#221

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 16.12.2014 14:06
von Pit 59 | 10.125 Beiträge

Svenni,selbst wenn Du 2017 dann diese 8,50 Euro bekommst,was ja immer noch ein Witz ist, musst Du ja immer noch zum Amt und Aufstocken. Es sei denn Deine Frau verdient wesentlich mehr.


nach oben springen

#222

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 16.12.2014 14:20
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #204


Ich zahle genau die Hälfte. Aber meine Friseuse hat ihren Salon auf der östlichen Seite der Oderbrücke.



Das ist aber teuer - klingt ja fast, als würdest Du in Kostrzyn zum Friseur gehen - da ist es teurer wie in Slubice, habe ich schon festgestellt. In Slubice liegt der Preis bei 4 Euro, und komischerweise ist der Haarschnitt immer gelungen, obwohl die Friseusen, die ich dort hatte, bisher nie deutsch konnten - man hat sich immer mit Händen und Füssen verständigt.

Gruss

icke



nach oben springen

#223

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 16.12.2014 16:12
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #219
Teile der Diskussion hier hinterlassen beim Nachdenken einen komischen Eindruck:

Da wird auf der einen Seite das niedrige Lohnniveau im Friseurhandwerk angeprangert - nicht zu Unrecht, wie ich finde. Auf der anderen Seite rennen viele zu den Billigketten, bei denen man als Mann einen Trockenhaarschnitt für 10 € bekommt. Ob diejenigen nicht mehr bezahlen wollen oder durch ihr eigenes Einkommen nicht mehr bezahlen können, lass ich mal offen.

Dabei wäre die Lösung doch ganz einfach: Ein konsequenter Boykott solcher Billigfriseure, bei denen die Vermutung nahe liegt, dass diese Preise nur durch Lohndumping erreicht werden können.

Aber: Wer macht das schon? Diese "Geiz ist geil"-Mentalität ist doch sehr weit verbreitet: Wenn wir für ein Pfund Hackfleisch 2 € bezahlen ist uns doch völlig egal, wie ein solcher Preis erzielt wird - Hauptsache billig.


Wenn man für Friseur-Einmann-Betriebe den Meisterzwang aufheben würde, könnten "wandernde" Friseurgesellen auf Wochenmärkten zumindestens einfache Dienstleistungen in umgebauten wohnwagen bzw. im Sommer in einem Marktzelt anbieten. Da dabei die Differenz zwischen dem, was der Kunde zahlt und dem was der Geselle in der Tasche hat, geringer ist, als im festen Salon, werden die Löhne steigen und die Preise sinken.



nach oben springen

#224

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 16.12.2014 17:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Der Meisterzwang hängt bei dem Friseurhandwerk mit dem Einsatz von Chemikalien am Kunden zusammen. In der Regel ist der Meisterzwang in Handwerken mit möglicher gefährdung vorgeschrieben. Beim Hausmeister bestreht kein Meisterzwang, obwohl......


nach oben springen

#225

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 16.12.2014 19:40
von Major Tom | 846 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #4
Die USA haben schon lange Mindestlöhne, die regelmässig erhöht worden sind. Grosse Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt scheint das offenbar nicht zu haben.
http://en.wikipedia.org/wiki/Minimum_wag...e_United_States
auch nicht auf die Schattenwirtschaft
http://de.wikipedia.org/wiki/Schattenwirtschaft
Theo



Auch wenn der Beitrag schon etwas aelter ist, eine Antwort ist es wert:

Auch hier in Costa Rica gibt es einen Mindestlohn und das ist auch gut so. Wenn man sich vor Augen haelt dass die deutschen Politiker zuerst ein Mandat fuer Kapital und Industrie haben und erst dann dem Volk dienen dann ist einem klar warum sich deutsche Politiker vehement gegen den Mindestlohn straeuben.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
Gert und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#226

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 17.12.2014 00:03
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #224
Der Meisterzwang hängt bei dem Friseurhandwerk mit dem Einsatz von Chemikalien am Kunden zusammen. In der Regel ist der Meisterzwang in Handwerken mit möglicher gefährdung vorgeschrieben. Beim Hausmeister bestreht kein Meisterzwang, obwohl......


Dann könnte man den Trockenhaarschnitt (evtl. auch Waschen usw.) freigeben, während Färben, Tönen und Bleichen weiterhin dem Meisterbetrieb vorbehalten bleibt. Solche Regelungen gibt es auch in anderen Handwerken, daß ein alleinarbeitender Geselle nicht alle Leistungen anbieten darf.



nach oben springen

#227

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 17.12.2014 09:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von icke46 im Beitrag #222
In Slubice liegt der Preis bei 4 Euro, und komischerweise ist der Haarschnitt immer gelungen, obwohl die Friseusen, die ich dort hatte, bisher nie deutsch konnten - man hat sich immer mit Händen und Füssen verständigt.
Da hast Du aber Glück gehabt - oder ich hatte einfach Pech: Vor Jahren habe ich mal in Ungarn Urlaub gemacht und weil es an der Zeit war, dort auch einen Friseur aufgesucht. Am und in der Nähe des Balaton sprechen viele Deutsch oder Englisch, ich bin allerdings an eine der wenigen Jüngeren geraten, die perfekt Ungarisch sprachen - und sonst nichts.

Um es kurz zu machen: Bevor ich protestieren konnte, hatte sie die Maschine angesetzt und eine breite Schneise in mein Haupthaar geschlagen. Als sie fertig war, sah ich aus wie ein frisch entlassener Kriegsgefangener und konnte für mehrere Monate auf jeden Besuch beim Friseur verzichten.


nach oben springen

#228

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 17.12.2014 09:06
von furry | 3.562 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #227
Um es kurz zu machen: Bevor ich protestieren konnte, hatte sie die Maschine angesetzt und eine breite Schneise in mein Haupthaar geschlagen. Als sie fertig war, sah ich aus wie ein frisch entlassener Kriegsgefangener und konnte für mehrere Monate auf jeden Besuch beim Friseur verzichten.



Da hat es sich doch gelohnt und Du hast mehrfach gespart.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#229

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 17.12.2014 09:08
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Dandelion im Beitrag #227
Zitat von icke46 im Beitrag #222
In Slubice liegt der Preis bei 4 Euro, und komischerweise ist der Haarschnitt immer gelungen, obwohl die Friseusen, die ich dort hatte, bisher nie deutsch konnten - man hat sich immer mit Händen und Füssen verständigt.
Da hast Du aber Glück gehabt - oder ich hatte einfach Pech: Vor Jahren habe ich mal in Ungarn Urlaub gemacht und weil es an der Zeit war, dort auch einen Friseur aufgesucht. Am und in der Nähe des Balaton sprechen viele Deutsch oder Englisch, ich bin allerdings an eine der wenigen Jüngeren geraten, die perfekt Ungarisch sprachen - und sonst nichts.

Um es kurz zu machen: Bevor ich protestieren konnte, hatte sie die Maschine angesetzt und eine breite Schneise in mein Haupthaar geschlagen. Als sie fertig war, sah ich aus wie ein frisch entlassener Kriegsgefangener und konnte für mehrere Monate auf jeden Besuch beim Friseur verzichten.



Kann Dir bei einem türkischem Friseur auch passieren.
Vielleicht hatte die Ungarin auch nur vermutet, dass Du zu einer "Special Force - Einheit" gehörst und hat Dir den passenden "Kampfschnitt" verpasst.
Nicht ernst gemeint.

Vierkrug


nach oben springen

#230

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 17.12.2014 09:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #229
Vielleicht hatte die Ungarin auch nur vermutet, dass Du zu einer "Special Force - Einheit" gehörst und hat Dir den passenden "Kampfschnitt" verpasst.
Zumindest vom Haarschnitt her hätten die mich sofort genommen: So kurz hatte ich sie selbst zu Bundeswehrzeiten nicht.
Ergänzung: Selbst Wochen später wurde ich von Bekannten, die mich längere Zeit nicht gesehen haben, gefragt, ob ich gerade vom Friseur käme....


zuletzt bearbeitet 17.12.2014 09:25 | nach oben springen

#231

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 17.12.2014 22:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Dandelion im Beitrag #230
Zitat von Vierkrug im Beitrag #229
Vielleicht hatte die Ungarin auch nur vermutet, dass Du zu einer "Special Force - Einheit" gehörst und hat Dir den passenden "Kampfschnitt" verpasst.
Zumindest vom Haarschnitt her hätten die mich sofort genommen: So kurz hatte ich sie selbst zu Bundeswehrzeiten nicht.
Ergänzung: Selbst Wochen später wurde ich von Bekannten, die mich längere Zeit nicht gesehen haben, gefragt, ob ich gerade vom Friseur käme....


In Frankfurt/Main kostet ein Haarschnitt,beim Türken auch nur 10,00 Euro.
Rei


nach oben springen

#232

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 04.01.2015 21:45
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Ein Bäcker aus Thüringen schreibt, er müsste sein Brot für 5 € verkaufen um konkurrenzfähig zu bleiben (), um alle Kosten decken zu können.
http://www.otz.de/web/zgt/wirtschaft/det...-Euro-734944628
Nun sind die Schwaben auch nicht grade ein Volk was verschwenderisch mit dem Geld umgeht.

Mir ist 1. nicht bekannt,dass ein Brot über 3 € kostet!

2. ist mir auch nicht bekannt, dass ein Arbeitnehmer hier in der Gegend, auch nicht als Bäckergeselle unter 10 € arbeitet!

Es sind so typische Machenschaften aus der ehemaligen DDR, die dem Arbeitnehmer bewusst gemacht werden müssen, was sie wert sind!

Grade diese kleinen Kapitalisten, sind die schlimmsten!

Sie müssen sich repräsentieren und einen Audi A6 fahren, anstatt sie lieber ihren Arbeitern einen gerechten Lohn zahlen.
In der ehemaligen DDR, wird der Kapitalismus immer noch so praktiziert, wie er uns in der Schule gelehrt wurde.
Unter solchen Voraussetzungen sage ich auch: "Nein Danke " zum Kapitalismus!


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#233

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 04.01.2015 22:06
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #232
Ein Bäcker aus Thüringen schreibt, er müsste sein Brot für 5 € verkaufen um konkurrenzfähig zu bleiben (), um alle Kosten decken zu können.
http://www.otz.de/web/zgt/wirtschaft/det...-Euro-734944628
Nun sind die Schwaben auch nicht grade ein Volk was verschwenderisch mit dem Geld umgeht.

Mir ist 1. nicht bekannt,dass ein Brot über 3 € kostet!

2. ist mir auch nicht bekannt, dass ein Arbeitnehmer hier in der Gegend, auch nicht als Bäckergeselle unter 10 € arbeitet!

Es sind so typische Machenschaften aus der ehemaligen DDR, die dem Arbeitnehmer bewusst gemacht werden müssen, was sie wert sind!

Grade diese kleinen Kapitalisten, sind die schlimmsten!

Sie müssen sich repräsentieren und einen Audi A6 fahren, anstatt sie lieber ihren Arbeitern einen gerechten Lohn zahlen.
In der ehemaligen DDR, wird der Kapitalismus immer noch so praktiziert, wie er uns in der Schule gelehrt wurde.
Unter solchen Voraussetzungen sage ich auch: "Nein Danke " zum Kapitalismus!



diese Worte von Dir? @Harra318
beide Daumen hoch dafür

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#234

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 04.01.2015 22:08
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Was Recht ist muss Recht bleiben!
Die Arbeitskraft muss geschätzt werden!
Die Prinzipien des Kapitalismus heißen doch," verkaufe deine Arbeitskraft so hoch wie möglich"!


Gert, EMW-Mitarbeiter und Batrachos haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#235

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 04.01.2015 22:19
von Lutze | 8.027 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #232
Ein Bäcker aus Thüringen schreibt, er müsste sein Brot für 5 € verkaufen um konkurrenzfähig zu bleiben (), um alle Kosten decken zu können.
http://www.otz.de/web/zgt/wirtschaft/det...-Euro-734944628
Nun sind die Schwaben auch nicht grade ein Volk was verschwenderisch mit dem Geld umgeht.

Mir ist 1. nicht bekannt,dass ein Brot über 3 € kostet!

2. ist mir auch nicht bekannt, dass ein Arbeitnehmer hier in der Gegend, auch nicht als Bäckergeselle unter 10 € arbeitet!

Es sind so typische Machenschaften aus der ehemaligen DDR, die dem Arbeitnehmer bewusst gemacht werden müssen, was sie wert sind!

Grade diese kleinen Kapitalisten, sind die schlimmsten!

Sie müssen sich repräsentieren und einen Audi A6 fahren, anstatt sie lieber ihren Arbeitern einen gerechten Lohn zahlen.
In der ehemaligen DDR, wird der Kapitalismus immer noch so praktiziert, wie er uns in der Schule gelehrt wurde.
Unter solchen Voraussetzungen sage ich auch: "Nein Danke " zum Kapitalismus!

Brot über 3 Euro bekommst du hier fast überall
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#236

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 04.01.2015 22:23
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Bei uns im Durchschnitt 2,40 €.


nach oben springen

#237

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 04.01.2015 22:25
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Wie gesagt beim Bäcker, bei Kaufland 1,17 €


nach oben springen

#238

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 17.01.2015 23:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Von MIRIAM HOLLSTEIN UND KAYHAN ÖZGENC
Berlin – Praktikanten des Bundestags erhalten keinen Mindestlohn – jedenfalls nicht, wenn sie in der Verwaltung im Einsatz sind.
Das bestätigte ein Sprecher des Bundestags BILD am SONNTAG. Der Grund: Die Bundestagsverwaltung bietet nur sogenannte „Pflichtpraktika“ an (siehe Kasten). Diese aber sind laut Gesetz vom Mindestlohn ausgenommen. Für die Verwaltungspraktikanten (2014 waren es rund 500) gibt es keinen Cent.
Auch in der SPD-Fraktion müssen Praktikanten ohne Mindestlohn auskommen.
Das liegt an einer zweiten Ausnahmeregelung. Die Praktika dort dauern maximal acht Wochen, weniger als die drei Monate, ab denen Mindestlohn (8,50 Euro pro Stunde) gezahlt wird. Immerhin gibt es eine Aufwandsentschädigung von 80 Euro wöchentlich. Die Abgeordneten sind aufgefordert, ihren Praktikanten, die keinen Mindestlohn erhalten, mindestens 350 Euro pro Monat zu zahlen. In einem internen Papier wird den Parlamentariern geraten, „aktuell bei freiwilligen Praktika maximal drei Monate zu vereinbaren“. Zur Begründung heißt es, es stünden keine „Vertragsmuster für die Bezahlung auf Mindestlohnniveau zur Verfügung


nach oben springen

#239

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 18.01.2015 18:41
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Moin Gemeinde, ich gebe zu nicht von Anfang an gelesen zu haben, ist mir zu umfangreich. Aber mal einen Einwurf meinerseits.
8,50€ Mindestlohn ist begrüßenswert, die daraus resultierenden Preiserhöhungen wohl nicht.
Das sich die Politik damit rühmt es durchgedrückt zu haben ist mehr als verständlich.
Einem Friseur, Bäcker oder wem auch immer statt 5,60€ jetzt 8,50€ zu zahlen ist doch gut.
Und der Fiskus? der streckt bei der Lohnsteuer schon mal die Kralle raus.
Micha


zuletzt bearbeitet 18.01.2015 18:56 | nach oben springen

#240

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 18.01.2015 18:45
von Pit 59 | 10.125 Beiträge

Zitat von G. Michael im Beitrag #239
Moin Gemeinde, ich gebe zu nicht von Anfang an gelesen zu haben, ist mir zu umfangreich. Aber mal einen Einwurf meinerseits.
8,50€ Mindestlohn ist begrüßenswert, die daraus resultierenden Preiserhöhungen wohl nicht.
Das sich die Politik damit rühmt es durchgedrückt zu haben ist mehr als verständlich.
Einem Friseur, Bäcker oder wem auch immer statt 5,60€ jetzt 8,50€ zu zahlen ist doch gut.
Und der Fiskus streckt bei der Lohnsteuer schon mal die Kralle raus.
Micha




Klar ist das gut,aber nützt einer Alleinstehenden Bäckerreiangestellten auch nichts,sie muss trotzdem zum Aufstocken.


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
15 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1330 Gäste und 106 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556973 Beiträge.

Heute waren 106 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen