#81

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 11.11.2013 19:22
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Linke Tageszeitung linkt eigene Beschäftigte. Stundenlohn 5,39Euro
Als auf der letzten Generalversammlung der taz-Genossenschaft die Forderung nach Tariflöhnen gestellt wurde, machte die Geschäftsleitung eine einfache Rechnung auf:
Derzeit liegen die Gehälter auf etwa 2/3 der in der Branche üblichen Tarife. Bei Bezahlung des vollen Tariflohns müßten also entweder 1/3 der Belegschaft entlassen werden – oder 12.000 Abonnements hinzukommen. Da Ersteres nicht wünschenswert und Letzteres kurzfristig unrealistisch ist, wird sich am Gehaltsniveau der taz also so bald nichts ändern.
http://blogs.taz.de/hausblog/2013/11/06/...aelter-der-taz/

Reine Heuchelei, Mindestlohn fordern und selbst nicht zahlen.


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#82

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 12.11.2013 09:21
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Eisenacher im Beitrag #81
Linke Tageszeitung linkt eigene Beschäftigte. Stundenlohn 5,39Euro
Als auf der letzten Generalversammlung der taz-Genossenschaft die Forderung nach Tariflöhnen gestellt wurde, machte die Geschäftsleitung eine einfache Rechnung auf:
Derzeit liegen die Gehälter auf etwa 2/3 der in der Branche üblichen Tarife. Bei Bezahlung des vollen Tariflohns müßten also entweder 1/3 der Belegschaft entlassen werden – oder 12.000 Abonnements hinzukommen. Da Ersteres nicht wünschenswert und Letzteres kurzfristig unrealistisch ist, wird sich am Gehaltsniveau der taz also so bald nichts ändern.
http://blogs.taz.de/hausblog/2013/11/06/...aelter-der-taz/

Reine Heuchelei, Mindestlohn fordern und selbst nicht zahlen.


Da haben es die Jungs und Mädchens bei der Jungen Welt und dem ND sicherlich besser, vermutlich.
Aber sogar der Wallraff Günther ist ja auf seine alten Tage noch ein knallharter Kapitalist geworden


zuletzt bearbeitet 12.11.2013 09:24 | nach oben springen

#83

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 12.11.2013 12:22
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #81
Linke Tageszeitung linkt eigene Beschäftigte. Stundenlohn 5,39Euro
Als auf der letzten Generalversammlung der taz-Genossenschaft die Forderung nach Tariflöhnen gestellt wurde, machte die Geschäftsleitung eine einfache Rechnung auf:
Derzeit liegen die Gehälter auf etwa 2/3 der in der Branche üblichen Tarife. Bei Bezahlung des vollen Tariflohns müßten also entweder 1/3 der Belegschaft entlassen werden – oder 12.000 Abonnements hinzukommen. Da Ersteres nicht wünschenswert und Letzteres kurzfristig unrealistisch ist, wird sich am Gehaltsniveau der taz also so bald nichts ändern.
http://blogs.taz.de/hausblog/2013/11/06/...aelter-der-taz/

Reine Heuchelei, Mindestlohn fordern und selbst nicht zahlen.


Auch die Gehälter von Führungskräften in der Wirtschaft sind branchenabhängig recht gespreizt, große Unterschiede gibt es auch beim Weihnachtsgeld, dem Umfeldaufwand zur Ausübung der Arbeit (z. B. brauche ich ein Auto, wie weit sind die Wege, muß ich zu Hause erreichbar sein, gibt es ein Jobticket, brauche ich einen Babysitter usw.? u.v.a.), so daß die Fixierung auf das Gehalt bei der Neuinstallation der Einkommensgerechtigkeit nicht das einzige Kriterium sein muß.
Viel gerechter als der Mindestlohn wäre eine fest zementierte Relation der Facharbeiterlöhne zu den Managergehältern, das wiederum ist leider nur schwer realisierbar, so daß Mindestlöhne eine auf dem ersten Blick gerechtere Alternative sind.
Der ideale Zustand ist der zufriedene Mitarbeiter, aber der muß eben auch von seinen Lohn leben können und wenn er durch o.g. Bedingungen auch entlastet wird, kann der Mindestlohn auch darunter liegen, ohne daß seine Existenz (vor allem als Alleinstehender/ Alleinverdiener) gefährdet ist.
Als vor wenigen Monaten in meinem alten DB- Wirkungsbereich Halle wieder mal umstrukturiert wurde, verdreifachten sich für manche MA die Arbeitswege, was allseits akzeptiert wurde, hätte man denen 15 % vom Lohn abgezogen, hätte das den gleichen monetären Effekt wäre aber mit der Gewerkschaft nicht durchgegangen und so sind diese Vorgänge sehr komplex, erst recht, wenn man den Blick auf die Kultivierung der Konkurrenzprämissen schwenkt, d. h. daß der Mindestlohn eben für alle gelten muß, die übrigen Kriterien aber unmöglich vergleichbar sind.
Man kann hier nur hoffen, daß der Markt alles richten möge, für den Niedriglohn- Osten sehe ich dafür allerdings schwarz.
Eine andere Geschichte ist die Möglichkeit einer Mitarbeiterbeteiligung, bei der taz ist das wohl über Genossenschaftsanteile machbar momentan aber nicht attraktiv http://blogs.taz.de/hausblog/2011/09/17/...mehr-einnahmen/ , aber wo immer eine Chance besteht über Investivlöhne und Beteiligungen am "eigenen" Unternehmen auch zu profitieren, sollte man das tun.
Die ganze Materie ist sehr komplex, hier ist eben auch einmal mehr der mündige Bürger gefragt, der sich kundig machen muß, was sich einrichten läßt.
Auf jedem Fall hat jedes Arbeitsverhältnis auch eine ethische Komponente und die taz ist nach (eigenen Angaben) nun mal unabhängig und auch das hat Wert, trotzdem muß man mit Blick auf die Journalisten konstatieren, daß sie in einer marktbedingten Notlage sind und bei der Forderung nach Mindestlöhnen ohne wenn und aber durchaus auf der Straße landen könnten.



nach oben springen

#84

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 12.11.2013 12:26
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Was passiert eigentlich mit Unternehmern die den Mindestlohn dann einfach nicht bezahlen?


zuletzt bearbeitet 12.11.2013 12:34 | nach oben springen

#85

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 12.11.2013 12:37
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #84
Was passiert eigentlich mit Unternehmern die den Mindestlohn dann einfach nicht bezahlen?


Vermutlich das gleiche, was mittleren und größeren Unternhmen passiert, wenn sie nicht die 5 % Hürde des Schwerbeschädigtenanteils erreichen, sie zahlen eine Zwangsabgabe.
http://www.lohn-info.de/schwerbehinderte.html
Viele Firmen nehmen das sogar in Kauf, woraufhin ersichtlich wird, daß die anderen auch mit dieser Strafe immer noch profitabel und somit de facto unterbezahlt sind.



nach oben springen

#86

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 01:03
von suentaler | 1.923 Beiträge

recht hat er !


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#87

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 01:53
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #86
recht hat er !





ja er hat recht !
irgendwann werden diese kapitalistischen machenschaften als 'boomerang' zurück kommen !
heut zu tage profitieren nur wenige von der politik dieses landes !
die meisten sind dazu verdammt , ( mit grenzwärtigen löhnen) den 'wenigen' ihren luxus zu finanzieren !!
will das ein volk (demokratie ) ? glaube ich weniger !!
sieht eher nach der so genannten diktatur aus !!!
hier wird durch finanzen bestimmt und reguliert ! nichts anderes !!!



Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#88

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 04:04
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #84
Was passiert eigentlich mit Unternehmern die den Mindestlohn dann einfach nicht bezahlen?



Dir steht ja der Weg zum Arbeitsgericht frei.
Aber wo kein Kläger,da kein Richter.
Gehe von aus das die Angestellten froh sind eine Arbeit zu haben,die meisten werden sich hüten ihren Arbeitgeber zu verklagen,weil sie die Konsequenzen kennen. Also wird den Unternehmen nicht weiter viel passieren.

MfG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#89

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 07:56
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #84
Was passiert eigentlich mit Unternehmern die den Mindestlohn dann einfach nicht bezahlen?



Gute Frage GW.Was würdest Du denn als Unternehmer machen? Ich denke es gibt da mehrere Möglichkeiten.Erst mal ein paar Leute (natürlich Betriebsbedingt) entlassen,den anderen den Lohn zahlen,aber nur wenn sie die Arbeit der anderen Mitmachen.
Das Unternehmen ins Ausland verlagern soll ja auch an der Tagesordnung sein.Oder vieleicht die Bude dicht machen ?


nach oben springen

#90

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 10:24
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #89
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #84
Was passiert eigentlich mit Unternehmern die den Mindestlohn dann einfach nicht bezahlen?



Gute Frage GW.Was würdest Du denn als Unternehmer machen? Ich denke es gibt da mehrere Möglichkeiten.Erst mal ein paar Leute (natürlich Betriebsbedingt) entlassen,den anderen den Lohn zahlen,aber nur wenn sie die Arbeit der anderen Mitmachen.
Das Unternehmen ins Ausland verlagern soll ja auch an der Tagesordnung sein.Oder vieleicht die Bude dicht machen ?



Na Peter, jetzt willst du mich knallharten Klein-Kapitalisten wohl ein bissel auf's Glatteis führen?
Zur Not gibt es auch noch, im Kleinkapitalismus, Tor 4 - Arbeisklamotte anziehen und selber machen, die Arbeit


zuletzt bearbeitet 08.12.2013 10:32 | nach oben springen

#91

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 11:38
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #90
(..)

Na Peter, jetzt willst du mich knallharten Klein-Kapitalisten wohl ein bissel auf's Glatteis führen?
Zur Not gibt es auch noch, im Kleinkapitalismus, Tor 4 - Arbeisklamotte anziehen und selber machen, die Arbeit



Nun ja, wenn es keinen Profit mehr gibt, schliesst man die Firma, verkauft die Werksanlagen an eine Investmentfirma, lässt den Staat die Sozialpläne finanzieren, zieht sich auf sein Anwesen am Luganersee zurück und zeigt sich mit Brad, Angelina, Clooney und anderen Promis in der Gelben Presse und bei Sat1/RTL Promisendungen. Vielleicht einmal Juror bei "Voice of Germany" oder "Wannabe a princess" von und mit Prinz Frederik von Anhalt auf RTL, liegt auch noch drin, wenn die Gage stimmt.
Politker wären nicht Politiker, wenn sie nicht einen Ausweg aus der Bredouille finden. An einen Mindestlohn ab 2014 glaube ich noch nicht. Das Gesetz wird wie ein Emmentaler Käse sein. Viele Löcher, sprich Ausnahmen.
Theo


nach oben springen

#92

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 11:43
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #90
Zitat von Pit 59 im Beitrag #89
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #84
Was passiert eigentlich mit Unternehmern die den Mindestlohn dann einfach nicht bezahlen?



Gute Frage GW.Was würdest Du denn als Unternehmer machen? Ich denke es gibt da mehrere Möglichkeiten.Erst mal ein paar Leute (natürlich Betriebsbedingt) entlassen,den anderen den Lohn zahlen,aber nur wenn sie die Arbeit der anderen Mitmachen.
Das Unternehmen ins Ausland verlagern soll ja auch an der Tagesordnung sein.Oder vieleicht die Bude dicht machen ?



Na Peter, jetzt willst du mich knallharten Klein-Kapitalisten wohl ein bissel auf's Glatteis führen?
Zur Not gibt es auch noch, im Kleinkapitalismus, Tor 4 - Arbeisklamotte anziehen und selber machen, die Arbeit




Aua....dett klingt nach Arbeit,aber Respekt Wolf....!
Gruss BO


nach oben springen

#93

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 11:59
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #91
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #90
(..)

Na Peter, jetzt willst du mich knallharten Klein-Kapitalisten wohl ein bissel auf's Glatteis führen?
Zur Not gibt es auch noch, im Kleinkapitalismus, Tor 4 - Arbeisklamotte anziehen und selber machen, die Arbeit



Nun ja, wenn es keinen Profit mehr gibt, schliesst man die Firma, verkauft die Werksanlagen an eine Investmentfirma, lässt den Staat die Sozialpläne finanzieren, zieht sich auf sein Anwesen am Luganersee zurück und zeigt sich mit Brad, Angelina, Clooney und anderen Promis in der Gelben Presse und bei Sat1/RTL Promisendungen. Vielleicht einmal Juror bei "Voice of Germany" oder "Wannabe a princess" von und mit Prinz Frederik von Anhalt auf RTL, liegt auch noch drin, wenn die Gage stimmt.
Politker wären nicht Politiker, wenn sie nicht einen Ausweg aus der Bredouille finden. An einen Mindestlohn ab 2014 glaube ich noch nicht. Das Gesetz wird wie ein Emmentaler Käse sein. Viele Löcher, sprich Ausnahmen.
Theo




Jaja Theo,dett iss ja dett Problem....dieAusnahme von der Ausnahme der Ausnahme.....

Aber wenn Arbeit,keinen bestimmten Wert mehr hat,dann landet diese Ordnung auf dem Muell....soz. Marktwirtschaft existiert defacto ja nicht mehr!
Nun koennte man vor Freude sagen,das die imigrierte Politszene ja die Buehne verlassen musste,aber dett reicht ja noch nicht um bestimmte Dinge wieder ins rechte Lot zu bringen.

Reformen in Germany sind lange ueberfaellig und nicht zuletzt "versucht"die SPD den Muell den Ihr damilger Anfuehrer angerichtet hat,natuerlich gemeinsam mit Nuttenharz..."Heute ist der gluecklichste Tag fuer alle Arbeitslosen"zusammengeprasst auf einer Mini CD,wenn ich mich recht erinnere auf einer Buehne vor Fernsehkameras praesentiert.....

Beamte muessen Kraft Gesetz die gesetzliche Rentenversicherung verlassen....Krankenkasse natuerlich auch!
Freiberufler duerfen sich aus dem Systhem ebenfalls verabschieden,aehnlich in den anderen Sozialkassen.....

Da gibs ne Menge die im Argen liegt....

Wenn das Gesetz ist,na gut,dann wird in naher Zukunft,der "Schlipstraeger"eben nach einem Unfall im Graben liegengelassen,der muss dann eben warten bis der naechste "Schlippstraeger"vorbeigefahren kommt....
So mal sinnlich gesprochen....

Sonntagsgruesse BO


nach oben springen

#94

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 12:11
von Lutze | 8.029 Beiträge

8,50Euro,wieviel Rente bekommt man?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#95

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 12:17
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #94
8,50Euro,wieviel Rente bekommt man?
Lutze


Hallo @Lutze, bei 8,50 € Durchnittsverdienst bei ca 1000 € Netto und bei Rentenbeginn von ca 50% vom Netto Rente, wären
das 500 Euronen....biste als Spezies Mensch 3. Klasse ???


xxx
zuletzt bearbeitet 08.12.2013 12:17 | nach oben springen

#96

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 12:17
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #94
8,50Euro,wieviel Rente bekommt man?
Lutze



Kannste Dir selber ausrechnen....knallhart uebern Daum gepeilt 45 Jahre Arbeiten fuer 8.5 Euronen....um die 600 Euronen....
Merkste watt....

Kommt noch hinzu,Rentenart,aktueller Rentenwert,Berechnung der Entgeldpunkte,Durchschnittsverdienst old Germany,bla bla bla ....

Sodann,auf in die Armut....vorwaerts immer rueckwaerts nimmer

BO


silberfuchs60 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#97

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 12:19
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Boelleronkel im Beitrag #96
Zitat von Lutze im Beitrag #94
8,50Euro,wieviel Rente bekommt man?
Lutze



Kannste Dir selber ausrechnen....knallhart uebern Daum gepeilt 45 Jahre Arbeiten fuer 8.5 Euronen....um die 600 Euronen....
Merkste watt....

Kommt noch hinzu,Rentenart,aktueller Rentenwert,Berechnung der Entgeldpunkte,Durchschnittsverdienst old Germany,bla bla bla ....


Sodann,auf in die Armut....vorwaerts immer rueckwaerts nimmer

BO



nach oben springen

#98

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 12:22
von Lutze | 8.029 Beiträge

als Rentner auch noch zum Sozialamt müssen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#99

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 12:28
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #98
als Rentner auch noch zum Sozialamt müssen
Lutze


Solange es noch Sozialleistungen gibt...., ja Aufstockung...sicher ist das nicht im Sinne des Erfinders !
Wohin das Schiff " Deutschland " steuert, keiner weiß es so genau, hoffentlich erleiden WIR keinen Schiffbruch !?


xxx
nach oben springen

#100

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 12:32
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #98
als Rentner auch noch zum Sozialamt müssen
Lutze


Jo klar,wass dachtest Du denn???
Da hilft Dir auch keine gegeisterte Rentenzusatzversicherung....das war eine Subvention fuer die "armen"Versicherer.....

Vorher haben in Interviews diese "Arbeiterverraeter"immer gelabert,naja einen gesetzlichen Rentenbeitrag 4 %hoeher dann gibs nen Volksaufstand.....
Nur haben die vergessen 2 %davon haette der AGeber bezahlt und 2% der ANehmer....
Heute zahlt der ANehmer fuer die gegeisterte Zusatzrente die 4 %allein und wenn man genau hinsieht,dann ist "deine Gegeisterte Zusatzrente eher der Minimaleffekt,das du im Alter nicht uffn Amt erscheinst,also gerade mal so ueber Bederf liegst.

Abgesehen bezweifle ich sehr,das nach der so genannten Finanzkriese,die Versicher ueberhaupt in der Lage sind,Ihre "versprochenen"Gewinne jemals auszubezahlen.
Da werden uns wohl noch einige Verlassen oder der Steuerzahler wird sie "retten"....
einfach herrlich....

BOs Sonntagsgruesse


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557105 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen