#1

Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 26.01.2013 21:58
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Besonders fortschritlich ist die aktuelle Entwicklung in Russland nicht gerade. Klingt wie ein Rückfall ins finstere Mittelalter.

http://www.tagesspiegel.de/politik/geset...z-/7690920.html


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#2

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 26.01.2013 22:31
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

In Russland gibt es eben noch ein gesundes Volksempfinden. Homosexualität ist weder verboten ,noch ein Straftatbestand , aber die Propagierung von Homosexualismus ist verboten. Ich finde es gut.
Auch das polnische Parlament hat vorgestern mit überwiegender Mehrheit, die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften abgelehnt.
Nicht alle Völker sind so blöd und lassen sich ihre Familien, Nationen,Sprache und Traditionen so selbszerstörisch wie die Deutschen ruinieren.


Theo85/2, Feliks D., Major Tom und OlsenWeilrode haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 26.01.2013 23:04
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #2
In Russland gibt es eben noch ein gesundes Volksempfinden. Homosexualität ist weder verboten ,noch ein Straftatbestand , aber die Propagierung von Homosexualismus ist verboten. Ich finde es gut.
Auch das polnische Parlament hat vorgestern mit überwiegender Mehrheit, die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften abgelehnt.
Nicht alle Völker sind so blöd und lassen sich ihre Familien, Nationen,Sprache und Traditionen so selbszerstörisch wie die Deutschen ruinieren.


wohl wahr! nicht alle aber immer mehr !! mein 'regierender' ist ein bekennender 'schwuler' ! , heute ganz 'normal' ? wenn mutter 'natur' auch schwul wäre , gäbe es ja uns alle gar nicht !!! 'krank' oder ???



nach oben springen

#4

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 26.01.2013 23:07
von jecki09 | 422 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #2
In Russland gibt es eben noch ein gesundes Volksempfinden. Homosexualität ist weder verboten ,noch ein Straftatbestand , aber die Propagierung von Homosexualismus ist verboten. Ich finde es gut.
Auch das polnische Parlament hat vorgestern mit überwiegender Mehrheit, die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften abgelehnt.
Nicht alle Völker sind so blöd und lassen sich ihre Familien, Nationen,Sprache und Traditionen so selbszerstörisch wie die Deutschen ruinieren.



Hallo Eisenacher,

sei froh das die Natur es mit dir gut gemeint hat. Oder etwa doch nicht - was ist denn "Gut gemeint".


nach oben springen

#5

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 26.01.2013 23:15
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Haben nicht auch die Franzosen was gegen den Mischimaschikram? Ansonsten guter Text Eisenacher, ich steh schonmal sprichwörtlich hinter dir...ne ne, nicht was du jetzt denkst, gottbehüte, ich bin sowas von hetero. Wenn ich mir überlege wie diskret sowas zu DDR-Zeiten abging. Heute, da wird das rausgeprustet mit der Posaune"sieh her, hier stehe ich der Homo oder die Lesbe, ich kann einfach nicht anders, mensch schaut mich doch an, sieht mich denn Keiner?"

Aber nicht das der Text hier falsch verstanden wird. Diskret heißt das Zauberwort, diskret. Nicht noch ne Schwulen oder Lesbenparade wie beim Karneval.

Lebensläufer, komisch, irgendwie bin ich da altmodisch veranlagt siehe man sollte dem Anderen nichts aufnötigen.


nach oben springen

#6

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 26.01.2013 23:33
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Ja wenn das nationale, gesunde Volksempfinden spricht......

Hatten wir alles schon mal in Deutschland....., rosa Winkel etc. .....

Am Teutschen Wesen soll die Welt genesen ..... (anstelle des Kotzsmiley)


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#7

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 26.01.2013 23:39
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Hast Du wieder mal nicht verstanden. Wir wollen ja gerade nicht, das sich die anders Liebenden in der Öffentlichkeit rote Winkel anziehen und damit herumlaufen. Sonst ist mir das ziemlich Wurst, ob nun jemand Vorder-oder Hinterlader bevorzugt.


nach oben springen

#8

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 26.01.2013 23:44
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Na na Nostalgiker, übertreib nicht gleich. Homosexuelle Veranlagung geht doch in Ordnung, wohl auch in Russland. Was nicht in Ordnung geht ...oder nein, besser formuliert"geh ich auf die Strasse mit nem Plakat worauf steht...seht her ich bin sowas von normal, ich kann einfach nicht schwul sein". Siehste, das geh ich nicht und erwarte demzufolge auch vom Homo oder der Lesbe nen bißchen Diskretion.

Lebensläufer


nach oben springen

#9

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 26.01.2013 23:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Eisenacher im Beitrag #2
In Russland gibt es eben noch ein gesundes Volksempfinden. Homosexualität ist weder verboten ,noch ein Straftatbestand , aber die Propagierung von Homosexualismus ist verboten. Ich finde es gut.
Auch das polnische Parlament hat vorgestern mit überwiegender Mehrheit, die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften abgelehnt.
Nicht alle Völker sind so blöd und lassen sich ihre Familien, Nationen,Sprache und Traditionen so selbszerstörisch wie die Deutschen ruinieren.


Deutschland: unter den Nazis verpoennt und verfolgt.
Um zu zeigen, wie tolerant gegenueber Homosexuelle Deutschland ist, wurden gemaessigtere Gesetze eingefuehrt zugunsten Homosexueller, und nur wegen der Verfolgung im 3. Reich. Genauso wie fuer Auslaender, ob dieser der Gesellschaft gut gesinnt ist oder nicht. So zuechten wir eine Gesellschaft heran, die wir oftmals nicht mehr verstehen und auch nicht haben wollen.
Genau wie in den USA, wo angeblich viel Toleranz gegenueber Homosexuelle besteht, ist dieses zur Schau getragen nur. Sowohl in Deutschland und in den USA sind Homosexuelle toleriert, aber nicht gerne gesehen. Das ist Unehrlichkeit bis in die Poren! Der ueberwaeltigende Mehrheit der Meinungen ist gegen Homosexualitaet. Mag es in der wirtschaftlichen Krise sein und ein ‘Schnauze voll davon haben’ oder aus anderen Gruenden, auch wenn man sich an die bunten und weniger bunten Voegel haben gewoehnen muessen. Viele Menchen sind deshalb sauer, weil immer wieder eine zur Schaustellung erfolgt, die fuer viele weit ueber das Mass hinausgeht. Mein US Mann war ein absoluter Gegner von Homosexualitaet, er sagte immer, die Schwarzen und wir Native Indians werden immer noch verschmaeht, und denen (den Homosexuellen) wird die absolute Freiheit vorgegaukelt. Ob in der Armee in Amerika oder im normalen Leben, auch in Deutschland, die Wirklichkeit sieht ganz anders aus. Das faengt schon bei Homosexuellenwitze an, bis zu rueden Bemerkungen und ganz andere Gedanken, die nicht offen ausgesprochen werden. Die Homosexuellen, und das ist der wunde Punkt, auf ein Podest erhoben wurden, was sie selbst vielleicht in der ueberwiegenden Mehrheit selbst gar nicht erstrebten.
Fuer Russland hingegen kann man somit davon ausgehen, dass die Homosexuellen zwar legal toleriert werden, es aber kein Aufhebens um sie gemacht wird und es ihnen nicht genehmigt ist sich regelrecht zur Schau zu stellen. Legal ja, aber als Lebenseinstelllung nicht gefoerdert. Das heisst, sie duerfen leben, aber genau so normal sich benehmen und sich nicht mehr als Heterosexuelle herausnehmen. Was iist daran falsch? Vielleicht ist das ein weitaus ehrlicher Weg als es Deutschland und die USA praktizieren. Es ist so wie Eisenacher sagt, tatsaechlich ueberwiegend ein Volksempfinden auch, wobei man die russische Mentalitaet noch intensiver in Betracht ziehen muss. Viel traditionelles Denken, das man nicht als altmodisch bezeichnen kann, aber das sich auf ein sog. gesundes Empfinden zum menschlichen Dasein beruht und das sich im alltaeglichen Leben, Schule, Erziehung, das Miteinander und vor allem in die Ehe nicht wegzudenken ist. Ein Sakrileg ist die Ehe in Russland. Dass diese Menschen es weitaus schwerer haben eine Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen zu begreifen, ist doch ganz klar. Ebenso wie die Tatsache, dass die Strafe fuer die Pussybandmaedchen von einer ueberwaeltigenden Mehrheit der Bevoelkerung, ueber 85%, getragen und fuer richtig gehalten wird. Die Kirche ist heilig, und diese Kirche wurde durch ein solches Benehmen beschmutzt. Das ist nicht Denken und Haerte von Putin, sondern vom Volk und vom russischen Denken, auch in den Gerichten, ausgehend. Es ist eine Suende, in eine Kirche zu gehen mit blossen Armen oder shorts, vielmehr, wird so nicht hineingelassen.
Ich selbst habe immer mit Homosexuellen gearbeitet, auch mit Lesben. Ich kann nichts sagen als das diese Mitarbeiter nicht anders waren, sogar vielleicht fleissiger waren, weil sie immer Angst hatten vor Repressalien. Wenn wir auch eine andere Einstellung zum Leben haben, ist es gesetzlich verankert, diesen Menschen das Recht einraeumen, dass sie leben koennen wie sie moechten. Bitte sehr, ich raeume, aber deshalb muss ich nicht darauf verzichten zu sagen, ich lebe normal. Dennoch, Homosexuelle moegen vielleicht Fanatiker sein in ihrer Welt. Was sie nie versuchen ist, und das muss man ihnen zugute halten, andere von ihrer Lebenseinstellung zu ueberzeugen, sie stellen sich nur allzu oft und unnoetigerweise dar. Keiner will es mehr wissen.
Die Meinungen in Russland sind eindeutig, Tradition halten, stolz sein auf die Verbesserungen, egal wie viel noch zu machen ist im Lande, aber nicht ueberfahren lassen vom westlichen Einfluss gaenzlich und wie die Russen sagen, von ‘neumodischen Zoten, nein sie sagen Krankheiten’. Bei ueber 141000000 Einwohner und den vielen Kulturen innerhalb des Landes gilt es, nicht nur die Erhaltung der Traditionen zu wahrnehmen. Ohne eine gewisse harte Hand oder umgekehrt eine totale Freizuegigkeit einiger Minderheiten,waere dieses Land verloren.


Eisenacher hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.01.2013 00:01 | nach oben springen

#10

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 00:20
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Uijujui, da tun sich Abgründe auf............
In Russland hat man offentsichtlich ein besonderes Verständnis von Homosexualität : http://www.ggg.at/index.php?id=62&tx_ttn...55d050866c32766


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#11

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 00:29
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

„Enlightenment was a desire for human affairs to be guided by rationality rather than by faith, superstition, or revelation; a belief in the power of human reason to change society and liberate the individual from the restraints of custom or arbitrary authority; all backed up by a world view increasingly validated by science rather than by religion or tradition.“

„Aufklärung war der Wunsch danach, dass menschliche Angelegenheiten von der Vernunft geleitet werden, anstatt durch Religion, Aberglauben oder Offenbarung; und der Glaube an die Kraft der menschlichen Vernunft die Gesellschaft zu verändern und das Individuum von den Fesseln der Tradition oder der willkürlichen Autorität zu befreien. All dies gestützt durch eine Weltanschauung, die zunehmend durch die Wissenschaft anstatt durch Religion oder Tradition validiert wird.“

– Dorinda Outram: The Enlightenment (1995)


Intellektuelle spielen Telecaster
utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 00:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #10
Uijujui, da tun sich Abgründe auf............
In Russland hat man offentsichtlich ein besonderes Verständnis von Homosexualität : http://www.ggg.at/index.php?id=62&tx_ttn...55d050866c32766




Schuddel hello! ich glaube das war da steht habe ich versucht in meinen Worten zu sagen. Vielleicht habe ich nicht so drastisch das gesagt. Ich moechte keinen beleidigen.
Das sind keine Abgruende, das ist ganz eindeutige Ehrlichkeit fuer mich, auch in dem Bericht. Geredet wird viel, toleriert wird einiges, verboten muss auch etwas werden.
Und, die einzigen Abgruende die ich sehe sind die der Generationskonflikte.
Zu viel Freiheit, kann genauso gefaehrlich sein, wie zu wenig. Verstehst?

wo ist die Kleene Grenzgaengerin, soll wiederkommen

Zu Deinem Vers. Thanks for the english version.
„Aufklärung war der Wunsch danach, dass menschliche Angelegenheiten von der Vernunft geleitet werden, anstatt durch Religion, Aberglauben oder Offenbarung; und der Glaube an die Kraft der menschlichen Vernunft die Gesellschaft zu verändern und das Individuum von den Fesseln der Tradition oder der willkürlichen Autorität zu befreien. All dies gestützt durch eine Weltanschauung, die zunehmend durch die Wissenschaft anstatt durch Religion oder Tradition validiert wird.“

Meine Weltanschauung begruendet sich nicht nur auf die Wissenschaft und ueberhaupt nicht auf Religion. Andererseits, die Tradition sehe ich nicht an als Fessel.
Autoritaet muss es geben (meine Meinung) und der Mensch mit all seinen Fehlern nicht einer gaenzllichen Befreiung ausgesetzt werden. Die Gesellschaft wuerde in eine Katastrophe geraten, aus der sie sich nie wieder befreien koennte.
Vernunft, was ist das? Gerade beim Menschen Vernunft zu verlangen, wo Gier und Hass, Fanatismus und das Wert eines Menschenlebens fast nix bedeutet. Wo haben wir Vernunft, wenn wir gegen das ureigenste Natur im Menschen uns auflehnen, das die Homosexualitaet bringt. Grenzt es nicht an Gotteslaesterung fuer jeden Glaeubigen, wenn schon in der Bibel das Fremdgehen in einem Commandment vorhanden ist, und auch dort beschrieben ist, das Leben beruht auf die Zusammensein zwischen Mann und Frau.
Sie sollen nicht bestraft, sie sollen nicht verfolgt werden. Aber wenn schon die Veraenderung so ist, dann sich so verhalten wie alle Heteros, mehr ist nicht verlangt.
Nun muss ich ins Bett, LG an die Kleene


nach oben springen

#13

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 01:12
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Solange sich diese Gruppen nicht in der Öffentlichkeit darstellen..meintetwegen gern
Aber: wenn in der öffentlichen Meinung etwa so etwas aufkommt wie: Ich bin schwul, warum du nicht auch
Dann werde ich wohl sehr ....denkt euch euren Teil!
Gruß SEG15D



Feliks D. und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 08:15
von Polter (gelöscht)
avatar

Meinungsstreit hatten wir hier:

Das Leben als Homosexueller in der NVA oder beim MfS.


OT - Hinweis !


zuletzt bearbeitet 27.01.2013 08:16 | nach oben springen

#15

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 09:43
von Uleu | 528 Beiträge

Tja, einen CSD wird es dann wohl in Moskau nicht geben ...


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#16

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 09:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Uleu im Beitrag #15
Tja, einen CSD wird es dann wohl in Moskau nicht geben ...



und was das alles in Moskau gibt heutzutage...
habe schon schwierigkeiten mit den US Abkurzungen, und mit den FRG abbreviations ganz schlimm, kann immer was anderes gemeint sein und dann versteht man falsch...... Uleu bitte, CSD, was ist das?

@Polter, es geht hier wieder einmal um das Mutterland und hier in #9 ausfuehrlich.


zuletzt bearbeitet 27.01.2013 09:50 | nach oben springen

#17

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 09:58
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Christhopher-Street-Day,in Anlehnung an die Krawalle damals dort.

Was schert mich,was andere Menschen unter der Bettdecke tun.
Im Kloster wird auch das Heck geknistert!
Und wenn zwei Mädels ihren "Spaß" miteinander haben im Bett und das noch als Film existiert,da sabbern viele Männer und wollen nen 3-er mit den Mädels!
Willkommen in der Verlogenheit!


utkieker und SkinnyTrucky haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.01.2013 10:04 | nach oben springen

#18

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 10:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #17
Christhopher-Street-Day,in Anlehnung an die Krawalle damals dort.
Was schert mich,was andere Menschen unter der Bettdecke tun.im Kloster wird auchdas Heck geknistert!


Richtig! sollten vor allem die Welt sich kuemmern unter die Vorkommnisse unter der eigenen Bettedecke, so welche vorhanden, Vorkommnisse meine ich! und nicht die der Russischen Foerderation zum markanten Gerechtigkeitskoenig aufschwingen (wieder einmal).
Vogtlaender guten Morgen, schon wieder aus der waagerechten? wohl keine Nachtschicht gehabt!

Es gibt weltweit viele unterschiedliche Gesetze, welche die Beziehungen zwischen Menschen des gleichen Geschlechts zu regeln versuchen. Viele dieser Gesetze formulieren Verbote, wobei häufig nur das gleichgeschlechtliche Sexualverhalten unter Männern behandelt wird. Eine weitere häufige Ausprägung von Gesetzen zum Thema Homosexualität behandelt Alltagsaspekte, zum Beispiel den Güterstand, von gleichgeschlechtlichen Paaren. Dabei werden zum Beispiel eingetragene Partnerschaften geregelt oder Diskriminierungsverbote erlassen. Die Ausprägung der verschiedenen Gesetzgebungen variiert sehr stark. Während in manchen Ländern auch die zivilrechtliche Ehe für gleichgeschlechtliche Paare offensteht, sind in anderen Ländern sexuelle Handlungen zwischen Personen des gleichen Geschlechts unter Androhung der Todesstrafe verboten.

Also ganz klar, in Russland gibt es nicht Todesstrafe fuer Homosexualitaet. Nur mehr Anstand fuer die, die so nicht wollen, wie hier gesagt wurde, mit Hinterlader arbeiten. Aber so es ist Russland, gibt es doch wieder die Moeglichkeit zuzuschlagen. Erst die eigene Situation ehrlich abklaeren. Ich wuerde Vogtlaenders Aussage ausweiten etwas..... wenn ich Deutschland okay (unehrlicherweise) dann bitte, wenn ich anderen Laendern, hier Russland, andere Regelungen dafuer vorgesehen sind, dann geht das Deutschen nix an. ........... die Russen haben eigene Bettdecken und Vorkommnisse.


zuletzt bearbeitet 27.01.2013 10:12 | nach oben springen

#19

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 10:16
von utkieker | 2.920 Beiträge

Warum sollen Liebende nicht zeigen, daß sie sich lieben? Warum sollen sie nicht händchenhaltend durch den Park spazieren? Warum nicht küssen, sich streicheln, sich liebkosen? Was unter ihrer Bettdecke passiert, geht keinen was an!
Brauch ich wirklich Sondergesetze für Schwule und Lesben? Erst, wenn sich keiner mehr outen muß hat die Liebe gesiegt!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
DoreHolm, Schuddelkind und SkinnyTrucky haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 10:19
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Gutten Morgen,meine holde Larissa!
Ja,ich bin schon auferstanden aus der 2-Meter-Wagerechtlage.Zur Nightshift muß ich erst morgen abend wieder!
Du hast recht.Was soll ich vor des Kremels Türen kehren,wenn es in Berlin auch zu kehren gibt?
Ums mal deutlicher zu formulieren:
Soll jeder nach seiner eigenen Facette und Sexualität leben,so wie er will.Grundsatz dabei:Nicht andere dabei behelligen,in dem man Betdeckengeschichten rausposaunt a la Bild-Blatt!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nachdenken über Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
239 15.12.2014 22:32goto
von Altmark01 • Zugriffe: 10108
Warum hat man in Russland mit Schwulen ein Problem?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von connies9
75 22.08.2013 10:35goto
von Dandelion • Zugriffe: 2988
Russland und der Kremlkritiker Alexej Nawalny
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
59 21.07.2013 13:35goto
von Fritze • Zugriffe: 1963
Deutschlands Beziehungen zu Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Kurt
44 30.12.2013 10:52goto
von DoreHolm • Zugriffe: 1982
USA finanzieren in Rußland die Einhaltung der Menschenrechte, Freie Medien und Demokratie!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
7 15.12.2011 21:54goto
von Diplomkanonier • Zugriffe: 971
NATO - Planung gegen Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
3 16.11.2011 17:05goto
von maxel22 • Zugriffe: 456

Besucher
25 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 2904 Gäste und 155 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557831 Beiträge.

Heute waren 155 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen