#41

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 07.04.2012 19:34
von norddeutscher | 12 Beiträge

Moin Rostocker
das kann sein zu deiner Zeit, aber zu meiner Zeit habe ich das so miterlebt, wie du schreibst hast du 74/75 dort gedient, ich aber erst ab 1987 dort, zwischenzeitlich haben dort bestimmt mehrere Umorganisationen stattgefunden.
Das 3. Grenzbatalion diente am Anfang meiner Dienstzeit auch nur zur Hinterlandsicherung und Verstärkung des 1. und 2. Grenzbattallions, bis zum Ende meiner Dienstzeit wurde alles wieder neu umstruktuiert.
In Schattin war auch nicht nur die 10 Gk. sondern im Nebengebäude auch die Funkaufklärer, aber mit die hatten wir nichts zu tun.
Viele Grüße


nach oben springen

#42

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 07.04.2012 23:50
von Rostocker | 7.728 Beiträge

Zitat von norddeutscher
Moin Rostocker
das kann sein zu deiner Zeit, aber zu meiner Zeit habe ich das so miterlebt, wie du schreibst hast du 74/75 dort gedient, ich aber erst ab 1987 dort, zwischenzeitlich haben dort bestimmt mehrere Umorganisationen stattgefunden.
Das 3. Grenzbatalion diente am Anfang meiner Dienstzeit auch nur zur Hinterlandsicherung und Verstärkung des 1. und 2. Grenzbattallions, bis zum Ende meiner Dienstzeit wurde alles wieder neu umstruktuiert.
In Schattin war auch nicht nur die 10 Gk. sondern im Nebengebäude auch die Funkaufklärer, aber mit die hatten wir nichts zu tun.
Viele Grüße



Ja Norddeutscher--aber zwischenzeitlich gab es im GR6 noch die 3 GB zumindestens 1982 noch.Was noch hinzu kam nach meiner Zeit,war die SIK-in Zarrentin,durch den Autobahnbau bei Lüttow-Valluhn die A 24. Kann mir nicht vorstellen,das das GR6 bis zum Ende keine 3 sichernde GB mehr hatte.--------Oder wir reden einander vorbei.


nach oben springen

#43

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 08.04.2012 15:30
von Häuptling | 77 Beiträge

Zitat von Rostocker


Ja Norddeutscher--aber zwischenzeitlich gab es im GR6 noch die 3 GB zumindestens 1982 noch.Was noch hinzu kam nach meiner Zeit,war die SIK-in Zarrentin,durch den Autobahnbau bei Lüttow-Valluhn die A 24. Kann mir nicht vorstellen,das das GR6 bis zum Ende keine 3 sichernde GB mehr hatte.--------Oder wir reden einander vorbei.


Moin Rostocker,
der Norddeutsche spricht von der Zeit der Kompaniesicherung, da sicherte ein Zug den Abschnitt der GK. Da gab es nur 2 grenzsichernde GB und ein drittes GB zur Unterstützung und Hinterlandsicherung (hier waren auch die SPG-9 und AGS-17).
Ich war z.B. im III.GB in der 11.GK, von 1978-1979. Da gab es noch keine A-24, nur eine alte Autobahnbrücke vor 1945. In Zarrenthin gab es auch keine Sik, aber ein geheintipp für Currywurst. Auch die Wifo nicht zu vergessen.
Das ist das Verständigungsproblem, zu unserer Zeit gab des die Batailonssicherung, da fuhr eine GK raus und Sicherte den Abschnitt eines GB, z.B. des I.GB (Selmsdorf) zw. SiA 1 (Pötenitz) und SiA 4 ABD Herrnburg, oder II.GB (Schattin) von SiA 5 Schattin bis SiA 8 Kneese oder III.GB (Lassahn) von SiA 9 Lassahn bis SiA 12 Leisterförde.
Die einzelnen GK waren: 1.GK:Pötenitz, 2. und 3. GK+SiK: Selmsdorf, 4.GK(Aportin): Palingen, 5. GK Schattin, 6. GK(Hofer): Utecht, 7. GK: Groß Thurow, 8.GK: Kneese, 9. GK:Lassahn, 10.GK: Zarrenthin, 11. GK: Gallin, 12.GK: Leisterförde (am ADW).
Ich hoffe ich war verständlich. Da gab es auch die KC-Führungstellen (I.GB: Gasse Lauen, II.GB: Kiesgrube Schlagsdorf, III.GB R-Straße hinten am GSZ). Alle 3 waren schon 1978/1979 BT-6. Die ZF saßen oft noch im FB-3 (SiA 7, 11 und 12) oder auf einem BT-11 (SiA 2) oder in so ner Hütte, angebaut am BT-11: SiA 6, 9 und 10. Die restlichen ZF saßen auf BT-6.


nach oben springen

#44

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 08.04.2012 23:25
von Rostocker | 7.728 Beiträge

Zitat von Häuptling

Zitat von Rostocker


Ja Norddeutscher--aber zwischenzeitlich gab es im GR6 noch die 3 GB zumindestens 1982 noch.Was noch hinzu kam nach meiner Zeit,war die SIK-in Zarrentin,durch den Autobahnbau bei Lüttow-Valluhn die A 24. Kann mir nicht vorstellen,das das GR6 bis zum Ende keine 3 sichernde GB mehr hatte.--------Oder wir reden einander vorbei.


Moin Rostocker,
der Norddeutsche spricht von der Zeit der Kompaniesicherung, da sicherte ein Zug den Abschnitt der GK. Da gab es nur 2 grenzsichernde GB und ein drittes GB zur Unterstützung und Hinterlandsicherung (hier waren auch die SPG-9 und AGS-17).
Ich war z.B. im III.GB in der 11.GK, von 1978-1979. Da gab es noch keine A-24, nur eine alte Autobahnbrücke vor 1945. In Zarrenthin gab es auch keine Sik, aber ein geheintipp für Currywurst. Auch die Wifo nicht zu vergessen.
Das ist das Verständigungsproblem, zu unserer Zeit gab des die Batailonssicherung, da fuhr eine GK raus und Sicherte den Abschnitt eines GB, z.B. des I.GB (Selmsdorf) zw. SiA 1 (Pötenitz) und SiA 4 ABD Herrnburg, oder II.GB (Schattin) von SiA 5 Schattin bis SiA 8 Kneese oder III.GB (Lassahn) von SiA 9 Lassahn bis SiA 12 Leisterförde.
Die einzelnen GK waren: 1.GK:Pötenitz, 2. und 3. GK+SiK: Selmsdorf, 4.GK(Aportin): Palingen, 5. GK Schattin, 6. GK(Hofer): Utecht, 7. GK: Groß Thurow, 8.GK: Kneese, 9. GK:Lassahn, 10.GK: Zarrenthin, 11. GK: Gallin, 12.GK: Leisterförde (am ADW).
Ich hoffe ich war verständlich. Da gab es auch die KC-Führungstellen (I.GB: Gasse Lauen, II.GB: Kiesgrube Schlagsdorf, III.GB R-Straße hinten am GSZ). Alle 3 waren schon 1978/1979 BT-6. Die ZF saßen oft noch im FB-3 (SiA 7, 11 und 12) oder auf einem BT-11 (SiA 2) oder in so ner Hütte, angebaut am BT-11: SiA 6, 9 und 10. Die restlichen ZF saßen auf BT-6.




Danke Häuptlig--klare Antwort--so wie Du es beschreibst ist es richtig--so kenne ich es aus meinen Erlebnissen.Die alte Autobahnbrücke kenne ich auch noch von 1945 bei Vallun -es war schon der geplante Bauabschnitt der Autobahn Berlin-Hamburg im 3.Reich..Aber auf die Wifo zurück zu kommen--das war ein Postenplatz ,der--der Nahererholung gleich kam.
Meines Wissens gab es die Kompaniesicherung im GR6 1970-72 mir ist das nur bekannt weil ein ehm.Arbeitkollege zu der Zeit in der gleichen GK diente wie ich 2 Jahre später--und das war in Zarrentin.


nach oben springen

#45

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 17.10.2012 03:59
von Schlutup | 4.108 Beiträge

moin moin!

ich suche bilder von der mauer bei dassow. im netz gibt es nur so 5 stück davon.
einmal bei : sv.wikipedia.org und 2 stück von Olga Bandelowa.

gruß schlutup



zuletzt bearbeitet 17.10.2012 04:02 | nach oben springen

#46

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.10.2012 10:11
von Keiler | 14 Beiträge

Im Freigelände des Grenzhus in Schlagsdorf stehen noch 2 Orginalmauerreste von der Dassower Mauer. Habe sie leider nicht fotografiert bei meinem Besuch 2009 dort.


Mai 1977-Oktober Uffz. Schule Perleberg Ausbilldung zum Funktruppführer auf GAS-69 ab Oktober bis April 1980 Funkaufklärung in Selmsdorf.


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.10.2012 10:47
von Rostocker | 7.728 Beiträge

Hatte an der Dassower Mauer als Resi Anfang der 80er 2 bis 4 Mal Dienst schieben müssen.Es war zwischen Dassow und Zarnewenz.Der Postenplatz war zu Einfahrt in den Schutzstreifen. Aber da kann ich kurz noch ne kleine Geschichte erzählen.Zu unseren Aufgaben gehörte auch,Fahrzeuge zu kontrollieren --die aus Dassow raus fuhren und nach Dassow rein.Wir hatte Nachtschicht und plötzlich tauchten in der Ferne zwei Lichter auf.Ich sagte zu meinen Posten,stelle dich auf die Straße und halte die beiden Fahrradfahrer an.Er tat das auch,als die Lichter näher kamen,sagte ich zu ihn--gehe am Straßenrand--das sind keine zwei Radfahrer sondern ein PKW. Das war ein Scheiß Postenplatz und wurde öfters von der Kontrollstreife aufgemischt.Da war nicht viel drin mit Radio hören und Lufti aufblasen.


nach oben springen

#48

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.10.2012 14:03
von Schlutup | 4.108 Beiträge

moin!

kennt einer noch den postenpunkt dicker baum er könnte auch großer baum heißen?

schlutup



nach oben springen

#49

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.06.2013 16:24
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Wenn man sich dieses Bild aus heutiger Sicht betrachtet,lächerlich und albern.
Dabei sprechen wir die selbe sprache und unterscheiden uns in wesentlichen Dingen über haupt nicht.
Trotzdem danke

Zitat von Schlutup im Beitrag #37
hier der bt9


nach oben springen

#50

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2013 14:09
von norddeutscher | 12 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #48
moin!

kennt einer noch den postenpunkt dicker baum er könnte auch großer baum heißen?

schlutup


Kenne ich, Postenpunkt "Dicker Baum" war an der Bundestraße 104, zwischen GÜSTSelmsdorf und dem Dorf Selmsdorf, wo der Wald anfing Richtung Dorf Selmsdorf.

Viele Grüße
Ralf


nach oben springen

#51

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2013 19:55
von Häuptling | 77 Beiträge

Hallo Schlutup,
mir sagt der Postenpunkt "Dicker Baum" auch nix, jedenfalls zu meiner Zeit nicht(1979-1980 und 1982-1984). Ich habe gerade mal überlegt, rechts der GÜSt: FüSt und rotes Haus und links der GÜSt: Gasse Lauen (oder KC-FüSt), Wasserwerk, Schwedenschanze und die Kontrollstreife (StZF o. GF) .... Ich denke es ist die Gasse Lauen gemeint, da wo heute die Strasse B-104 Richtung Kolonnenweg führt.

PS: Die Mauer in Dassow ist erst etwa 1982 gebaut worden incl. Sperrwerk in Dassow.


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2013 20:09
von student | 89 Beiträge

@ Matze66, wir haben weder auf "Marlboro" noch auf anderes "sehnsüchtig" geschaut, und das nicht nur deshalb, weil dieses süßliche Zeugs im Vergleich zu einer F6 schwer zu ertragen war. "Pall Mall", "Kent" und so etwas hat man allenfalls als Pennäler geraucht, um Internationalität zu demonstrieren. Wenn es denn bei freundlichen Tagesgrüßen geblieben ist, war ja alles in Ordnung, auch wenn wir uns ziemlich blöd vorkamen, dazustehen als wären wir taub. Es kam aber auch vor, daß die Kommentare vor allem von Grenztouristen einen ganz anderen Charakter hatten als den freundlichen Tagesgruß. Dann waren wir froh, wenn BGS anwesend war, weil die immer (so kenne ich das jedenfalls) dafür gesorgt haben, daß es zu keiner Eskalation kam, die vielleicht ein drastisches Eingreifen unsererseits erfordert hätte. Ich weiß nicht, ob Karl143 am 17.Juni 1983 vielleicht an der Straße Hornburg war, der damalige Bundestagspräsident Barzel hat einen Kranz niedergelegt, mit großem Bahnhof, und für Augenblicke gab es da so eine kitzlige Situation. Übrigens nicht hervorgerufen durch Grenztouristen, sondern durch ein Pärchen an der Barriere, das von sich behauptete, aus der DDR geflüchtet zu sein. Ansonsten ist man deshalb selbstsicher aufgetreten, weil man der Meinung war, ein perfekt ausgebildeter und jeder Situation gewachsener Soldat zu sein. Solche Dinge wie "Peng" und andere waren nicht deshalb streng untersagt, weil sich jemand hätte erschrecken können, sondern weil der "Peng-Sager" Gefahr lief, größere Nachteile durch die Reaktion darauf in Kauf nehmen zu müssen.


nach oben springen

#53

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2013 20:21
von Rostocker | 7.728 Beiträge

Zitat von Häuptling im Beitrag #51
Hallo Schlutup,
mir sagt der Postenpunkt "Dicker Baum" auch nix, jedenfalls zu meiner Zeit nicht(1979-1980 und 1982-1984). Ich habe gerade mal überlegt, rechts der GÜSt: FüSt und rotes Haus und links der GÜSt: Gasse Lauen (oder KC-FüSt), Wasserwerk, Schwedenschanze und die Kontrollstreife (StZF o. GF) .... Ich denke es ist die Gasse Lauen gemeint, da wo heute die Strasse B-104 Richtung Kolonnenweg führt.

PS: Die Mauer in Dassow ist erst etwa 1982 gebaut worden incl. Sperrwerk in Dassow.


Wasserwerk ist mir irgendwie noch ein Begriff. Aber ich glaube zu wissen oder sage mal,die Mauer bei Dassow gab es schon Mitte 1981. War hin und wieder mal auf den Postenplatz an der Straße zwischen Dassow und Schwanbeck. Wo die Einfahrt zum Schutzstreifen war, dort stand ein Erdbunker.


nach oben springen

#54

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2013 20:24
von student | 89 Beiträge

Zur Kompaniesicherung im GR-6 kann ich noch anfügen, daß man die beiden Arten der Kompaniesicherung unterscheiden muß, nämlich die alte, bei der der Abschnitt einer GK durch den Einsatz geschlossener Züge gesichert wurde, und die neue mit zwei grenzsichernden und einem Bataillon zur Sicherstellung der Grenzsicherung. 1974, als ich Zugführer in der 6.GK (tatsächlich Gerhard Hofert, das wurde hier gelegentlich angezweifelt) wurde, ging man gerade zur Bataillonssicherung über. Im neuen SiA-VIII (8.GK Kneese) gab es damals noch keinen Kolonnenweg, und die Sperre bestand aus einer Pfahlreihe mit drei S-Rollen.


nach oben springen

#55

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2013 20:59
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Ah....Du kennst Kneese? Suppi. Rostocker evtl. auch?

Ich suche Bilder zu Kneese, Grenzverlauf, Schutzstreifen, etc. Kannst Du bitte mal im Kneese Fred schauen?

Mfg Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#56

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2013 21:05
von Häuptling | 77 Beiträge

Ich war von 1978-1979 in der 11.GK, Gallin. Und ich kann nur den den Status des Ausbaues nur bestätigen. SiA-9 hatte schon einen GZ-I, aber das wars, der endete bei Techin... zwischen B-Strasse und SiA- 12 war kein GSZ II.
In der 6. war ich von 1980-1982 StKC....lang lang ists her


nach oben springen

#57

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2013 21:07
von Häuptling | 77 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #55
Ah....Du kennst Kneese? Suppi. Rostocker evtl. auch?

Ich suche Bilder zu Kneese, Grenzverlauf, Schutzstreifen, etc. Kannst Du bitte mal im Kneese Fred schauen?

Mfg Berlin


Frag doch eifach den letzten KC von Kneese, der wohnt noch in der Nähe...


nach oben springen

#58

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2013 21:11
von Häuptling | 77 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #53
Zitat von Häuptling im Beitrag #51
Hallo Schlutup,
mir sagt der Postenpunkt "Dicker Baum" auch nix, jedenfalls zu meiner Zeit nicht(1979-1980 und 1982-1984). Ich habe gerade mal überlegt, rechts der GÜSt: FüSt und rotes Haus und links der GÜSt: Gasse Lauen (oder KC-FüSt), Wasserwerk, Schwedenschanze und die Kontrollstreife (StZF o. GF) .... Ich denke es ist die Gasse Lauen gemeint, da wo heute die Strasse B-104 Richtung Kolonnenweg führt.

PS: Die Mauer in Dassow ist erst etwa 1982 gebaut worden incl. Sperrwerk in Dassow.


Wasserwerk ist mir irgendwie noch ein Begriff. Aber ich glaube zu wissen oder sage mal,die Mauer bei Dassow gab es schon Mitte 1981. War hin und wieder mal auf den Postenplatz an der Straße zwischen Dassow und Schwanbeck. Wo die Einfahrt zum Schutzstreifen war, dort stand ein Erdbunker.



Jedenfalls, als ich wieder ins I.GB kam, 1982, wurde in der Mauer noch gebaut... Da gabs doch den Unfall mit met Ural, welcher Kolonnenwegplatten geladen hatte, der kam aus Ri. Schönberg und ist in den Straßengraben, die Fahrspurplatten haben das Fahrerhaus wegrasiert...


nach oben springen

#59

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2013 21:53
von Rostocker | 7.728 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #55
Ah....Du kennst Kneese? Suppi. Rostocker evtl. auch?

Ich suche Bilder zu Kneese, Grenzverlauf, Schutzstreifen, etc. Kannst Du bitte mal im Kneese Fred schauen?

Mfg Berlin


Kannte Teile des Abschnittes 1 GB-GR 6 nur aus meiner Resi-Zeit von Ende Mai bis Ende August 81.


nach oben springen

#60

RE: Spurensuche an der Grenze zwischen Herrnburg und Lübeck

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2013 21:59
von Häuptling | 77 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #59


Kannte Teile des Abschnittes 1 GB-GR 6 nur aus meiner Resi-Zeit von Ende Mai bis Ende August 81.





Wo warst Du denn: Pötenitz, Selmsdorf oder Palingen??


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gassentore zw. Lauen (Selmsdorf) und Herrnburg
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Schlutup
3 20.10.2013 20:08goto
von Häuptling • Zugriffe: 1371
Schleuser-Tunnel an der Grenze
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Krelle
46 13.10.2011 10:45goto
von GZB1 • Zugriffe: 4850
Grenze zwischen Lübeck-Eichholz und Herrnburg/Mecklenburg
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Krelle
5 01.10.2010 16:14goto
von urboesel • Zugriffe: 3559
Spurensuche an der DDR Grenze bei Stapelburg
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von Angelo
12 02.09.2014 20:41goto
von Holtenauer • Zugriffe: 3582
DDR Spurensuche:Aktuelle Fotos Wildeck Obersuhl-Untersuhl
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von Angelo
5 23.06.2009 10:49goto
von Angelo • Zugriffe: 4475
Der ehemalige DDR Grenzbahnhof in Herrnburg
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
9 20.10.2013 21:52goto
von Krelle • Zugriffe: 9380
Wanderausstellung zur deutsch-deutschen Grenze tourt
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 22.09.2008 15:17goto
von Angelo • Zugriffe: 409
DDR Grenzer auf Spurensuche auf dem Lindenberg
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
0 17.08.2008 12:28goto
von Angelo • Zugriffe: 1116
DDR Grenzer auf Spurensuche - 1. Teil
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
8 21.10.2013 17:44goto
von hundemuchtel 88 0,5 • Zugriffe: 2841

Besucher
27 Mitglieder und 82 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2888 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558500 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen