#21

RE: Studienfächer OHS Suhl

in Grenztruppen der DDR 03.04.2013 22:28
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Gelöscht Falschpost.


zuletzt bearbeitet 03.04.2013 22:41 | nach oben springen

#22

RE: Studienfächer OHS Suhl

in Grenztruppen der DDR 03.04.2013 23:04
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #9
... Und wenn jetzt ein 680er noch sein Zeugnis finden tu'n tät, dann hätten mer's. ...

Nicht das Zeugnis finden ist das Problem, sondern den Scanner anschließen. Aber vielleicht hast Du auch nicht mich alte Krücke gemeint, sondern meintest eher einen der "jungen Garde", also einen Diplomgesellschaftswissenschaftler der OHS Suhl.

Ach, egal. Ich mach mir mal den Spaß und gebe einen Einblick in meine Vergangenheit, wie sie meine Ausbilder sahen. Ich nehme gleich mal die ganze Breitseite:

1. Abschluss Offiziershochschule in Plauen - 14.08.1982




2. Abschluss 10-Monate-Lehrgang "Heranbildung von Politoffizieren" an der Militärpolitischen Hochschule in Berlin - 30.06.1983



3. Abschluss Diplomstudium "Diplompolitikwissenschaftler" )* an der Militärpolitischen Hochschule in Berlin - 20.12.1990




ciao Rainman


)* ursprünglich begonnen als Diplomkulturwissenschaftler


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


andy und jecki09 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.04.2013 23:05 | nach oben springen

#23

RE: Studienfächer OHS Suhl

in Grenztruppen der DDR 04.04.2013 19:52
von andy | 1.199 Beiträge

Scheinst dann ja sehr strebsam gewesen zu sein - bei den Zeugnissen!

Was mich dann doch überrascht sind die Fächer Mathe an der OHS und dann im Diplom das Fach Informatik. Was wurde da gelehrt?


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#24

RE: Studienfächer OHS Suhl

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 14:46
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #23
Scheinst dann ja sehr strebsam gewesen zu sein - bei den Zeugnissen!

Was mich dann doch überrascht sind die Fächer Mathe an der OHS und dann im Diplom das Fach Informatik. Was wurde da gelehrt?


andy

Hallo Andy,

um Himmels willen. Wenn meine Mutter das liest, kommt die vor Lachen nicht mehr in den Schlaf. Ich bin ein absolut fauler Hund. Ich lerne nur leichter als andere und mir reichte damals oft das einmalige Zuhören. So schwer war das nun alles doch nicht.

Zu Deiner Frage: Mathe an der Offiziershochschule. Es handelte sich ja um eine Ingenieursausbildung. Und da wurden, soweit ich mich erinnere Differential- und Integralrechnung, Vektorrechnung, verschiedene Themen der Geometrie, Statistik, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Optimierungsberechnungen behandelt. Klingt jetzt nach viel, aber wir sind bei diesen Themen i.d.R. bei den Grundlagen und den einfacheren Berechnungen geblieben. Besonders ist mir die Statistik in Erinnerung. Ich hatte von meinem Westgeld vor dem Studium einen wissenschaftlichen Taschenrechner gekauft. Der hatte eine komplette Statistikberechnung drin (Durchschnitt, Varianz und noch ein paar mehr). Da ich recht schnell in den Arbeiten war, konnte ich am Ende mein Ergebnis immer nochmal nachprüfen. Das war zwar nicht erlaubt, aber unser Mathelehrer "der dicke Herr Sch***" misstraute Taschenrechnern und bedauerte Leute, die sie nutzten. Also war ihm das egal. Und er hatte zum Teil recht, denn durch die komplizierte Eingabe der Werte, kam es schnell zu Fehlern.

Informatik an der Militärpolitischen Hochschule. Das ging über zwei Grundthemen - Programmierung mit Basic auf dem KC85 Heimcomputer mit Datasette. Damit fing der Kurs an und das war ideal, denn dadurch erschlossen sich die anderen Themen leichter. Das zweite Grundthema war Anwendungsprogramme auf dem PC1715. Das waren in erster Linie Betriebssystem, Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Es gab dann noch einen Zusatzauftrag. Es wurden zwei Leute gesucht, die ein Warenwirtschaftsprogramm auf der Basis von REDABAS (die DDR-Variante von dBase III) entwickelten. Hier meldete ich mich ohne Zögern. Ich durfte am EC1834 arbeiten, dem einzigen IBM-Kompatiblen PC der DDR. Und somit lernte ich gleich noch die Datenbankwelt und SQL-Programmierung kennen. Das Programm war letztlich lauffähig und nutzbar, aber aus Sicht eines Programmierers der reine Horror. Keine Strukturierung - reiner "Spaghetti-Code". Von den 15 Leuten unseres Kurses sind nach dem Studium 7 Leute zunächst im IT-Bereich gelandet. Und selbst mit meiner heutigen Erfahrung als Dozent, Berater, Entwickler und Programmierer muss ich gestehen, der Informatikkurs an der MPHS war vor allem wegen seiner methodischen Qualität hervorragend.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#25

RE: Studienfächer OHS Suhl

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 14:51
von Udo | 1.265 Beiträge

Hut ab, super Zeugnisse.


nach oben springen

#26

RE: Studienfächer OHS Suhl

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 15:21
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Zitat von Udo im Beitrag #25
Hut ab, super Zeugnisse.

Danke, aber von den Dreien an der Offiziershochschule ist mir besonders die in Schießausbildung immer noch peinlich. Ich stand in dem Fach auf einer glatten Eins und hab die praktische Prüfung versemmelt. Die Aufgabe lautete "Instruktiv-methodische Ausbildung mit Unteroffizieren zum Schießen der Ersten Schulübung Pistole". Nach der Prüfung nahm mich der Oberstleutnant beiseite und schaute mich fassungslos an. Ich hatte eine Weile in der Schachmannschaft der OHS gespielt, wo er der Trainer war, und ihn sogar mal in einem Blitzschachturnier geschlagen. Er flüsterte fast, damit die anderen es nicht hörten: "Genosse R., also weil wir uns so gut kennen - noch vier!" Und die Abschlussnote durfte höchstens eine Note besser sein, als die schlechteste Teilnote. Und der Grund: Ich hatte den Tag Vorbereitung einfach mal durchgepennt.

Die Prüfung in Taktik bei Oberst Kn*** besser als drei zu bestehen, war fast unmöglich. Sein Lieblingssatz: "Genosse Offizierschüler, ich bescheinige Ihnen eine ausgezeichnete Allgemeinbildung. Noch Drei!"

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
MfS UHA Suhl
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Feliks D.
234 08.04.2012 19:41goto
von Butterflieger • Zugriffe: 19306
Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
71 07.02.2011 19:29goto
von EMW • Zugriffe: 5753
MfS Bunker Suhl Funksymbole Tastatur ?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von kinski112
0 10.08.2010 12:52goto
von kinski112 • Zugriffe: 1198
Kompanietreffen OHS Suhl Jahrgang 1988
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von sonnenschein10439
0 20.02.2010 20:22goto
von sonnenschein10439 • Zugriffe: 988
OHS Suhl
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von fähnrich
2 26.01.2010 22:31goto
von kinski112 • Zugriffe: 1205
OHS der GT in Suhl
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Funzelhuhn68
20 02.02.2015 12:08goto
von elcramo • Zugriffe: 4204

Besucher
25 Mitglieder und 76 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 2890 Gäste und 154 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557828 Beiträge.

Heute waren 154 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen