#1201

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 17:30
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Semmeln gingen heut Vormittag auch mit nach NRW,Von den 10 habens nur 2 bis jetzt geschafft.Aber das ewige Leben haben die auch nicht,noch heut sind se dran mit frischer Landleberwurst und ordentlich Zwiebeln druff!


nach oben springen

#1202

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 17:41
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #1203
Semmeln gingen heut Vormittag auch mit nach NRW,Von den 10 habens nur 2 bis jetzt geschafft.Aber das ewige Leben haben die auch nicht,noch heut sind se dran mit frischer Landleberwurst und ordentlich Zwiebeln druff!

die Doppelbrötchen kenne ich auch noch,
am liebsten haben mir die einfachen Brötchen
von der Großbäckerei Neubrandenburg geschmeckt,
und noch besser mit ungarischer Salami,
bei uns damals nur im Deli erhältlich
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#1203

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 17:46
von Hans | 2.166 Beiträge

Lutze, ich kenn noch einen Fleischer , bei dem die "echt ungarische" noch so scheckt wie damals. ( na fast)
Also - wenn Du mal nach Berlin Kommst - irgendwann - dann wird welche GESCHMUGGELT !
Es leben die alten Traditionen----Hups-
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1204

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 17:53
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #1205
Lutze, ich kenn noch einen Fleischer , bei dem die "echt ungarische" noch so scheckt wie damals. ( na fast)
Also - wenn Du mal nach Berlin Kommst - irgendwann - dann wird welche GESCHMUGGELT !
Es leben die alten Traditionen----Hups-
73 Hans

Pfingsten passt bei mir ganz gut,
da bin ich in Köpenick bei meinen Bruder,
und dann darf der Silly-Berg nicht fehlen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#1205

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 17:53
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Mit Salami (die mit Pfefferrand) hab ich auch gegessen,na eher verschlungen, und es war ein Genuß.
Schon komisch,das man sich noch an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen kann.
Sag mal,@Hans,den Bäcker in der Sandinostraße,gibts den noch?


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.01.2014 17:54 | nach oben springen

#1206

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 17:59
von Hans | 2.166 Beiträge

Im Dezember gabs den noch - Du meinst den , von mir aus gesehenen hinteren ? Ja !
73 H.


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#1207

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 18:25
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Gegenüber den Schulen (ehemalige 23./24. POS).Vorne beim Sportforum Höhe Apotheke rein die Straße von der Konrad-Wolf ab,fast an der Großen-Leege-Straße
Müßte dann jetzt schon in der nächsten Generation sein und vom Sohn weitergeführt.
Da die Semmeln waren immer sehr begehrt bei uns Schülern und auch bei den Lehrern.Da wurde schon mal ein Schüler/eine Schülerin während der Stunde zur Besorgung abdelegiert.


zuletzt bearbeitet 05.01.2014 18:28 | nach oben springen

#1208

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 18:28
von Hans | 2.166 Beiträge

Ach stimmt ja, Du warst ja mit Andi auf der Schule.
Ob`s den Bäcker noch gibt -- Mal nachsehen - meiner ist der andere. Aber Blauert in der Konrad Wolf ist noch vorhanden.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#1209

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 18:30
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Und mit Sven Günther Felski (eine Klassenstufe unter mir)!
Aber Dein Bäcker sagt mir auch noch was.


zuletzt bearbeitet 05.01.2014 18:33 | nach oben springen

#1210

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 18:39
von Fritze (gelöscht)
avatar

Heute zum Frühstück gabs keine Brötchen ! Konnte einfach keine mehr sehen ! . Gut ,daß wir gestern ein Steinofenbrot mitgebracht haben . Ist hier mein Lieblingsbrot mit der knusprigen Rinde ,welches auch noch nach Tagen schmeckt .
Nachher gibt es noch geschmuggelte Rösta aus Thüringen (hat mir letzte Woche ein Vertreter aus Hildburghausen mitgebracht ) mit meinem Spezialsauerkraut .


nach oben springen

#1211

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 18:51
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Haste das Fett über die Kartoffeln?Gab es bei mir gestern Mittag.War die Wampe wieder dicht bis Anschlag,weil zugeschlagen heftig.Danach brauchte ich nen Becherovka.Zum Kaffee gabs Pflaumenkuchen,den Mama eingefroren hatte.Wie gewohnt mit Schlagsahne drauf und Streusel!
Habe es nicht gewagt heut auf das Lügenmeter zu steigen.


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.01.2014 18:54 | nach oben springen

#1212

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 19:22
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Hallo,

allein vom ganzen lesen hat mich der Appetit gepackt.
Und so habe ich beschlossen, nächste Woche ,da ich Weihnachten ja arbeiten war,
eine schöne Gans mit Thüringer Klößen und lecker Rosenkohl ( da meine bessere Hälfte kein Rotkohl mag)
zu kredenzen. Wird zwar nur eine Tiefkühlgans werden,da die frischen schon alle verputzt sind,aber egal.
Da freu ich mich jetzt schon drauf.

MfG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#1213

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 19:41
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Den Rosenkohl in ausgelassener Butter gewendet,die Klösse mit Rösstis (geröstete Semmelwürfel) drinne?
Egal wie,ich wünsch Dir nen guten Appetit.


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1214

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 19:56
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #1215
Den Rosenkohl in ausgelassener Butter gewendet,die Klösse mit Rösstis (geröstete Semmelwürfel) drinne?
Egal wie,ich wünsch Dir nen guten Appetit.


na klar,wenigstens vier geröstete Semmelwürfel pro Kloß,
und den Rosenkohl in reichlich Butter geschwenkt und dann leicht mit Paniermehl bestreut und mit geschwenkt,
bis das Paniermehl leicht angebräunt ist.
Ich Danke Dir @Vogtländer für den Guten Appetit,
den werde ich ganz sicher haben.

MfG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#1215

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 19:59
von Hans | 2.166 Beiträge

Jaaaa !
Halte alte Traditionen schön hoch, Daniel !
Und mit Rosenkohl !
Guten Appetit
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1216

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 19:59
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Und ich danke Dir,das ich mir für morgen Abend jetzt keine Gedanken mehr machen muß wegen Essen.Rosenkohl in beschriebener Art wird es geben und Ente.Dazu natürlich die Rösstiklösse.


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1217

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 20:05
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Ps:Über die Ente gehört bei mir Orangensaft (frisch gepresst,drübergepinselt)!


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1218

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 20:06
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Das schlimme ist,ich könnte Ente oder Gans mit Thüringer Klössen auch im Hochsommer
bei 35Grad essen.Hätte da keine Schmerzen mit,weil es einfach zu lecker schmeckt.

MfG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1219

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 20:08
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #1219
Ps:Über die Ente gehört bei mir Orangensaft (frisch gepresst,drübergepinselt)!


Ich nehm immer Honig zum einstreichen,aber werd mal mit frischgepressten O-Saft probieren.
Hört sich lecker an.

MfG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#1220

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.01.2014 20:10
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Ente,da kann ich auch jederzeit ran wie Mann!Bei Gans bin ich eher Mädchen!Da kann ich im Schnitt nur alle 2 Jahre +/- 0,5 ran.


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557973 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen