#1

Wen?

in Themen vom Tage 01.03.2013 16:26
von Ecki | 408 Beiträge

Meine Lieben,

heute ist ja der Tag der NVA. Mon Dieu, vor ganz vielen Jahren wurde ich an diesem Tag zum Gefreiten befördert und bekam den 2. Wiederholungsanhänger zum Bestenabzeichen.

Nun, jenes gibt mir Anlass, über das Vergangene und die Zukunft nachzudenken. Z. B. bezüglich der Wahlen.

In der DDR war das ja ganz einfach: Die überwiegende Mehrzahl wählte (auch ohne Wahlbetrug!) die Kandidaten der Nationalen Front.

Aber heute, wen soll man wählen?

- Die SPD mit ihrem überarroganten, abgehobenen Schnösel Steinbrück?

- Die F.D.P., die unter "Freiheit" den Manchesterkapitalismus versteht?

- Die CDU, die kein Konzept hat und ihr Fähnlein immer in den gerade wehenden Wind hängt?

- Die Grünen, die sich von einer Protestpartei zu einer Partei der Angepassten gewandelt haben?

- Die Linken, die sich innerlich zerreissen anstatt, von einer linken Position aus, die gesellschaftlichen Probleme klar zu benennen und Lösungswege aufzuzeigen?

- Die NPD, diese rechtsradikalen inhumanen Dummbatzen, die aus der Geschichte gar nichts gelernt haben und das deutsche Volk wieder in eine Katastrophe führen würden?

- Die Piraten, die gar kein Konzept haben?

Liebe Grüße Ecki

P.S.: Die CSU fehlt in der Auflistung, da ich die als Sachse nicht wählen darf.


Gott sei Dank!


nach oben springen

#2

RE: Wen?

in Themen vom Tage 01.03.2013 16:44
von utkieker | 2.919 Beiträge

Man muß ja nicht wählen - obwohl noch besser UNGÜLTIG wählen!
http://blog.prinz.de/wahl09/2009/09/24/%...-und-wie%C2%AB/

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#3

RE: Wen?

in Themen vom Tage 01.03.2013 17:13
von suentaler | 1.923 Beiträge

Auch ich wurde am 1. März zum Gefreiten befördert. Heute vor 26 Jahren.
Postenführer war ich schon einen Monat früher geworden, ein sogenanntes "Frühbeet".



Die meisten Parteien auf deiner Liste haben sich im letzten Jahrzehnt durch schändlichen Verrat an der Arbeiterklasse strafbar gemacht und sind für mich unwählbar.
Zum Glück treten in Sachsen ja noch andere Parteien an, die nicht auf deiner Liste stehen.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#4

RE: Wen?

in Themen vom Tage 01.03.2013 17:22
von Lutze | 8.033 Beiträge

kann mich noch gleich nach der Wende an die "Biertrinkerunion" erinnern,
die traten u.a. für das deutsche Reinheitsgebot des Bieres ein
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#5

RE: Wen?

in Themen vom Tage 01.03.2013 17:40
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Einen guten Koch braucht ein Staat. Delegierung der Aufgaben nach unten und wenn der Hilfskoch Mist baut, volle Verantwortlichkeit. Wenn der Chefkoch Müll baut , dann auch ab in die Tonne.
Der Demokratie-Parteien-Kram ist und bleibt eine Katastrophe.


nach oben springen

#6

RE: Wen?

in Themen vom Tage 01.03.2013 18:23
von DoreHolm | 7.690 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #2
Man muß ja nicht wählen - obwohl noch besser UNGÜLTIG wählen!
http://blog.prinz.de/wahl09/2009/09/24/%...-und-wie%C2%AB/

Gruß Hartmut!


Nee, kommt für mich nicht infrage. Auch wenn ich mich mit keiner der Parteien 100%ig identifizierenn kann aber auch keine Partei dabei ist, die nicht mal ansatzweise etwas propagieren, mit dem ich mich anfreunden könnte, wähle ich auf jeden Fall und zwar das Kleinst aller Übel. Andernfalls würde ich meine (Nicht)-Stimme gleichmäßig auf alle verteilt haben, also auch auf die, die für mich am allerwenigsten infrage kommen.
Wer nicht wählt, kann sich hinterher auch nicht beschwerden.



Svenni1980 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Wen?

in Themen vom Tage 01.03.2013 18:56
von 94 | 10.792 Beiträge

Ähm, Nicht-Wählen und Ungültig-Wählen ist aber schon ein Unterschied, alles Chlor?

Grundsätzlich habe jeder Bürger das Recht, seine Stimme ungültig zu machen – so müssen etwa auch Wahlcomputer diese Möglichkeit bieten. weiterlesen zum Ungültigwähler, dem unbekannte Wesen ... http://www.zeit.de/politik/2009-09/Ungueltigwaehler


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.03.2013 18:56 | nach oben springen

#8

RE: Wen?

in Themen vom Tage 01.03.2013 19:50
von utkieker | 2.919 Beiträge

Der Unterschied zwischen Nichtwählen und Ungültig wählen ist der: Eine ungültige Stimme ist eine abgegebene Stimme!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#9

RE: Wen?

in Themen vom Tage 01.03.2013 19:56
von utkieker | 2.919 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #4
kann mich noch gleich nach der Wende an die "Biertrinkerunion" erinnern,
die traten u.a. für das deutsche Reinheitsgebot des Bieres ein
Lutze

Hallo Lutze,

wir hatten im Rostocker Rathaus tatsächlich zwei Abgeordnete der DBU, die waren aber mehr im Ratskeller als im Sitzungssaal!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Wen?

in Themen vom Tage 01.03.2013 22:15
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Ecki im Beitrag #1
...Aber heute, wen soll man wählen?

....- die kein Konzept hat und ihr Fähnlein immer in den gerade wehenden Wind hängt?

...


Ich wähle die mit der Fahne im Wind und versuche ein bischen mit zu pusten...


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#11

RE: Wen?

in Themen vom Tage 02.03.2013 11:34
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #9
Zitat von Lutze im Beitrag #4
kann mich noch gleich nach der Wende an die "Biertrinkerunion" erinnern,
die traten u.a. für das deutsche Reinheitsgebot des Bieres ein
Lutze

Hallo Lutze,

wir hatten im Rostocker Rathaus tatsächlich zwei Abgeordnete der DBU, die waren aber mehr im Ratskeller als im Sitzungssaal!

Gruß Hartmut!

ja warum wohl,die haben doch nur die Qualität des Bieres überprüft
gruss Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Wen?

in Themen vom Tage 02.03.2013 11:47
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Ich wähle die "Linken", mir ist klar das ich da keine Wunder erwarten kann und das ich damit auch keinen "Sozialismus" wähle....

Mir ist das wichtig weil der soziale Gedanke in diesem Land immer weiter vor die Hunde geht. man wird auf diesem Gebiet nur zu Zugeständnissen bereit sein bei einer starken Opposition bzw. der Angst vor Zulauf für die "Linken".


DoreHolm und Udo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Wen?

in Themen vom Tage 02.03.2013 12:12
von Lutze | 8.033 Beiträge

ist eigentlich egal wen man wählt,die Karre ist soweit im Dreck versunken,
und die zieht keine Partei mehr raus
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#14

RE: Wen?

in Themen vom Tage 02.03.2013 12:15
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

@lutze

sehe ich nicht so, für wen ist denn die Karre im Dreck? Wie sehen denn die Berichte der über die Gewinne der Industrie aus? Sieht das aus wie die Karre im Dreck?


nach oben springen

#15

RE: Wen?

in Themen vom Tage 02.03.2013 12:57
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #14
@lutze

sehe ich nicht so, für wen ist denn die Karre im Dreck? Wie sehen denn die Berichte der über die Gewinne der Industrie aus? Sieht das aus wie die Karre im Dreck?





wenn es um die Gewinne der Industrie geht ,muss ich dir recht geben,bei den kleinen
Handwerksbetrieben sieht es schon anders aus,z.B.kaum noch Tariflöhne usw.,
und die Politik gibt da den schwarzen Peter den Gewerkschaften weiter,
das ist nur ein Beispiel,wo die Karre im Dreck stecken bleibt
gruss Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#16

RE: Wen?

in Themen vom Tage 02.03.2013 12:57
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Ecki im Beitrag #1
Meine Lieben,

heute ist ja der Tag der NVA. Mon Dieu, vor ganz vielen Jahren wurde ich an diesem Tag zum Gefreiten befördert und bekam den 2. Wiederholungsanhänger zum Bestenabzeichen.

Nun, jenes gibt mir Anlass, über das Vergangene und die Zukunft nachzudenken. Z. B. bezüglich der Wahlen.

In der DDR war das ja ganz einfach: Die überwiegende Mehrzahl wählte (auch ohne Wahlbetrug!) die Kandidaten der Nationalen Front.

Aber heute, wen soll man wählen?

- Die SPD mit ihrem überarroganten, abgehobenen Schnösel Steinbrück?

- Die F.D.P., die unter "Freiheit" den Manchesterkapitalismus versteht?

- Die CDU, die kein Konzept hat und ihr Fähnlein immer in den gerade wehenden Wind hängt?

- Die Grünen, die sich von einer Protestpartei zu einer Partei der Angepassten gewandelt haben?

- Die Linken, die sich innerlich zerreissen anstatt, von einer linken Position aus, die gesellschaftlichen Probleme klar zu benennen und Lösungswege aufzuzeigen?

- Die NPD, diese rechtsradikalen inhumanen Dummbatzen, die aus der Geschichte gar nichts gelernt haben und das deutsche Volk wieder in eine Katastrophe führen würden?

- Die Piraten, die gar kein Konzept haben?

Liebe Grüße Ecki

P.S.: Die CSU fehlt in der Auflistung, da ich die als Sachse nicht wählen darf.










Ecki, die CSU (im Bund) wählst Du mit, wenn Du die CDU wählst.
FDP und CSU stellen übrigens fast 50% aller Minister (7 von 15) bei einer Wählerschaft von 5-6 % bezogen auf Deutschland.
Rein rechnerisch ist deren wirkliche Akzeptanz somit in etwa gleich groß wie die Akzeptanz des DDR- Volks gegenüber seinem Politbüro.



nach oben springen

#17

RE: Wen?

in Themen vom Tage 02.03.2013 13:30
von LO-Fahrer | 606 Beiträge

.... das Känguru hat es auf den Punkt gebracht..... Tütensuppendemokratie
http://www.youtube.com/watch?v=BFXgz3OrgHY


Eisenacher und Freundschaft haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Wen?

in Themen vom Tage 02.03.2013 15:06
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #12
Ich wähle die "Linken", mir ist klar das ich da keine Wunder erwarten kann und das ich damit auch keinen "Sozialismus" wähle....

Mir ist das wichtig weil der soziale Gedanke in diesem Land immer weiter vor die Hunde geht. man wird auf diesem Gebiet nur zu Zugeständnissen bereit sein bei einer starken Opposition bzw. der Angst vor Zulauf für die "Linken".



Unabhängig davon, wie praktikabel deren Politik sein möge, allein schon die Aufklärung über Abläufe interner Entscheidungswege der Bundesregierung oder der Blick auf die Totale (Grundsatzfragen) macht die Linke unendlich wertvoll für den deutschen Parlamentarismus.
Viele Redner etablierter Parteien können vielfach deshalb nicht so reden wie sie reden müßten, weil sie selbst in Vorgängerregierungen diesen oder jenen Mist verzappt haben und heute nichts mehr davon wissen wollen bzw. den alten Parteikollegen, möglicherweise sogar Förderer vor die Karre pissen würden.
In einer solchen Abhängigkeit befinden sich Gysis Leute einfach nicht und so können sie ihre Reden ohne Rücksicht auf irgendwelche parlamentarische Historien vortragen und uns Zaungästen einen klaren Blick auf die Zusammenhänge bieten.
Ohne die immer noch starken Linkskräfte im Parlament hätten wir längst amerikanische Verhältnisse und die würden nur wenigen von uns bekommen.
Die Linke ist die Pflichtversicherung gegen Feudalismus und ethische Verdreckung der Gesellschaft.
Was viele von uns so wirre macht und oft resignieren läßt hinsichtlich der gebrochenen Versprechen das ist die Flügelkultur dieser alteingesessenen Machtausüber.
So hat die SPD den Schreiner für die geschundene Arbeiterseele, hatte die CDU den Blüm für den eingeschüchterten Rentner jede Partei hatte eine bestimmte Waffe für eine bestimmte Klientel um damit zögerliche Wähler zu ermutigen eine Verpackung zu kaufen, wo etwas ganz anderes drin ist als drauf steht.
Jene Protagonisten hatten ihre Botschaften, meinten es vielleicht sogar ehrlich aber letzten Endes waren sie vom Parteivorstand abhängig, auf welchem Platz der Liste sie bei einer Wahl landen und meinten, daß sie am Ende ja doch alles mitmachen müßten, um nicht arbeits- oder bedeutungslos zu werden.
Nur wenige wie Lafontaine oder O. Metzger haben diesen Korridor verlassen und sich unter großen Gefahren für die finanzielle und politische Zukunft neue Parteien gesucht und dort Verantwortung übernommen, das macht Hoffnung.
Und Wahlen sind immer auch Hoffnung und wer die Mogelpackungen verkauft spricht sich doch auch langsam herum, oder ?



nach oben springen

#19

RE: Wen?

in Themen vom Tage 03.03.2013 14:44
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #4
kann mich noch gleich nach der Wende an die "Biertrinkerunion" erinnern,
die traten u.a. für das deutsche Reinheitsgebot des Bieres ein
Lutze


Gabs nicht auch die Sex-Partei


nach oben springen

#20

RE: Wen?

in Themen vom Tage 03.03.2013 15:03
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #19
Zitat von Lutze im Beitrag #4
kann mich noch gleich nach der Wende an die "Biertrinkerunion" erinnern,
die traten u.a. für das deutsche Reinheitsgebot des Bieres ein
Lutze


Gabs nicht auch die Sex-Partei


waren das nicht die grauen Panther?


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen



Besucher
32 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2740 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557619 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen