#41

RE: welche Pelzmütze von des ehemaligen DDR Grenztruppen??

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.01.2013 21:32
von jecki09 | 422 Beiträge

Zitat von martinb im Beitrag #39
Ich danke Ihnen allen für Ihre Antworten. Heute gekauft, ein grauen mit Eichenlaubkokarde und am Inneren ordentlich 'Mdl 1866 / 57 gestempelt'. bei künstlichem Licht erscheint es grün (aber ist es nicht), aber mit Licht von außen ist es grau.



Ist die Eichenlaubkokarde aus Alu oder Blech?


martinb hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: welche Pelzmütze von des ehemaligen DDR Grenztruppen??

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.01.2013 22:08
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von jecki09 im Beitrag #41
Zitat von martinb im Beitrag #39
Ich danke Ihnen allen für Ihre Antworten. Heute gekauft, ein grauen mit Eichenlaubkokarde und am Inneren ordentlich 'Mdl 1866 / 57 gestempelt'. bei künstlichem Licht erscheint es grün (aber ist es nicht), aber mit Licht von außen ist es grau.



Ist die Eichenlaubkokarde aus Alu oder Blech?


Alu. Die beiden Draehte mit denen man sie an der Muetze festmacht sind Kupfer.


martinb hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: welche Pelzmütze von des ehemaligen DDR Grenztruppen??

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.01.2013 22:32
von martinb | 22 Beiträge

alu


Holländer, spricht vernünftig Deutsch, aber schriftlich ..... :-( Google translate ist mein Freund.


nach oben springen

#44

RE: welche Pelzmütze von des ehemaligen DDR Grenztruppen??

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.01.2013 11:36
von 94 | 10.792 Beiträge

Könnte sogar zur MdI-Mütze passen?
Eine 'große' Kokarde kostet beim Graul nur 1,50; in der Bucht werden teilweise Phantasiepreise aufgerufen.
http://www.onlinehandel-graul.de/onlineshop/DDR/


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


martinb hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: welche Pelzmütze von des ehemaligen DDR Grenztruppen??

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.01.2013 11:46
von schulzi | 1.766 Beiträge

nicht nur das ,den diestgradwinkel gab es bei der VP nicht sondern sie winkel bedeuteten die dienstjahre , 5 jahre ein winkel weiss ich durch meinen vater nach 25 jahren hatte er 5 winkel


martinb hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: welche Pelzmütze von des ehemaligen DDR Grenztruppen??

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.02.2013 21:46
von Frostbeule | 19 Beiträge

Als Nachtrag: Webpelzmützen schwarz gab es in der NVA. Und zwar mit normaler Bestoffung für Mannschaften und Unteroffiziere Panzer der NVA Landstreitkräfte. Nur bei den "richtigen" PR ausgegeben. Aber auch nicht bei allen, war wohl eine Lagerfrage. Die Panzereinheiten der MSR hatten die Standardvariante in steingrau. Schwarz mit schmutz-/wasserabweisendem Material außen gab es für die gummierte schwarze Putz- und Inst-Uniform der Panzersoldaten, die z. B. am Parktag getragen wurde. Diese Mütze sah die Welt hinter der Kasernenmauer nicht. Beide Ausführungen so getragen ab 60er bis Ende 70er Jahre.

WiMü grün/dunkelgrün gehören zur DDR Forstwirtschaft einschl. Militärforst. Also mit 2blättrigem Eichenlaub oder der NVA/GT-Kokarde dran. So ein Teil suche ich gerade...


martinb hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: welche Pelzmütze von des ehemaligen DDR Grenztruppen??

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.02.2013 23:12
von OlsenWeilrode | 191 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #13
Zitat von utkieker im Beitrag #12
Ich glaube die Rotbannerflotte der Sowjetunion hatte so dunkelblaue BäFo's die waren fast schwarz!

Gruß Hartmut!


dunkelblau, fast schwarz....habe allerdings keine Ahnung, was das für eine Truppe ist.

http://www.glamgalz.com/index.php/miscel...-the-world.html
Theo



Das sind Russenweiber!!! Da ist ALLES möglich...
Man vergleiche auch den wahrscheinlich ironisch (ich weiß, Fremdwörter sind Glückssache) gemeinten Spruch in der Bildunterschrift.
Die angegebene Seite ist überhaupt sehr ansehenswert. Militärpersonal mit Absatzschuhen...

Die Platzpatronen-Düse war bei uns eher klein und unauffällig (und schon gar nicht glänzend) und hatte nur eine kleine Mündungsbohrung, damit der Gasdruck für das Selbstladen ausgereicht hat. Der Waffenuffz. verteilte sie aus einem uralten Stoffsäckchen und achtete persönlich darauf, daß die eigentliche Mündungsdüse, beispielsweise die bei uns selten gesehene Kompensationsdüse, am Reinigungsstab angesteckt wurde. Das Klappern beim Handhaben sollte dringend daran erinnern, zum Grenzdienst (oder zum Gefechtsschießen) wieder zurückzutauschen, weil es sonst der Mumpelspritze -und wahrscheinlich auch dem Schütze und dem Waffenuffz.- nicht gut bekommen wäre!


HG 82/I
Olsen


zuletzt bearbeitet 17.02.2013 23:23 | nach oben springen

#48

RE: welche Pelzmütze von des ehemaligen DDR Grenztruppen??

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.02.2013 23:35
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von OlsenWeilrode im Beitrag #47
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #13
Zitat von utkieker im Beitrag #12
Ich glaube die Rotbannerflotte der Sowjetunion hatte so dunkelblaue BäFo's die waren fast schwarz!

Gruß Hartmut!


dunkelblau, fast schwarz....habe allerdings keine Ahnung, was das für eine Truppe ist.

http://www.glamgalz.com/index.php/miscel...-the-world.html
Theo



Das sind Russenweiber!!! Da ist ALLES möglich...
Man vergleiche auch den wahrscheinlich ironisch (ich weiß, Fremdwörter sind Glückssache) gemeinten Spruch in der Bildunterschrift.
Die angegebene Seite ist überhaupt sehr ansehenswert. Militärpersonal mit Absatzschuhen...

Die Platzpatronen-Düse war bei uns eher klein und unauffällig (und schon gar nicht glänzend) und hatte nur eine kleine Mündungsbohrung, damit der Gasdruck für das Selbstladen ausgereicht hat. Der Waffenuffz. verteilte sie aus einem uralten Stoffsäckchen und achtete persönlich darauf, daß die eigentliche Mündungsdüse, beispielsweise die bei uns selten gesehene Kompensationsdüse, am Reinigungsstab angesteckt wurde. Das Klappern beim Handhaben sollte dringend daran erinnern, zum Grenzdienst (oder zum Gefechtsschießen) wieder zurückzutauschen, weil es sonst der Mumpelspritze -und wahrscheinlich auch dem Schütze und dem Waffenuffz.- nicht gut bekommen wäre!


HG 82/I
Olsen


Da muß ich Dir Recht geben Olsen, was die Sache mit den Platzern betrifft.
Ein Lächeln mit der Waffe in der Hand gabs bei mir nicht.


xxx
zuletzt bearbeitet 17.02.2013 23:35 | nach oben springen

#49

RE: welche Pelzmütze von des ehemaligen DDR Grenztruppen??

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.02.2013 23:49
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von martinb im Beitrag #1
Ich möchte gerne eine Pelzmütze des ehemaligen DDR Grenztruppen kaufen, aber welche Farbe soll ich kaufen? Ich sehe blau, grün und schwarz, aber was ist die richtige?? Und welche pin gehört dazu? Eichenlaub oder nicht u.s.w., u.s.w??




ich hatte damals 'diese' auf im winter !!!



nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1066 Gäste und 100 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558786 Beiträge.

Heute waren 100 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen