#1

So planten Ulbricht und Chruschtschow den Mauerbau

in Presse Artikel Grenze 15.06.2009 13:10
von Angelo | 12.396 Beiträge

Es ist ein Dokument voll Niedertracht und Menschenverachtung: die Protokolle des historischen Telefongesprächs zwischen Kremlführer Nikita Chruschtschow und DDR-Staatschef Walter Ulbricht am 1. August 1961. Thema: DER BAU DER BERLINER MAUER.
Notiert wurde alles vom damaligen Übersetzer des Kreml. Dessen Originalprotokolle hat jetzt der deutsche Historiker und Buchautor* Matthias Uhl im russischen Staatsarchiv aufgespürt und übersetzt.

http://www.bild.de/BILD/politik/2009/06/...lanten-sie.html


nach oben springen

#2

RE: So planten Ulbricht und Chruschtschow den Mauerbau

in Presse Artikel Grenze 15.06.2009 16:11
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Aus dem Protokoll:

Ulbricht: ...Wir werden die Bahnsteige von S- und U-Bahn für das Umsteigen nach Westberlin umbauen.

Chruschtschow: Wer wird denn da umsteigen?

Ulbricht: Der Teil der Bevölkerung, der eine Reiseerlaubnis erhält. Es gibt zum Beispiel 14 000 Personen, darunter viele Vertreter der Intelligenz, die in Westberlin wohnen und bei uns arbeiten.

Chruschtschow: Eine weitere Frage. Wenn ihr euren Leuten gestattet, in Westberlin zu wohnen, dürfen dann Personen, die bei euch wohnen, auch drüben arbeiten?
...war der so doof???

Gruß, Augenzeuge


nach oben springen

#3

RE: So planten Ulbricht und Chruschtschow den Mauerbau

in Presse Artikel Grenze 15.06.2009 16:24
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Mal zum Spaß.Sicher durfte Nikitaauf der Kolchose schon in der 3.Klasse rauchen


nach oben springen

#4

RE: So planten Ulbricht und Chruschtschow den Mauerbau

in Presse Artikel Grenze 15.06.2009 16:33
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Hier bei der zufriedenen Inspektion der Mauer 1962:

Angefügte Bilder:
Bild24.jpg

nach oben springen

#5

RE: So planten Ulbricht und Chruschtschow den Mauerbau

in Presse Artikel Grenze 15.06.2009 23:10
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Ja,das war das Meisterstück vom Spitzbart und die Gesellenprüfung vom Honi.



nach oben springen

#6

RE: So planten Ulbricht und Chruschtschow den Mauerbau

in Presse Artikel Grenze 16.06.2009 07:12
von josy95 | 4.915 Beiträge

Hallole,

hab den Beitrag gestern in der Bild- Zeitung gelesen. Hat mich eigentlich nicht sonderlich erschüttert. Viele wußten doch, was für ein geistes Kind Chrutschow war (mit dem Schuh vor der versammelten UNO auf`s Rednerpult gedroschen...) und was für ein Vasalle der Spitzbart war
(...dieses Monotone jäh, jäh, jäh...)
Beide können sich in einem die Hand schütteln: Ihr die Menschenwürde verachtendes Gedankengut zur skrupelosen Durchsetzung ihrer Machtinteressen!
Wer weiß, was noch alles ans Tageslicht kommt, was gegenwärtig nur unter der Decke gehalten wird, weil es einigen noch lebenden, aktiven und nicht mehr aktiven Damen nd Herren Schaden könnte...! Beste Beispiel ist doch die Ruhe um Schalk- Golodkowski am Tegernsee...!
Ernüchternd war auch zu lesen, das die westl. Alleierten einschl. damalige Bundesrepublik gar nicht so an den Massen der Flüchtlinge interessiert waren. Die wußten auch zu gut, das das nicht alles nur Verfolgte des DDR- Regimes waren. Das über diese Masche auch massenhaft Agenten und Kriminelle eingesickert sind.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 16.06.2009 07:13 | nach oben springen

#7

RE: So planten Ulbricht und Chruschtschow den Mauerbau

in Presse Artikel Grenze 16.06.2009 07:26
von josy95 | 4.915 Beiträge

Da waren noch weit aus mehr dran beteiligt, die es heute vehement abstreiten! Meister Grinse- Egon war doch zu der Zeit bestimmt auch schon "aktiv". Ganz zu schweigen von Mielke und Konsorten.
Wer hat denn eigentlich am Wochenende die Sendung "Mielkes Rache" gesehen? Da waren doch Originalaufnahmen wo dem, der uns alle so "lieb" hatte und sich äußerte, das viel härter gegen Flüchtige aus den eigenen Reihen vorzugehen sei und die Waffe viel öfter zum Einsatz kommen sollte...! Hing wohl zusamm auch mit dem geflüchteten und "rückgeführten" Stasimann Werner Theske, gegen den ja das bekanntlich letzte Todesurteil in der DDR Anfang der 80-er vollstreckt wurde.
Das beweißt auch, so wie es in anderen Forenbeiträgen schon um Ausdruck kam, das bei denjenigen, die "an vorderster Linie" standen und nur noch den berühmten einen Schritt machen brauchten um in den Westen zu gelangen, nicht nur Überzeugung allein eine Rolle gespielt hat, sondern auch ganz erheblich die Angst vor der allgegenwärtigen Stasi. Umsonst war die Stasi ja nicht einer der besten Geheimdienste der damaligen Zeit...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#8

RE: So planten Ulbricht und Chruschtschow den Mauerbau

in Presse Artikel Grenze 16.06.2009 08:14
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Hallo josy95,

du hast recht mit vielen was du sagst. Aber nicht mit Teske. Der wollte flüchten, tat es aber nie. Er wurde in der DDR verhaftet und brauchte nicht "zurückgeführt" werden. Hier muss Stiller erst mal klar geworden sein, wieviel Glück er bisher hatte.
Honecker lehnte die Begnadigung ab. Die Stasi lies die Familie bis zum Ende ihrer Tage im Ungewissen. Sicher aus humanistischen Gründen, wie immer.

Zum Nachlesen: http://www.ddr-wissen.de/wiki/ddr.pl?Werner_Teske

Gruß, Augenzeuge


nach oben springen

#9

RE: So planten Ulbricht und Chruschtschow den Mauerbau

in Presse Artikel Grenze 16.06.2009 08:24
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Hi Augenzeuge,

jetzt muss ich allerdings Dir kurz wiedersprechen, und zwar wegen

Zitat von Augenzeuge
Hier muss Stiller erst mal klar geworden sein, wieviel Glück er bisher hatte.
Ich hab's aus guter Quelle das Stiller schon viel frueher abhauen koennen haette, allerdings war er doch so schlau das nicht zu machen. Er wollte vorher schon erreichen, das er vom BND/CIA geschuetzt wird, weil halt der Arm der Stasi doch auch im Westen ziemlich lang war. Von daher war es Stiller klar das einfach nur ohne Vorbereitung abhauen (wie es Teske vorhatte, und dann wegen seiner Familie nicht gemacht hat) sich eben eher schlecht auf seine Lebenserwartung ausgewirkt haette. Deswegen hat Stiller sich 'ne Freundin mit 'Westbeziehungen' zugelegt, die er dann dazu benutzt hat um dem BND von seiner 'Echtheit' zu ueberzeugen.

Allerdings, so stuemperhaft wie dann der BND gearbeitet hat war es eher schon gluecklich das Stiller am Leben blieb.
-Th

PS: Schau mir gerade den Film an, danke nochmals


zuletzt bearbeitet 16.06.2009 08:27 | nach oben springen

#10

RE: So planten Ulbricht und Chruschtschow den Mauerbau

in Presse Artikel Grenze 16.06.2009 10:48
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Der gute Teske wurde im laufe der Zeit labil,fing an zu trinken,nahm Unterlagen mit nach Hause-ein gefundenes Fressen für die Stasi,die Unterlagen wollte er mit in den Westen nehmen,dazu kam es nie.Das Todesurteil stand schon vor dem Prozess statt,Teske
redete um sein Leben-vergeblich.
Ist aber ein anderes Thema.



nach oben springen

#11

RE: So planten Ulbricht und Chruschtschow den Mauerbau

in Presse Artikel Grenze 16.06.2009 16:44
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Hi captndelta,

du hast völlig recht. Mir war das auch bekannt, was du schreibst. War ja auch hier schon im Forum zu lesen.
Mit dem "Glück" habe ich nur gemeint, das er mit seiner Planung so weit gekommen war. Trotz aller Cleverness, etwas Glück braucht man doch immer, oder? Letztlich hätte ihn auch seine Freundin verraten können....oder der Offizier an der Grenze aufgrund der falschen Passeintragung nachfragen können...meinst du nicht auch?

Gruß, Augenzeuge


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 93 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1276 Gäste und 103 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558600 Beiträge.

Heute waren 103 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen