#1

wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 12:37
von Lutze | 8.039 Beiträge

Hallo zusammen,
was ist eure Lieblingsspeise?egal ob früher oder heute,wenn ich bei Muttern zu Besuch bin
gibt es meistens Kasslerbraten mit Sauerkraut und Kartoffeln,zum Kompott einen schönen
Schokopudding mit Vaniliensoße,mmm......einfach lecker
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Grenzverletzerin, josy95 und Svenni1980 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.02.2013 12:37 | nach oben springen

#2

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 12:56
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Schokoladenpudding gehört auch zu meiner Lieblingsspeise!

Aber bei mir ist es extrem, so eine Schüssel von einem Liter Milch gekocht - den hau ich mit einmal rein !!!

Also fast ein Kilo !


MfG
Jawa350
LO-Wahnsinn und Svenni1980 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 12:58
von Annakin | 526 Beiträge

Hallo

Mein Lieblingsgericht sind Buletten und dazu frischer Bohnensalat. Keiner zaubert sie so hin wie Mutter,kann ich ruhig schreiben meine Frau liest nicht im Forum, soll aber nicht heißen das sie nicht kochen kann.


Gruß Annakin


_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.
nach oben springen

#4

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 13:11
von turtle | 6.961 Beiträge

Sehr schwierig diese Frage,da es mehr als ein Gericht sind. Suppe mag ich genauso wie Braten.
Aber Eisbein mit Erbsenpüree und Sauerkraut,grüne Klöße mit Sauerbraten und grünen Bohnen gehören mit dazu. Überhaupt mag ich es lieber deftig. Meine Figur ist der Beweis.


LO-Wahnsinn, schulzi und Svenni1980 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 13:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Auch ich mag es gern deftig,da wären z.B. Eintöpfe wie Linsen und Erbsensuppe zu nennen.
Oder Senfeier,eine meiner absoluten Lieblingsspeisen,genauso wie Königsberger Klopse oder Hühnerfrikassee........Rouladen mit Rotkohl.... und und und .....natürlich alles frisch und selbst zubereitet .......hmmmm......lecker.

Gruß ek40


nach oben springen

#6

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 13:34
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Rouladen gefüllt mit Speck, Zwiebel und Gurke, dazu Rotkraut und Klöse, da könnt ich mich reinlegen
Einmal im Jahr trifft sich unsere Herrengruppe bei mir im Garten zum zünftigen Spanferkel-Schmaus, vorgebacken und dann richtig über Birkenholzfeuer gedreht, dazu Sauerkraut, Bockbier und Schnaps bis es uns richtig schlecht ist.
Die besseren Hälften mögen nicht das Schweinchen nebst Sauerkraut und starten ihre eigene Aktion wenn wir das Teil verdrücken.


Thüringerin und praeceptor507 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.02.2013 13:54 | nach oben springen

#7

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 13:50
von HP6666 | 191 Beiträge

Ja ,das deftige Essen bei Muttern . Macht alle Vorsätze zunichte . Ist Du es nicht oder zu wenig - kommt gleich die Frage : " Schmeckts nicht ? "
Hauste rein und wirst immer runder - finden sie auch nicht so toll . Sagst Du ,es liegt an den Genen - ist Vater sauer .
Turtle hat Generalsstatur - ich bin da schon ein Schritt weiter .

HP6666


nach oben springen

#8

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 14:07
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von HP6666 im Beitrag #7
Ja ,das deftige Essen bei Muttern . Macht alle Vorsätze zunichte . Ist Du es nicht oder zu wenig - kommt gleich die Frage : " Schmeckts nicht ? "
Hauste rein und wirst immer runder - finden sie auch nicht so toll . Sagst Du ,es liegt an den Genen - ist Vater sauer .
Turtle hat Generalsstatur - ich bin da schon ein Schritt weiter .

HP6666

oder man haut richtig rein kommt die Frage,gibts zu Hause nichts zu essen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#9

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 14:07
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #4
Sehr schwierig diese Frage,da es mehr als ein Gericht sind. Suppe mag ich genauso wie Braten.
Aber Eisbein mit Erbsenpüree und Sauerkraut,grüne Klöße mit Sauerbraten und grünen Bohnen gehören mit dazu. Überhaupt mag ich es lieber deftig. Meine Figur ist der Beweis.


Bis auf die Figur, noch, kann ich Dein Posting unterschreiben.
Ich esse sehr gern und viel, zum Glück verbrennt mein Körper wohl auch viel.
Meine Mutter ist auch eine prima Köchin, ich wüsste jetzt wirklich nicht welches Gericht mir am liebsten war.
Ob Suppe oder Braten, es war immer Lecker.
Ich mag sehr gern einen schönen Gulasch mit Rotkraut und Kartoffeln, gern auch mit Nudeln.
Ich mag deutsche Küche, Hausmannskost deutscher Art steht bei mir immer oben an, ich brauch das ganze "orientalische" nicht, auch wenn das natürlich auch lecker ist, muss ich aber nicht regelmässig haben.
Wenn ich mit meinem LKW unterwegs bin, bevorzuge ich auch Restaurants die Deutsche Hausmannskost anbieten.
Leider sind das wenige und werden immer weniger.
Ich mag auch die russische Küche, die ist der deutschen sehr ähnlich, kein Fastfood, da wird auch in richtigen Töpfen gekocht aus per Hand zubereiteten Zutaten.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 14:22
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Möhreneintopf!So richtig mit viel Einbrenne (Butter)!Da latsche ick sogar an ner hübschen nackten Frau vorbei zum Herd und schaue Muttern bettelnd an!


nach oben springen

#11

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 14:59
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Ja, schöner Thread Lutze !!

Also, ich bevorzuge ebenfalls die deutsche Hausmannskost. Ich kann schon gut kochen, nur mit dem Backen hab ich es nicht. Aber Sauerbraten von Muttern...herrlich, da geht nichts drüber und den klage ich auch regelmäßig ein. Lieber LO, ich gebe dir recht, leider verschwinden die deutschen Gaststätten immer mehr von der Bildfläche.

Schönen Sonntag!!


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

Lutze, Schmiernippel und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 16:59
von schulzi | 1.763 Beiträge

neben eisbein ziehe ich mir auch gern einen gummiadler rein


nach oben springen

#13

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 17:03
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #12
neben eisbein ziehe ich mir auch gern einen gummiadler rein


Schulzi...den guten alten Goldbroiler...schmecken die noch wie damals?


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

nach oben springen

#14

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 17:18
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Bei so viel guten Leckereien und Gaumenschmaus sollten die Cholesterin Tabletten nicht allzu weit entfernt sein


nach oben springen

#15

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 17:37
von HP6666 | 191 Beiträge

Hallo Grenzverletzerin !
Da ich oft Goldbroiler " getestet " habe ( Frankfurter Allee & Alex ) würde ich sagen nein . Andere Gewürzmischung halt . Und das heute sind
gegenüber früher Kanarienvögel . Ein Hausmeister einer Kreuzberger Schule sagte , das er mit der soz. Jugend mal in Brandenburg war zu DDR-Zeiten . Es gab Broiler - Ihm sah das aus wie Flugsaurier !
Kulturschock , denk ich .

HP6666


Grenzverletzerin und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 18:09
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Hallo Freunde des guten Geschmacks,
allein vom lesen bekommt man schon Hunger,
also meine Lieblingsgerichte sind bei Eintöpfen ganz klar der Erbseneintopf, und wenn er noch von Kuki aus dem Harz
frisch aus der Gulaschkanone kommt-Weltklasse
bei der Hausmannskost ist mein Favorit Kassler(natürlich schön durchwachsen) mit Sauerkraut und Kartoffeln
oder nen leckeren Schweinebraten mit Leipziger Allerlei und Klössen.

mfg Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#17

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 18:24
von Ecki | 408 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #1
... wenn ich bei Muttern zu Besuch bin gibt es meistens Kasslerbraten mit Sauerkraut und Kartoffeln ... Lutze
Mein lieber Lutze,

das war ja auch die Lieblingsspeise von unserem verblichenen ersten Generalsekretär und Staatsvorsitzenden, zugleich Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrates (hat aber alles nix genützt), Erich. Gott sei seiner Seele gnädig, auf dass er wenigstens immer Kasslerbraten mit Sauerkraut und Kartoffeln haben möge, nach Möglichkeit im Himmel und nicht in der Hölle.

Liebe Grüße

Ecki


Gott sei Dank!


nach oben springen

#18

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 18:29
von utkieker | 2.925 Beiträge

Natürlich liebe ich die Küche meiner Vorfahren, deutsche Hausmannskost. Und für gefüllte Ente nach mecklenburger Art, könnte ich mich entschließen das Vaterland zu verraten aber pssst. Gott sei Dank gibt es gefüllte Ente nur einmal (am 1. Weihnachtsfeiertag) im Jahr.
Andererseits liebe ich aber auch die scharfe asiatische Küche!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#19

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 18:31
von schulzi | 1.763 Beiträge

ja andrea aber nur wenn man sie selber macht und sie nicht aus einen besonders strengen hühner kz kommen


Grenzverletzerin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.02.2013 18:34
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #18
Natürlich liebe ich die Küche meiner Vorfahren, deutsche Hausmannskost. Und für gefüllte Ente nach mecklenburger Art, könnte ich mich entschließen das Vaterland zu verraten aber pssst. Gott sei Dank gibt es gefüllte Ente nur einmal (am 1. Weihnachtsfeiertag) im Jahr.
Andererseits liebe ich aber auch die scharfe asiatische Küche!

Gruß Hartmut!


gefüllte Ente nach mecklenburger Art? @utkieker erklär das mal bitte näher.


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 769 Gäste und 65 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558398 Beiträge.

Heute waren 65 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen