#21

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 06.03.2013 21:04
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

in die Provinz kamen die Delikat-Läden irgendwie erst recht spät...Ende der 80er Jahre ?
An solche Dinge wie Trinkfix Schoko und Thunfischkonserven erinnere ich mich, habe ich auch gekauft.
Ab und an war ich in den 80er Jahren auf Dienstreise in Berlin. Am Alexanderplatz war so ein Deli, der hatte die leckersten Käsesorten, die ich zu Hause nie sah. Dort habe ich mich immer für Wochen bevorratet.

Gruss von Hartmut
der auch heute noch gern Geld für leckeres Essen ausgibt.


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#22

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 06.03.2013 23:23
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #9
Zitat von der glatte im Beitrag #1
Ja, was waren Eure Favoriten im Delikat? Könnt Ihr Euch noch daran erinnern, wann es den ersten Delikat-Laden in Eurer Stadt gegeben hat?

Meine Mutter liebte zum Beispiel "Schlagschaum" dann gab es bei uns gut gewürzte Knackwürste, die sich, so glaube ich, "Britzer" nannten. Dann liebte ich den berühmten "Schimmelkäse", der etwas salzig schmeckte. Dann gab es noch den leckeren Schoko-Brotaufstrich.

Den ersten Delikat-Laden muss es so Anfang der 80er Jahre in Meißen gegeben haben. Ich kann mich erinnern, dass dort ab und zu die Scheiben eingeschlagen wurden. Allerdings war nie etwas geklaut worden, es war eher ein Protest gegen die Preise im Delikat.

Gruß vom Glatten



Hallo,

die ersten Delikatläden gab es so ab ca. Mitte der sechziger Jahre. Diese wurden dann über die Bezirksstädte und Kreisstätte, ausgebaut. Somit verfügten Ende der 80 alle ? Bezirks und Kreisstädte über entsprechende Einrichtungen.


mein ...... ( Freund) @Alfred, Du darfst nicht vergleichen zwischen dir und uns, mir ist es auch so bekannt das es erst in den (mitte) achtziger Jahren losging. Mein Favorit im" Delikat" war die Döbelner Salami.Zum Anfang habe ich 18 DDR Mark dafür bezahlt, Ende 89 waren es 23 DDR Mark.

Gruß dein Harra

(ich lasse mich aber gern belehren, wenn du mir Beispiele einfügst. Unsere Verwandten in Berlin sprachen auch von der" U wu Bu", ich fragte was heißt das. Sie antworteten mir," Ulbrichts Wucherbude".Ulbricht ist 1973 gestorben, von daher hättest du schon(ein wenig) Recht)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 06.03.2013 23:39
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Da gab es noch ein Getränkepulver in der Geschmacksrichtung *orange*..das.löste man in Wasser auf. Vergleichbare Marke im Westen war *Quench*. Mit dem Zeug konnte man einen super Kuchen backen...untergerührt in Quark...hatte was Exotisches, ich komme nicht mehr auf den Namen.
Meine Schulfreundin besorgte aus dem Deli...umgangssprachlich Freßex...gerne mal eine Flasche Pomeranzenlikör...teuer...süß...aber mit Suchtpotential. Bei dem Preis musste man sich das Gesöff aber einteilen...wir nuckelten dann in der Tat eine Woche dran rum...genüßlich jeden Tag nur Einen.


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

nach oben springen

#24

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 06.03.2013 23:44
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Lt. Wikipedia : Delikatläden waren Einzelhandelsgeschäfte für Lebensmittel des „gehobenen Bedarfs“ in der DDR. Die ersten Läden wurden 1966 eröffnet. Ab 1978[1] erfolgte eine Ausdehnung von 109 auf 250 Geschäfte.[2] In der Umgangssprache wurden sie Deli oder in Anlehnung an die Exquisit-Läden Fress-Ex genannt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Delikatladen

Ich kenne die aber auch erst so, ab Anfang der 80er. Vielleicht gab es die früher nur in den Bezirksstädten und Berlin. Mein Lieblings-Deliladen war am Ostbahnhof in Berlin. Das war der am besten sortierte und größte Delikatladen. Da gab es auch die echte ungarische Salami und den guten runden Edamer in der roten Wachshülle. So ein Perlwein für 26.50M ist mir noch in Erinnerung ,durchsichtige Flasche mit schwarzem Etikett "Grand Mousson" oder so ähnlich. Gänseleberpastete kostete so eine kleine Büchse 7.50M ,aber man gönnt sich ja sonst nichts. Nicht billig, aber mal etwas anderes, als das Standardprogramm. Das Geld vorhanden war, konnte man an den Warteschlangen sehen.


zuletzt bearbeitet 06.03.2013 23:44 | nach oben springen

#25

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 06.03.2013 23:54
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #24
Lt. Wikipedia : Delikatläden waren Einzelhandelsgeschäfte für Lebensmittel des „gehobenen Bedarfs“ in der DDR. Die ersten Läden wurden 1966 eröffnet. Ab 1978[1] erfolgte eine Ausdehnung von 109 auf 250 Geschäfte.[2] In der Umgangssprache wurden sie Deli oder in Anlehnung an die Exquisit-Läden Fress-Ex genannt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Delikatladen

Ich kenne die aber auch erst so, ab Anfang der 80er. Vielleicht gab es die früher nur in den Bezirksstädten und Berlin. Mein Lieblings-Deliladen war am Ostbahnhof in Berlin. Das war der am besten sortierte und größte Delikatladen. Da gab es auch die echte ungarische Salami und den guten runden Edamer in der roten Wachshülle. So ein Perlwein für 26.50M ist mir noch in Erinnerung ,durchsichtige Flasche mit schwarzem Etikett "Grand Mousson" oder so ähnlich. Gänseleberpastete kostete so eine kleine Büchse 7.50M ,aber man gönnt sich ja sonst nichts. Nicht billig, aber mal etwas anderes, als das Standardprogramm. Das Geld vorhanden war, konnte man an den Warteschlangen sehen.


danke@Eisenacher, es steht aber nur da DDR aber keine einzelnen Städte. Es wird wohl so sein wie du schon schreibst, Berlin. Die nächste Frage die sich mir auf zwängt ist, von wem ist der" Delikat"beliefert worden, vom GHG ? Von wo aus der" Intershop" beliefert wurde ist mir inzwischen bekannt.


nach oben springen

#26

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 06.03.2013 23:58
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #23
Da gab es noch ein Getränkepulver in der Geschmacksrichtung *orange*..das.löste man in Wasser auf. Vergleichbare Marke im Westen war *Quench*. Mit dem Zeug konnte man einen super Kuchen backen...untergerührt in Quark...hatte was Exotisches, ich komme nicht mehr auf den Namen.
.



Das Getränkepulver hieß Clic (oder Click)
Davon hatte ich bei der Armee immer ein paar Päckchen im Spind, für den Notfall.
Gabs auch mit Zitronengeschmack.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Grenzverletzerin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 00:00
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #25
Zitat von Eisenacher im Beitrag #24
Lt. Wikipedia : Delikatläden waren Einzelhandelsgeschäfte für Lebensmittel des „gehobenen Bedarfs“ in der DDR. Die ersten Läden wurden 1966 eröffnet. Ab 1978[1] erfolgte eine Ausdehnung von 109 auf 250 Geschäfte.[2] In der Umgangssprache wurden sie Deli oder in Anlehnung an die Exquisit-Läden Fress-Ex genannt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Delikatladen

Ich kenne die aber auch erst so, ab Anfang der 80er. Vielleicht gab es die früher nur in den Bezirksstädten und Berlin. Mein Lieblings-Deliladen war am Ostbahnhof in Berlin. Das war der am besten sortierte und größte Delikatladen. Da gab es auch die echte ungarische Salami und den guten runden Edamer in der roten Wachshülle. So ein Perlwein für 26.50M ist mir noch in Erinnerung ,durchsichtige Flasche mit schwarzem Etikett "Grand Mousson" oder so ähnlich. Gänseleberpastete kostete so eine kleine Büchse 7.50M ,aber man gönnt sich ja sonst nichts. Nicht billig, aber mal etwas anderes, als das Standardprogramm. Das Geld vorhanden war, konnte man an den Warteschlangen sehen.


danke@Eisenacher, es steht aber nur da DDR aber keine einzelnen Städte. Es wird wohl so sein wie du schon schreibst, Berlin. Die nächste Frage die sich mir auf zwängt ist, von wem ist der" Delikat"beliefert worden, vom GHG ? Von wo aus der" Intershop" beliefert wurde ist mir inzwischen bekannt.


Der Deli ist vom GHG beleifert wurden, das weiß ich ziemlich genau...ein Bekannter von mir, dessen Vater dort Cheffe war, wurde zu
Spitzenzeiten (z.B. Weihnachten) als Aushilfskraft beim Entladen eingesetzt...gut bezahlt und was da so beim Gütertransport *beschädigt* oder wie sagt man neudeutsch vom *LKW fiel*...herrje...


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

nach oben springen

#28

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 00:02
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #26
Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #23
Da gab es noch ein Getränkepulver in der Geschmacksrichtung *orange*..das.löste man in Wasser auf. Vergleichbare Marke im Westen war *Quench*. Mit dem Zeug konnte man einen super Kuchen backen...untergerührt in Quark...hatte was Exotisches, ich komme nicht mehr auf den Namen.
.



Das Getränkepulver hieß Clic (oder Click)
Davon hatte ich bei der Armee immer ein paar Päckchen im Spind, für den Notfall.
Gabs auch mit Zitronengeschmack.


Danke...stimmt Click...der Clickkuchen!!


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

nach oben springen

#29

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 01:02
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #28
Zitat von suentaler im Beitrag #26
Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #23
Da gab es noch ein Getränkepulver in der Geschmacksrichtung *orange*..das.löste man in Wasser auf. Vergleichbare Marke im Westen war *Quench*. Mit dem Zeug konnte man einen super Kuchen backen...untergerührt in Quark...hatte was Exotisches, ich komme nicht mehr auf den Namen.
.



Das Getränkepulver hieß Clic (oder Click)
Davon hatte ich bei der Armee immer ein paar Päckchen im Spind, für den Notfall.
Gabs auch mit Zitronengeschmack.


Danke...stimmt Click...der Clickkuchen!!


Ja richtig, das Zeug war gut. Wir haben es angerührt, dann mit Kristall-Wodka verdünnt und es uns oral zugeführt. Ein "Legmichlang" von damals.

Kannst Du mir verraten, wie das mit dem Click-Kuchen ging? Hast Du da noch ein Rezept?

Den Delikat am Alex nannte man auch liebevoll "Neu-Deli". Solche reizvoll treffende Namensgebung gab es nur vom Volk. In Sachsen gab es im Delikat die Biersorte "Goldener Reiter", die fand ich ganz lecker. Die dänischen Butterkekse in der Dose hat meine Mutter geliebt und überall klapperten die leeren Dosen zuhause herum, weil man ja so etwas nicht einfach weggeschmissen hat.

Übrigens, ich gestehe dort im Deli auch ab und zu Zigaretten gekauft zu haben obwohl es ja einige Sorten schon im normalen Tabakgeschäft um die Ecke gab.

In vielen Gegenden im Westen, sind ja noch heute keine Ostprodukte in den Supermärkten gelistet. Also sollte man dort einen "delikat go west" aufmachen. Die Packung K....-Kuchenmehl für 5,29 EUR oder der Th.....-Pflaumenmus für 4,68 EUR. Ja, von mir aus auch als Gestattungsherstellung.

Gruß vom Glatten


ACRITER ET FIDELITER


Grenzverletzerin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 01:23
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

So, mal eben in meinen alten Rezepten gewühlt:

Boden:
250 g Weizenmehl,
100 g Zucker
100 g Butter
1 Ei
1 Pck.Backpulver
2 EL Wasser
- schön schaumig rühren und dann bei ca. 200° ungefähr eine halbe Stunde backen...abkühlen lassen

*: letztendlich geht jeder gute Mürbteig

Belag:
400 ml Schlagsahne
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck Sahnesteif
1 Tüte Click

- aufschlagen und auf den abgekühlten Teig bringen...dann ab in den Kühlschrank...
.
***bon appetit***


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

utkieker und der glatte haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 03:59
von schulzi | 1.757 Beiträge

wenn ich schon im deli war habe ich meist nur für meine kleine nichte gekauft und sie wollte meist die ddr nutella ich glaube sie hies nutossi und kakaotrunk,für mutter fruchtkonserven und für vater champis


nach oben springen

#32

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 07:03
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Wir hatten da so eine nette Weinhandlung, da gabs französische und italienische Weine und, zwar ziemlich teuer aber dafür lecker, diesen Cognac aus Holland. Ansonsten kaufte ich da oft Annanas, ich glaube fast 40 Mark die Dose (?), und Zutaten die meine Frau benötigte.

Das war's aber schon, 95% unseres Bedarfes deckten wir in anderen Verkaufsstellen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#33

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 07:10
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #22
Zitat von Alfred im Beitrag #9
Zitat von der glatte im Beitrag #1
Ja, was waren Eure Favoriten im Delikat? Könnt Ihr Euch noch daran erinnern, wann es den ersten Delikat-Laden in Eurer Stadt gegeben hat?

Meine Mutter liebte zum Beispiel "Schlagschaum" dann gab es bei uns gut gewürzte Knackwürste, die sich, so glaube ich, "Britzer" nannten. Dann liebte ich den berühmten "Schimmelkäse", der etwas salzig schmeckte. Dann gab es noch den leckeren Schoko-Brotaufstrich.

Den ersten Delikat-Laden muss es so Anfang der 80er Jahre in Meißen gegeben haben. Ich kann mich erinnern, dass dort ab und zu die Scheiben eingeschlagen wurden. Allerdings war nie etwas geklaut worden, es war eher ein Protest gegen die Preise im Delikat.

Gruß vom Glatten



Hallo,

die ersten Delikatläden gab es so ab ca. Mitte der sechziger Jahre. Diese wurden dann über die Bezirksstädte und Kreisstätte, ausgebaut. Somit verfügten Ende der 80 alle ? Bezirks und Kreisstädte über entsprechende Einrichtungen.


mein ...... ( Freund) @Alfred, Du darfst nicht vergleichen zwischen dir und uns, mir ist es auch so bekannt das es erst in den (mitte) achtziger Jahren losging. Mein Favorit im" Delikat" war die Döbelner Salami.Zum Anfang habe ich 18 DDR Mark dafür bezahlt, Ende 89 waren es 23 DDR Mark.

Gruß dein Harra

(ich lasse mich aber gern belehren, wenn du mir Beispiele einfügst. Unsere Verwandten in Berlin sprachen auch von der" U wu Bu", ich fragte was heißt das. Sie antworteten mir," Ulbrichts Wucherbude".Ulbricht ist 1973 gestorben, von daher hättest du schon(ein wenig) Recht)



Harra,

es haben ja nun schon einige was geschrieben. Damit sollte klar sein, dass es entsprechende Einrichtungen nicht erst in den 80 igern gab.
Aber von Berlin abgesehen. Ich kannte auch eine entsprechende Einrichtung in Dresden. Dieser Laden befand sich neben der "Gastmahl des Meeres" und die war in den 70 igern. Da konnte man den Besuch der Gaststätte mit einen entsprechenden Einkauf verbinden.
Hätte ich gewusst,dass Du hier mal diese Frage stellst, hätte ich dies in meinen Stadtplänen vermerkt .....


zuletzt bearbeitet 07.03.2013 07:10 | nach oben springen

#34

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 07:12
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #32
Wir hatten da so eine nette Weinhandlung, da gabs französische und italienische Weine und, zwar ziemlich teuer aber dafür lecker, diesen Cognac aus Holland. Ansonsten kaufte ich da oft Annanas, ich glaube fast 40 Mark die Dose (?), und Zutaten die meine Frau benötigte.

Das war's aber schon, 95% unseres Bedarfes deckten wir in anderen Verkaufsstellen.


Gilbert,

ganz so teuer war es nicht.


nach oben springen

#35

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 07:13
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Bols dieses süffige Zeugs, das war der richtige Partyaufwärmer, dann noch Sambalita(allerdings das Zeugs könnte es auch in der HO gegeben heben? ), dann wurde meine Nachbarin komischerweise immer schöner am Abend, ach das waren noch wilde Zeiten, als wir diese "Büchsenöffner" einfach soffen wie Wasser.

Als Stifte (da stand die alte Nikolaikirche noch) haben wir immer geklaut im Deli und nicht nur da, so ganze Zigarettenstangen, meistens Marlboro, die wurden dann geraucht auf dem Alten Johannisfriedhof in Leipzig bis die Hosen qualmten und uns sauschlecht wurde. Der Wein (meistens Weißwein) aus dem Centrum Kaufhaus gleich davor entkorkt und runtergespült bis es richtig schön warm im Magen wurde.

Wie war das mit den Kinderheimen oder Jugendwerkhöfen in der DDR doch gleich...bei so offensichtlich "verdorbener" Kindjugend? Ich hatte immer Glück und meine Mutter ne harte Hand. Roch sie die Fahne und die anderen Schandtaten wurde alles auf meinem Rücken kurz und kleingedroschen was gerade greifbar war. Aber eh, ist lange her,hatte ich hier irgendwo schonmal getextet, ist alles Schnee von vor vor vorgestern, mein liebes Mütterchen heute weit über die 80 Jährchen, eine Seele von Frau.

Lebensläufer

Und einen guten Tag allen ins Forum

Gut das es keine Drogen...dieses elende Dreckszeug in der DDR gab, das rechne ich dem Sozialismus ganz hoch an, auch diesem MfS/Polizei/Zoll und sonstigen Organen, die sowas konsequent unterbunden haben.


nach oben springen

#36

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 07:29
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Morgen Alfred, ich hab ja extra das (?) gesetzt da ich mir bei dem Preis nicht mehr so sicher bin. War jedenfalls relativ teuer und wenn i h mir da mal eine Dose gekauft habe war das immer ein Höhepunkt für das Wochenende. Damals hat man sich noch an solchen Dingen erfreuen können!

Danke Rainer Maria, Bols hieß der, langsam kommt's alles wieder hoch.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#37

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 07:36
von Udo | 1.258 Beiträge

Wenn ich mich richtig erinnere, kostete die Dose Annanas 14 Mark.


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 07:41
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Die Büchse Ananas waren glaube ich 18M , den Bols gab es für 50M. Es war ja aber auch das beabsichtigte und deklarierte Ziel: Kaufkraftabschöpfung. An den Dumpingpreisen für Grundnahrungsmitteln wollte man nicht rühren ,da es Inhalt der soz. Religion war und man den Volkszorn fürchtete. In Polen stand das ganze Land auf der Straße, wenn der Brotpreis von 6 auf 8Zloty erhöht wurde. Das sollte vermieden werden. Also schlug man 2Fliegen mit einer Klappe. Bereitstellung höherwertiger Lebensmittel auch gegen DDR-Geld, ohne den propagierten Grundsatz einer stabilen Preispolitik zu erschüttern. Also ohne Gesichtsverlust , einer selbst verschuldeten Falle(Preis-Subventionspolitik) zu entgehen.


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.03.2013 07:42 | nach oben springen

#39

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 08:51
von utkieker | 2.916 Beiträge

Zitat von Kimble im Beitrag #19
Zitat von utkieker im Beitrag #10

Später wurde in Rostock der größte Intershop der DDR gebaut mit allen Pi- pa- po, sogar mit einer Cafeteria.
Gruß Hartmut!

Das muß nach meiner Zeit, also nach 1985, gewesen sein.
Wo war denn diese Lokalität ?
Man, das ist ja wie im früheren Südafrika. Richtige Zweiklassengesellschaft.
Gab es da auch Schilder "Nur für We......"? ......


Hallo Kimble,

Der Super- Intershop, in Rostock auch "Deutschlandhalle" genannt, befand sich im Südosten des Stadtteils Schmarls. Heute befindet sich dort ein Möbelhaus und das Hollyday City Center in der Nähe der Warnow. Die Deutschlandhalle war eine zweigeschossige Kaufhalle hier gab es neben dem "Standardsortiment" noch viel technischen Schnickschnack, z. B. Waschmaschinen und Kühlschränke, bezahlt wurde in DM oder anderer Valuta- Währung aber auch in Forumschecks der Hafenarbeiter.
Der Einkaufstempel wurde in den 80er Jahren gebaut aber wann, daran kann ich mich nicht genau erinnern, vieleicht 1987??

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#40

RE: Was habt Ihr gerne im "DELIKAT" gekauft?

in Leben in der DDR 07.03.2013 08:58
von utkieker | 2.916 Beiträge

Zitat von Kimble im Beitrag #19
Zitat von utkieker im Beitrag #10

Später wurde in Rostock der größte Intershop der DDR gebaut mit allen Pi- pa- po, sogar mit einer Cafeteria.
Gruß Hartmut!

Das muß nach meiner Zeit, also nach 1985, gewesen sein.
Wo war denn diese Lokalität ?
Man, das ist ja wie im früheren Südafrika. Richtige Zweiklassengesellschaft.
Gab es da auch Schilder "Nur für We......"? ......


Hallo Kimble,

Der Super- Intershop, in Rostock auch "Deutschlandhalle" genannt, befand sich im Südosten des Stadtteils Schmarls. Heute befindet sich dort ein Möbelhaus und das Hollyday City Center in der Nähe der Warnow. Die Deutschlandhalle war eine zweigeschossige Kaufhalle hier gab es neben dem "Standardsortiment" noch viel technischen Schnickschnack, z. B. Waschmaschinen und Kühlschränke, bezahlt wurde in DM oder anderer Valuta- Währung aber auch in Forumschecks der Hafenarbeiter.
Der Einkaufstempel wurde in den 80er Jahren gebaut aber wann, daran kann ich mich nicht genau erinnern, vieleicht 1987??

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
WM - in Deutschland gekauft ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
12 17.10.2015 14:14goto
von 1941ziger • Zugriffe: 393
Mit Jugendtourist nach Bulgarien
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Thüringerin
62 04.08.2015 16:15goto
von berlin3321 • Zugriffe: 4742
gut gekauft - gern gekauft MHO in der Grenzkompanie
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von utkieker
66 26.11.2014 23:05goto
von 94 • Zugriffe: 11787
Immer wieder gern: Spitzelei, Postkontrolle, Propaganda.......
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Polter
0 18.06.2012 16:07goto
von Polter • Zugriffe: 883
Alfred Peukert "Ich fühle mich betrogen"
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
11 10.02.2011 17:17goto
von Skifahrer • Zugriffe: 1450
Als 25 Trabis einfach falsch abbogen
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Feliks D.
21 16.12.2010 19:23goto
von ABV • Zugriffe: 1807
Der Westen würde den Osten gern abtreiben
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
5 07.01.2010 19:44goto
von Rainer-Maria-Rohloff • Zugriffe: 831

Besucher
5 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen