#41

RE: Das Raketeninferno von Dannenwalde

in Leben in der DDR 17.02.2013 17:02
von josy95 | 4.915 Beiträge

[quote=glasi|

Da fragt mann sich, warum ist das so? Gewalt gegen die eigenen Soldaten. Das haben ich von sovielen gehört die in der Sowjetarmee gedient haben.[/quote]



@glasi, nüchtern betrachtet kann man wohl von einer Art Mentalitätsfrage der russischen Völker und vor allem der russischen Politik ausgehen, die eine besonders aus unserer herutigen Sicht gewisse Rohheit, ich möchte mal bewußt nicht von Brutalität sprechen, mit sich gebracht hat. Ob nun unter Zaren, Stalin oder wem auch immer. Minderheitskonflikte haben da auch innerhalb der Sowjetarmme, so wie wir sie zu DDR- Zeiten kannten, eine nicht gerade geringe, wenn auch immer geleugnete oder heruntergespielte Rolle gespielt.

Ich hatte darüber schon mal berichtet, ich habe 1994 einen ehem. Militärarzt kennengelernt, Dr. Valeri B., ein Unkrainer, an den wir damals unseren Lada verkauft haben. Ein sehr netter und gebildeter, symphatischer Mensch. Etwa mein Alter (53). Leider ist der Kontakt vor ein paar Jahren verlorengegangen. Heute glaub ich manchmal, er lebt nicht mehr.

Dieser Valeri B. war in der Garnison Haldensleben der Sowjetarmee Arzt, wohl bis zum Abzug 1992 (?). Er erzählte mir da Sachen, da kann man nur mit dem Kopf schütteln, es fast nicht glauben. Und ere sagte auch, bei den in Deutschland stationierten Truppen ging es noch relativ gesittet zu...


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.02.2013 17:02 | nach oben springen

#42

RE: Das Raketeninferno von Dannenwalde

in Leben in der DDR 17.02.2013 19:14
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #41
[quote=glasi|

Da fragt mann sich, warum ist das so? Gewalt gegen die eigenen Soldaten. Das haben ich von sovielen gehört die in der Sowjetarmee gedient haben.



@glasi, nüchtern betrachtet kann man wohl von einer Art Mentalitätsfrage der russischen Völker und vor allem der russischen Politik ausgehen, die eine besonders aus unserer herutigen Sicht gewisse Rohheit, ich möchte mal bewußt nicht von Brutalität sprechen, mit sich gebracht hat. Ob nun unter Zaren, Stalin oder wem auch immer. Minderheitskonflikte haben da auch innerhalb der Sowjetarmme, so wie wir sie zu DDR- Zeiten kannten, eine nicht gerade geringe, wenn auch immer geleugnete oder heruntergespielte Rolle gespielt.

Ich hatte darüber schon mal berichtet, ich habe 1994 einen ehem. Militärarzt kennengelernt, Dr. Valeri B., ein Unkrainer, an den wir damals unseren Lada verkauft haben. Ein sehr netter und gebildeter, symphatischer Mensch. Etwa mein Alter (53). Leider ist der Kontakt vor ein paar Jahren verlorengegangen. Heute glaub ich manchmal, er lebt nicht mehr.

Dieser Valeri B. war in der Garnison Haldensleben der Sowjetarmee Arzt, wohl bis zum Abzug 1992 (?). Er erzählte mir da Sachen, da kann man nur mit dem Kopf schütteln, es fast nicht glauben. Und ere sagte auch, bei den in Deutschland stationierten Truppen ging es noch relativ gesittet zu...


josy95[/quote]
Du sagst es Josy. Ich habe auf meiner Arbeit viele Deutsch Russen , die in denn 80 Jahren in allen Teilen der UDSSR gedient haben. Die erzählen ebenfalls Sachen wo ich geschockt war. Vorallem wie die einfachen Soldaten miteinander umgegangen sind oder es heute noch tuen ist sowas krank. Das kann mann nicht glauben.



nach oben springen

#43

RE: Das Raketeninferno von Dannenwalde

in Leben in der DDR 10.11.2013 13:27
von 94 | 10.792 Beiträge

Interessant finde ich den Ansatz, über die Anzahl der gelieferten Zinksärge Rückschlüsse auf Zahl der tödlich Verunfallten zu ziehen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Raketeninferno Dannenwalde
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Pit 59
13 10.11.2013 18:27goto
von Moskwitschka • Zugriffe: 2052

Besucher
20 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3268 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558523 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen