#341

RE: Lothar König - Ein notorischer Gesetzesbrecher unterm Schutzdach der Kirche?

in Themen vom Tage 25.12.2014 18:29
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ich nutze gerade die Ruhe der Feirtage und schmöker im Forum. Und da stolpert man über Themen, die irgendwann uninteressant geworden, aber trotzdem hochaktuell sind

Pfarrer Lothar König bekommt Lautsprecherwagen zurück

22.12.2014 - 16:03 Uhr

Jenas Stadtjugendpfarrer Lothar König bekommt nach mehr als drei Jahren seinen Lautsprecherwagen von der Dresdner Staatsanwaltschaft zurück.

Jena/Dresden. Der Beschlagnahmebeschluss gegen das "Lauti" genannte Fahrzeug der Jungen Gemeinde Jena-Stadtmitte sei aufgehoben worden, teilten die Unterstützer Königs am Montag in Jena mit. Der Bus solle im Januar in Dresden abgeholt werden, hieß es.

Der Kleinbus war im August 2011 bei einer Durchsuchung von Königs Wohnung und Büro von sächsischen Polizisten sichergestellt worden. Die Staatsanwaltschaft Dresden hatte König unter anderem vorgeworfen, mit Hilfe einer auf dem Auto montierten Lautsprecheranlage, zu Gewalt gegen Polizisten auf einer Anti-Neonazi-Demo in Dresden aufgerufen zu haben. Der Geistliche hatte das stets bestritten.

Ein entsprechendes Verfahren gegen den 60-Jährigen vor dem Amtsgericht Dresden wurde kürzlich eingestellt.


Eigentlich könnte man jetzt ein Schloß dran machen, wenn nicht Pfarrer Lothar König sich wieder zu Wort gemeldet hätte ....

LG von der Moskwitschka

EDIT link http://www.thueringer-allgemeine.de/star...ueck-1320205151


zuletzt bearbeitet 25.12.2014 18:31 | nach oben springen

#342

RE: Lothar König - Ein notorischer Gesetzesbrecher unterm Schutzdach der Kirche?

in Themen vom Tage 25.12.2014 20:18
von Lutze | 8.035 Beiträge

dem Pfarrer wirds freuen,
muß die Karre nicht erst mal zum TÜV?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#343

RE: Lothar König - Ein notorischer Gesetzesbrecher unterm Schutzdach der Kirche?

in Themen vom Tage 25.12.2014 22:11
von ulei mendhausen | 89 Beiträge

Ein Aufruf zur Gewalt war wohl dort gerade nicht erfolgt. Gewaltlose Proteste soll es aber in manchen Fallen auch bei der Jungen Gemeinde in Jena gegeben haben. Anderes aber auch. Gruss ulei


nach oben springen

#344

RE: Lothar König - Ein notorischer Gesetzesbrecher unterm Schutzdach der Kirche?

in Themen vom Tage 25.12.2014 22:30
von damals wars | 12.175 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #342
dem Pfarrer wirds freuen,
muß die Karre nicht erst mal zum TÜV?
Lutze

müsste doch der Besitzer erledigen vor dem "in den Verkehr " bringen


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#345

RE: Lothar König - Ein notorischer Gesetzesbrecher unterm Schutzdach der Kirche?

in Themen vom Tage 25.12.2014 23:22
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Danke @Moskwitschka ,

für diese Nachricht. Ja, das war überfällig. Was da von Seiten der Polizei und der Staatsanwaltschaft abgezogen worden war, passte schon nicht mal mehr in die unterste Schublade, nach meiner Auffassung. Mich erinnerte das sehr an die "Nachwehen" der Liebknecht-Luxemburg-Demo des Jahres 2000 in Berlin, als die Polizei ca. 200 Demonstranten "gekesselt" und diese "zur Feststellung der Personalien" einer Dienststelle zugeführt hatte. Nach einem dreiviertel Jahr mussten die Verfahren vor dem Amtsgericht wegen der (empfohlenermaßen) nicht bezahlten Bußgeldbescheide samt und sonders eingestellt werden, da Demonstrationsleitung und Ordnungskräfte ein eklatantes Fehlverhalten der Polizei nachweisen konnten. Ich habe kein Problem damit, dass Ordnungshüter auch Fehler machen. Aber aus einer eigentlich klaren und dokumentierten Situation ein "linkes Gewaltszenario" künstlich hochziehen zu wollen, geht mir denn doch gegen den Strich. Dazu haben Polizei und Gerichte eigentlich genug mit "richtigen Fällen" zu tun. Einen ähnlichen Fall sehe ich hier, wobei hier die Ausmaße noch erschreckender sind, zumal der eigentliche Fall relativ klar auf der Hand lag. Aber sei es, die Mühlen haben hier sehr langsam gemahlen. Dennoch hat sich der Rechtsstaat durchgesetzt und den aus meiner Sicht unhaltbaren Status aufgehoben.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 3481 Gäste und 196 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558143 Beiträge.

Heute waren 196 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen