#41

RE: Gabs in der DDR auch Faxgeräte?

in DDR Zeiten 20.06.2013 01:17
von West_Tourist (gelöscht)
avatar

In Interhotels, Grossbetrieben, Dienststellen auf jeden Fall. Mann konnte zb Interhotels anfaxen, fuer den Fall das man nach 20 uhr kommt usw


nach oben springen

#42

RE: Gabs in der DDR auch Faxgeräte?

in DDR Zeiten 20.06.2013 13:36
von 94 | 10.792 Beiträge

Also das mit den Interhotels ist nun klar, wäre noch die Frage ab wann und ob alle. Aber Grossbetriebe, Dienststellen auf jeden Fall, verwechseln'mer das mit dem Fernschreiber, sprich einer sequenzielle digitale asynchrone Datenübertragung, in Westdeutschland bekannter unter dem Begriff Telex. Fürs analoge Telefax brauchts mMn etwas mehr Bandbreite wie 50 Baud (das reichte einem TTY) und das gaben die DDR-Netze meist seltenst bis nicht her.
Doch die Aussage ... auf jeden Fall läßt mich da etwas mehr Wissen vermuten, welches ich nun fragenderweise mal abschöpfen möchte ...
Welche Einrichtungen sind Dir @Westtourist (oder @West_Tourist, wobei da schreibts Heilbronn nur mit einem n) denn nun genau bekannt? Also außer den I-Hotels. Da horch und guckte man ja schon, das eine ordentliche Leitung geschaltet wurde.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#43

RE: Gabs in der DDR auch Faxgeräte?

in DDR Zeiten 20.06.2013 20:54
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Es gab (Ende der 70er Jahre auf dem Pressefest in Berlin erstmalig gesehen) in der DDR bei der VP ein "Funkbild-System" zur Übermittlung von Fahndungsfotos usw., was so eine Art Fax gewesen sein muß. Kann hier ein VP-Insider weiterhelfen?



nach oben springen

#44

RE: Gabs in der DDR auch Faxgeräte?

in DDR Zeiten 21.06.2013 07:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

[quote=Mike59|Nebenbei, mit dem PC kann man ein Fax schreiben und versenden. Darf wohl nur kein ISDN Modem sein. Wenn ich mich richtig erinnere.

Gruß
[/quote]

Nein. Es wird ja beim Telex sozusagen "Live" geschrieben. Der PC bzw seine Anwendungen nehmen eine Textdatei, oder auch eine Grafikdatei, und die Fax-Emulisierung tut so, als wäre sie ein Fax. Nur das der Umweg der Digitalisierung entfällt.

Die deutschen Bezeichnungen sind hier absolut erklärend.

Der Fernkopierer (Telefax) ist sozusagen ein Kopierer, wo das Druckwerk des Gerätes weit weg steht und über Telefonleitung angeschlossen ist.
Der Fernschreiber (Telex) ist eine Schreibmaschine, wo das Druckwerk oder das Typenrad des Gerätes weit weg steht und über Telefonleitung angeschlossen ist.

Für letzters gab es zumindest früher auch PC-Anwendungen. Die dürften aber den meisten unbekannt sein, da sowas meist nicht kribbelwindowsbunt waren.

Übrigens kann man auch mit ISDN Faxe verschicken, wenn ein Modem emuliert wird. Konnten, die entsprechende Software bzw. Treiber vorrausgesetzt, eigentlich alle Geräte.


nach oben springen

#45

RE: Gabs in der DDR auch Faxgeräte?

in DDR Zeiten 21.06.2013 11:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #9
Faxgeräte kamen auch im Westen erst Ende der 80er Jahre so richtig in Gebrauch. Mir dem grässlichen Thermopapier.
Theo



Das kann ich aus meiner Erinnerung heraus bestätigen: In meiner damaligen Firma haben wir im Januar 78 erstmalig Fax-Geräte eingesetzt: Ein ziemlich klobiger Kasten, in der Größe einem alten Fernschreiber vergleichbar. In dem Gerät war ein Kasten eingebaut, im dem sage und schreibe noch ein komplettes Telefon mit Hörer und Wählscheibe stand. Es gab damals auch noch ein von der Post herausgegebenes, separates und bundesweites Telefonbuch für Fax-Anschlüsse: Ein ziemlich schmaler Band, vergleichbar mit dem Telefonbuch einer kleineren Großstadt.

Ein nicht unbedeutender Hersteller von alkoholfreien Erfrischungsgetränken schickte uns damals vorgedruckte Listen, die nur in wenigen Punkten handschriftlich ergänzt werden mussten. Diese wurden von unserer Zentrale bearbeitet und an die Niederlassungen weiter verteilt. Ich entsinne mich noch, dass wir ziemlich lange mit allen möglichen Schreibgeräten (div. Bleistifte, Kugelschreiber bin hin zum Füller) herumexperimentiert haben, bis wir endlich etwas gefunden hatten, was auch nach dem zweiten Faxen in der Niederlassung noch lesbar ankam.


nach oben springen

#46

RE: Gabs in der DDR auch Faxgeräte?

in DDR Zeiten 21.06.2013 11:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #27


Also ich erwähne es nochmal, mich würde es einfach nur interessieren, ob Jemand zu vorwendlichen Zeiten mit einem Fernkopierer nach CCITT Recommendation T.4 Standardization of Group 3 Facsimile Apparatus for Document Transmission und T.30-Protokoll zu tun hatte?


Mann - Du kannst Fragen fragen....


nach oben springen

#47

RE: Gabs in der DDR auch Faxgeräte?

in DDR Zeiten 21.06.2013 11:58
von Fritze (gelöscht)
avatar

Na siehste @Dandelion ,Du kannst doch ne Menge zum Forum beitragen ! Weiter so !


nach oben springen

#48

RE: Gabs in der DDR auch Faxgeräte?

in DDR Zeiten 21.06.2013 12:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #47
Na siehste @Dandelion ,Du kannst doch ne Menge zum Forum beitragen ! Weiter so !


Das mag ja sein, Fritze, aber der Preis dafür ist hoch: Angefangen bei einem missbilligenden Augenrollen über spitze Kommentare bis hin zu drohend geschwungenen Küchenutensilien lässt mich meine Lebensgefährtin deutlich spüren, was sie von meinen Aktivitäten im Allgemeinen und meinen Meinungen im Besonderen hält.....


nach oben springen

#49

RE: Gabs in der DDR auch Faxgeräte?

in DDR Zeiten 21.06.2013 12:13
von Fritze (gelöscht)
avatar

Der Preis kann schon hoch sein, man muss bereit sein ,ihn zu zahlen ! Ist doch kein Bargeld !


nach oben springen

#50

RE: Gabs in der DDR auch Faxgeräte?

in DDR Zeiten 21.06.2013 12:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Oh, hast Du eine Ahnung, wie subtil, gleichzeitig aber auch brutal die BEM (=besondere erzieherische Maßnahmen) meiner LG sein können: Die reichen vom Servieren meiner totalen Widerstands-und Ablehnungs-Gerichte (wie z.B. Fischstäbchen auf Toast - ich hasse das inbrünstig) über vier Stunden TV-Krimis am Stück ("Du warst heute nicht lieb zu mir, deshalb bekommst Du auch nicht die Fernbedienung") bis hin zu nicht mehr vorgewärmten Pantoffeln und Nachthemden. Von der Blockade meines Lieblingssessels ganz zu schweigen.

Manchmal ist es ganz schön hart, ein Mann zu sein....


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 302 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen