#341

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.07.2009 21:04
von Bunkerkommandant (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
@david, kein ehem. geheimdienstler wird irgendwem auf der weiten welt beim ersten kontakt erzählen, was er wo und wann gemacht hat. davor muss und will er sich schon von der redlichkeit des gesprächspartner überzeugen. daher habe verständniss für meine "eierei" auf deine frage, die sonst nicht mein stil ist


Ich muss Gilbert hier den Rücken stärken. Wie wir beide wiederholt sagten, es wird sich für niemanden lohnen, konkrete Nachfragen zu Einzelheiten unserer operativen Tätigkeit zu stellen. Zur kulturellen Tätigkeit im Rahmen der Singegruppe gebe ich aber gern Auskünfte.

Wir lesen uns,
Thomas.


nach oben springen

#342

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.07.2009 21:08
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Na, dann gib doch mal ne Gesangsprobe hier ab.
Ich wüßte auch ein schönes Lied - es handelt von tiefen dunklen Wäldern


nach oben springen

#343

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.07.2009 21:26
von Mike59 | 7.979 Beiträge

[quote="GilbertWolzow"]gedanken

@zermatt, du fragtest nach den eigenen gedanken. hmmm, dieses thema ist immer sehr schwierig weil sich jeder aussenstehende darauf stürzt...

ich hatte an diese republik, an das bessere deutschland sein zu wollen, als junger mensch geglaubt. die scheisse die ich dabei erlebte, tat ich ab, weil es für einen guten zweck sein sollte.
für mich ging damals der boden auf... es gab keinen halt mehr. alles was man geglaubt hatte sollte plötzlich falsch sein. dazu kam, dass jede zeitung irgendwelche scheisse erfand, wofür ich mich im familien- und freundeskreis rechtfertigen sollte. meine freunde wussten von anfang an wo ich gewesen war.



Mensch Gilbert

genau so ist es. Ich empfand und empfinde es noch heute genau so. "Viel scheiß viel Ehr" ? nein ich habe wirklich gedacht ich gestalte das besseres Deutschland. Aber ich bereue es nicht . Diese Erfahrung kann uns keiner nehmen. Das Schlimmste was der BRD geschehen konnte, ist der Untergang der DDR. Jetzt zeigt der Kapitalismus sein wahres Gesicht (Ich wollte nicht sagen Fratze) .

Gruß Werner


zuletzt bearbeitet 14.07.2009 21:27 | nach oben springen

#344

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.07.2009 21:27
von manudave (gelöscht)
avatar

@GW

So war meine Frage kürzlich - auch wenn sie vielleicht so klang - gar nicht gemeint. Mir ist schon bewusst, dass solche Details mit Sicherheit nicht in einem solchen Forum zur Sprache kommen.

Allerdings haben deine ehrlichen Gedanken doch einen kleinen Einblick in das "Damals" gegeben. Das finde ich ja eben interessant - deshalb war die Fragestellung von Zermatt wohl etwas geschickter.

Wie gesagt, war sehr nett zu lesen dein Bericht.


nach oben springen

#345

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.07.2009 21:28
von Bunkerkommandant (gelöscht)
avatar

@ Heldrasteiner:

Gesangsprobe? jetzt, wo ich jeden Tag heiser bin, weil mein Job aus 8 Stunden quatschen besteht.


nach oben springen

#346

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.07.2009 21:37
von manudave (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Jetzt zeigt der Kapitalismus sein wahres Gesicht


Ich meine es ist die Globalisierung, die diesen Murks weltweit verursacht.


nach oben springen

#347

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.07.2009 21:56
von Rostocker | 7.731 Beiträge

OK möchte mal sagen,ich bin nicht gerade ein Freund von Geheimdiensten.Weil das ein Organ ist,ein Staat im eigenen Staat, wenn man es so ausdrücken kann.Und ich glaube auch nicht,das diese Dienste so demokratisch sind wie man den Bürger es vorgaukelt.
Ich kann mir vorstellen,unmittelbar nach der Grenzöffnung und als die Erstürmungen (Wie zum Beispiel-Normannenstraße)auf die Zentralen Objekte der Staatssicherheit begannen.Das der BND und MAD mit seinen Mitarbeitern vor Ort war-auch andere Geheimdienste.Denn es ging um viel Wissen was dort lagerte.


nach oben springen

#348

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.07.2009 21:59
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Das kannst du schon bei Karl Marx lesen. Und der hatte weder von Lenin, Stalin geschweige den Mao Tse Dong oder unserem Dachdecker aus dem Saarland eine Ahnung.
Für den Profit macht der Kapitalist alles,(geht dann noch detailliert weiter, aber ML war nicht so meine Stärke.)
Für die die es nicht wissen, Marx war kein Kommunist


nach oben springen

#349

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.07.2009 22:04
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Scheiß wo bin ich den gelandet. Alles Löschen - habe den Bezug verloren


nach oben springen

#350

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.07.2009 22:05
von manudave (gelöscht)
avatar

Waren denn die hohen Herren der Staatsführung nicht auch irgendwo Kapitalisten?
Wenn ich so an den Lebensstil von so manchem denke, dann war das doch auch das Streben nach Profit...
Sozusagen der Kapitalis im Kommunist...

Man könnte auch sagen: Wasser predigen - Wein trinken...


zuletzt bearbeitet 14.07.2009 22:06 | nach oben springen

#351

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.07.2009 22:11
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von manudave
Waren denn die hohen Herren der Staatsführung nicht auch irgendwo Kapitalisten?
Wenn ich so an den Lebensstil von so manchem denke, dann war das doch auch das Streben nach Profit...
Sozusagen der Kapitalis im Kommunist...
Man könnte auch sagen: Wasser predigen - Wein trinken...

Naja, zumindest Schalcks und seine Truppe hat das 1x1 des freien Welthandels recht gut beherrscht, mit den Deals (z.B. blaue gegen braune Bohnen) die da abgezogen worden sind (und schon sind wir wieder beim eigentlichen Thema: Schalck war OibE in der 'Firma').

-Th


nach oben springen

#352

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.07.2009 22:23
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Oh Mann hatte schon gedacht ich habe mich verrannt. Nee bin hier richtig.
Der hohe Lebensstil der DDR Staatsführung was für mich ein Lacher. Ich habe mich damals schon bei 11/99 gewundert was daran so exklusiv gewesen sein soll. Jeder Handwerksmeister, der in der DDR clever war, lebte exklusiver. Für den Steuerzahler und die Sicherheitsbehörde war es natürlich bedeutend einfacher. Ein Objekt Ausgebaut und fertig.
Heute sitzen sie alle in ihren Privatwohnsitzen und werden dort abgesichert. Wie viele dieser Objekte gibt es eigentlich? Jeder Bundestagsangehörige oder nur die Regierungmitglieder ? Jedes Objekt wird separat gesichert, Der Steuerzahler gibt es gern.


zuletzt bearbeitet 14.07.2009 22:51 | nach oben springen

#353

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.07.2009 01:17
von Musiker12 | 822 Beiträge

@ Gilbert und Bunkerkomandant

Wenn ich euere letzten Beiträge lese läuft es mir eiskalt den Rücken runter.



nach oben springen

#354

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.07.2009 01:34
von Musiker12 | 822 Beiträge

Die Herrschaften haben in Wandlitz schon ganz gut gelebt. Da gab es so wie ich das mitbekommen habe alle swas das Herz begehrt. Ob das was mit Kapitalismus zu tun hat??? Ich meine eher es ging nach dem Motto "wer kann der kann". Aber nach dem Motto haben doch eigentlich alle gehandelt. Oder?

Für Westkohle gabs doch eigentlich immer alles. Taxi habe ich immer mit harter Währung gezahlt (ausser die Schwarztaxen) Hotel sowieso. Transfer zum Flughafen im schwarzen Volvo ging auch nur gegen harte Währung. Besuch in der Partythek in Pankow (mein Lieblingslokal) Eintritt immer DM (der Laden war in privater Hand aber da hat sich alles was Rang und Namen hat getummelt) Also alles kapitalistisch ausgerichtet wenn man es so will.



nach oben springen

#355

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.07.2009 01:56
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Die Herrschaften haben in Wandlitz schon ganz gut gelebt. Da gab es so wie ich das mitbekommen habe alle swas das Herz begehrt. Ob das was mit Kapitalismus zu tun hat??? Ich meine eher es ging nach dem Motto "wer kann der kann". Aber nach dem Motto haben doch eigentlich alle gehandelt. Oder?
........................................................................................................
Auch die Herrschaften der heutigen Bundesregierung leben heute gut,abgeschottet und bewacht auf Kosten des Steuerzahlers.Wie soll man das denn einen sozialhilfe Empfänger erklären,etwa mit den Worten-wir leben in einer Demokratie.Nein der Name Wandlitz steht für jeden Ort in dieser Welt wo sich Regierungen vom eigenen Volk abschotten.Nur mit den Unterschied,zahlen tut es der Kleine.


nach oben springen

#356

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.07.2009 02:04
von Musiker12 | 822 Beiträge

Gut, sagen wir mal das machen alle Regierungen. Unsere Bonzen lassen es sich auch gut gehen. Klar. Und auch klar auf unsere Kosten. Auf wessen Kosten denn sonst. Aber darüber will ich mich nicht mehr aufregen. Wie da mit unserem armen Geld rumgeworfen wird. Naja. Lassen wir das. Ist eben der Vorteil wenn man am richtigen Posten sitzt egal ob im Sozialismus oder im Kapitalismus. Die Bonzen sind da alle gleich. Und mal Hand aufs Herz, würden wir es nicht auch so machen? Wenn man es doch überall reingeschoben bekommt.



nach oben springen

#357

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.07.2009 06:39
von manudave (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Die Bonzen sind da alle gleich.


Dann schau dir mal den Tagesablauf eines Abgeordneten an - ich möchte nicht tauschen. Zusätzlich verdient ein Bankdirektor einer 20.000 Einwohner-Stadt mehr als ein Bundestagsabgeordneter.
Ich hätte auch das Gehalt gern - keine Frage.

Nur dass die Bonzen überall gleich - diese Meinung teile ich nicht. Es ist schon ein Unterschied ob sich ein DDR-Politiker eine Villa in Wandlitz mit Westprodukten bauen lässt und das auf Kosten der Bürger - oder ob sich ein MdB aus seinem Ersparten ein Haus baut.
Da ich einige kenne und das auch teilweise sehr junge Politiker sind, kann ich behaupten, die schwimmen nicht alle in Geld.
Sicherlich gibt es einige, die jeden Vorzug geniessen - aber wer würde das nicht, wenn er die Möglichkeit hätte...

Sorry,

ich bin vom Thema abgewichen.


zuletzt bearbeitet 15.07.2009 06:41 | nach oben springen

#358

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.07.2009 07:20
von sentry | 1.108 Beiträge

Zitat von maja64
Bist du da verwundert drüber dein1945?Dann geb ich dir mal den Tipp melde dich mal im anderen Grenzforum an das es noch gibt.Dir würden die Augen herausfallen wer hier und da mit gleichen Namen angemeldet ist.Hier höre ich dann immer:"ja wir wollten doch hier das andere Forum sein",kann ich nur lachen


Also das interessiert mich jetzt doch, denn ich schreibe und lese auch in anderen (u.a. auch den genannten) Foren.
Irgendwie gefällt mir die Tendenz in dem Zitat nicht. Es hört sich an als wäre es verwerflich in mehreren Foren und dann noch unter dem gleichen Namen zu schreiben.
Für mich war das immer ein Zeichen von Offenheit und Ehrlichkeit, wenn man deutlich macht, wer man ist und was man denkt. Das kann man doch niemanden zum Vorwurf machen, oder?
Dazu würde ich gerne 'mal ein paar Meinungen hören, meinetwegen auch abgetrennt in einem neuen Thema, weil das hier ein bisschen OffTopic ist.

Unabhängig davon finde ich dieses Forum, im Vergleich mit Grenzerforen oder auch dem NVA-Forum und Foren anderer Waffengattung sehr wohl anders - und zum großen Teil eben auch wohltuend anders.
Aber es kann doch keiner wollen, dass ich da austrete oder meine Identitöt besser verschleiere, damit der Zusammenhang nicht hergestellt werden kann!?!


nach oben springen

#359

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.07.2009 07:30
von glasi | 2.815 Beiträge

hallo thomas. das war bestimmt demütigent? sich fizen lasen von leuten im norweger pulli. echt heftig.



nach oben springen

#360

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.07.2009 08:12
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von manudave

Nur dass die Bonzen überall gleich - diese Meinung teile ich nicht. Es ist schon ein Unterschied ob sich ein DDR-Politiker eine Villa in Wandlitz mit Westprodukten bauen lässt und das auf Kosten der Bürger - oder ob sich ein MdB aus seinem Ersparten ein Haus baut.


@manudave, wer wandlitz früher gesehen und erlebt hat, wird wissen wovon ich spreche. aus den erfahrungen des 17. juni 1953 heraus und um seine führung besser sichern zu können, entstand nach sowjetischen vorbild, die waldsiedlung in wandlitz. dafür wurden für die politbüromitglieder wohnhäuser im 60´er jahre stil der ddr errichtet.
das einzigste von dir als "westprodukt" bezeichnete gerät war ein geschirrspüler der marke "miele". oooh welcher luxus. auch aus heutiger sicht war dieses ein modernes ghetto, mehr nicht. freiwillig wäre dort keiner von uns hingezogen.
viele häuschen von handwerkern in wandlitz sahen bei weitem schmucker aus.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassu
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Feliks D.
211 21.02.2014 14:35goto
von Bürger der DDR • Zugriffe: 9748
Hexenjagd auf IM und Staatssicherheit
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Freedom
142 07.07.2011 10:47goto
von Freedom • Zugriffe: 3687
DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
170 23.02.2010 22:08goto
von Sonny • Zugriffe: 7103
" Hippies" beim Wasunger Karneval und die Staatssichheit !
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von kinski112
22 19.03.2016 11:28goto
von bürger der ddr • Zugriffe: 2591
Anatomie der Staatssicherheit - MfS - Handbuch
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Sauerländer
23 14.10.2009 21:25goto
von Pitti53 • Zugriffe: 2080
Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
307 17.12.2013 00:41goto
von frank • Zugriffe: 18558
Das Ministerium für Staatssicherheit und der Terrorismus in Deutschland
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
0 03.08.2009 14:22goto
von Angelo • Zugriffe: 549
Rund 100 ehemalige Offiziere der DDR- Staatssicherheit im Landeskriminalamt (LKA) Brandenburg
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
80 12.11.2014 19:48goto
von damals wars • Zugriffe: 6702
Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
230 10.03.2016 19:28goto
von SET800 • Zugriffe: 21649

Besucher
9 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 50 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558535 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen