#1841

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 01.09.2014 23:48
von FRITZE (gelöscht)
avatar

http://images.runnersworld.de/sixcms/med...jpg.2954690.jpg

So etwas leckeres hatte ich heute bis zum Abwinken . Und ja ich hab an Euch gedacht ! Hab paar für Dich mitgegessen Vogti !


nach oben springen

#1842

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 02.09.2014 17:57
von der glatte | 1.356 Beiträge

Ich komme nochmals auf die Eierschecke zurück und das hier genannte "Nicht gelungen". Passiert alles, doch eine Eierschecke gedeiht überall und nicht nur in Sachsen. Wie bei vielen Dingen, reicht ein Rezept eben nicht immer aus, egal aus welcher Suchmaschine es auch her ist. Es sind die kleinen Dinge drumherum, die in keinem Backbuch stehen und meist aus der Erfahrung heraus das Rezept abrunden.

Man braucht dazu unbedingt eine hohe runde Springbackform (28 cm Durchmesser) und etwas Zeit. Am Besten sind vier Hände dazu, weil einige Dinge hintereinander gehen müssen. Hoch ist dabei ganz wichtig, weil die Gussmasse Platz nach oben braucht und auch bekommen sollte. So dann wollen wir einmal ran:

Sächsische Eierschecke - Nimm ein Stück mehr

Alle Zutaten im Überblick:

Hefeteig
125 g Weizenmehl
25 g Margarine (Sonja wird bevorzugt)
3 El. Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
40 ml warme Milch (mind. 3,5%)
15 g Hefe


Quarkmasse für den Untergrund
250 g Speisequark (Hallo, die höchste Fettstufe welche Ihr bekommt)
30 g Butter (zerlassen)
3 El. Zucker
1 Ei
20 ml Milch (mind. 3,5%)
10 g Weizenmehl
10 g Weizenstärke
1 Prise Salz
etwas Zitronensaft

Gussmasse für die schöne Krone
(hier langen wir einmal tüchtig zu)
400 ml Milch (mind. 3,5%)
50 g Butter
5 Eier (bitte die Eier schön trennen)
120 g Zucker
2 Pk. Vanille-Pudding
1 Prise Salz

So, nun haben wir schon einmal alle Zutaten genannt. Wir beginnen mit dem Hefeteig, denn der braucht Zeit.

Hefeteig:
Alle genannten Zutaten für den Hefeteig könnt Ihr mit der guten alten RG 28 oder einem anderen Rührgerät mit dem Knethaken zu einem glatten Teig kneten. (Die Hände tun es auch, aber die Hefe schön klein bröckeln!) Schön abdecken (Küchentuch) und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Ich stelle meinen Backofen dafür auf 35°C ein, liegt die Temperatur an, ausschalten! Nun hinein mit dem abgedeckten Teig zum gehen. Nach 30 Minuten den Teig mit etwas Mehl auf dem Tisch durchwalken, abdecken und nochmals 10 Minuten gehen lassen.


Wenn der Teig geht im Ofen, wird kein Bier getrunken, sondern die Quarkmasse zubereitet!



Den Quark mit den anderen Zutaten zur Quarkmasse gut verrühren und mit dem Zitronensaft abschmecken. Alles beiseite stellen, nicht naschen!


Nun geht es an das Puddingkochen für die gelbe Gussmasse, also die Krone unserer Eierschecke.
Der Pudding wird mit zwei El. Zucker und bei 400 ml Milch ganz schön dick, macht aber nichts. Pudding fertig, ab in das kalte Wasserbad und nun Immer rühren und dabei die 50 g Butter gleich im Pudding auflösen, solange er noch warm ist.

Wenn der Hefeteig gut ist, mit etwas Mehl den Teig ausrollen und dann in die etwas eingefettete Springbackform damit. Dabei einen kleinen Rand nach oben bauen, muss nicht hoch sein.
Immer wichtig! Mit einer Gabel den Teig überall einstechen, rundherum. Danach geben wir die fertig eingerührte und abgeschmeckte Quarkmasse darauf. Nun schon einmal den Backofen auf 190 Grad aufheizen.

Zurück zur Gussmasse für die Krone. Ist der Pudding gut gerührt damit sich keine Haut bilden kann. Wenn alles nur noch Handwarm ist, rühren wir die getrennten 5 Eigelb hinein. Der restliche Zucker wird mit den 5 Eiweiß zu Eischnee geschlagen und zum Abschluß unter die Masse gerührt. Wer möchte kann noch einige Rosinen in die Masse geben. Allerdings die Rosinen vorher in Mehl wälzen sonst versinken sie im Teig! Abschließend wird alles auf die Quarkmasse gegossen. Fertig.

Ab in den Ofen bei 190 Grad ganze 50 Minuten auf der untersten Schiene backen und beobachten. Wird am Ende der Backzeit die Decke vom Kuchen zu dunkel, einfach mit etwas Alufolie abdecken. Der Kuchen kommt richtig hoch und ist nach 50 Minuten fertig.

Vorsicht! Unbedingt den Kuchen nach den 50 Minuten im Ofen lassen und nicht die Tür öffnen! Der Kuchen würde zusammenfallen! Also Abwarten!

Kurz vor dem Essen mag ich persönlich etwas Puderzucker darüber.

Na dann, GUTES GELINGEN

Gruß vom Glatten


ACRITER ET FIDELITER


grenzgänger81 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.09.2014 18:02 | nach oben springen

#1843

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 02.09.2014 23:53
von FRITZE (gelöscht)
avatar

danke @der glatte
Auf die Kleinigkeiten kann es schon ankommen ! Wie war dieser Werbespruch ? "Backen ist Liebe !" Obwohl ich nie Margarine nehme , sondern nur Butter ,kann ich der kleinen Weisheit nichts entgegensetzen !
Du hast doch sicherlich nichts dagegen ,wenn ich Dein Rezept unter "Glatte Schecke " in meine Backrezeptesammlung aufnehme !?

FRITZE


der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1844

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 00:08
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Fritze,Du bist ein Freschdachs!


nach oben springen

#1845

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 00:57
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #1844
Fritze,Du bist ein Freschdachs!


Joo, das ist mir an exponierter Stelle schon mehrmals mitgeteilt worden !

Aber für Deine Bemerkung bekommste die Retourkutsche ,weil ich weiss ,wie sehr Du kulinarisch leiden kannst !

http://autoimg.kochbar.de/kbrezept/30447...e-bild-nr-7.jpg


nach oben springen

#1846

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 17:16
von Vogtländer (gelöscht)
avatar


nach oben springen

#1847

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 18:39
von Batrachos | 1.549 Beiträge

so hab mir heute erst mal einen kleinen Vorrat an Soljanka angelegt
schön durch ziehen lassen und mindestens zwei mal aufwärmen dann kann genossen werden

@Vogtländer das reicht erst mal fürs erste Training







so jetzt erst mal ein Bier.

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
grenzgänger81 und der glatte haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1848

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 19:12
von FRITZE (gelöscht)
avatar

@Batrachos

Toller Anblick ! Laß es Dir schmecken ! Muss ich am WE auch mal wieder machen ! Und Mama freuts auch !

Hatte dieser Tage dreimal von Pilzen mit Gehacktem und Kürbis (Butternut ) . Hat auch nach jedem Aufwärmen besser geschmeckt !

MvG FRITZE


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1849

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 19:17
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.490 Beiträge

so hab mir heute erst mal einen kleinen Vorrat an Soljanka angelegt
schön durch ziehen lassen und mindestens zwei mal aufwärmen dann kann genossen werden
@Batrachos !!! Es sieht aus als wenn Du Gäste erwartest!! Ich würde mich bereit erklären tüchtig mit zu essen....

Sieh gut aus !! und danke für die inspiration, ich koche am WE Soljanka nach dem Vierkrug-Rezept.

gruß und Guten Appetit, h.


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1850

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 19:41
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Plize soll man auch rauchen können?
Auf jeden Fall freu ich mich schon drauf,2 Freunde des guten Geschmackes demnächst kennenlernen zu dürfen!


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.09.2014 19:41 | nach oben springen

#1851

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 19:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sollen aber auch giftig sein( die Pilze) , wen man sich nicht auskennt! Ist schon Einigen nicht bekommen!!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#1852

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 20:03
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.490 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #1850
Plize soll man auch rauchen können?
Auf jeden Fall freu ich mich schon drauf,2 Freunde des guten Geschmackes demnächst kennenlernen zu dürfen!


bist wohl eingeladen? @Vogtländer?

ich neide es Dir!
trotzdem Guten Appetit, gruß h.


nach oben springen

#1853

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 20:06
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Zum Pilze rauchen?Nee,solche Leute kenne ich nicht und will es auch nicht!
Ansonsten kannst ja nach MB kommen!


nach oben springen

#1854

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 20:08
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.490 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #1853
Zum Pilze rauchen?Nee,solche Leute kenne ich nicht und will es auch nicht!
Ansonsten kannst ja nach MB kommen!


ne, nicht zum rauchen, dachte Du nimmst an der soljanka zeschen bei Batrachos teil, schönen Abend noch Euch ALLEN!
MB ist nicht auf die Schnelle, gehen andere Sachen vor. Trotzdem Danke!

gruß h.


zuletzt bearbeitet 03.09.2014 20:14 | nach oben springen

#1855

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 20:14
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Obwohl ich ja mal gerne naschen würde: es läst sich nicht au die Schnelle realisieren!Sind doch paar Kilometer!


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1856

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 20:26
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.490 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #1855
Obwohl ich ja mal gerne naschen würde: es läst sich nicht au die Schnelle realisieren!Sind doch paar Kilometer!


die Zeit mein lieber, es geht nicht um die Kilometer..., es ist Hecke schneiden angesagt an diesem WE, und die Koniferen wenn es noch die Zeit erlaubt...Abends dann die Vierkrugsoljanka, ich wünsche Euch viele schöne und interessante Stunden, macht was daraus und genießt die Zeit!!
Habt vor allem Spass!! Und berichtet dann bitte vom Treffen in MB, incl. Fotos!!


gruß h.


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1857

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 20:42
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Na,die Zeitfrage ist natürlich auch so ne Sache.Rasenmähen,Holzhacken,Wäsche waschen,mit Muttern einkaufen fahren und dann noch Besuch!Freizeit?Fremdwort!Hauptsache,die Verwandschaft frisst mir nich den Kühlschrank leer!Denn dann wird der kleine Vögtländer millitant!
Bernd,ein Bild beim Kräuterkippen von Batrachos und mir wird bestimmt entstehen!


zuletzt bearbeitet 03.09.2014 20:44 | nach oben springen

#1858

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 20:46
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.490 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #1857
Na,die Zeitfrage ist natürlich auch so ne Sache.Rasenmähen,Holzhacken,Wäsche waschen,mit Muttern einkaufen fahren und dann noch Besuch!Freizeit?Fremdwort!Hauptsache,die Verwandschaft frisst mir nich den Kühlschrank leer!Denn dann wird der kleine Vögtländer millitant!
Bernd,ein Bild beim Kräuterkippen von Batrachos und mir wird bestimmt entstehen!


rot: ich freu mich drauf!!!

nicht so viel Kräuter bitte! lieber Vodka, sieht die Leber nicht

gruß Bernd


nach oben springen

#1859

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.09.2014 20:50
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #1858
Zitat von Vogtländer im Beitrag #1857
Na,die Zeitfrage ist natürlich auch so ne Sache.Rasenmähen,Holzhacken,Wäsche waschen,mit Muttern einkaufen fahren und dann noch Besuch!Freizeit?Fremdwort!Hauptsache,die Verwandschaft frisst mir nich den Kühlschrank leer!Denn dann wird der kleine Vögtländer millitant!
Bernd,ein Bild beim Kräuterkippen von Batrachos und mir wird bestimmt entstehen!


rot: ich freu mich drauf!!!

nicht so viel Kräuter bitte! lieber Vodka, sieht die Leber nicht

gruß Bernd





Die Leber nicht,aber die Genossen vonne VP mitm Alkomat!


hundemuchtel 88 0,5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1860

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 04.09.2014 14:09
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Batrachos im Beitrag #1847
so hab mir heute erst mal einen kleinen Vorrat an Soljanka angelegt
schön durch ziehen lassen und mindestens zwei mal aufwärmen dann kann genossen werden

@Vogtländer das reicht erst mal fürs erste Training







so jetzt erst mal ein Bier.

MFG Batrachos




Hui, ich habe mir die Töppe gerade angeschaut. Also das SOLL JANKA sein?

Alter Verwalter, dass ist aber eine Menge, wird wohl gerade für Euch reichen. Kommt da noch Sahne dazu? Oh ja, da kommt Freude auf.

Na dann, einen Guten Hunger.

Losung des Tages: Und weil es so gut schmeckt, wird der Teller abgeleckt!

Gruß vom Glatten


ACRITER ET FIDELITER


grenzgänger81 und Batrachos haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
10 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 665 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556928 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen