#3221

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 07.06.2015 19:58
von Fritze | 3.474 Beiträge

Hier die Bilder !
Zwei Brötchen waren noch übrig .
Keule oder Rücken ? Speckböhnchen gefällig ? Mein Teller ! Zum Dessert gab es auf Wunsch nur simples Eis (ohne Bild)


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Lutze und hundemuchtel 88 0,5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3222

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.06.2015 04:04
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

Moin @Fritze, ja man schafft nur eins von den Brötchen, ist ja auch kaum Luft drinnen. Deine sehen etwas dunkler aus, ist da Roggemehl beigemischt? Sehen auch lecker aus.


gruß h.


zuletzt bearbeitet 08.06.2015 04:49 | nach oben springen

#3223

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.06.2015 06:15
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #3222
Moin @Fritze, ja man schafft nur eins von den Brötchen, ist ja auch kaum Luft drinnen. Deine sehen etwas dunkler aus, ist da Roggemehl beigemischt? Sehen auch lecker aus.


gruß h.



Nein ,kurioserweise war es vorher ausgegangen (Roggenmehl) . Aber sonst mische ich immer was dunkles Mehl ,Roggen oder Dinkel mit rein.
Heute gleich was nachfassen !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
hundemuchtel 88 0,5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3224

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.06.2015 07:27
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

Ich vermisse hier Beiträge über Fisch und seine vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten.
Gestern Abend gab es Kotelett´s vom schwarzen Heilbutt, schmeckt gebraten total lecker, kenne ihn sonst nur geräuchert.
Steinbeißerfilet ist auch was Feines und vor allem sind viele wichtige Omega 3 Fettsäuren in Seefisch drin.




gruß h.


Lutze und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3225

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.06.2015 07:42
von Lutze | 8.040 Beiträge

Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #3224
Ich vermisse hier Beiträge über Fisch und seine vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten.
Gestern Abend gab es Kotelett´s vom schwarzen Heilbutt, schmeckt gebraten total lecker, kenne ihn sonst nur geräuchert.
Steinbeißerfilet ist auch was Feines und vor allem sind viele wichtige Omega 3 Fettsäuren in Seefisch drin.




gruß h.





Bernd,
Freitag ist Fischtag
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
hundemuchtel 88 0,5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3226

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.06.2015 07:47
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

Moin Lutze, nicht ganz, bis Freitag hätte er es nicht ausgehalten. Darum schnell weg, frisch ist frisch.

gruß Bernd


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3227

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.06.2015 08:56
von damals wars | 12.211 Beiträge

Hallo Fritze, die Soße schaut lecker aus! Das andere natürlich auch.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#3228

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.06.2015 13:48
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #3227
Hallo Fritze, die Soße schaut lecker aus! Das andere natürlich auch.


Ein mir bekannter pensionierter Chefkoch eines grösseren Geldinstitutes sagt immer : " An den Soßen sollt ihr sie erkennen ! "

Kaninchenrücken und Soße habe ich heute noch mit zur Arbeit ins Büro genommen . Ist schon alles wech !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#3229

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 15.06.2015 15:54
von Fritze | 3.474 Beiträge

Aus gegebenen Anlass und weil mich der User Marder um das Brötchenrezept gefragt hat !

300grWeizenmehl
200gr Roggenmehl oder Dinkelmehl wer es nicht so dunkel möchte
1 Stück Hefe alternativ 2 Tütchen Trockenhefe
Salz, Prise Zucker (wichtig beides für das gehen der Hefe )
Mit warmen Wasser und einem grossem Löffel Öl zu einem glattem Teig kneten . Zugedeckt etwas gehen lassen !
Über Nacht die Schüssel mit dem Teig gut zugedeckt in den Kühlschrank .
Morgens den Teig entnehmen ,gut kneten ,die Teiglinge formen und auf ein leicht mehlbestäubtes Blech setzen und zugedeckt min.eine Stunde
gehenlassen ! ! !
Ofen vorheizen auf 230 Grad (Umluft) ansonsten 250 Grad ! Das Blech in den heissen Ofen schieben ,vorher die Rohlinge einritzen und mit warmen Wasser bestreichen ! Eine Schüssel mit heissem Wasser auf den Boden der Röhre stellen !
Nach ca 15-20min.sind die Brötchen fertig .
Und denkt dran ,das Wichtigste ist das Kneten und Gehenlassen des Teiges !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3230

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 15.06.2015 15:57
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

@Marder, will wohl ein neues persönliches Kochbuch zusammen stellen.


nach oben springen

#3231

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 15.06.2015 19:54
von Marder | 1.413 Beiträge

@Vierkrug,
Hallo, ja ich sammle schon lange Rezepte, die sich gut anhören und koche die bei Gelegenheit nach.
Auf diese Art sind schon einige zusammengekommen.
Dein Entenrezept ( Noch Mal vielen Dank dafür) habe iuch auch schon gemacht mit leichten Abwandlungen. Ich habe die Ente auf einem Webergrill bei um die 130 Grad gegart und anschließend bei großer Hitze deutlich über 250 Grad gegrillt. Vorher hat die Ente knapp 24 Stunden im Kühlraum gehangen.
Das Rezept ist super im Geschmack und die Ente war schön kross und superzart. Nächstes mal werde ich sie von innen evtl mit etwas Senf einreiben, welches ich vorm garen wieder entferne.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#3232

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 15.06.2015 19:57
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Marder im Beitrag #3231
@Vierkrug,
Hallo, ja ich sammle schon lange Rezepte, die sich gut anhören und koche die bei Gelegenheit nach.
Auf diese Art sind schon einige zusammengekommen.
Dein Entenrezept ( Noch Mal vielen Dank dafür) habe iuch auch schon gemacht mit leichten Abwandlungen. Ich habe die Ente auf einem Webergrill bei um die 130 Grad gegart und anschließend bei großer Hitze deutlich über 250 Grad gegrillt. Vorher hat die Ente knapp 24 Stunden im Kühlraum gehangen.
Das Rezept ist super im Geschmack und die Ente war schön kross und superzart. Nächstes mal werde ich sie von innen evtl mit etwas Senf einreiben, welches ich vorm garen wieder entferne.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Kochen lebt von Innovation. Deine Veränderungen werde ich dann auch mal ausprobieren. Bin für neue Ideen zugänglich.


zuletzt bearbeitet 15.06.2015 19:58 | nach oben springen

#3233

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 15.06.2015 20:14
von Marder | 1.413 Beiträge

Hallo @Vierkrug ich benutze beim Garen ein Thermometer, so dass ich immer auch von Außen sehen kann welche Kerntemperatur das Fleisch hat. Wenn die Gartemp erreicht ist wird der Grill hochgedreht. Müsste auch in einer Friteuse gehen wenn die Ente reinpasst. Mit Entenbrust habe ich das schon gemacht. Da musste aber aupassen, dass man die nicht totfritiert!!
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#3234

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 15.06.2015 20:43
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Marder im Beitrag #3233
Hallo @Vierkrug ich benutze beim Garen ein Thermometer, so dass ich immer auch von Außen sehen kann welche Kerntemperatur das Fleisch hat. Wenn die Gartemp erreicht ist wird der Grill hochgedreht. Müsste auch in einer Friteuse gehen wenn die Ente reinpasst. Mit Entenbrust habe ich das schon gemacht. Da musste aber aupassen, dass man die nicht totfritiert!!
Mit freundlichen Grüßen Marder


Ich kann auch auf einen Weber zurückgreifen - habe es aber bisher nicht probiert. Danke für die Tipps.

Vierkrug


nach oben springen

#3235

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 15.06.2015 20:46
von Marder | 1.413 Beiträge

Hallo Vierkrug,
ich habe mir jetzt einen Drehspieß für den Grill besorgt und werde mal versuchen einen Mutzbraten darauf zu machen. Das wird aber erst Ende Juli oder sogar August werden. Bin Im Moment etwas weit vom Grill entfernt :-)
Gyros klappt schon ganz gut.
Sehr gute Rezepte gibt es übrigens beim Vorwerk Thermomix.
Mit freundlichen Grüßen Marder
Ps . Ganz vergessen. Die Ente war auf so einem Geflügelgriller gesetzt, wo man unten etwas Wasser oder auch Bier reingeben kann. Die Ente saß praktisch auf dem Grill mit indierekter Hitze.


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
zuletzt bearbeitet 15.06.2015 20:53 | nach oben springen

#3236

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 15.06.2015 21:14
von Fritze | 3.474 Beiträge

Eben vom Grillen rein , pappesatt ! Heute kein Salat oder Beilagen !



Noch der Teller ,welchen Junior sich heute mittag gebastelt hat . Geröstete Kartoffeln halbiert ,mit Sosse und Käse gratiniert und Röstzwiebeln
garniert .



MfG Fritze

hab grade erfahren ,daß ich nicht mehr los muss ,und werde mir ein Bierchen gönnen.


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3237

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 15.06.2015 21:42
von Pit 59 | 10.158 Beiträge

Also Fritze Eure Würste sehen aber auch gut aus nicht das die unseren Originalen Thüringer Bratwürsten,welche bei uns die Firma Thüfleiwa macht Konkurenz machen.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3238

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 18.06.2015 18:38
von Fritze | 3.474 Beiträge

Heute fragte mich unsere Sekretärin ob ich gern Rotkraut esse . Ich sagte ja ,und sie kredenzte mir wirklich ein Schüsselchen Rotkohl ohne alles .
Dann wies sie mich an ,den Speck zu entfernen ,der wäre nur für den Geschmack !



Aber jetzt kommt gerade das Pizzataxi und bringt uns ........

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#3239

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 18.06.2015 19:02
von schulzi | 1.765 Beiträge

Was? Bin neugierig


nach oben springen

#3240

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 18.06.2015 19:04
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #3239
Was? Bin neugierig


So richtig leckeren Döner , Schulzi ! Und schon aufgefuttert im Perleberger Tempo !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
30 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2323 Gäste und 146 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558676 Beiträge.

Heute waren 146 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen