#21

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 29.03.2013 17:57
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #20
Er hat sicher noch freunde ... mich zum Beispiel.@Uleu

Na da biste aber einer der wenigen,und Du kannst stolz darauf sein


kannste ooch mal was anderes als blöde Bemerkungen?


nach oben springen

#22

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 29.03.2013 17:58
von Pit 59 | 10.129 Beiträge

kannste ooch mal was anderes als blöde Bemerkungen?@Polter

Nee

P.S. So wie Deine Abartige Einstellung hier im Forum zur Lösung des Welthungers wohl.? Immer daran denken " wer im Glashaus sitzt"


zuletzt bearbeitet 29.03.2013 18:13 | nach oben springen

#23

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 29.03.2013 18:03
von Uleu | 527 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #20
Er hat sicher noch freunde ... mich zum Beispiel.@Uleu

Na da biste aber einer der wenigen,und Du kannst stolz darauf sein


Natürlich, ich habe lange genug da unten gelebt um zwischen Realität und Medienberichterstattung unterscheiden zu können. Man schafft es auch mit ein bissl Nachdenken. Und so wenige die ihr Hirn benutzen bevor sie Forenbeiträge schreiben sind es gar nicht Zugegeben - deinen Beitrag lesend - nicht alle


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
suentaler und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 29.03.2013 21:37
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Also Kim mag seine Fans haben, von mir aus. Aber guckt Euch doch bitte mal die Reaktionen der Verbündeten von Nordkorea an, China und Russland: Man sieht eine Abwendung. Die haben bei der UNO gegen Kim gestimmt, beide. Egal was man von ihm hält, er scheint etwas falsch zu machen.

Und Südkorea will nun wirklich nichts vom Norden. Die haben geradezu Angst vor einer Wiedervereinigung weil das ein derartig zurückgebliebenes Land ist mit einer (unter Zwang) absolut ungebildeten, ahnungslosen, hinterwäldlerisch gehaltenen Bevölkerung. Überhaupt kein Vergleich zur DDR und Bundesrepublik. Auch die USA können mit dem Status Quo leben.
Es ist eine falsch inszenierte Profilierungsnummer von Kim. Der "Marschall" hat keinerlei Militärerfahrung und will nun zeigen, was er für ein toller Hecht ist. Er ist außerdem ohne jede Ahnung von Diplomatie, wie sich auch zeigt.


Gert, Pit 59 und grenzgänger81 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 29.03.2013 22:18
von eisenringtheo | 9.162 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #24
Also Kim mag seine Fans haben, von mir aus. Aber guckt Euch doch bitte mal die Reaktionen der Verbündeten von Nordkorea an, China und Russland: Man sieht eine Abwendung. Die haben bei der UNO gegen Kim gestimmt, beide. Egal was man von ihm hält, er scheint etwas falsch zu machen.
(...).


Man muss das doch relativieren. Nordkorea hat intensive wirtschaftliche Beziehungen zu China
http://en.wikipedia.org/wiki/China%E2%80...Korea_relations
und das wird auch so bleiben. Aber China hat als Atommacht kein Interesse, dass es immer mehr andere Atommächte gibt, damit das Atommonopol der Grossmächte nicht noch mehr verwässert wird. Die Sanktionen gegen Nordkorea betreffen vor allem Luxusgüter, die kommen meist nicht aus China, sondern aus westlichen Staaten. Somit ist Nordkorea noch stärker auf China angewiesen und deshalb hat China den Sanktionen auch zugestimmt. China wird es nicht zulassen, dass Nordkorea einen Krieg entfesselt.
Theo


nach oben springen

#26

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 30.03.2013 08:18
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #22
kannste ooch mal was anderes als blöde Bemerkungen?@Polter

Nee

P.S. So wie Deine Abartige Einstellung hier im Forum zur Lösung des Welthungers wohl.? Immer daran denken " wer im Glashaus sitzt"



Das geneigte Mitglied und ein fremder Leser wird, selbst bei Nutzung der Suchfunktion, nichts von " meiner " Einstellung zur Lösung des
Welthungers finden. Mein Vorschlag wäre, daß Du hier " meine " Einstellung, die Abartige, in 10 bis 15 kurzen Sätzen mit einfachen Worten
darstellst. Nach Möglichkeit ohne Fehler und nicht schummeln. Ich wäre dann natürlich dankbar und würde meine Bemerkung, daß Deine
Beiträge im Forum nur blöde Bemerkungen sind, zurücknehmen und mich sogar entschuldigen.
Ist doch ein Osterangebot, oder?


nach oben springen

#27

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 30.03.2013 08:31
von Uleu | 527 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #24
Also Kim mag seine Fans haben, von mir aus. Aber guckt Euch doch bitte mal die Reaktionen der Verbündeten von Nordkorea an, China und Russland: Man sieht eine Abwendung. Die haben bei der UNO gegen Kim gestimmt, beide. Egal was man von ihm hält, er scheint etwas falsch zu machen.

Und Südkorea will nun wirklich nichts vom Norden. Die haben geradezu Angst vor einer Wiedervereinigung weil das ein derartig zurückgebliebenes Land ist mit einer (unter Zwang) absolut ungebildeten, ahnungslosen, hinterwäldlerisch gehaltenen Bevölkerung. Überhaupt kein Vergleich zur DDR und Bundesrepublik. Auch die USA können mit dem Status Quo leben.
Es ist eine falsch inszenierte Profilierungsnummer von Kim. Der "Marschall" hat keinerlei Militärerfahrung und will nun zeigen, was er für ein toller Hecht ist. Er ist außerdem ohne jede Ahnung von Diplomatie, wie sich auch zeigt.


Bei den Sanktionen ging es doch um nichts für Nordkorea. Ein Land was defacto vom Welthandel ausgeschlossen ist, kannst du sanktionieren so oft du willst. Und wer heute mit Korea noch handelt, schert sich nicht um Sanktionen.
Ich sehe auch das Problem dass weder der Marschall noch seine Generäle wissen was Krieg ist. Im Gegensatz zu seinem Vater und Grossvater. Auch die traditionellen Bindungen an China sind nicht so eng wie die der Vorgänger, dass er in der Zeit des Führungswechsels in China Kriegspropaganda über die Kanäle flimmern liess, kam jenseits des Gelben Meeres nicht gut an. Es ist wirklich Zeit für einen Friedensvertrag, aber solange ein Südkoreaner UNO Chef ist, wird das wohl nichts werden.


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#28

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 30.03.2013 08:56
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Der junge Mann Kim ist einfach noch zu jung für die große Weltpolitik, das schrieb ich hier irgendwo schonmal. Dazu kommt, als so eine Art Jungdiktator wird sich schlecht Einer aus dem engeren Kreis seiner Generale finden, der ihm einmal richtig ins Gewissen redet, sozusagen von älterem Mann zu "Jungem Gernegroß". Der braucht also einen Berater nur wer stellt sich für so ein heikles Amt zur Verfügung?

Denn sowas könnte wenn "Junggernegroß" dummerweise mal schlecht geschlafen hatte dann auch einmal schnell den Kopf des alten Mannes kosten und das kanns ja nun nicht sein.Ich schrieb das auch schon, ich lese immer gern über über Dschingis-Khan und seinen Enkel Batu-Khan(müsste so stimmen, der Enkel wars?), da war das ähnlich, denn der junge Batu war auch so ein Hitzkopf nur wurde ihm eben in weiser Vorrausicht vom Alten ein alter Mann(dieser Sabudai-Bahadur) als Berater vor die Nase gesetzt. Und das klappte wunderbar.

Der Kim braucht also auch so Einen älteren Berater, der nicht mehr bei jeden Furz in der Weltpolitik die Nase verzieht. "Ich werd ihn wohl einmal anrufen(hat Einer eventuell seine Nummer?) Wenn ich also von Zuhause aus diese Beratung hinbekomme,(so früh wenn ich aus der Nachtschicht komme, da habe ich immer die besten Gedanken) ihr werdet sehen, der Obama will dann irgendwann ebenfalls meine Nummer, vielleicht sogar Frau Merkel und der Putin auch noch?"

Lebensläufer

Also wenn Einer hören könnte, wie ich auf meiner Zeitungsnachtschicht manchmal herumfurze? Nur gut das die Leutchen fast alle im tiefsten Schlummer liegen. Und paar ordentliche Furze reinigen auch die Denke im Hinterkopp. Schönes Thema was...na ja, so ist das nunmal, wenn man aus der Arbeiterklasse kommt, da wird gesagt, wo der Schuh...oder der Darm drückt und nicht drumherumgeredet.


nach oben springen

#29

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 30.03.2013 10:41
von eisenringtheo | 9.162 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #28
Der junge Mann Kim (...)"Ich werd ihn wohl einmal anrufen(hat Einer eventuell seine Nummer?)(...).


Ist auf Facebook...
https://www.facebook.com/LeaderKimJongUn?fref=ts
oder
https://www.facebook.com/pages/Kim-Jong-...7273897?fref=ts
Nur ob es der richtige Un ist???
Theo


nach oben springen

#30

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 30.03.2013 11:13
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Wahnsinn Eisen-Theo da kann ich so richtig mit dem jungen Mann reden? Na aber da werde ich mal Tacheles vom Leder ziehen, nur versteht der Kim mich denn überhaupt wenn ich da in meinem schönsten Sächsisch loslege? Mit was beginne ich denn am besten, denn ich habe einmal gelesen, das die Asiaten Wert auf ein gutes Vorgeplänkel legen...so ein bißchen vorfühlen, den Anderen sinngemäß abtasten?

Schade, das der junge Mann keine Frau ist..."na wegen dem abtasten". Aber ich denke, wir beginnen mit dem Forum hier (vielleicht liest er ja schon mit) und arbeiten uns dann langsam bis zur Atombombe durch. Zumal, hier im Forum wurde ja schon der "Kalte Krieg" behandelt, da kann er eigentlich nur drauß lernen siehe, wenn der rote Knopf einmal gedrückt ist, dann isses zu spät, viel zu spät denn die vielen Dinger die da aufsteigen holt nicht einer zurück.

Ich werde besser vorher nochmal beim Batu-Khan nachlesen was der alte Mann(siehe sein Berater) alles so draufhatte um den jungen Hitzkopf vor seinen wilden Schlachtenplänen wieder bissel auf den Boden der Steppe herunter zu holen. Denn mit die Russen war dann auch nicht gut Kirschen essen, die brannten immer vorher alles an ehe der Batu mit seinen vielen Dutzend Tumen/auch Turman (Division von 10000 Mann) ran war, so haben die das dann später auch beim Napoleon gemacht die klugen Kerlchen die Russen und mit Hunger im Bauch und hungrigen Pferdchen ließ sich nunmal wirklich schlecht kämpfen.

Na wünscht uns Glück, der Kim, die Menschheit und ich könnens gebrauchen.

Lebensläufer


grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 30.03.2013 11:30
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Der Bengel hat 7Jahre in der Schweiz gelebt. Da versteht er dein sächsisch schon, dürfte man annehmen. Kannst ihn ja hier ins Forum einladen. Da kann er sich mal mit unserem Japaner austauschen.


nach oben springen

#32

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 30.03.2013 11:50
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Weißt du Eisenacher, der Yamato ist doch selber so ein junger Hitzkopf, der will vielleicht den Kim noch zum Gewichtheben überreden. Und dann gewinnt der Yamato womöglich noch weil Japaner einfach nicht verlieren können, nicht auszudenken, wenn der Kim das dann völlig falsch auffasst und vor Zorn nach seinen Genarlen ruft um zur Tat zu schreiten.

Oder wenn unser Yamato ihn zu dem gemeinsamen Eiweißpulver essen überredet, gar noch aus dem Eimer wie im Kino aus der Poopcornschüssel. Nimms mit Humor Yamato wenn du hier mitliest, der Rainer kennt sich aus mit die jungen Kerlchen, war ja selber mal einer. Der lächelt immer wenn er euch so vor Kraft strotzen sieht ähnlich diesem Poppey in dem Zeichentrickfilm oder wars eher ein Cartoon? So war er auch mal in seiner Jugend , immer gut drauf, eben so wie du.

Nein nein Eisenacher , wir wollen ja vom Krieg vollkommen wegkommen und nicht drauf hinarbeiten oder gar noch durchspielen wollen (so wie im Pazifikfred), wie man denn nun den Gegner am ehesten an der Flanke packt.

Lebensläufer


nach oben springen

#33

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 30.03.2013 13:09
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Zur Schrift des Genossen Kim Jong Un,
Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas und Oberster Befehlshaber der koreanischen Volksarmee:

„Der große Genosse Kim Il Sung ist der ewige Führer unserer Partei und unseres Volkes“ Anläßlich des 100. Geburtstages des großen Revolu-tionärs und Ewigen Präsidenten der DVRK, Genossen Kim Il Sung, veröffentlichte Genosse Kim Jong Un die oben genannte Abhandlung. Diese Schrift ist eine kurze, aber dennoch sehr informative Darstellung des Lebens und Schaffens dieses großen Revolutionärs, der durch die Entwicklung der Juche-Ideologie den Marxismus-Leninismus bereichert, und gemäß den Bedingungen auf der koreanischen Halbinsel weiterentwickelt hat. Wir sind der Ansicht, daß die Schrift des Genossen Kim Jong Un für alle am Sozialismus sowie der koreanischen Geschichte Interessierten von großer Wichtigkeit ist und veröffentlichen daher nachfolgend einige Auszüge:
„Er (Kim Il Sung ... d. Red.) begründete die große Juche-Ideologie, leitete so die neue Etappe unserer revolutionären Sache ein, durch deren Durchsetzung die soziale Revolution in verschiedenen Etappen zum glänzenden Sieg führte und erwarb sich unvergängliche Verdienste um alle Bereiche der Revolution und des Aufbaus.
Die von ihm begründete und in der Praxis der Revolution hervorragend verwirklichte Juche-Ideologie ist das ewige Siegesbanner unserer Revolution. Diese Ideologie ist eine revolutionäre Ideologie, in der die anthropozentrische philosophische Idee, revolutionäre Theorien und Führungsmethoden mit den Volksmassen im Mittelpunkt in sich geschlossen systematisiert sind, und stellt den vervollkommneten Leitgedanken der Revolution dar, der den Kampfweg der Volksmassen für die Souveränität erhellt. Sie stellte die Weltanschauung mit dem Menschen im Mittelpunkt fest und eröffnete so den Weg, auf dem die Menschen mit dem Selbstbewußtsein, daß sie Herren der Welt und ihres eigenen Schicksals sind, die soziale Geschichte und ihr eigenes Schicksal selbständig gestalten.
Die Juche-Ideologie stellte revolutionäre Theorien und Führungsmethoden fest, in deren Mittelpunkt die Volksmassen stehen. Sie erhellt eindeutig den Weg, auf dem die Volksmassen, gestützt auf die revolutionäre und wissenschaftliche Theorie, Strategie und Taktik ,die Revolution und den Aufbau erfolgreich durchführen und ihre souveräne Sache glänzend vollenden können.
Revolutionäre Partei, Macht und Armee sind die stärkste politische Waffe , die den Fortschritt und den Sieg der revolutionären Sache garantiert. Die Geschichte zeigte, dass das Schicksal der Revolution und des Sozialismus davon entschieden wird, wie die Partei, Macht und Armee aufgebaut werden und das Volk politisch ideologisch vorbereitet wird.
Weil die Partei der Arbeit Koreas (PdAK) eine revolutionäre Partei unserer Prägung, die Regierung der Republik als die wahre Volksmacht und die unbesiegbare Volksarmee, die von Kim Il Sung gegründet, gefestigt und weiterentwickelt wurde, sowie unser Volk, das unter seiner Anleitung zum stärksten hinsichtlich der Ideologie und Überzeugung herangebildet wurde, präsent sind, schreitet unsere Revolution voller Dynamik voran, wobei sie auch heute wie im letzten Jahrhundert unvorstellbare Schwierigkeiten und Bewährungsproben meistert und in allen Bereichen des sozialistischen Aufbaus Wundertaten der Geschichte vollbringt. Die PdAK gewährleistet unerschütterlich die Führung der Revolution und des Aufbaus durch den Führer und lenkt so die Volksmassen, dass sie in treuer Unterstützung der Leitung durch die Partei und den Führer ihrer Verantwortung als Herren der Revolution und des Aufbaus voll gerecht werden. Unsere Volksmacht gewährleistet die souveränen Rechte und Interessen der Volksmassen. Und sie leitet und verwaltet einheitlich den Aufbau des reichen und starken Vaterlandes und die Arbeit die Verbesserung des Lebens des Volkes. Die Volksarmee, die zu einer starken Revolutionsarmee von Paektu entwickelt wurde, ist die Kerntruppe und Hauptformation unserer Revolution; sie macht sich im Kampf für den Schutz des Sozialismus und auf allen schweren und wichtigen Posten des Ringens um den sozialistischen Aufbau Ehre als Schöpfer der Wunder und Großtaten und als Schöpfer und Verbreiter der Songun-Kultur.
Der Sozialismus unserer Prägung, das von Kim Il Sung hinterlassene größte patriotische Erbe, ist die dauerhafte Hauptbasis dafür, den Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates im neuen Jahrhundert zügig voranzutreiben und unsere sozialistische Sache in glänzender Weise zu vollenden.“ (Aus: Kim Jong Un: Der große Genosse Kim Il Sung ist der ewige Führer unserer Partei und unseres Volkes, Pyongyang 2012; Seiten 6 bis 7; Naenara.com;
Nordkorea-Info.de)
http://www.drf.k-p-d.org/2012/drf1012.pdf

So eine J(a)uche-Ideologie hat schon was für sich. Da fühlt man sich schon fast wieder zu Hause. Die guten alten Zeiten.


nach oben springen

#34

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 30.03.2013 13:20
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Aktuell hat Nordkorea jetzt den schwebenden Halbzustand mit dem Süden beendet und erklärt man befände sich nun offiziell im Krieg.
Unsere wackeren Streiter gegen den US-Imperialismus werden sicherlich feststellen das haben die Amis dem King Kong Un diktiert.


grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.03.2013 13:22 | nach oben springen

#35

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 30.03.2013 15:44
von Polter (gelöscht)
avatar

Die " New York Herald Tribüne " schreibt:

Die Armee Südkoreas ist in Bereitschaft und erwartet den Augenblick des Einmarsches in Nordkorea. Südkorea wartet nur auf den Befehl aus
Washington, um den Einmarsch zu beginnen

Wann schrieb die Zeitung so etwas unglaubliches? Am 01. September 1949 !


nach oben springen

#36

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 30.03.2013 17:34
von eisenringtheo | 9.162 Beiträge

Bis jetzt war es nur Gerede, aber jetzt gehts ans Eingemachte
http://www.nzz.ch/aktuell/international/...park-1.18055950
Die fehlenden Deviseneinnahmen, die aus der Arbeitskraft von 50'000 nordkoreanischen Arbeitskräften im Dienste kapitalistischer Unternehmen erzielt werden, sind wohl nur schwer zu verschmerzen. Wenn man von einem Stundenlohn von zum Beispiel 1 US Dollar ausgeht, würde das bei vierzig Wochenstunden pro Arbeiter und Jahr etwa 2000 Dollar ausmachen und bei 50'000 Arbeitern wären das hundert Millionen..
Theo


nach oben springen

#37

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 30.03.2013 17:56
von LO-Fahrer | 606 Beiträge

Zu blöd, daß es in Nordkorea keine nennenswerte Opposition gibt, die man mit Waffenlieferungen, Flugverbotszonen, Militärberatern, militärischen Einsätzen aus humanitären Gründen, Luftschlägen zum Schutz der Zivilbevölkerung usw. in den Sattel heben kann. Ich behaupte mal, wenn Nordkorea keine Atomwaffen besitzen würde und die USA nicht befürchten würde, daß ihnen -trotz aller technischen und militärischen Überlegenheit- so ein schmutziges Ei untergejubelt werden könnte, hätte unser Oberfriedensapostel dort schon längst für Ordnung gesorgt und eine ihm genehme, natürlich durch und durch demokratische Regierung installiert. Und wer weiß, vielleicht müsste dann die Bundeswehr die deutsche Freiheit nicht nur am Hindukusch, sondern noch ein ganzes Stück weiter östlich verteidigen.


DoreHolm, Damals87 und Trapper67 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.03.2013 17:58 | nach oben springen

#38

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 01.04.2013 07:35
von Polter (gelöscht)
avatar

Die USA schicken Kampfjets los ! meldet n-tv am 01.04.2013

http://www.n-tv.de/politik/USA-schicken-...le10390561.html

Man muß auf alles vorbereitet sein, sagen sich die Militärs und Politiker ! Letztendlich fängt ja immer die andere Seite den Krieg an.


nach oben springen

#39

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 01.04.2013 13:28
von Ecki | 408 Beiträge

Meine Lieben,

die Gefahr, dass das schon oft gespielte widerliche Spiel sich wiederholt, scheint zu wachsen: Diktatoren, die außerhalb der Diktatur und später sowieso an lächerliche Witzfiguren erinnern, reißen ein ganzes Volk in den Abgrund.

Liebe Grüße

Ecki


Gott sei Dank!


nach oben springen

#40

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 01.04.2013 15:07
von Uleu | 527 Beiträge

Zitat von Ecki im Beitrag #39
Meine Lieben,

die Gefahr, dass das schon oft gespielte widerliche Spiel sich wiederholt, scheint zu wachsen: Diktatoren, die außerhalb der Diktatur und später sowieso an lächerliche Witzfiguren erinnern, reißen ein ganzes Volk in den Abgrund.

Liebe Grüße

Ecki


Warum bezeichnest du Obama als Diktator ?


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1945 Gäste und 137 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557227 Beiträge.

Heute waren 137 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen