#1

Kaserne

in Grenztruppen der DDR 06.01.2013 00:10
von Hans55 | 763 Beiträge

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/polit...teratur/511488/ Ich kann mich nicht erinnern,bei einer Meldung Hauptfeldwebel gesagt zu haben!
Das war doch eine Diensstellung und kein Dienstgrad? Im letzten Halbjahr gab es nur noch den"Spieß"! So kenne ich das noch!


nach oben springen

#2

RE: Kaserne

in Grenztruppen der DDR 06.01.2013 00:36
von student | 89 Beiträge

Ich will mich nicht dafür verbürgen, aber ich glaube der Hauptfeld wurde tatsächlich mit seiner Dienststellung angesprochen. Die war ja an den Kolbenringen zu erkennen. Kann aber auch sein, daß das nur "informelle Gewohnheit" gewesen ist.


nach oben springen

#3

RE: Kaserne

in Grenztruppen der DDR 06.01.2013 13:08
von Annakin | 526 Beiträge

Das war wohl in jeder Kompanie verschieden. Bei uns wurde er nur von den älteren Diensthalbjahren mit Hauptfeld angesprochen, von den jüngeren mit Genosse Dienstgrad.


Gruß Annakin


_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.
nach oben springen

#4

RE: Kaserne

in Grenztruppen der DDR 06.01.2013 13:49
von LO-Fahrer | 607 Beiträge

Offizielle Anrede war Genosse Dienstgrad ( bei uns Stabsoberfähnrich), abseits des Protokolls war die Anrede Hauptfeld üblich und unser Spieß hat sich auch nie darüber beschwert.


nach oben springen

#5

RE: Kaserne

in Grenztruppen der DDR 06.01.2013 13:52
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Damals bei uns in Untersuhl wurde der Spieß (Mutter der Kompanie) mit Genosse Hauptfeldwebel angesprochen.

Innerhalb des Kompanietrupps schon mal mit "Spieß."


MfG
Jawa350
nach oben springen

#6

RE: Kaserne

in Grenztruppen der DDR 06.01.2013 14:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bei uns wurde der Spieß auch mit Hauptfeld-(webel) angesprochen.


nach oben springen

#7

RE: Kaserne

in Grenztruppen der DDR 06.01.2013 15:56
von schulzi | 1.764 Beiträge

hans du hast recht die krähe wurde immer mit genosse fähnrich o. später oberfähnrich angesprochen,im privat bereich wen kein anderer dabei war ,war hauptfeld gang und gebe


nach oben springen

#8

RE: Kaserne

in Grenztruppen der DDR 07.01.2013 08:36
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Unser Spieß war neben dem TA einer der langgedienten Soldaten über 60 und schon allein daher eine Respektsperson, beide wurden mit Dienstgrad Oberfähnrich angesprochen und der Spieß niemals lapidar mit Hauptfeld.
Das hätte uns jungen Spunden nicht zugestanden.


zuletzt bearbeitet 07.01.2013 08:39 | nach oben springen

#9

RE: Kaserne

in Grenztruppen der DDR 07.01.2013 09:52
von StabPL | 456 Beiträge

Der Hauptfeldwebel wurde mit seinem Dienstgrad angesprochen.
Als KC habe ich aber mit den Jahren meinen Hauptfeldwebel dann mit Spieß angesprochen.
StabPL



nach oben springen

#10

RE: Kaserne

in Grenztruppen der DDR 07.01.2013 11:00
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Zitat von Hans55 im Beitrag #1
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/polit...teratur/511488/ Ich kann mich nicht erinnern,bei einer Meldung Hauptfeldwebel gesagt zu haben!
Das war doch eine Diensstellung und kein Dienstgrad? Im letzten Halbjahr gab es nur noch den"Spieß"! So kenne ich das noch!


Ja, so war´s bei uns auch. Egal auf welcher Einheit ich war, der Spieß wurde von Unterstellten mit Genosse Dienstgrad angeredet.
Vom KC konnte man als UvD aber schon mal den Auftrag kriegen "holen sie mir mal den Spieß" oder hören " wo steckt denn der Hauptfeld?".



nach oben springen

#11

RE: Kaserne

in Grenztruppen der DDR 07.01.2013 11:15
von 94 | 10.792 Beiträge

Genauso wie der Alte auch KC genannt wurde, ähm umgekehrt ...
Wenn, dann aber nur Hauptfeld. Die Bezeichnung Hauptfeldwebel war eher ungebräuchlich.

Fällt mir noch eine schöne Andekdote (wieder ?) ein, ich weiß nicht, ob ich's schonemal irgendwo im Forum erzählte, na egal.

Am Nationalfeiertag schlugen ja die Orden wie Bomben ein ... sie trafen meist Unschuldige. Einesjahres bekam nun auch der Hauptfeld die Verdienstmedallie zugeteilt. Stolz stolzierte er mit Orden lang an der Dienstuniform den lieben langen Tag rum. Irgendwann entdeckte er auch die eigentlich immer leere Tafel am Speiseraumeingang 'Der Küchenchef empfielt heute ...'
Jeder, der die ausnahmsweise beschriftete Tafel gelesen hatte, hatte zumindest ein Schmunzeln auf den Lippen. Einige bekammen regelrechte Lachanfälle ... denn da stand mit weißer, unschuldiger Kreide geschrieben 'Orden am Spieß'


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 07.01.2013 11:41 | nach oben springen

#12

RE: Kaserne

in Grenztruppen der DDR 30.01.2013 22:33
von toseda | 9 Beiträge

Was anderes als Genosse Dienstgrad hätte sich unser Spieß nicht gefallen lassen dann wär die Bombe hochgegangen


nach oben springen

#13

RE: Kaserne

in Grenztruppen der DDR 30.01.2013 23:15
von maxhelmut | 614 Beiträge

Hallo Kameraden

>ich sagte immer Hauptfeld
>darauf er,ich habe noch einen Dienstgrad
> jawohl Genosse Fähnrich war dann meine Antwort

Hauptfeld hörst Du wie das Laub fällt,das war unser Spruch auf der GK, als HG 77/II

gruß maxhelmut

>ein Grenzer schläft nicht,er ruht<


nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 77 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1299 Gäste und 103 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558600 Beiträge.

Heute waren 103 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen