. Natürlich wusste er es, jeder wusste es, die Befehle waren eindeutig, und die Zugführer wiesen immer wieder darauf hin.
„Und warum nehmen Sie das Radio trotzdem mit?“
„ Es kommt immer mal ein toter Punkt, wo man hundemüde wird“, verteidigte sich der andere. „Da muntert ein bisschen Musik auf.“
„Die Grenzverletzer muntert es ebenfalls auf“, erwiderte Leonhard bissig. „Die marschieren gemütlich in zehn Meter Abstand an ihnen vorüber, während Sie Musik hören.“
Der Postenführer wies auf seinen Begleiter. „Wir sind doch zu zweit.“
Gerhard Leonhard ließ sich in keine weitere Auseinandersetzung ein. „Nach Ablösung können Sie ihr Radio beim Zugführer abholen!“
„ Mach keinen Quatsch!“..beschwor ihn der Postenführer. „Ich bekomme eine Menge Ärger.“
„Wenn einer unbemerkt über die Grenze geht, gibt’s noch viel mehr Ärger.“
Der Postenführer machte einen letzten Versuch. „Du hast recht“, sagte er, „aber wer hat das nicht schon einmal gemacht?“
„Ich zum Beispiel nie“, antwortete Leonhard, „ und außer mir bestimmt noch unzählige andere.“
Er steckte den Empfänger in die Tasche. „Ich habe euch vor der Vergatterung gewarnt, das weißt du.

Ende der Leseprobe

Lebensläufer


nach oben springen

#5

RE: Kinderbuch Unsere Nationale Volksarmee

in Grenztruppen der DDR 11.04.2013 08:23
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #2
Zitat von Schlutup im Beitrag #1
moin moin,

im Kinderbuch Unsere Nationale Volksarmee geht es natürlich auch über die Grenztruppe.

Hier mal eine Probe:





Ein Kinder Buch ?


Vermutlich sollte man eher Jugendbuch dazu sagen, auch wenn es aus dem Kinderbuchverlag ist. Ich glaube eher nicht, dass Kinder (als Definition Kindergarten und Erstklässler) sich schon für berufliche Möglichkeiten in der Armee interessieren, wie es in der Inhaltsangabe auf der Buchrückseite beschrieben wird.

Gruss

icke



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
"Bei der Volksarmee bedanken" - Intellektuellengipfel
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von
4 04.11.2014 12:36goto
von Reinhardinho • Zugriffe: 718
Unsere Grundrechte - Meinungsfreiheit
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Barbara
95 21.11.2014 13:42goto
von Barbara • Zugriffe: 3180
Nationale Front
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Moskwitschka
19 27.11.2013 19:02goto
von Grenzwolf62 • Zugriffe: 784
Die Grenztruppen in Kinderbüchern
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
0 29.01.2013 15:46goto
von Schlutup • Zugriffe: 377
Elf Legenden zur Nationalen Volksarmee
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von Weichmolch
142 19.01.2014 18:50goto
von ABV • Zugriffe: 12444
Suche Zeitung "Volksarmee" und das Magazin "Armeerundschau"
Erstellt im Forum Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse von StabPL
4 11.12.2012 18:27goto
von Ecki • Zugriffe: 861
Wehrsport in der DDR für Jugendliche
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Dieter1945
249 22.08.2011 20:41goto
von EK89/1 • Zugriffe: 27700
"Nationale Front der DDR" Was war das?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
2 23.04.2009 16:21goto
von Rainman2 • Zugriffe: 1871

Besucher
2 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 264 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558382 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen