#2281

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 17:32
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Gegenfrage ()
Warum soll es nicht so gewesen sein?
Wenns Dir nu mal nicht schmeckt,warum sollst Du es dann kaufen?
Und dann die erst die Zeitinvestition:Anziehen,los zum Fischladen,anstehen und Dazugehöriges,wieder Nachhause und dabei vielleicht noch Leute treffen,die man nicht treffen wollte.Und für was?Für nen Fisch,der einem nicht schmeckt?


nach oben springen

#2282

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 18:23
von furry | 3.566 Beiträge

Zitat von Regina im Beitrag #2280
Hallo, ihr lieben Angler
Ich habe in der DDR nie Aal gekauft, hat mir nicht geschmeckt!
Glaubt ihr das ??


In der DDR wurde der Aal im Dunklen gefangen und im Dunklen verkauft.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#2283

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 18:33
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Ich hab auch nie Aal gekauft ! Aber es geht hier um Rezepte ,am besten von Muttern !
Gebratene Aale hab ich auch gemocht ,am besten die Dünnen ! Schön knusprig !
Muttern machte dann mit den dicken Schlänglern immer Aal in Dillsosse.

Da muss ich mich an eine Begebenheit erinnern . Vater hatte im Herbst paar richtig dicke Aale auf Köderfisch am Nachmittag gefangen .
Zum Räuchern waren die zu dick ! Also Aal in Dillosse mit Kartoffeln. Vatern und meine kleine Nichte ,welche damals ca 1 Jahr war ,
hauten richtig rein .Die Nichte hats super vertragen und Vaddern musste zwei Tage lang öfters zum Klo !

"Aal ist eine feine Speise ,doch nicht gerade meterweise ! " wusste schon Papst Leo I. !


nach oben springen

#2284

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 18:34
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Regina im Beitrag #2280
Hallo, ihr lieben Angler
Ich habe in der DDR nie Aal gekauft, hat mir nicht geschmeckt!
Glaubt ihr das ??


Thomas, das glaube ich Dir. Mein jüngster Bruder hat sich dem bis heute auch verweigert !
@furry - gab es da nicht den Häs´chen-Witz, wo es im Fischladen nach "hat Du Aal" verlangt ???

Vierkrug


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2285

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 18:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hört mir auf mit Aal ! Im Hafen von Kloster auf Hiddensee habe ich mich (trotz eindringlicher Warnungen meiner Herzensblume) mal derartig daran überfressen, dass mir Stunden später immer noch speiübel war. Daran konnten auch drei oder vier Underberger nichts ändern, obwohl die sonst immer zuverlässig geholfen haben.

Aber "geheilt" bin ich wohl nur, was die Menge angeht: Ich denke, dass ich erneut Aal essen werde, wenn wir mal wieder dort sind.


nach oben springen

#2286

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 18:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich lieeeebe ja ihr Kartoffelpurree. Wenn sie eine Schüssel davon und eine weitere mit Pelmeni daneben stellen würde, dürfte es mir ungefähr so ergehen wie dem Esel, der zwischen zwei Heuhaufen verhungert ist: Er konnte sich einfach nicht entscheiden.

Heute gab es eine Variante: Kartoffelpü mit etwas pürriertem Sellerie drin. Genug, um eine bestimmte Geschmacksnote hineinzubringen, zu wenig, um zu dominieren. Einfach schwei-ne-lek-ker.

Und wisst ihr, was ich jetzt mache? Jetzt werde ich mich in die Küche schleichen und den Rest naschen, der noch im Topf ist !


nach oben springen

#2287

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 18:49
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Es gab "Aalfresser" - besonders die vom Geräuchertem, denen kam es dann oben und hinten heraus. Norddeutsche Spötter geben dann nicht ohne Häme den Tipp - wenn dann oben ein kleiner brauner Ring erscheint, dann alles ganz schnell wieder hinunter schlucken.

@FRITZE - ein gute Dillsosse ist immer ideal zum Fisch, ob nun gebraten, gedünstet oder auch gekocht.

Vierkrug


zuletzt bearbeitet 27.10.2014 18:50 | nach oben springen

#2288

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 18:57
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zum Thema Überfressen und auch zum Thema Blumenkohl mit Schnitzel werd ich mal zwei Anekdoten erzählen ! Aber nicht hier !

Sondern.....


nach oben springen

#2289

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 19:14
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Beim Essen?


nach oben springen

#2290

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 19:26
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #2289
Beim Essen?



Na klar ,wenn Du mitisst !

Gruss FRITZE


nach oben springen

#2291

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 19:30
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Jepp,wir haben da noch was offen!


nach oben springen

#2292

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 19:31
von Regina | 643 Beiträge

Ich frag mich gerade, wo ich wohnte, war das die DDR oder wo anders?
Bei meinen Fischladen, Konsum oder HO, haben die Aale noch gelebt und sind weggelaufen



nach oben springen

#2293

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 19:33
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Na na ,kein Wettkampf ,den kannst Du mit Batrachos machen . Mein gesetztes Alter überfrisst sich nicht mehr !
Aber hoffentlich hast DU dann die Schuhe geputzt !


nach oben springen

#2294

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 19:35
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Regina,kamen sie Dir entgegengelaufen?


nach oben springen

#2295

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 19:35
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@FRITZE,war da nicht was mit Ködeln?


nach oben springen

#2296

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 19:38
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #2293
Na na ,kein Wettkampf ,den kannst Du mit Batrachos machen . Mein gesetztes Alter überfrisst sich nicht mehr !
Aber hoffentlich hast DU dann die Schuhe geputzt !


Gibt es dann auch eine Jury mit Reiner „Calli“ Calmund ???


nach oben springen

#2297

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 19:38
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #2295
@FRITZE,war da nicht was mit Ködeln?


Ködeln ? oder meinst DU Klöten ?


nach oben springen

#2298

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 19:39
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Gibt es dann auch eine Jury mit Reiner „Calli“ Calmund ???

Glaub nicht ,eher der Knecht Ruprecht kommt !


nach oben springen

#2299

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 19:42
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Die Jury macht Vierkrug!
Und @FRITZE ,ich meinte Knödel,die böhmichen!Mit Gulasch!Plus Zwiebelringe oben druff und Knobi dran!


nach oben springen

#2300

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 27.10.2014 19:57
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #2299
Die Jury macht Vierkrug!
Und @FRITZE ,ich meinte Knödel,die böhmichen!Mit Gulasch!Plus Zwiebelringe oben druff und Knobi dran!


Jo kloar ! Haben Herr Leitnant die böhmischen Knödel schon bestellt ? Aber bittescheen im Kelch ! Achne heisst ja anders der Laden !


nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2818 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557334 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen