#261

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 12:09
von manudave (gelöscht)
avatar

Was macht denn ein "Nicht-Krimineller" im Knast?


nach oben springen

#262

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 12:36
von Musiker12 | 822 Beiträge

Ich behaupte mal ein Steuersünder ist nicht kriminell.



nach oben springen

#263

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 12:39
von Udo (gelöscht)
avatar

Klugscheißermodus Ein - Falsch. Steuerhinterziehung nach § 370 AO ist eine Straftat nach 369 AO. -Klugscheißermodus Aus
Tschuldigung, da bin ich in meiner Berufsehre gekränkt.
Udo


nach oben springen

#264

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 12:43
von manudave (gelöscht)
avatar

Und ich meiner als Demokrat. Diese Auffassung von Rechtsverständnis ist mir wirklich fremd.


nach oben springen

#265

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 12:48
von Udo (gelöscht)
avatar

Wow, manudave, endlich sind wir mal einer Meinung.
Gruß Udo


nach oben springen

#266

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 12:49
von manudave (gelöscht)
avatar

Ich hab mich auch schon gewundert - na wir finden bestimmt was neues... :-)


nach oben springen

#267

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 13:41
von Musiker12 | 822 Beiträge

In Antwort auf:
Klugscheißermodus Ein - Falsch. Steuerhinterziehung nach § 370 AO ist eine Straftat nach 369 AO. -Klugscheißermodus Aus
Tschuldigung, da bin ich in meiner Berufsehre gekränkt.


So steht es geschrieben so soll es sein. Was ich dazu wirklich schreiben will verkneife ich mir. Den Staat zu besch.... ist doch schon ein Volkssport geworden (Ausnahmen bestätigen die Regel). Dann mal Butter zu den Fischen. Verspätete Abgabe der Steuererklärung wurde geahndet mit 120 Tagessätzen obwohl die Abgaben entrichtet wurden. Ein Bekannter von mir (Verdacht !!! auf Steuerhinterziehung) 3 Monate U-Haft. Der Verdacht hatte sich nicht bestätigt. Dumm gelaufen. Noch mehr Beispiele???



nach oben springen

#268

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 13:55
von FSK-Veteran (gelöscht)
avatar

Sicherlich gab es auch in der Deutschen Demokratischen DDR solche Fälle, wo vielleicht Behörden ungerechtfertigt Urteile wegen Steuerhinterziehungen usw. verzapften. Das kritisiert hier aber keiner. Und wirft in dieser Rubrik hier bisher niemand der DDR vor. Weil es einfach nicht das Thema ist. Das Thema hier ist auch bisher nicht (oder kaum) die DDR-Auslandsspionage. Weil jedes Land eine Auslandsspionage hat.

Das Thema hier ist eher: das MfS als Repressionapparat gegen die eigene Bevölkerung!
Gegen DDR-Bürger, die ihre Rechte wahrgenommen haben, die die DDR-Regierung als Unterzeichnerin der KSZE-Schlußakte von Helsinki anerkannt hat. Zum Beispiel das Recht, jederzeit das eigene Land verlassen und die Grenze überschreiten zu dürfen.

Da sind hier jetzt nach meiner Ansicht "Steuerhinterziehung" thematisch wirklich nicht ganz passend...


zuletzt bearbeitet 13.07.2009 13:57 | nach oben springen

#269

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 13:58
von Udo (gelöscht)
avatar

@Musiker12
Was willst Du mir jetzt mit Deinen Beispielen sagen?
Udo


nach oben springen

#270

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 14:09
von Musiker12 | 822 Beiträge

Das Thema ist nicht die Steuerhinterziehung. Natürlich nicht. Das war das Beispiel dafür, dass diese in unserem Land mit anderen Straftätern in einen Knast gesteckt werden so wie politische Häftlinge in der DDR mit anderen Straftätern im Knast verschwunden sind.



nach oben springen

#271

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 14:17
von FSK-Veteran (gelöscht)
avatar

@Musiker,
bis auf Deine Erzählungen ist mir bisher nicht bekannt geworden, daß in der BR Deutschland harmlose Bürger von der Straße im großen Rahmen als Steuerhinterzieher verschleppt werden, um dann grundlos mit "richtigen" Kriminellen im Knast zu verschwinden. Es kann gut sein, daß es Beispiele eines Justiz-Irrtums gibt. Jedoch glaube ich nicht, daß das Ausmaße betrifft, die als Beispiele in dieser Rubrik taugen...


nach oben springen

#272

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 14:27
von Udo (gelöscht)
avatar

@Musiker12
Das ein Steuerstraftäter mit anderen Straftätern ins Gefängnis kommt, finde ich nur legitim. Straftat ist Straftat.
Im Übrigen wird es Gründe für den Haftrichter gegeben haben, warum er für eine wegen Steuerhinterziehung dringend verdächtige Person Untersuchungshaft anordnet. Ich kann mir z.B. Verdunklungs/Fluchtgefahr vorstellen. Da ich den Einzelfall aber nicht kenne, werde ich mir diesbezüglich weitere Kommentare sparen.
Udo


nach oben springen

#273

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 14:55
von Musiker12 | 822 Beiträge

In Antwort auf:
Man kann doch nicht Spione, Agenten und andere Staatsfeinde ,mit Dieben und Sittenstrolchen zusammenlegen. Haben sie aber.


Spionage und alles was damit zusammen hängt stellt eine Straftat dar.

In Antwort auf:

Das ein Steuerstraftäter mit anderen Straftätern ins Gefängnis kommt, finde ich nur legitim. Straftat ist Straftat.


Wenn Du Ansicht bist ist das Dein gutes Recht und für mich kein Thema. Ich habe mich auf die voher zitierte Aussage bezogen. Da wurde differenziert. Da war dann Straftat nicht Straftat oder wie soll ich das verstehen?



nach oben springen

#274

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 15:07
von Udo (gelöscht)
avatar

@Musiker12
Ich glaube, wir reden aneinander vorbei.
"Man kann doch nicht Spione, Agenten und andere Staatsfeinde ,mit Dieben und Sittenstrolchen zusammenlegen. Haben sie aber."
Dies war nicht meine Aussage.
PS. Habe gleich Feierabend und werde erst morgen antworten können.
Gruß Udo


nach oben springen

#275

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 15:15
von Musiker12 | 822 Beiträge

Ich habe ja auch nicht behauptet, dass es Deine Aussage war. Ich habe lediglich auf diese Aussage reagiert. Werde gleich raussuchen wer das geschrieben hat.



nach oben springen

#276

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 15:21
von Musiker12 | 822 Beiträge

Geschrieben hat das der Tiroler gestern um 20.26 Uhr. Und wie gesagt hieraufhabe ich reagiert. Blöd ist, dass bei den Ziaten nicht dabei steht von wem es geschrieben wurde. Muss auchhin und her scrollen um den Autor zu finden



nach oben springen

#277

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 15:22
von Udo (gelöscht)
avatar

@Musiker12
Deshalb macht es auch Sinn den Betreffenden anzusprechen, damit es nicht zu Verwechslungen/Verwirrungen kommt.
Bis morgen
Udo


nach oben springen

#278

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 16:50
von turtle | 6.961 Beiträge

Der Steuersünder ist nicht kriminell.Den Staat bescheißen ist Volkssport! Hallo Musiker da kann ich nur hoffen das sehen die meisten nicht so!


nach oben springen

#279

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 16:51
von Bunkerkommandant (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Ich habe mal eine Frage an die MfS Experten hier.Was waren die Kreterien um bei diesen Organ zu arbeiten-Hauptamtlich--überhaubt dort fest eingestellt zu werden.Ich selber würde heute sagen,es waren Leute.Die von dem System Sozialismus überzeugt waren und fest zu Fahne gestanden haben.


Hallo Rostocker,

im Regelfall konnte man sich natürlich nicht einfach mit einer Bewerbung an das MfS richten, um hauptamtlicher Mitarbeiter des Geheimdienstes zu werden. Normalerweise bahnte sich eine solche Karriere schon in der Schulzeit an. Junge Leute wurden durch den Lehrer für Wehrkundeunterricht (meist ein Offizier a.D.) angesprochen, oder der ABV versuchte eine Anwerbung. Beides habe ich persönlich erlebt.

Meine Motivation lag eher im familiären Bereich (siehe mein Profil, Erziehung im Elternhaus usw.) Über meinen Wehrkundelehrer (inoffizieller Mitarbeiter) wurde dann der Kontakt zu Kreisdienststelle hergestellt, deren Mitarbeiter (ich glaube 2) mich und meine Eltern zu Hause aufsuchten. Meine Mutter war nicht begeistert, aber mein Vater hat es abgenickt. War ja auch mein Entschluss. Ich habe an diese Sache geglaubt und fand es für mich als das Beste. Es spielte also die 100%-ige Erziehung und der familiäre Hintergrund eine riesige Rolle, bei solch einer Auswahl. Aus heutiger Sicht betrachtet, fand ich das ganze sehr blauäugig. Ich habe an das Gute dieser Sache geglaubt und gab mich nicht damit zufrieden, "normaler" Offiziersbewerber für die NVA, die Volkspolizei o.ä. zu sein. Ich fühlte mich dort an der richtigen Stelle.

Potentielle "Bewerber" mit einer solchen Einstellung suchte man für die Staatssicherheit. Wie andere Mitarbeiter das erlebten, muss jeder selbst berichten.
Es gibt Beispiele, wo man in Betrieben, Universitäten usw. angesprochen wurde, weil man Spezialist in bestimmten Bereichen war und dann wurde man aus dem VEB oder der betreffenden Institution "abgeworben".

Soweit zur Klärung der Frage nach den Kriterien einer Einstellung als hauptamtlicher Mitarbeiter beim Ministerium für Staatssicherheit.
Eventuell kann Gilbert hier noch Ergänzungen aus seinen Erfahrungen geben.

Wir lesen uns,
Thomas.


nach oben springen

#280

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 17:05
von Musiker12 | 822 Beiträge

Wer versucht denn nicht um manche Abgaben herum zu kommen? Bei jeder Steuererklärung wird doch reingepackt was geht oder? Kann natürlich sein, dass Du ein 101%iger Bürger bist. Dann musst Du Dir diesen Schuh nicht anziehen.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassu
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Feliks D.
211 21.02.2014 14:35goto
von Bürger der DDR • Zugriffe: 9707
Hexenjagd auf IM und Staatssicherheit
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Freedom
142 07.07.2011 10:47goto
von Freedom • Zugriffe: 3675
DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
170 23.02.2010 22:08goto
von Sonny • Zugriffe: 7091
" Hippies" beim Wasunger Karneval und die Staatssichheit !
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von kinski112
22 19.03.2016 11:28goto
von bürger der ddr • Zugriffe: 2575
Anatomie der Staatssicherheit - MfS - Handbuch
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Sauerländer
23 14.10.2009 21:25goto
von Pitti53 • Zugriffe: 2080
Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
307 17.12.2013 00:41goto
von frank • Zugriffe: 18522
Das Ministerium für Staatssicherheit und der Terrorismus in Deutschland
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
0 03.08.2009 14:22goto
von Angelo • Zugriffe: 544
Rund 100 ehemalige Offiziere der DDR- Staatssicherheit im Landeskriminalamt (LKA) Brandenburg
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
80 12.11.2014 19:48goto
von damals wars • Zugriffe: 6678
Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
230 10.03.2016 19:28goto
von SET800 • Zugriffe: 21605

Besucher
10 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 3316 Gäste und 183 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556913 Beiträge.

Heute waren 183 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen