#41

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.03.2013 22:21
von EK82I | 869 Beiträge

Viele waren froh den ganzen Mist,ausser dem Tuch wieder los zu sein.Übriggeblieben ausser dem Ausweis noch Bilder aus allen drei Diensthalbjahren.Und heute,so mancher kauft sich einen teil dieser Erinnerungen zurück.Ich nehme mich da nicht aus,Gummiohr auf einem Trödelmarkt und ein DF aus einem Auflösungslager der NVA,für 150DM,damals.


Greso hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.03.2013 22:53
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von EK82I im Beitrag #41
Viele waren froh den ganzen Mist,ausser dem Tuch wieder los zu sein.Übriggeblieben ausser dem Ausweis noch Bilder aus allen drei Diensthalbjahren.Und heute,so mancher kauft sich einen teil dieser Erinnerungen zurück.Ich nehme mich da nicht aus,Gummiohr auf einem Trödelmarkt und ein DF aus einem Auflösungslager der NVA,für 150DM,damals.

EK82,ja so ist es in Wirklichkeit und es war ja auch nicht so einfach das ganze Zeug zu klauen.
Gruß Greso


nach oben springen

#43

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.03.2013 23:08
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

wäre mal interessant, zu untersuchen, wo mehr geklaut wurde, bei der NVA oder bei der BW. Dürfte sich allerdings schwierig gestalten.

Grüße aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#44

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 07.03.2013 15:20
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Duck im Beitrag #44
[...Die hatten doch ...Meinst Du wirklich? Ich denke solange man die entsprechende Waffe dazu nicht besitzt, was soll denn da passieren? ...


Ähm, vorsichtig! Munition fällt allgemein unter das Waffengesetz bzw. die Allgemeine Waffengesetzverordnung und Munition, auch nur die Geschosse selbst mit Leuchtspur, mit Brandsatz, mit Sprengsatz, mit Hartkern unter das Kriegswaffenkontrollgesetz und hier könnte der § 22 a mit einem Strafmaß von einem bis fünf Jahre weh tun. Damit verbunden der Verlust der waffenrechtlichen Zuverlässigkeit.
Auch nur für den Besitz solcher Gegenstände allein bräuchte es die entsprechende Sondergenehmigung. Waffe ist dann noch mal extra.
Im deutschen Recht ist eher nicht wichtig, was passieren könnte sondern was verboten ist.
Ist nur meine ganz private Meinung.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.03.2013 15:29 | nach oben springen

#45

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 07.03.2013 17:11
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von S51 im Beitrag #45
Zitat von Duck im Beitrag #44
[...Die hatten doch ...Meinst Du wirklich? Ich denke solange man die entsprechende Waffe dazu nicht besitzt, was soll denn da passieren? ...


Ähm, vorsichtig! Munition fällt allgemein unter das Waffengesetz bzw. die Allgemeine Waffengesetzverordnung und Munition, auch nur die Geschosse selbst mit Leuchtspur, mit Brandsatz, mit Sprengsatz, mit Hartkern unter das Kriegswaffenkontrollgesetz und hier könnte der § 22 a mit einem Strafmaß von einem bis fünf Jahre weh tun. Damit verbunden der Verlust der waffenrechtlichen Zuverlässigkeit.
Auch nur für den Besitz solcher Gegenstände allein bräuchte es die entsprechende Sondergenehmigung. Waffe ist dann noch mal extra.
Im deutschen Recht ist eher nicht wichtig, was passieren könnte sondern was verboten ist.
Ist nur meine ganz private Meinung.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


zuletzt bearbeitet 07.03.2013 17:18 | nach oben springen

#46

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 07.03.2013 20:47
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Damals87 im Beitrag #43
Hallo,

wäre mal interessant, zu untersuchen, wo mehr geklaut wurde, bei der NVA oder bei der BW. Dürfte sich allerdings schwierig gestalten.

Grüße aus Hessen

In der Nachwendezeit hätten wir von der Bw uns Tonnenweise mit Resten der Nva bedienen können. Habe ich auch ein wenig. Eine Decke mit der Aufschrift NVA und eine graue Pelzmütze. Als Andenken dachte ich. Liegt glaube ich alles auf dem Speicher.



nach oben springen

#47

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 07.03.2013 21:08
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Glasi,

ich sehe mich gezwungen, die Decke entschädigungslos einzuziehen. Sie wird ihrer eigentlichen Bestimmung zugeführt: Müde Soldaten zu wärmen.

Weichmolch


hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 07.03.2013 21:16
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Weichmolch im Beitrag #48
Glasi,

ich sehe mich gezwungen, die Decke entschädigungslos einzuziehen. Sie wird ihrer eigentlichen Bestimmung zugeführt: Müde Soldaten zu wärmen.

Weichmolch



Muhahaha -

Zitat
Müde Soldaten zu wärmen

der ist gut.
Habe ich doch erst in der letzten Zeit gelernt, das ohne Dixi und Wohncontainer kein Kampfauftrag erfüllt werden kann.


nach oben springen

#49

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 07.03.2013 21:24
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

In unserer wirtschaftlich arg gebeutelten Stadt gibt es ein echt interessantes Logistikzentrum für den Vertrieb von Militaria jeder Coleur.
Selbstredend bestens ausgestattet mit Militaria der NVA/GT.
Der Lacher ist, die angestellten Lageristen kennen häufig benannte Teile nur noch nach Nummer oder Barcode.
Für jene Zeitgenossen findet immer eine kostenlose Belehrung statt natürlich mit dem Blick zur Sonne, wenn sie denn krankheitsbedingt bei mir auftauchen.

Die Preise besagter Gegenstände sind allerdings recht pfeffrig.

VG Ex-Huf


nach oben springen

#50

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 07.03.2013 22:45
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Mein Avatar ist ein Überbleibsel der Polizeizeit (Mützenkokarde), dann habe ich noch ein kleines Büchelchen, Titel: Waffen- und Geländekunde vom Verlag des Ministeriums des Innern aus dem Jahre 1957. Das wars dann aber auch schon.
Ach so: Im Büchlein ist der Karabiner 98 k, die Pistole 08, die MP 44 und das MG 34 ausführlich beschrieben. MP 44 und MG 34 der ehem. Wehrmacht. Damals gabs wohl noch nix anderes Schriftliches über Schießeisen.
Peter, der Zaunkönig


edit: Stimmt 5 Bilder vom Dienst in der Stresemannstraße nach Mauerbau habe ich auch noch. Dazu noch 17 Schmalfilme, die ich vor und nach Mauerbau an der Grenze aufgenommen habe. 11 davon sind hier im Forum unter dem Link zu sehen. 4 der 5 Bilder sind unter dem Link auch zu sehen.
Schmalfilme, entstanden 1959-62 an der Grenze in Berlin


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
zuletzt bearbeitet 08.03.2013 09:51 | nach oben springen

#51

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 10.03.2013 16:51
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Zitat von Ex-Huf im Beitrag #15
In meinem Besitz finden sich noch zwei Taschen des allseits bekannten Sturmgepäcks, ein Stahlhelm, drei bis elf der besagten einfachen, aber sehr wirkungsvollen Dosenöffner, und zwei Spezial-Taschenklappmesser, die damals nur im Med.-Dienst ausgegeben worden waren.
Teile von Bewaffnung besitze ich nicht!

VG Ex-Huf


Für Olsen:

Im Anhang zwei Bilder des beschriebenen Messers, das ich heute erst im Keller aus meinen Angelklamotten suchen musste.
Naja, nun hat es nach über dreißig Jahren mehr gelitten, als in den 3 Jahren davor

VG Ex-Huf

P.S. Aufdruck: VEB NEUSTÄDTER MESSERFABRIK


OlsenWeilrode hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.03.2013 16:52 | nach oben springen

#52

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 10.03.2013 18:52
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #46
Zitat von Damals87 im Beitrag #43
Hallo,

wäre mal interessant, zu untersuchen, wo mehr geklaut wurde, bei der NVA oder bei der BW. Dürfte sich allerdings schwierig gestalten.

Grüße aus Hessen

In der Nachwendezeit hätten wir von der Bw uns Tonnenweise mit Resten der Nva bedienen können. Habe ich auch ein wenig. Eine Decke mit der Aufschrift NVA und eine graue Pelzmütze. Als Andenken dachte ich. Liegt glaube ich alles auf dem Speicher.

Ein Jahr vorher hätte ich nie gedacht diese Sachen im tiefsten Hinterland der DDR in der Hand zu halten. Es wahr ein komisches Gefühl. Es war wie eine Erleichterung.Der kalte Krieg ist vorbei. Wer konnte schon damit rechnen das noch ganz anders kommt.



zuletzt bearbeitet 10.03.2013 19:16 | nach oben springen

#53

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 10.03.2013 20:01
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Ex-Huf im Beitrag #51
Zitat von Ex-Huf im Beitrag #15
In meinem Besitz finden sich noch zwei Taschen des allseits bekannten Sturmgepäcks, ein Stahlhelm, drei bis elf der besagten einfachen, aber sehr wirkungsvollen Dosenöffner, und zwei Spezial-Taschenklappmesser, die damals nur im Med.-Dienst ausgegeben worden waren.
Teile von Bewaffnung besitze ich nicht!

VG Ex-Huf


Für Olsen:

Im Anhang zwei Bilder des beschriebenen Messers, das ich heute erst im Keller aus meinen Angelklamotten suchen musste.
Naja, nun hat es nach über dreißig Jahren mehr gelitten, als in den 3 Jahren davor

VG Ex-Huf

P.S. Aufdruck: VEB NEUSTÄDTER MESSERFABRIK


Muß mal vergleichen, aber ich glaube, so ein Messer habe ich auch noch. Mehr Relikte habe ich noch von den KG.
Übrigens, kurz nach der Wende lag auf unserem städtischen Schrottplatz ein ganzer Haufen Magazine der AK 47 rum. Völlig ungesichert, wie normaler Schrott, auch nicht beschädigt oder verrostet. Hätte mir da so viele einpacken können wie ich tragen konnte. Schade, daß ich nicht wenigstens eins mitgenommen habe. Auf dem Flohmarkt hat ein Seitengewehr ca. 30,-DM gekostet. Konnte man kaufen.



nach oben springen

#54

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 10.03.2013 20:36
von OlsenWeilrode | 191 Beiträge

Zitat von Ex-Huf im Beitrag #51
Zitat von Ex-Huf im Beitrag #15
In meinem Besitz finden sich noch zwei Taschen des allseits bekannten Sturmgepäcks, ein Stahlhelm, drei bis elf der besagten einfachen, aber sehr wirkungsvollen Dosenöffner, und zwei Spezial-Taschenklappmesser, die damals nur im Med.-Dienst ausgegeben worden waren.
Teile von Bewaffnung besitze ich nicht!

VG Ex-Huf


Für Olsen:

Im Anhang zwei Bilder des beschriebenen Messers, das ich heute erst im Keller aus meinen Angelklamotten suchen musste.
Naja, nun hat es nach über dreißig Jahren mehr gelitten, als in den 3 Jahren davor

VG Ex-Huf

P.S. Aufdruck: VEB NEUSTÄDTER MESSERFABRIK


Prima, hab Dank, Ex-Huf...
Das dargestellte hab ich allerdings schon. Es gab welche mit feststellbarer großer Klinge und Säge oder mit kleiner Klinge und mit Korkenzieher.
So eines hab ich im tiefsten Winter 1981/82 bei Hinterlandsicherung am Schlagbaum Bohlweg eingebüßt, irgendwie hab ich es beiseite gelegt und es muß in den Schnee soweit eingeschmolzen sein, daß es nicht wiederfindbar war.

HG 82/I
Olsen


nach oben springen

#55

RE: Meine GT-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.03.2013 01:10
von Monte | 13 Beiträge

Hallo zusammen, interessanter Thread, wir hatten im VL 36 in Michendorf einen Stuben-E, der könnte mit geklauter GT- Ausrüstung ne ganze Kompanie ins Feld führen... ne, ganz so schlimm wars nicht, aber Teiltaschen,Turnschuhe, ja sogar Bettzeug wurden da nach Hause geschickt.War halt n absoluter Freak für Military. Selber hab ich noch E-Tuch ,Qualispange RD, Teil 2 ( schon jahrelang genutzt als Arbeitstasche, geht einfach nicht kaputt ) und 9 Kragenbinden ( braucht zwar nie wieder jemand, aber zum wegschmeissen fehlte bislang der Mut, einmal Ossi....) Ach ja und n Massbandbehälter, (siehe Profil) wurde damals in mühevoller Kleinarbeit aus einem Stück Schaufelstiel gefeilt; tja und sind da noch jede Menge Erinnerungen....


nach oben springen

#56

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.03.2013 10:27
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Zitat von Ex-Huf im Beitrag #51
Zitat von Ex-Huf im Beitrag #15
In meinem Besitz finden sich noch zwei Taschen des allseits bekannten Sturmgepäcks, ein Stahlhelm, drei bis elf der besagten einfachen, aber sehr wirkungsvollen Dosenöffner, und zwei Spezial-Taschenklappmesser, die damals nur im Med.-Dienst ausgegeben worden waren.
Teile von Bewaffnung besitze ich nicht!

VG Ex-Huf


Für Olsen:

Im Anhang zwei Bilder des beschriebenen Messers, das ich heute erst im Keller aus meinen Angelklamotten suchen musste.
Naja, nun hat es nach über dreißig Jahren mehr gelitten, als in den 3 Jahren davor

VG Ex-Huf

P.S. Aufdruck: VEB NEUSTÄDTER MESSERFABRIK



Ich muß Dich enttäuschen, das von Dir abgebildete Messer war kein Ausrüstungsgegenstand speziell für bewaffnete Organe.
In meinem Besitz befindet sich das abgebildete Modell und eine Ausführung kleiner.
Beides wurde ganz normal im Handel erworben.
Aber sie sind beide funktionell und halten was aus. Irgendwie Qualität...

mfG SEG15D



nach oben springen

#57

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.03.2013 10:57
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von SEG15D im Beitrag #56
Zitat von Ex-Huf im Beitrag #51
Zitat von Ex-Huf im Beitrag #15
In meinem Besitz finden sich noch zwei Taschen des allseits bekannten Sturmgepäcks, ein Stahlhelm, drei bis elf der besagten einfachen, aber sehr wirkungsvollen Dosenöffner, und zwei Spezial-Taschenklappmesser, die damals nur im Med.-Dienst ausgegeben worden waren.
Teile von Bewaffnung besitze ich nicht!

VG Ex-Huf


Für Olsen:

Im Anhang zwei Bilder des beschriebenen Messers, das ich heute erst im Keller aus meinen Angelklamotten suchen musste.
Naja, nun hat es nach über dreißig Jahren mehr gelitten, als in den 3 Jahren davor

VG Ex-Huf

P.S. Aufdruck: VEB NEUSTÄDTER MESSERFABRIK



Ich muß Dich enttäuschen, das von Dir abgebildete Messer war kein Ausrüstungsgegenstand speziell für bewaffnete Organe.
In meinem Besitz befindet sich das abgebildete Modell und eine Ausführung kleiner.
Beides wurde ganz normal im Handel erworben.
Aber sie sind beide funktionell und halten was aus. Irgendwie Qualität...

mfG SEG15D


Da stimme ich SEG15D zu--dieses Messer gab es im üblichen Handel--wie zu Beispiel:In Rostock am Doberaner Platz im Eisenwarenhandel oder in der Langen Straße im Jagdausstatter.Naja Klappmesser,war wohl der häufige Sprachbegriff--aber normaler Weise war es ein Standmesser mit feststehender Klinge.


nach oben springen

#58

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.03.2013 11:14
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Na nun etwas Abweichendes---Dies hier war Damals mein Privatrelikt,während der Dienstzeit.Mit der mittleren Klinge,ließen sich schnell die Komplekte öffnen.

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#59

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 24.03.2013 22:32
von Greso | 2.377 Beiträge

Einige Relikte aus meiner Zeit.Alles Original(bis auf die Hose).Die Jacke habe ich 1965 selbst getragen und umgelagert.(Wollte ich zum Angeln nehmen.Der Rest ist alles nachgekauft.
Greso


nach oben springen

#60

RE: Meine NVA-Relikte

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 24.03.2013 23:08
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Ex-Huf im Beitrag #51
Zitat von Ex-Huf im Beitrag #15
In meinem Besitz finden sich noch zwei Taschen des allseits bekannten Sturmgepäcks, ein Stahlhelm, drei bis elf der besagten einfachen, aber sehr wirkungsvollen Dosenöffner, und zwei Spezial-Taschenklappmesser, die damals nur im Med.-Dienst ausgegeben worden waren.
Teile von Bewaffnung besitze ich nicht!

VG Ex-Huf


Für Olsen:

Im Anhang zwei Bilder des beschriebenen Messers, das ich heute erst im Keller aus meinen Angelklamotten suchen musste.
Naja, nun hat es nach über dreißig Jahren mehr gelitten, als in den 3 Jahren davor

VG Ex-Huf

P.S. Aufdruck: VEB NEUSTÄDTER MESSERFABRIK



Da bin ich ein klein wenig neidisch, dass ihr damals im med. Dienst so begehrte Taschenmesser hattet. Weswegen gleich zwei?


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
gib mir deine und ich werd meine ins Wasser
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von Fred.S.
1 26.10.2016 09:58goto
von DoreHolm • Zugriffe: 188
Aus meiner Jugendzeit
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
2 09.10.2016 13:16goto
von der 39. • Zugriffe: 536
Meine Zeit im GAR 40 Oranienburg - Teil 2
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
1 03.03.2015 11:34goto
von rotrang • Zugriffe: 1724
Aquarienpolizist-Meine Zeit im "Wachkommando Missionschutz Berlin"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von ABV
326 10.02.2016 14:55goto
von S51 • Zugriffe: 36685
Der Nikolaus war einmal mein Pädagoge.
Erstellt im Forum DDR Zeiten von der glatte
5 12.12.2014 17:28goto
von berlin3321 • Zugriffe: 755
»Die Stasi war mein Eckermann«
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
551 26.12.2014 21:25goto
von Reinhardinho • Zugriffe: 27245
Meine Fahnenflucht im Harzvorland am 14.November 1969
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
37 09.09.2015 02:19goto
von Cambrino • Zugriffe: 13297

Besucher
6 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen